+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 56

Thema: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

  1. #21
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    59.244

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    So ist es. Diese BRD ist schon längst zu einer links-faschistoiden Meinungsdiktatur mutiert.

    Nachdem vor Jahren schon die [Links nur für registrierte Nutzer] verboten wurde, kam vor zwei Jahre die [Links nur für registrierte Nutzer] dazu, die aus Büchereien und Kaufhallen verschwand.
    Seit kurzer Zeit jetzt auch die Zeitschrift [Links nur für registrierte Nutzer], der rechte „Tendenzen“ nachgesagt wurden.

    Die Kommunistenblätter [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] sind allerdings, nach wie vor, erhältlich.

    Da sieht doch jeder Polit-Laie sofort, dass wir inzwischen Dank Frau Merkel in einer DDR 2.0 leben.
    Das kann nur sehen und erkennen der sehen und erkennen will. Die Masse der Blödherde kriegt das alles nicht mit.
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von Kikumon
    Registriert seit
    13.02.2015
    Beiträge
    5.876

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Solange keine Werke von Paul Auster verbrannt werden isses mir egal.

    Edit:
    Und Bukowski.
    Und Sarranzin sowie allen Autoren, die gegen den Islam schreiben.
    „Gott ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Dschihad ist unser Weg.
    Der Tod für Gott ist unser nobelster Wunsch."

    (Gründer der Muslimbruderschaft)


  3. #23
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    5.479

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von autochthon Beitrag anzeigen
    Er wird es subjektiv so empfinden.
    Ja, der Triumph des Gefühls über die Fakten. Gerade zu klassisch..

  4. #24
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    24.034

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Ohje. Wo fange ich an? Ich will's mal in zwei Schritten probieren, einmal ganz grundsätzlich und einmal zu deinen angeführten (einer offensichtlichen Märchenwelt entstammenden) Aktenzeichen:

    1. Die Aussage, bestimmte Personengruppen dürften beleidigt werden ist schon deswegen von Grund auf falsch, weil im Strafrecht immer über den einzelnen Fall, niemals darüber hinaus entschieden wird. Nur weil im Einzelnen Mal ein Urteil oder Beschluss dazu ergangen ist, dass etwa ein bestimmter Zeitungsartikel von der Presse- und Meinungsfreiheit gedeckt und daher eine als ehrverletzend erscheinende Aussage über Christen rechtmäßig war, heißt das nicht, dass Christen grundsätzlich herabgewürdigt und beleidigt werden dürften. Das ist sogar gewaltiger Quatsch. Wenn das so wäre, würde eine Handvoll gerichtliche Entscheidungen für immer und ewig ausreichen, um zukünftige Fälle trennscharf zu beurteilen. Die Realität ist aber selbstverständlich eine andere: die Beleidigung bestimmter Menschengruppen beschäftigt Gerichte und Staatsanwaltschaften jedes Jahr unzählige Male, ganz egal wieviele hundert Urteile vorher in vergleichbaren Fällen ergangen sind. Jeder Fall ist anders. Eine Tatsache, die relativ einfach nachzuvollziehen sein müsste..

    2. Diese Fundstellen sind frei erfunden. Eine sehr kurze Recherche hat ergeben, dass sie von einer Website einer in der rechtsextremen Szene beheimateten Hamburger Rechtsanwältin stammen. Zunächst ist schon super seltsam, warum hier Aktenzeichen von staatsanwaltlichen Verfügungen genannt werden: eine Verfügung einer Staatsanwaltschaft ist keine gerichtliche Entscheidung. Selbst wenn diese Verfügungen unbekannten Inhalts tatsächlich existieren würden, wären sie mitnichten irgendein Beleg für Deine These.
    Den angeblichen Beschluss des Landgerichts Köln von 1982 (aktueller ging wohl nicht lol ...) habe ich mal gesucht: auch er existiert nicht. Offensichtlich wird die dreiste Lüge, wenn man die Zeitschrift "Monatsschrift für Deutsches Recht" (MDR), in conreto die zitierte Ausgabe von 1982, heraussucht. Ich habe zufällig einen Zugang zur MDR. Der angeblich unter 1982, 771 abgedruckte Artikel existiert nicht. Es handelt sich um einen alten Artikel aus dem Zivilrecht, auch beginnt er nicht auf Seite 771.

    Wenn das also alles ist, um Deine stumpfe These zu untermauern, dann ist das - soviel Frechheit nehme ich mir jetzt Mal raus - eine ziemlich peinliche und dumpfe Nummer. Aktenzeichen sehen natürlich ungemein seriös aus. Noch dazu, wenn Spruchkörper und Datum angefügt werden. Blöd nur, wenn sie frei erfunden sind. Nächstes Mal könnte man zumindest Mal Aktenzeichen erfinden, die etwas aktueller sind.
    Staatsanwaltliche Verfügungen sind natürlich keine Gerichtsurteile, aber sie sorgen dafür, dass es erst gar keine Urteile gibt.
    So wie in der Einstellung des Verfahrens gegen einen türkischen Elternrat, weil die Staatsanwaltschaft der Meinung ist, das deutsche Volk in seiner Gesamtheit könnte ruhig als "Köterrasse" bezeichnet werden. Volksverhetzung wäre das nicht.

    Aber so wie ich dich als antideutsche Systemmade einschätze, wirst du deren Begründung vollumfänglich unterschreiben.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  5. #25
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    5.479

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Und Sarranzin sowie allen Autoren, die gegen den Islam schreiben.
    Tilo Sarrazin hat mit seinem Buch Millionen verdient. Es ist nach wie vor völlig frei verfügbar, wurde weder zensiert noch verboten. Nach diesem Erfolg hat er noch ein sehr dicken Buch darüber geschrieben, dass man in Deutschland keine Bücher schreiben darf.
    Geändert von Finch (18.09.2020 um 12:18 Uhr)

  6. #26
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    24.034

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Kikumon Beitrag anzeigen
    Und Sarranzin sowie allen Autoren, die gegen den Islam schreiben.
    Antijüdische Literatur gehört natürlich samt und sonders verbrannt, hab ich recht?
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  7. #27
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    5.479

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Staatsanwaltliche Verfügungen sind natürlich keine Gerichtsurteile, aber sie sorgen dafür, dass es erst gar keine Urteile gibt.
    So wie in der Einstellung des Verfahrens gegen einen türkischen Elternrat, weil die Staatsanwaltschaft der Meinung ist, das deutsche Volk in seiner Gesamtheit könnte ruhig als "Köterrasse" bezeichnet werden. Volksverhetzung wäre das nicht.

    Aber so wie ich dich als antideutsche Systemmade einschätze, wirst du deren Begründung vollumfänglich unterschreiben.
    Du und die anderen seid Weltmeister darin, Dinge zu behaupten. Nur mit Belegen: da wird's eng. Füg an die besagte Verfügung. Na los. Disclaimer: erfundene Aktenzeichen und Artikel zählen selbstverständlich nicht.

    Btw finde ich absolut ätzend, dass Du in kaum einen Beitrag ohne Beleidigung auskommst. Ganz ehrlich hier gibt es User, mit denen ich inhaltlich krassere Kontroversen habe, als mit Dir. Nur kommen die ohne Beleidigungen aus.

  8. #28
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.528

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von FranzKonz Beitrag anzeigen
    Was bei Büchern vielleicht noch so einigermaßen nachvollziehbar ist, denn das Aussortieren ist, wenn auch eine schräge, so doch eine Form der inhaltlichen Auseinandersetzung.
    Ich denke da an den Gelegenheitskäufer der zu einer Buchhandlung geht und spontan sich für ein Buch entscheidet, wenn die Buchhandlung sich gegen ein breit gefächertes Sortiment entscheidet und nur Bücher anbietet die ihrer eigenen Philosophie entsprechen, dann hält man dem Kunden etwas vor.

    Tatsächlich geht es allerdings soweit, dass irgend eine Naturkostladenkette die Produkte einer Mühle aus dem Programm genommen hat, weil die politische Einstellung des Mühleneigentümers nicht gefiel.
    Ja Gesinnungsschnüffelei ! Wenn der Betreiber nicht das gleiche Weltbild hat wie man selbst, wirkt sich das negativ auf die Qualität der Produkte aus.

    So ganz nebenbei ein Frage an den Bibliophilen: Es gab vor einigen Jahren mal eine Auseinandersetzung über "Mein Kampf" und das ablaufende Urheberrecht. Inzwischen hört man nichts mehr davon. Gab es zu dem Thema irgendeine gesetzliche Regelung oder ist die Geschichte ganz einfach mangels Nachfrage im Sande verlaufen?
    "Mein Kampf" gibt es als Kommentierte Fassung im Buchladen ! Ich habe es aber noch nie irgendwo im Sortiment gesehen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  9. #29
    Spökenkieker Benutzerbild von Finch
    Registriert seit
    29.03.2011
    Beiträge
    5.479

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    [...]
    "Mein Kampf" gibt es als Kommentierte Fassung im Buchladen ! Ich habe es aber noch nie irgendwo im Sortiment gesehen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Mein Kampf ist ein Paradebeispiel dafür, dass der Staat seine Bevölkerung hemmungslos unterschätzt und sich, von Aktionismus getrieben, schlussendlich ins eigene Bein schießt.
    Die Annahme, eine unkommentierte Fassung dieses Pamphlets würde dazu führen, dass die Menschen massenhaft die "Blut und Boden"-Theorie usw. übernehmen würden, ist an Bescheuertheit nicht zu überbieten.
    Am Ende hat der Staat durch diese unsägliche Debatte und Kommentierung nur eines geschafft: die Mystifizierung dieses Buches. Reife Leistung.

  10. #30
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.528

    Standard AW: Haben wir bald wieder Bücherverbrennungen?

    Zitat Zitat von Finch Beitrag anzeigen
    Mein Kampf ist ein Paradebeispiel dafür, dass der Staat seine Bevölkerung hemmungslos unterschätzt und sich, von Aktionismus getrieben, schlussendlich ins eigene Bein schießt.
    Die Annahme, eine unkommentierte Fassung dieses Pamphlets würde dazu führen, dass die Menschen massenhaft die "Blut und Boden"-Theorie usw. übernehmen würden, ist an Bescheuertheit nicht zu überbieten.
    Am Ende hat der Staat durch diese unsägliche Debatte und Kommentierung nur eines geschafft: die Mystifizierung dieses Buches. Reife Leistung.
    Ich konnte es mir nur als Hörbuch antun und es wird die Leute eigentlich eher abschrecken als anziehen. Er konnte auch nicht wirklich gut schreiben. Eins-Zweimal habe ich gelacht, wenn er von seiner Wiener Studienzeit spricht und verstohlen einen orthodoxen Juden mit Kaftan und Schläfenlocken beobachtet und sich fragt "Ist dies auch ein Jude? So sahen sie in Linz freilich nicht aus".
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Haben wir bald Krieg in Europa ?
    Von black_swan im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 812
    Letzter Beitrag: 20.01.2020, 10:11
  2. Bald haben wir eine zweite Sonne
    Von Alfred Tetzlaff im Forum Einstein, Quarks & Co
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 23.11.2012, 14:21
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2011, 11:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 70

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben