+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Hauptmann von Köpenick

  1. #21
    Qouwat-e-Akhouwat-e-Awam Benutzerbild von Rumpelstilz
    Registriert seit
    25.10.2013
    Ort
    Lima, Perú
    Beiträge
    11.203

    Standard AW: Hauptmann von Köpenick

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Bis ungefähr 1920 musste das Dienstpersonal im Haushalt eines Arbeitgebers ein Arbeitsbuch führen und wurde von der Polizei überwacht. Der Hausherr hatte auch das Recht sein Personal zu schlagen. Die Dienstboten mussten das über sich ergehen lassen und durften sich nur dann wehren, wenn deren Leben bedroht war.

    Mir scheint, du hast nicht die geringste Ahnung von der Lebenswirklichkeit im Deutschen Kaiserreich, sonst würdest du nicht solch einen Unsinn schreiben.
    Das Leben ist schon etwas facettenreicher, als das man das mit einigen Beispielen belegen kann. Hier einmal etwas von der anderen Seite. Die Kurzbiografie des Bolschewisten Kamo in der dt. Wikipedia ([Links nur für registrierte Nutzer]):

    "Nachdem er auf Anraten eines von Krassin beauftragten Rechtsanwaltes sechs Monate lang eine Geisteskrankheit vorgetäuscht hatte, um der Auslieferung an Russland zu entgehen, wurde er im Mai 1908 in eine Psychiatrie eingewiesen. Nach einem Jahr des Aufenthalts in der Psychiatrie wurde er für „unheilbar psychisch krank“ erklärt, was zur Unmöglichkeit einer strafrechtlichen Verurteilung führte, und zurück nach Berlin gebracht. Im November 1909 erfolgte schließlich die Überführung nach Russland, wo man ihn zunächst in Tiflis inhaftierte und später in eine Nervenheilanstalt überstellte. Von dort konnte er im August 1911 unmittelbar danach fliehen, als man ihm seine Ketten abgenommen hatte, mit denen er immobilisiert war."

    Recht viel Aufwand, finde ich, für einen Terroristen solch eines Schlages:

    "Kamo wurde zu einem der Experten auf dem Gebiet der Waffen- und Sprengstoffherstellung. Mitte des Jahres 1906 reiste er zusammen mit Maxim Litwinow ins Ausland, um ihn bei Erwerb einer großen Ladung Waffen beratend zu unterstützen. In diesen Jahren wurde Kamo zu einem engen Gefolgsmann des jungen Stalin, in dessen Auftrag er zahlreiche Überfälle, Brandstiftungen und Morde beging."

    Also, ich lese da immer nur "Rechtsanwalt", "Psychatrie", "Unmöglichkeit einer strafrechtlichen Verurteilung ", "Nervenheilanstalt", usw. Wenn das Zarenreich und das deutsche Kaiserreich so tumbe Unrechtsstaaten waren , wieso haben sie diesen Terroristen und Mörder nicht einfach abgeknallt?


    Und weiter geht's ...

    "Nach einem weiteren Überfall im Januar 1913 wurde er erneut verhaftet und im März zum Tode verurteilt, anlässlich des dreihundertjährigen Bestehens der Romanow-Dynastie jedoch zu zwanzig Jahren Zwangsarbeit begnadigt, die er ab 1915 in Charkow verbrachte, wo er sich als Näher betätigte. Essad Bey führt hierzu in seiner Stalin-Biographie (1931) aus, dass selbst der Staatsanwalt es für unzulässig hielt, einen Mann wie Kamo, der in seiner dumpfen und tierischen Einfalt seine Mordtaten nicht begriff, hinrichten zu lassen; er legte ein Gnadengesuch für Kamo ein, das vom Gericht befolgt wurde."

    Gnadengesuch gab es auch noch. Man fasst es nicht, aber das Zarenreich war "ein primitiver Unrechtsstaat". Wie war das eigentlich in der BRD mit den Gnadengesuchen von Mahler und Haverbeck?
    "Und wenn wir es nicht mehr erleben werden, Vater, so wissen wir doch eins, dass es die nach uns erleben werden, nicht? Und das ist doch auch ein Trost."
    (aus dem Film 'Heimkehr', 1941)



  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.617

    Standard AW: Hauptmann von Köpenick

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Bis ungefähr 1920 musste das Dienstpersonal im Haushalt eines Arbeitgebers ein Arbeitsbuch führen und wurde von der Polizei überwacht. Der Hausherr hatte auch das Recht sein Personal zu schlagen. Die Dienstboten mussten das über sich ergehen lassen und durften sich nur dann wehren, wenn deren Leben bedroht war.

    Mir scheint, du hast nicht die geringste Ahnung von der Lebenswirklichkeit im Deutschen Kaiserreich, sonst würdest du nicht solch einen Unsinn schreiben.

    Ich habe so ein Arbeitsbuch in natura gesehen, im Arbeitsbuch wurde zum Beispiel bei einem Stellungswechsel von der Polizei bescheinigt das keine strafbaren Handlungen vorliegen, wenn der Arbeitsgeber samt Dienstpersonal länger als 3 Monate sich nicht am Wohnort aufhält (Sommerurlaub) musste man sich bei der Polizei abmelden, das wurde von der Polizei am jeweiligen Aufenthalt dann bestätigt, auch trug der Dienstherr seine Beurteilung über die Dienstleute ein. Alles Dinge die bei einer Bewerbung heute auch wichtig sind.

    Ein schlagender Dienstherr, so einer wäre unter den Dienstleuten bekannt wie ein bunter Hund, durch Mundpropaganda.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.617

    Standard AW: Hauptmann von Köpenick

    Im Film ist eine Episode wie ein Hauptmann der in Zivil eine fürs Militär verbotene Gaststätte aufsuchte, durch einen polizeilichen Zwischenfall wurde das seinen Vorgesetzten bekannt und er bekam die Kündigung, Berufssoldaten bekamen bei dem geringsten Vorfall die Entlassung.

    Heyderich der spätere SS Führer war in der Reichsmarine Leutnant zur See, er war mit 2 Frauen gleichzeitig verlobt und bekam dafür die Entlassung aus der Marine.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.617

    Standard AW: Hauptmann von Köpenick

    Zitat Zitat von Zirrus Beitrag anzeigen
    Alfred Jodl war eine der größten Arschgeigen die das deutsche Volk jemals hervorgebracht hat. Wenn die Alliierten den nicht aufgehängt hätten, dann hätten die Deutschen den für seine Verbrechen mit einem Knüppel totschlagen müssen.
    Jodl wurde 1945 nach Hitler befragt.

    Zitat
    "Ich kenne Hitler überhaupt nicht, seit meinem Amtsantritt im Führerhauptquartier habe ich nicht ein privates Wort mit Hitler gewechselt."

    Jodl und Hitler mochten sich nicht, Jodl sollte auch gegen Paulus ausgetauscht werden.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    38.617

    Standard AW: Hauptmann von Köpenick

    Die USA haben für ihre Bananenkriege ungefähr von 1900 bis 1930 ihre Soldaten aus Haftanstalten und Irrenanstalten rekrutiert.

    Noch heute stellen die Richter in den USA und GB junge Straffällige vor der Wahl ob Knast oder Armee.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  6. #26
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.843

    Standard AW: Hauptmann von Köpenick

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Es zeigt aber auch die Integrität des deutschen Militärs in die Gesellschafft, und mittlerweile schlagen die Hitler Tagebücher den Hauptmann von Köpenick um längen.
    So ist es; Volk und Militär waren im Deutschen Reich (1871 ... 1918) noch eine Einheit.
    Auch 1933 ... 1945 bestand noch eine hohe Affinität zum Soldatenstand.

    Nach dem Anschluss 1990, als der Warschauer Pakt für die Bundeswehr wegfiel – und besonders heute, besteht keine Verbundenheit Volk – Militär mehr.

    Im Gegenteil: Alt-68er, Linke und grüne, vaterlandslose Gesellen haben ganze Arbeit geleistet: Heute wirkt die Bundeswehr wie ein Fremdkörper im täglichen Alltag.
    Sie wurde komplett klein gemacht, bis zur Unkenntlichkeit kaputt gespart und dient heute Washington als willige Hure bei Fremdeinsätzen, um die Interessen der USA weltweit zu unterstützen....

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Gerhart Hauptmann
    Von schlageter im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.11.2019, 08:27
  2. Ämter Schikane in Köpenick
    Von Eridani im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2019, 18:40
  3. Berliner Senat beleidigt Hauptmann von Köpenick
    Von Eridani im Forum Deutschland
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.03.2019, 11:00
  4. Der Hauptmann von Kabul
    Von marc im Forum Krisengebiete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.12.2010, 16:38
  5. Der Hauptmann von Köpenick ...
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.01.2008, 18:19

Nutzer die den Thread gelesen haben : 63

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben