+ Auf Thema antworten
Seite 8 von 8 ErsteErste ... 4 5 6 7 8
Zeige Ergebnis 71 bis 75 von 75

Thema: Beerdigung, ob da wohl mit zweierlei Maß gemessen wird?

  1. #71
    Mitglied Benutzerbild von ich58
    Registriert seit
    08.09.2014
    Ort
    Unterwegs
    Beiträge
    3.302

    Standard AW: Beerdigung, ob da wohl mit zweierlei Maß gemessen wird?

    Zitat Zitat von Silencer Beitrag anzeigen
    Recht ist in Deutschland käuflich.
    Hier wieder mal deutlich zu sehen. Wer viel Geld hat kann sich
    das Recht zurecht biegen wie er es braucht.
    2 Millionen für Anwaltshonorare ist schon ein Hammer!
    Die Sekte gehört aufgelöst und der Linksknaller Woelki sofort
    entlassen.
    Da die Gebetsbuden meist zentral gelegen sind, schlage ich eine Verwendung als WC Center vor, hätte auch schon eine Servicekraft dafür.

  2. #72
    Mitglied
    Registriert seit
    14.07.2017
    Beiträge
    1.519

    Standard AW: Beerdigung, ob da wohl mit zweierlei Maß gemessen wird?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Und so kam es, dass man in manchen Kommunen die Erde viele Meter tief abgetragen und durch "unbelastete" Erde ersetzte, damit kein Musel in "kontaminierter" Erde begraben werden musste.
    Ja, und das in der "schönen Schweiz"!
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    04. Mrz 2008 |
    In Luzern (Schweiz) gibt es jetzt auf dem Friedhof Friedental ein Gräberfeld nur für Muslime. Die christliche Erde samt Inhalt wurde im Januar zugunsten der Muslime abgetragen und einfach auf einer Baustelle entsorgt, weil die Muslime schließlich nicht in Frieden neben Christen ruhen können.
    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    Ich kenne mich in der Türkei zwar nicht aus, aber ich nehme mal an, dass es dort bei weitem nicht dieses staatliche Pampern gibt wie hier.

    Also: Weshalb sollten Türken wieder in ihr Herkunftsland zurückgehen? Die wären doch dumm.
    Das haben wir den Amis zu verdanken!

    Diese Pestbeule ist uns von denen eingepflanzt worden.
    Türkische Gastarbeiter kamen nämlich wg. der NATO auf Druck der USA!
    Nach einem Abkommen mit Griechenland 1960 machten die USA Druck, um dem wichtigen NATO-Verbündeten Türkei zu helfen.

    Die Türken waren zu arm, um den Anforderungen an die Nato gerecht zu werden, da mußte die Besatzungszone Trizonesien ran!
    Und auch noch mit Sonderkonditionen. Bis heute werden sämtliche dortige Sippen der ungebetenen Mitfresser krankenversichert, sie holen sich für Bakschisch eine Rechnung vom türkischen Medizinmann und kassieren hier ab.

    Bis 1973 kamen knapp 650 000 Türken nach Deutschland, der Großteil - 80 Prozent - stammte nicht aus dem westlicher geprägten Istanbul sondern aus ländlichen Regionen. Das stand im Gegensatz zur Absprache, nur Arbeiter aus dem europäischen Teil der Türkei anzuwerben. Auch das Rotationsprinzip nach 2 Jahren, wurde sehr schnell aufgegeben. Als größter Einwanderungsmotor sollte sich aber der Familiennachzug erweisen. Entgegen den eigentlichen Plänen, nur unverheiratete Türken ins Land zu lassen und so die Familienbildung in Deutschland zu verhindern. Aber un-dank Brandts und Schmidts konnten die "Gast"arbeiter ab 1974 ihre Familien nachholen. Vor Jahren schon lebten über drei Millionen türkische Staatsbürger in Deutschland, eingebürgerte Türken sind dabei nicht mitgerechnet.

    Und am erschreckendsten ist, dass schon Massen von ihnen in unsere Institutionen eingedrungen sind, in Vereine, Scheinparlamente, Regierungen, Medien, Justiz usw. usf.

    Kein
    Reiner Zufall,
    dass es ohne Gegenwehr nicht mehr lange dauert, bis nur sie das Sagen haben werden.

  3. #73
    Mitglied Benutzerbild von DUNCAN
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    3.226

    Standard AW: Beerdigung, ob da wohl mit zweierlei Maß gemessen wird?

    Zitat Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
    Kein
    Reiner Zufall,
    dass es ohne Gegenwehr nicht mehr lange dauert, bis nur sie das Sagen haben werden.
    Tja, ob sich die BRD-Staatsraison dann ändern wird? Erleben dann Stolz, aufrechtes Gehen und Nationalbewußtsein eine Rennaissance? Wird ein türkisches deutschland mit Unterstützung aus dem Mutterland wieder eine Rolle in der Welt spielen? Werden die letzten Köter dann entsetzt nach Frankreich oder Polen fliehen? Fragen über Fragen......
    a

  4. #74
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.873

    Standard ... ob da wohl mit zweierlei Maß gemessen wird?

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    das deine (ein erheblicher Teil) Oberen ziemlich schlimme Kinderschänder sind, steht aber mittlerweile ausser Frage
    Meinst Du obere Katholen? "Ist das Pferd gestorben, das Du reitest," sagen die Gatschiren, "dann mußt Du absteigen." Und Dein Gaul ist schon so lange tot, daß Du mit ihm zum Himmel stinkst. Krall Dich nicht an vergangene Jahrtausende. Ja, Römer ermordeten Christen, Franken ermordeten Sachsen, Russen ermordeten Juden, Briten ermordeten Buren, Judenbanden von Meyer Lansky und Begin mordeten von Levante bis California ...

    ... und Pfaffen befingerten Meßdiener. Früher. Aber 2019 starben in der BRD laut BKA 1.065 Kinder durch Mißbrauch in befreundeten und eigenen Familien. Christliche Pfaffen, Bischöfe und Ordensleute waren nicht beteiligt: Adrian V. und Sabrina K. stehen nun vor Gericht und sind ebenso wie Jörg I. und Carina V. keine christlichen Ordensleute sondern Atheisten, die mit zweierlei Maß messen, wie die meisten Atheisten.



    Und zu Pädophilen-Lust als Geschäftsmodell schwiegen die Jugendämter lautstark. Sie wollen nicht mal wissen wieviele Kinder 2019 in der BRD ihren Mißbrauch durch pädophile Atheisten überlebten. 1.065 Kinder überlebten ihren Mißbrauch nicht. Zeierlei Maß? Na, hier hat der Zollstock Meter, und in USA wird in Zoll gemessen, aber der Zollstock heißt dort meter. Auch für Atheisten, die feste glauben es gäbe keine Allmacht.
    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Obwohl die Heimat bald nicht mehr ist was sie einmal war.


  5. #75
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    5.804

    Standard AW: Beerdigung, ob da wohl mit zweierlei Maß gemessen wird?

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Ich schreibe es zum x-ten Mal: raus mit diesem Ungeziefer! Man hat nur Scherereien mit diesem Pack!!!!
    Die Demokratie wird zu Grabe getragen. Und die Polizei hält sie hoch.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Mit zweierlei Maß.
    Von kotzfisch im Forum Deutschland
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.05.2014, 22:23
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2012, 10:56
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2007, 17:48
  4. Zweierlei Maß
    Von lupus_maximus im Forum Deutschland
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 19:50

Nutzer die den Thread gelesen haben : 136

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben