+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 58

Thema: Die "Außerpolitische Opposition"

  1. #11
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    8.408

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Du tust also immer das exakte Gegenteil von dem, was "die Linken" tun, machst dich also im Grunde in deinen Entscheidungen vollkommen abhängig von denen?
    Das finde ich irgendwie nicht sonderlich männlich.
    Unmännlich ist es eher zu jammern.Die heutigen...ja eigentlich alle Rechten weltweit können immer nur lamentieren,klagen über die Reform-/Revolutionsversuche der Linken...statt selber über notwendige,aktuelle Veränderungen nachzudenken. Und wenn man sich einmal als "sozial" verkauft , kommt kampfbetonter Faschismus(z B.Mussolini) heraus,der im Desaster endet.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  2. #12
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    4.786

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Wieso wollt ihr die APO wieder aufleben lassen?

    Die ist damals schon gescheitert, am Widerstand, Verfolgung der Protagonisten und der Gesinnungsschnüffelei der oder durch die „willfährigen, obrigkeitshörigen, devoten Staatsbüttel“ der Ignoranz und mangelnder Unterstützung des „Schlaf-, Dummmichls“.

    Diese wollten einfach nur aus den verschiedenen Staats-, Regierungs-, Gesellschaftsformen jeweils das gute, positive, erstrebenswerte herausfiltern. Sozusagen als ganz neue, noch nie dagewesene Staats-, Regierungs-, Gesellschaftsform etablieren.
    Lieber Ungeimpft nicht mehr alles machen dürfen,
    als Geimpft nichts mehr machen können.

    Autor: unbekannt

  3. #13

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Du tust also immer das exakte Gegenteil von dem, was "die Linken" tun, machst dich also im Grunde in deinen Entscheidungen vollkommen abhängig von denen?
    Ich persönlich mache das, was ich immer schon gemacht habe, völlig unabhängig von den Linken.

    Es ist doch vielmehr so, dass es die Rechten sind, die ihre "Entscheidungen" von den Linken abhängig machen.
    Deutschland ist links bis auf die Knochen, der gesamte Lamestream ist links. Und der "Widerstand" der Rechten sieht so aus, alles abzulehnen, was die Linken befürworten.
    "Opposition" und "Rebellion" sieht so aus, den ganzen Tag über linke Politik zu jammern, ohne sich für etwas einzusetzen oder selbst etwas zu befürworten.
    Deswegen können die meisten Leute auch nichts mit den Rechten anfangen.

    Die APO macht es ganz anders:
    Man kann eine Opposition zum linken Lamestream sein, man kann Widerstand gegen die Linken leisten und rebellieren, indem man etwas befürwortet. Indem man ganz einfach das befürwortet und lebt, was die Linken ablehnen.
    Das ist aber weniger Politik und mehr ein Lifestyle. Von daher ist es auch für Menschen interessant, die eher unpolitisch sind, aber trotzdem keinen Bock auf den linken Lamestream haben.

    Macht man sich bei seinen Entscheidungen dabei von den Linken abhängig?
    Dazu gucken wir uns einfach mal an, was die Linken eigentlich ablehnen: Das sind grundsätzlich ganz normale und gute Sachen. Sehr oft sind es auch Dinge, die eigentlich völlig unpolitisch sind (das treibt inzwischen sogar die unmöglichsten Blüten).
    Also all das, was die Linken ablehnen, sind Dinge, die ein halbwegs normaler Mensch entweder befürwortet oder denen er zumindest nicht ablehnend gegenüber steht.

    Man kann also all das machen, was man vorher schon gemacht hat.
    Nur mit dem Unterschied, dass man es jetzt ganz bewusst macht, um eine Opposition und Alternative zu den Linken zu sein.
    Außerdem hat diese Form des Widerstandes den Vorteil, dass man das, was man jetzt befürwortet, auch dann noch befürworten wird, wenn es die Linken mal nicht mehr gibt.

  4. #14
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    3.189

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Testosteronum Beitrag anzeigen
    ....


    Es ist ja so, dass die Linken viele Themen angegriffen haben, die eigentlich unpolitisch sind, wie z.B. die Ernährung.
    Die Linken propagieren eine vegane Ernährung.
    Die APO befürwortet eine vernünftige und fleischbetonte Ernährung. Denn Fleisch ist gesund, Fleisch macht stark und männlich.
    ...
    APO klinkt aber auch nicht so griffig.
    Wie wärs mit GVM: Gichtkranke von mogen
    a little party never killed nobody

  5. #15

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Veruschka Beitrag anzeigen
    APO klinkt aber auch nicht so griffig.
    Doch, es klingt griffig genug.

    Zitat Zitat von Veruschka Beitrag anzeigen
    Wie wärs mit GVM: Gichtkranke von mogen
    Sehr gut, Du kritisierst etwas, was ich (und viele andere) befürworten. Und das führt dazu, dass wir diese Sache noch viel mehr befürworten.

    Denn immer, wenn man etwas kritisiert, was ein anderer befürwortet, verstärkt man seine Befürwortung für diese Sache, Person oder was auch immer.
    Denn wenn jemand etwas befürwortet, dann ist ihm das irgendwie wichtig. Und wenn Du das kritisierst, dann empfindet er das als Beleidigung. Was zur Folge hat, dass er dicht macht und Du ihn nicht mehr erreichen kannst.
    Und das Ende vom Lied ist, dass er das, was Du kritisiert hast, hinterher noch viel mehr befürwortet.

    Deswegen bedeutet der APO-Lifestyle ja auch, bestimmte Dinge zu befürworten.
    Wenn die Linken diese Dinge nun kritisieren, verstärkt das die Befürwortung. Also durch die Kritik der Linken kann aus einer anfänglichen Rebellion eine felsenfeste Überzeugung entstehen.

  6. #16
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    3.189

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Testosteronum Beitrag anzeigen
    ....
    Wenn die Linken diese Dinge nun kritisieren, verstärkt das die Befürwortung. Also durch die Kritik der Linken kann aus einer anfänglichen Rebellion eine felsenfeste Überzeugung entstehen.
    Hmmm, aber ich bin überhaupt nicht links.
    Warum ist denn bei dir automatisch jeder links, nur weil er was kritisiert?
    a little party never killed nobody

  7. #17
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    92.504

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Zumal die Linken nicht per se alles falsch machen.
    Gysi & Wagenknecht, diesen beiden könnte ich stundenlang zuhören.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  8. #18
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    53.899

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Zumal die Linken nicht per se alles falsch machen.
    Stimmt. Das Problem dabei ist jedoch, dass in der Politik Theorie und Praxis zwei völlig verschiedene Dinge sind.

    Meinst du, die Linken würden genau das entscheiden, veranlassen und bewirken, wenn sie persönlich die Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung dafür zu tragen hätten?

    Wie sagt doch der alte Spruch so treffend: "Leichter gesagt als getan".

  9. #19

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Veruschka Beitrag anzeigen
    Hmmm, aber ich bin überhaupt nicht links. Warum ist denn bei dir automatisch jeder links, nur weil er was kritisiert?
    Ich sagte nicht, dass Du links bist. Und es ist natürlich auch nicht jeder links, der etwas kritisiert. (Ganz im Gegenteil, auch der Rechten grösste Leidenschaft ist, alles Mögliche zu kritisieren).

    Ich sagte, dass wenn man etwas kritisiert, was ein anderer befürwortet, man dadurch seine Befürwortung verstärkt.
    Lässt sich auch ganz leicht überprüfen:
    Deinem Profil entnehme ich, dass Du ein Beagle-Fan bist. Was würde passieren, wenn ich sagen würde, dass Beagles der grösste Schrott und Beagles-Fans ganz dumme Leute sind?
    Richtig, Du würdest dicht machen und ich könnte Dich nicht mehr erreichen. Mehr noch, Du wärst hinterher ein noch grösserer Beagle-Fan als vorher.

    Und genau dieses Prinzip nutzt die APO aus:
    Jemand befürwortet ganz bewusst die Dinge, die die Linken ablehnen. Zu Anfang vielleicht nur, um ein bisschen gegen den linken Lamestream zu rebellieren.
    Aber wenn die Linken dann das kritisieren, was er befürwortet, verstärkt das seine Befürwortung. So wird dann aus einer anfänglichen Rebellion eine felsenfeste Überzeugung.

  10. #20
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.851

    Standard AW: Die "Außerpolitische Opposition"

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Stimmt. Das Problem dabei ist jedoch, dass in der Politik Theorie und Praxis zwei völlig verschiedene Dinge sind.

    Meinst du, die Linken würden genau das entscheiden, veranlassen und bewirken, wenn sie persönlich die Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung dafür zu tragen hätten?

    Wie sagt doch der alte Spruch so treffend: "Leichter gesagt als getan".
    Natürlich nicht. Die Realität holt so manchen Träumer wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auch in Pakistan spielt die Opposition jetzt "Maidan"
    Von Rumpelstilz im Forum Krisengebiete
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2014, 17:06
  2. Linke entdeckt Faschos in der Ukrainischen "Opposition"-Sehr guter Indy-Artikel
    Von Varg im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.02.2014, 21:54
  3. USA unterstützen islamistische "Opposition" in Syrien
    Von Sprecher im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.04.2011, 22:38
  4. Opposition nennt Union "integrationsfeindlich"
    Von henriof9 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.07.2009, 07:27
  5. Diktator Putin beschimpft RUS opposition als "Schakale"
    Von Petrit_Dibrani im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2007, 19:03

Nutzer die den Thread gelesen haben : 68

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

apo

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

freiheit

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

lifestyle

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

revolution

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

testosteron

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben