+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 49 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 485

Thema: New Deal - Kriegswirtschaft

  1. #1
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    13.664

    Standard New Deal - Kriegswirtschaft

    Zitat Zitat von erselber Beitrag anzeigen
    New Deal war der Anfang, der Krieg das „große Los“ für die Wirtschaft, Spekulanten, Kriegsgewinnler, also weiter denken.


    China steht auf seiner Liste an erster Stelle, entweder Wirtschaftskrieg, was noch die harmlosestere Form wäre.


    Rückholung der ausgelagerten Produktion in die USA und wenn nicht freiwillig von den Unternehmen dann eben über horrenden Einfuhrsteuern, Zollschikanen (Prüfung auf Plagiate das kann Monate dauern, unentgeltlicher Einzug der Produkte und Vernichtung wird ein Volltreffer und versenkt), Brandmarkung als unamerikanisch, unpatriotisch, kauft nur amerikanisch.
    Wird ein Wirtschaftswunder sonders Gleichen.
    Der new deal hatte nichts mit dem Krieg zu tun. Aber mit sozialen Errungenschaften sehr viel. So wurde die Kinderarbeit abgeschafft und eine Sozialversicherung eingeführt.
    Zum anderen:
    Amerika ist nur widerwillig in den Krieg gezogen. Man war damals sehr isolationistisch. Maßgebliche Teile der US-Industrie mussten sogar zur Zusammenarbeit mit der US-Regierung gezwungen werden.

  2. #2
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    13.664

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Der New Deal hat zwar die Folgen etwas gemindert, aber letztendlich in der Summe seiner Programme die Wirtschaft nicht wirklich belebt. Die Kriegsjahre reduzierten die Arbeitslosigkeit, aber eine Kriegswirtschaft ist ein Sonderfall, und sie fiel nach dem Krieg in sich zusammen. Erst der grosse Bedarf an Konsumgütern nach dem Krieg und der damit verbundene Boom beendeten wirklich die Wirtschaftskrise.
    Genau wie hier auch. Kriegswirtschaft ist alles andere als nachhaltig. Wer eine dauerhaft erfolgreiche Wirtschaft will der braucht Konsumenten und einen Wertschöpfungskreislauf. Mit Panzerbau ist der nicht zu erreichen.

  3. #3
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    13.664

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Völliger Quatsch. Der "New Deal" war ein Rohrkrepierer. Viel Geld für nichts. Die Senkung der Arbeitslosigkeit kam durch den 2. Weltkrieg.
    Arbeitslosigkeit USA
    1933 24,9% New Deal
    1934 21,7%
    1935 20,1%
    1936 16,9%
    1937 14,3%
    1938 19,0% Ende des New Deal

    1939 17,2% 2. Weltkrieg
    1940 14,6%
    1941 9,9%
    1942 4,7%
    1943 1,9%
    1944 1,2%
    1945 1,9%


    Quelle: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die USA traten Ende 1941 in den Krieg ein....defakto 1942.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    15.406

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Die USA traten Ende 1941 in den Krieg ein....defakto 1942.
    Lend & Lease war schon Anfang 1941.
    Libertäre sind Liberasten!

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    4.630

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Der new deal hatte nichts mit dem Krieg zu tun. Aber mit sozialen Errungenschaften sehr viel. So wurde die Kinderarbeit abgeschafft und eine Sozialversicherung eingeführt.
    Zum anderen:
    Amerika ist nur widerwillig in den Krieg gezogen. Man war damals sehr isolationistisch. Maßgebliche Teile der US-Industrie mussten sogar zur Zusammenarbeit mit der US-Regierung gezwungen werden.
    Hab ich nicht gesagt, dass der „New Deal“ der Anfang gewesen ist, aber nur ein Krieg die Folgen der Depression überwinden half.


    Der Widerstand gegen einen Kriegseintritt war nach Pearl Harbour in sich zusammen gebrochen. Die Industrie buhlte geradezu um Rüstungsaufträge und die Rekrutierungsbüros wurden nahezu gestürmt.


    „Hier wird vermutet, dass die US-Regierung sogar Kenntnis von dieser Aktion der Japaner hatte. Sicher nicht den Zeitpunkt kannte aber doch wusste was bevor stand. Diese also wie schon so oft ihre eigenen Landsleute bewusst opferte um einen Kriegsgrund zu finden und Euphorie dafür zu erzeugen.“

    Übrigens die japanische Bevölkerung wurde interniert, weil man dachte, annahm, den Verdacht hegte sie würden kollaborieren spionieren oder sogar Sabotage betreiben.
    Der größte Schuft auch mal Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant."

    Hoffmann von Fallersleben zugeschrieben


  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.712

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Die USA traten Ende 1941 in den Krieg ein....defakto 1942.
    Aufrüstung in den USA ging etwas anders, in den Nationalgarden und im Küstenschutz wurden schon Ende der 30er Jahre vermehrt Fachleute für die Armee ausgebildet. Das waren Piloten zukünftige Offiziere eben alles was eine längere Ausbildung in der Armee benötigt. Die Pläne für Schiffe Flugzeuge Panzer Geschütze lagen bereits in den Schubladen, wenn man von Großkampfschiffen bis zu 10 gleichzeitig auf Kiel legt dann geht die Aufrüstung ganz schnell so war das Prinzip bei allen schweren Waffen oder Flugzeuge.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  7. #7
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    13.664

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Aufrüstung in den USA ging etwas anders, in den Nationalgarden wurden schon Ende der 30er Jahre vermehrt Fachleute für die Armee ausgebildet. Das waren Piloten zukünftige Offiziere eben alles was eine längere Ausbildung in der Armee benötigt. Die Pläne für Schiffe Flugzeuge Panzer Geschütze lagen bereits in den Schubladen, wenn man von Großkampfschiffen bis zu 10 gleichzeitig auf Kiel legt dann geht die Aufrüstung ganz schnell so war das Prinzip bei allen schweren Waffen oder Flugzeuge.
    Nonsens. Es wurde angemessen an einer notwendigen Modernisierung in den 30er Jahren gearbeitet. Aber längst nicht so wie in Nazi-Deutschland.

  8. #8
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.902

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Die USA traten Ende 1941 in den Krieg ein....defakto 1942.
    Quatsch. Die haben ab 1939 Waffen für GB, Frankreich und Russland produziert.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  9. #9
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    13.664

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Quatsch. Die haben ab 1939 Waffen für GB, Frankreich und Russland produziert.
    Bis 1939 nur wenig. Und für Russland gar nicht.
    Bis 1941 gab es auch Frontunternehmen des deutschen Reichs die in den USA tätig waren. Und ein Unternehmen wie DuPont fühlte sich an Abmachungen mit der I.G.Farben gebunden. Dies änderte sich erst mit Pearl Harbour.

  10. #10
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    17.902

    Standard AW: Trump oder Biden? Wer wird der nächste Präsident

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Bis 1939 nur wenig. Und für Russland gar nicht.
    Bis 1941 gab es auch Frontunternehmen des deutschen Reichs die in den USA tätig waren. Und ein Unternehmen wie DuPont fühlte sich an Abmachungen mit der I.G.Farben gebunden. Dies änderte sich erst mit Pearl Harbour.
    Doch, an Russland haben sie auch geliefert.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Der EU - Türkei DEAL
    Von black_swan im Forum Deutschland
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 18:04
  2. Der Deal mit dem Islam (?)
    Von Bruddler im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.10.2015, 21:28
  3. Kriegswirtschaft oder Friedenswirtschaft? Der Iron Mountain Report
    Von Gawen im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2011, 17:49
  4. Der Deal mit dem Teufel
    Von Sheldon im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.03.2010, 23:27
  5. Milliarden-Deal in der Wüste
    Von Esreicht! im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 16:54

Nutzer die den Thread gelesen haben : 113

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben