+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 88

Thema: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Die Neue Züricher Zeitung hat gestern einen Artikel über Friedrich Engels gebracht und ich war so erstaunt, daß in dem Artikel hervor trat, daß F. Engels mehr getan hat als K. Marx, der wohl auch nie wirklich gearbeitet hat und
    der immer auf Kosten anderer gelebt hatte.

    Und am Ende hatte er vieles unvollendet gelassen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    friedrich-engels-wo-marx-zoegerte-beseitigte-er-alle-zweifel
    Ich denke aber auch, daß, würden die beiden Leutchen heute leben, sie einiges in ihren Büchern verändern würden.

    Vielleicht, weil der Kapitalismus flexibel ist und weil er sich zu verändern weiß.

    Der apokalyptische Reiter Malthus jage einem Hirngespinst nach! Bei laufend steigender Produktivität verlören die Probleme der Güterknappheit und Verteilungsgerechtigkeit an Bedeutung. Die Ausbeutung von Menschen durch Menschen sowie der Besitzindividualismus stürben ab. Engels, der glühende Fortschrittsoptimist, singt ein Hohelied auf die grossen Erfinder des Industriezeitalters.
    Er beherrscht ein Dutzend Sprachen aktiv und zahlreiche weitere passiv. Als Autodidakt macht er sich auf mehreren Gebieten einen Namen. Er schreibt für Journale weltweit, so auch für die «New York Tribune», die der frisch gegründeten Republikanischen Partei nahesteht und mit ihr die Sklaverei bekämpft. Seine intimen Kenntnisse des Militärwesens tragen ihm den Spitznamen «General» ein.
    Seinem zum Pietismus neigenden Vater, Textilfabrikant in Barmen (heute Wuppertal), missfallen die humanistischen und liberalen Anwandlungen des begabten Schülers. Ein Jahr vor dem Abitur steckt er ihn zur Lehre in die eigene Firma.
    Marx spornt er dazu an, endlich die Bände II und III des «Kapitals» fertigzustellen. Aber die Vollendung des Opus magnum will diesem nicht gelingen. Als Engels nach dem Tod des Freundes 1883 dessen literarischen Nachlass sichtet, muss er erkennen, dass Marx bezüglich einiger Teile seiner gewaltigen Konstruktion Zweifel gekommen sind und er sich festgebissen hatte.

    Engels oblag es, aus dem Berg an Manuskripten und Fragmenten zwei einigermassen kohärente Bände zu formen. Fast zehn Jahre härtester editorischer Arbeit waren nötig, um die Aufgabe zu bewältigen: 1885 erscheint Band II, 1894 Band III des «Kapitals». In Übergängen und Anmerkungen, die er in den Text einfügt, hegt Engels das von Marx gelegentlich gezeigte Zaudern ein, wohl um keine Zweifel an der politischen Mission aufkommen zu lassen.
    Der Artikel läßt darauf hin schließen, daß die Männer, würden sie heute leben, bei vielen Fragen ganz anders gedacht hätten. Sie hätten wohl viele Erkenntnisse umgeschrieben.

    Man könnte jetzt meinen, daß Marx ohne Engels nie hätte diese Bücher schreiben können, denn er hätte arbeiten gehen müssen, um seine Familie zu ernähren. Man kann auch fest stellen, daß der immer hoch gelobte Marx eine zufriedene Familie nicht hinterlassen hat - was die Nachkommen anging. Die heute lebenden Nachkommen haben keine große Bedeutung mehr. Jedenfalls zeigen sie keine großen Werke auf oder sind besonders hervorragend zu bezeichnen.

    Und Engels hatte gar keine Nachkommen. Aber dafür ein reiches Arbeits-bzw. Schaffensleben.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    40.514

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Engels war ein Schabbes Goy und ein Agent Rothschilds.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.145

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Die Neue Züricher Zeitung hat gestern einen Artikel über Friedrich Engels gebracht und ich war so erstaunt, daß in dem Artikel hervor trat, daß F. Engels mehr getan hat als K. Marx, der wohl auch nie wirklich gearbeitet hat und
    der immer auf Kosten anderer gelebt hatte.

    Und am Ende hatte er vieles unvollendet gelassen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Ich denke aber auch, daß, würden die beiden Leutchen heute leben, sie einiges in ihren Büchern verändern würden.

    Vielleicht, weil der Kapitalismus flexibel ist und weil er sich zu verändern weiß.









    Der Artikel läßt darauf hin schließen, daß die Männer, würden sie heute leben, bei vielen Fragen ganz anders gedacht hätten. Sie hätten wohl viele Erkenntnisse umgeschrieben.

    Man könnte jetzt meinen, daß Marx ohne Engels nie hätte diese Bücher schreiben können, denn er hätte arbeiten gehen müssen, um seine Familie zu ernähren. Man kann auch fest stellen, daß der immer hoch gelobte Marx eine zufriedene Familie nicht hinterlassen hat - was die Nachkommen anging. Die heute lebenden Nachkommen haben keine große Bedeutung mehr. Jedenfalls zeigen sie keine großen Werke auf oder sind besonders hervorragend zu bezeichnen.

    Und Engels hatte gar keine Nachkommen. Aber dafür ein reiches Arbeits-bzw. Schaffensleben.
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lies mal!

    Alternativ dazu kannst du dir DAS anhören:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich kenne nur diese Hörfassung, un die war schon sehr interessant - übrigens gelesen von Gysi
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  4. #4
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.896

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Engels war ein typischer Salon-Sozialist, der durch Erbe eine Fabrik in Manchester übernahm. Wenn hunderte Leute für einen arbeiten, kann man natürlich in einer gut geheizten Stube bei einem Gläschen Wein, ganz leicht über Klassenkampf labern.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    40.514

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Lies mal!

    Alternativ dazu kannst du dir DAS anhören:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ich kenne nur diese Hörfassung, un die war schon sehr interessant - übrigens gelesen von Gysi
    Das alles ist ziemlich viel. Werde ich mir aber mal durchblättern bei mehr Zeit. Übrigens, jede Richtung hat unendlich viel Literatur bei der Hand - es wurde viel geschrieben - in Zeiten ohne Fernseher, Computer und anderen elektrischen Sachen :-)

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    9.264

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Zitat Zitat von Tutsi Beitrag anzeigen
    Das alles ist ziemlich viel. Werde ich mir aber mal durchblättern bei mehr Zeit. Übrigens, jede Richtung hat unendlich viel Literatur bei der Hand - es wurde viel geschrieben - in Zeiten ohne Fernseher, Computer und anderen elektrischen Sachen :-)
    Ohne "elektrische Sachen" hätten wir kein HPF.Heute wird mehr geschrieben...als je zuvor.Es wird auch mehr gelesen als je zuvor.Jedes gute Printprodukt hat heute einen wertgleichen Internet-Auftritt.Außerdem kann jeder,der will , alles von JUNGLE WORLD bis zur PREUSSISCHEN ALLGEMEINEN lesen.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  8. #8
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Zitat Zitat von Makkabäus Beitrag anzeigen
    Engels war ein typischer Salon-Sozialist, der durch Erbe eine Fabrik in Manchester übernahm. Wenn hunderte Leute für einen arbeiten, kann man natürlich in einer gut geheizten Stube bei einem Gläschen Wein, ganz leicht über Klassenkampf labern.
    Wenn man die Charaktere beider "Größen" astrologisch betrachtet, kommt Karl Marx schlecht dabei weg. ER hätte durch Studium in Philosophie und - was hatte er noch studiert - ja - Journalismus - für seine Famile gut sorgen können, statt dessen schreibt er in Richtungen, in denen er persönlich nie gearbeitet hat. Den Arzt für seine Kinder konnte er kaum bezahlen - Engels sorgte wenigstens, daß nich alle weg starben.

    Die Armut hat Marx verfolgt und Engels hat nur in die kleinen Löcher gefüllt, für Studium der Töchter, wer brachte da das Geld auf ?

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jupiter und Chiron in den Fischen - das macht weich - er war "Chiron", der Heiler für diese Familie.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Thomas RING dazu: "Wenn das zweite Feld vulgär das 'Haus der Finanzen' heißt, so trifft dies zweifellos die meist erfragte Seite der Auswirkungen. Für den Durchschnitt der Menschen steht Erwerb und Besitz im Mittelpunkt, sofern sich die Sonne in diesem Feld befindet. Die Bedeutung des EIGENTUMS indes besteht nicht in der privaten Finanzlage als solcher, sondern in der sicheren GRUNDLAGE DER EIGENPERSON ..., und was als 'Aneignungstrieb' hierher gehört, hängt ab von der materiellen Lage, in die man hineingeboren ist, der Entwicklungshöhe und manchem anderen. Niemand kann von Karl MARX (Sonne im 2. Feld im Stier) [Links nur für registrierte Nutzer] behaupten, daß er persönlich Reichtümer zu sammeln bestrebt war. Als Student sprang er unbekümmert mit den Mitteln des Vaters um, später, besonders infolge der großzügigen Unterstützung durch Friedrich Engels, regelten sich ihm die materiellen Verhältnisse im ganzen genommen ohne sein Zutun. Dennoch, eben dadurch ermöglicht, kam die Lebensaufgabe zum Vorschein, die im zentralen Punkt seiner Struktur vorgezeichnet lag: die geschichtlichen Vorgänge aus dem Besitz an gesellschaftlichen Produktionsmitteln zu erklären." (1969, 52
    )

    Auch wenn Menschen immer abstreiten, daß Astrologie nicht hinhauen kann, weil sie sich selbst scheinbar nicht kennen, aber kennt man diese Menschen näher, erkennt man, daß sie genau das leben, was ausgesagt wird.

    Macht sich natürlich bestens, wenn man rückwirkend blicken kann.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Engels war ein Schabbes Goy und ein Agent Rothschilds.
    Find`ste das nicht ein bißchen seltsam ?

    Engels war nicht jüdisch. Marx war jüdisch. Wollte aber mit der Religion nichts zu tun haben und hat Religion regelrecht gehaßt.

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Friedrich Engels (200) - besser als Karl Marx ?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Ohne "elektrische Sachen" hätten wir kein HPF.Heute wird mehr geschrieben...als je zuvor.Es wird auch mehr gelesen als je zuvor.Jedes gute Printprodukt hat heute einen wertgleichen Internet-Auftritt.Außerdem kann jeder,der will , alles von JUNGLE WORLD bis zur PREUSSISCHEN ALLGEMEINEN lesen.
    grün:

    Der Inhalt von "Jungle World" hat sich auch verändert. 2002 war es noch möglich, "Allahs Jünger" - die Muslime zu kritisieren. Heute nicht mehr.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    die-bessere-haelfte
    Friedrich Engels 200. Geburtstag
    Die bessere Hälfte

    Er spekulierte an der Börse, nannte sich selbst die »zweite Violine«, war mit einer Arbeiterin verheiratet und wurde von Marx liebevoll »General« genannt: zum 200. Geburtstag von Friedrich Engels.
    Engels fand seine persönliche Aufgabe darin, die eigene Person zurück- und in den Dienst der anderen zu stellen, also Marx das Genie sein zu lassen, selbst nur das Marketing zu übernehmen und den Partner anzutreiben, das gemeinsame Werk zu vollenden.
    Ganz nach Chiron in Fische.

    Er hat das auch gelebt.

    Es kommen neue Leute auf die Welt zu - was sich verändern wird - keine Ahnung.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    eine-kuehl-berechnende-opportunistin
    Darüber hinaus gilt Harris auf manchen Gebieten als ausgesprochene Hardlinerin. Während ihrer Zeit als Generalstaatsanwältin von Kalifornien sorgte sie für die Inhaftierung einiger Eltern schulschwänzender Kinder und setzte gleichfalls drakonische Strafen für andere Täter durch – auch und gerade, wenn diese schwarz waren. Dazu kam die systematische Sabotage der Auszahlung von Entschädigungen an unschuldig Inhaftierte sowie von Bemühungen zur Humanisierung des kalifornischen Strafvollzuges. Und in der Gegenwart drängt sie auf die unnachgiebige juristische Verfolgung des Gründers der Enthüllungsplattform Wiki*Leaks, Julian Assange, der unter anderem Kriegsverbrechen des US-Militärs aufgedeckt hatte.
    Abrupte Kurswechsel
    Letztendlich ist Harris weniger eine Linke als eine kühl berechnende Opportunistin, die versucht, ihre Machtbasis innerhalb der Demokratischen Partei zu verbreitern. Deshalb gibt sie sich links genug, um die Unterstützung des linken Flügels zu bekommen, schert aber auch nicht zu weit in diese Richtung des politischen Spektrums aus, weil das die übrigen Demokraten verprellen würde. Das macht manchmal abrupte Kurswechsel nötig, von denen Harris schon einige absolviert hat. So beispielsweise in der Frage der Krankenversicherung für alle, die sie zunächst zu einer Angelegenheit von Privatunternehmen machen wollte. Man darf also gespannt sein, wozu Kamala Harris aus Karrieregründen noch alles fähig ist.
    Wenn Marx und Engels heute leben würden, was würden sie in ihren Werken umschreiben.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Briefwechsel Marx <-> Engels
    Von Schlummifix im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.08.2015, 20:42
  2. Friedrich-Engels-Denkmal in Wuppertal eingeweiht
    Von Schlummifix im Forum Deutschland
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 18.06.2014, 00:18
  3. Friedrich Engels
    Von Marx im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 06.12.2010, 10:04
  4. Erzbischof Marx an Karl Marx
    Von marc im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.01.2009, 13:35
  5. Marx und Engels zwei Rassisten?
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.12.2006, 09:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 89

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben