+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Kinderschänder in amerikanischem Gefängnis getötet

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Beiträge
    2.121

    Standard Kinderschänder in amerikanischem Gefängnis getötet

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    SACRAMENTO, Kalifornien - Ein Insasse, der wegen Kindesmissbrauchs zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, wurde am Donnerstag in einem Gefängnis in Nordkalifornien getötet. Sein Zellengenosse gilt als Verdächtiger. ... Der 46-jährige Deandre Austin wurde am Mittwochabend in seiner Zelle im Mule Creek State Prison in Ione südöstlich von Sacramento als nicht ansprechbar befunden und weniger als eine Stunde später für tot erklärt.
    Er verbüßte eine lebenslange Haftstrafe aus Contra Costa County wegen Vergewaltigung, unzüchtigem und laszivem Verhalten mit einem Kind unter 14 Jahren, ständigem sexuellen Missbrauch eines Kindes unter 14 Jahren, Penetration mit einem Fremdkörper mit einem Opfer unter 14 Jahren, oraler Kopulation und Sodomie.
    Sein Zellengenosse Rodney Jordan (29) verbüßt ​​Haftstrafen in Los Angeles County wegen Einbruchs ersten Grades und Raubüberfalls zweiten Grades.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    deutsch
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    archiv
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    auf Ignorier-Liste u.a. amendment ;Grov,ichdarfdas,Brotzeit,Minimalphilosoph

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    1.035

    Standard AW: Kinderschänder in amerikanischem Gefängnis getötet

    Sein Zellengenosse Rodney Jordan (29) verbüßt ​​Haftstrafen in Los Angeles County wegen Einbruchs ersten Grades und Raubüberfalls zweiten Grades.
    Sehr gut! Ein Arschloch tötet ein viel größeres Arschloch.
    Ich glaube, Einbrecher und Räuber werden in den Staaten wesentlich günstiger (für den Steuerzahler) untergebracht als zum Bsp. in der Beuterepublik Deutschland.
    "... das ist die Freiheit eines jeden Deutschen"

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kater
    Registriert seit
    18.01.2012
    Ort
    Rhein-Main-Gebiet
    Beiträge
    6.420

    Standard AW: Kinderschänder in amerikanischem Gefängnis getötet

    Um den ist es echt nicht schade. R.I.H. - Rot in Hell!
    Wie nennt man einen Homosexuellen, der sich von seiner Banklehre über ein Studium, politische Arbeit, einen fetten Job als Pharma-Lobbyist bis in ein Ministeramt kontinuierlich und erfolgreich weiterentwickelt hat? ------------------> Schwuchtel

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    15.12.2011
    Ort
    am Höllenschlund
    Beiträge
    11.508

    Standard AW: Kinderschänder in amerikanischem Gefängnis getötet

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]


    SACRAMENTO, Kalifornien - Ein Insasse, der wegen Kindesmissbrauchs zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, wurde am Donnerstag in einem Gefängnis in Nordkalifornien getötet. Sein Zellengenosse gilt als Verdächtiger. ... Der 46-jährige Deandre Austin wurde am Mittwochabend in seiner Zelle im Mule Creek State Prison in Ione südöstlich von Sacramento als nicht ansprechbar befunden und weniger als eine Stunde später für tot erklärt.
    Er verbüßte eine lebenslange Haftstrafe aus Contra Costa County wegen Vergewaltigung, unzüchtigem und laszivem Verhalten mit einem Kind unter 14 Jahren, ständigem sexuellen Missbrauch eines Kindes unter 14 Jahren, Penetration mit einem Fremdkörper mit einem Opfer unter 14 Jahren, oraler Kopulation und Sodomie.
    Sein Zellengenosse Rodney Jordan (29) verbüßt ​​Haftstrafen in Los Angeles County wegen Einbruchs ersten Grades und Raubüberfalls zweiten Grades.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    deutsch
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    archiv
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Der Tod eines Kinderschänders hinter Gittern spart Steuergelder und senkt die Rückfallquote. Russische Gefängnisse sollen diesbezüglich jedoch "zuverlässiger" sein.

  5. #5
    Plan B Benutzerbild von Affenpriester
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    A - HIER - C
    Beiträge
    40.281

    Standard AW: Kinderschänder in amerikanischem Gefängnis getötet

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Der Tod eines Kinderschänders hinter Gittern spart Steuergelder und senkt die Rückfallquote. Russische Gefängnisse sollen diesbezüglich jedoch "zuverlässiger" sein.
    Richtig, der Raubüberfallmensch sollte vom Arbeitsdienst befreit werden, da er dem Bundesstaat theoretisch viel Geld erspart hat. Praktisch setzen die einen anderen Verurteilten da hin, gespart wird da nix. Aber manchmal ist eine vermeintlich schlechte Tat eine gute und manchmal ist eine vermeintlich gute eine schlechte Tat. Gut und schlecht sind relativ egal ... so egal wie das Leben eines Kinderfickers.
    Ich habe keinen Respekt vor deiner Seele

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Millionen-Steuersünder müssen ins Gefängnis
    Von Pillefiz im Forum GG / Bürgerrechte / §§ / Recht und Gesetz
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 08.02.2012, 19:33
  2. Antworten: 214
    Letzter Beitrag: 09.02.2009, 05:18
  3. Kinderschänder in London verstümmelt und getötet
    Von Nationalix im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 01:18
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.05.2007, 19:04

Nutzer die den Thread gelesen haben : 33

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben