+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Alles normal in Europa: Gesuchte Mörder und Verbrecher erhielten Österreicher Pass

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    18.112

    Standard Alles normal in Europa: Gesuchte Mörder und Verbrecher erhielten Österreicher Pass

    Hätte auich England, Deutschland, Italien sein können, wo bestimmt: 100 Tausdend gesuchte Verbrecher, einen EU Pass erhielten

    Nach Massaker im Libanon: Mord-Trio floh vor Todesstrafe nach Wien

    Es war der spektakulärste Raubmord in der Geschichte des Libanons: 1985 überfielen drei Libanesen ein Juweliergeschäft in Beirut. Sie erschossen dabei 5 Menschen. Vor ihrer Verurteilung gelang es ihnen unter mysteriösen Umständen aus dem Gefängnis zu entkommen. Jetzt stellt sich heraus: Die Fünffach-Mörder tauchten auf dem Asylweg in Österreich unter! Sie erschossen einen Juwelier und […]



    Millionenräuber bekamen Staatsbürgerschaft

    Die Täter wurden in ihrer Abwesenheit zum Tode verurteilt, später wurde die Strafe auf lange Haftstrafen und Arbeitsdienst abgemildert. Doch auf die Libanesischen Millionenräuber hatte das Gerichtsurteil keinen Einfluss. Mindestens einer von ihnen soll ein unbehelligtes Leben in Wien führen, alle drei besitzen mittlerweile die österreichische Staatsbürgerschaft, ethnisch betrachtet handelt es sich bei den Männern um Armenier.
    Spur führte nach Wien

    Vor fünf Jahren reiste ein Armenier nach Wien um dort Angehörige zu besuchen. Dort fand er heraus, dass einer der Täter unbehelligt unter einer neuen Identität in Wien lebt. Angehörige der Opfer des spektakulären Raubüberfalls begannen daraufhin zu recherchieren und entdeckten einen der Räuber auf Facebook. Ein anderer Räuber soll bereits vor acht Jahren verstorben sein.

    Weiterlesen:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Fachkräfte: Angela Merkel und Kollegen halt

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.610

    Standard AW: Alles normal in Europa: Gesuchte Mörder und Verbrecher erhielten Österreicher Pass

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Da wollen die bösen Ösis doch tatsächlich ein paar der traumatisierten Kulturbereicherer abschieben.

  3. #3
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.601

    Standard AW: Alles normal in Europa: Gesuchte Mörder und Verbrecher erhielten Österreicher Pass

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Hier mal die Fotos der Mörder. Soweit ich das verstanden habe, hat die ein ordentliches Gericht verurteilt. Also kann man auf schwarze Balken und Alias-Namen verzichten.?

    Sind denn Hratch, Raffi und Panos Nahabedians aus Österreich ausgewiesen worden?
    Der Wochenblick bemerkt so süffisant: Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Wien gegen die Männer wegen Raub und fünffachen Mordes.

    War das Ermittlungsverfahren erfolgreich? Eine Kopie nach Wien zu schicken wird nicht so schwer sein?

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Komödiant
    Registriert seit
    25.03.2020
    Beiträge
    61

    Standard AW: Alles normal in Europa: Gesuchte Mörder und Verbrecher erhielten Österreicher Pass

    Schädlinge können nicht abgeschoben werden, wenn diese einen PCR-Test verweigern:

    Die Pandemie bringt jetzt auch die Abschiebe-Politik der Regierung unter Druck. Wie aus einem internen Aktenvermerk hervorgeht, können nämlich PCR-Tests laut Europäischer Menschenrechtskonvention nur unter Mitwirkung und im Einvernehmen mit dem Betroffenen durchgeführt werden.
    Die Testung würde nämlich einen Eingriff in die „körperliche Integrität“ darstellen. Das Problem dabei: Viele Länder bestehen vor der Einreise auf einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 48 bzw. 72 Stunden ist. Das bedeutet, dass Testverweigerer ihre Heimreise nicht antreten können.

    „Demütigung der eigenen Bevölkerung“
    Und dann? Die Behörde prüft, ob eine Anhaltung in Schubhaft möglich ist. Falls nicht, „so ist die Person aus der Anhaltung zu entlassen“. Sprich: Freiheit statt Abschiebung. „Während ein Corona-Test bei Illegalen einen Eingriff in die körperliche Unversehrtheit darstellt, werden Österreicher gezwungen, einen Test durchzuführen, wenn sie etwa Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder ihren Job behalten wollen. Das ist eine unglaubliche Demütigung der eigenen Bevölkerung“, kritisiert FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz die Gesetzeslage.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Manda, s' isch Zeit

  5. #5
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    26.945

    Standard AW: Alles normal in Europa: Gesuchte Mörder und Verbrecher erhielten Österreicher Pass

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Hätte auich England, Deutschland, Italien sein können, wo bestimmt: 100 Tausdend gesuchte Verbrecher, einen EU Pass erhielten

    Nach Massaker im Libanon: Mord-Trio floh vor Todesstrafe nach Wien

    Es war der spektakulärste Raubmord in der Geschichte des Libanons: 1985 überfielen drei Libanesen ein Juweliergeschäft in Beirut. Sie erschossen dabei 5 Menschen. Vor ihrer Verurteilung gelang es ihnen unter mysteriösen Umständen aus dem Gefängnis zu entkommen. Jetzt stellt sich heraus: Die Fünffach-Mörder tauchten auf dem Asylweg in Österreich unter! Sie erschossen einen Juwelier und […]



    Millionenräuber bekamen Staatsbürgerschaft

    Die Täter wurden in ihrer Abwesenheit zum Tode verurteilt, später wurde die Strafe auf lange Haftstrafen und Arbeitsdienst abgemildert. Doch auf die Libanesischen Millionenräuber hatte das Gerichtsurteil keinen Einfluss. Mindestens einer von ihnen soll ein unbehelligtes Leben in Wien führen, alle drei besitzen mittlerweile die österreichische Staatsbürgerschaft, ethnisch betrachtet handelt es sich bei den Männern um Armenier.
    Spur führte nach Wien

    Vor fünf Jahren reiste ein Armenier nach Wien um dort Angehörige zu besuchen. Dort fand er heraus, dass einer der Täter unbehelligt unter einer neuen Identität in Wien lebt. Angehörige der Opfer des spektakulären Raubüberfalls begannen daraufhin zu recherchieren und entdeckten einen der Räuber auf Facebook. Ein anderer Räuber soll bereits vor acht Jahren verstorben sein.

    Weiterlesen:[Links nur für registrierte Nutzer]

    Fachkräfte: Angela Merkel und Kollegen halt


    Gehört doch alles zur NWO ihren Plänen und ihren Lakaien in Brüssel und Berlin, um die europäischen Völker zu durchmischen und letztendlich alles Native abzuschaffen.

    Dazu eignen sich vorzüglich außereuropäische Kulturen, besonders Afrikanische - und je krimineller, desto besser - umso schneller kann alles Nationale destabilisiert werden.

    Und vorneweg: Unsere Genossin Erika, als treue Erfüllungsgehilfin der US-Ostküste - schließlich hat sie den Job von der Pike auf gelernt....
    Geändert von Eridani (13.03.2021 um 10:59 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 09:06
  2. Nationalstolz:Alles "normal" in der BRD?? Nein - im Gegenteil
    Von Van der Graf Generator im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 20:43
  3. kleine welt - ist alles normal?
    Von ursula im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 13:33
  4. "Alles Mörder und Verbrecher!" - der Tod der Zivilgesellschaft!
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.06.2008, 11:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 30

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben