+ Auf Thema antworten
Seite 187 von 241 ErsteErste ... 87 137 177 183 184 185 186 187 188 189 190 191 197 237 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.861 bis 1.870 von 2409

Thema: Donald Trump

  1. #1861
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.975

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Selbst hier in Europa und besonders der BRD gab es kaum einen nennenswerten Artikel pro Trump!
    Ob es dafür Gründe gab?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Niemals zuvor wurde ein demokratisch gewählter Präsident der USA so dermaßen medial niedergemacht.
    Nixon?

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Trump pfiff auf Diplomatie, er hat einfach gemacht.
    Moment mal, wie war das gleich ...

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    ... ein demokratisch gewählter Präsident der USA ...
    Eins geht nur.

  2. #1862
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.880

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Ob es dafür Gründe gab?



    Nixon?



    Moment mal, wie war das gleich ...



    Eins geht nur.
    Natürlich gab es Gründe! Die krachende Niederlage die er Hillary Clinton und den Demokraten beschert hat!
    Nixon trat auf Grund der Watergate-Affaire zurück. Wurde jedoch nie so herablassend und ehrabschneidend behandelt wie man es mit Trump machte.
    Dürfen demokratisch gewählte Präsidenten nicht Initiative ergreifen und direkt auf Ergebnis verhandeln? Hierin lag die eigentliche Stärke von Trump! Ergebnisse liefern!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  3. #1863
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    3.507

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das stimmt natürlich. Aber gemessen an der Negativpropaganda ala "die Welt atmet auf", hätte er keine 10% holen dürfen. Ich denke mit dem Amtsenthebungsverfahren - da haben einige Angst dass Trump wieder auf die politische Bühne zurück kehren könnte. Und zwar mit überwältigem Erfolg wenn Biden alles verbockt.
    Propaganda war da generell viel,
    Trump hat ja auch noch mitgemacht,.....mit seinem überwältigten Erdrutschsieg usw.

    Zum anderen Angst das Trump wieder auf die politische Bühne zurückkehrt?

    Eher nein, weil er so schnell gar nicht weg sein wird, er wird noch einige Zeit präsent sein.
    Sein möglicher zukünftiger "Erfolg" dürfte sicher nicht überwältigend sein.
    Dafür bringt er durch seine Art einfach zu viele Menschen gegen sich auf.

    Bei Angst ist es eher DIE, das die Polarisierung weiter geht. Die Polarisierung scheint so das Markenzeichen von ihm zu sein,
    denn auch schon früher z.B. bei " The Apprentice" hat er polarisiert, entweder mochte man ihn oder verabscheute ihn.

    Nur in einer Demokratie, vor allem in einer wie bei den USA, wo die zwei Kammern des Parlamentes
    einzeln oder zusammen oder gegeneinander viel blockieren können, ist Kompromissfähigkeit sehr wichtig.
    Trump hat die Spaltung der Gesellschaft nicht begonnen, aber er hat diese für sich instrumentalisiert.

    Länder werden nun mal nicht dadurch "wieder gross", das intern die Bevölkerung gegeneinander ausgespielt wird,
    sondern das alle an einem Strang ziehen.

  4. #1864
    Aluminiumhändler Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Bikini Bottom
    Beiträge
    5.804

    Standard AW: Trump droht mit neuer Partei

    Zitat Zitat von Flaschengeist Beitrag anzeigen
    Mich als homosexuell & pädophil, hinzustellen weil ich Deinem Trump-Hass nicht folge, hat schon Schmackes. Anstatt sich sachlich mit den Argumenten auseinanderzusetzen, erfolgt eine Kriminalisierung des Gegenüber. Es wird aber nichts an meiner Meinung ändern. Trump wird von allen Mainstream-Medien verteufelt, Biden wird heilig gesprochen. Jeder der diesem Motto nicht folgt, wird gesellschaftlich ausgestossen. Also genau die Vorgehensweise an der du dich hier versuchst. Sachliche Argumente = fehl am Platze.
    Wer mit Begriffen wie Bidenschwanzlutscher um sich wirft, weil jemand seinen Meister Trump nicht mag, braucht sich doch nicht zu beschweren.
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  5. #1865
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    3.344

    Standard AW: Trump droht mit neuer Partei

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Eine reelle Chance hätte so eine Partei schon. Noch aber geht es den Amerikanern nicht dreckig genug, noch ist das Land nicht mit genug Latinos überschwemmt, die den Lebensstandard immer mehr in den Keller ziehen werden. Welche die Kriminalität in den Staaten anfachen und die den Geist der frühen Siedler und Einwanderer immer mehr verändern werden.

    Die USA stehen hier vor dem gleichen Problem, wie Europa vor der Masseneinwanderung aus Afrika.

    Der Denkansatz von Trump war richtig, eine Wohlstandsmauer zu Mexiko zu bauen – das Wohlstandsgefälle zu Latein-Amerika ist nun mal riesig.
    Allein, das beendet derzeit Joe Biden, der neue US-Präsident – und stellt sich damit in eine Reihe mit den links-grünen Romantikern in Deutschland, die ein Schiff nach dem anderen im Mittelmeer chartern, um Europa mit illegalen Armutswanderern aus Afrika zu fluten.....

    Wo bleiben die Kräfte hier und jenseits des Atlantiks, die diesen Wahnsinn endlich beenden?
    Warum sollte uns als Deutsche das überhaupt interessieren, ob Latinos die USA überschwemmen oder nicht?

  6. #1866
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    3.507

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Vier Jahre mediales Trommelfeuer gegen Trump hinterlassen natürlich Spuren und vor allem polarisieren sie! Wenn jemand die amerikanische Nation noch tiefer gespalten hat, war es nicht Trump, sondern die Schlammschlacht gegen ihn!
    Selbst hier in Europa und besonders der BRD gab es kaum einen nennenswerten Artikel pro Trump! Viele gingen sogar weit unter die Gürtellinie und wurden persönlich. Niemals zuvor wurde ein demokratisch gewählter Präsident der USA so dermaßen medial niedergemacht. Natürlich war Trump "anders", kein Politprofi aus einer der alten Elitedynastien! Trump ist ein Businessman ein Dealmaker! Selten wurde über seine mitunter spektakulären Erfolge berichtet. Trump pfiff auf Diplomatie, er hat einfach gemacht.
    Hier in der BRD war er jedoch immer nur die twitternde, blondierte Dumpfbacke! Was für eine Fehleinschätzung!

    4 Jahre mediales Trommelfeuer?

    Trump stand schon seit langem im Focus der Medien. Seit er in NY anfing als Baulöwe aufzutreten, kann man sagen, gibt es eine Hass-Liebe zwischen Trump und den Medien. Er hat auch über die Medien sehr viel Geld gemacht und "Trump" zur Marke erhoben (siehe The Apprentice)

    Und ja die Spaltung der US-Gesellschaft war schon vor Trump als Politiker da, nur es war Trump, der diese Spaltung für sich nutzte.
    Andererseits, Trump kam als Aussenseiter in die Politik, da hat man automatisch "Feinde".
    Wie war oder ist sowas bei uns?
    zu Guttenberg, CSU....abgesägt.
    Schulz, SPD....in den Himmel gehoben.....extremst demontiert und abgesägt.

    Trump polarisierte vor seinem Einstieg in die Politik und demzufolge auch nach seinem Einstieg in die Politik.
    Und Berichte über seine Erfolge???
    Was hatte er für Vorschusslorberren bei Nordkorea, nur als er trotz seines unkonventionellem Handelns doch nicht weiter kam,
    musste er eben auch mit dem "nichts erreichen" leben. Dann kamen die, die es schon immer besser wussten, wieder hervor.
    Nur DAS wusste Trump vorher, das heisst, das er als Präsident zum Erfolg verdammt war.
    Er hatte es ja bei "The Apprentice" erlebt, wie Medien ticken....
    Dumme Sprüche helfen da nicht weiter. Auch persönliche Eitelkeiten nicht.
    (siehe seine Selbstdarstellung vor der UNO oder seine Korrektur des Wetterberichtes)
    Also braucht sich nun keiner zu beschweren.......

  7. #1867
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.975

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Nixon trat auf Grund der Watergate-Affaire zurück. Wurde jedoch nie so herablassend und ehrabschneidend behandelt wie man es mit Trump machte.
    Nixon war ein Gauner, und als solcher wurde er in den Medien auch dargestellt ("Tricky Dick"). Ich jedenfalls kann mich noch ganz gut daran erinnern. Allerdings hat er eine recht gute Außenpolitik gemacht. Und immerhin hat er die Mechanismen und Gremien des demokratischen Systems respektiert und das Weiße Haus anstandslos geräumt, als es unvermeidlich wurde, statt das Gesindel gegen den Kongress aufzupeitschen.

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Dürfen demokratisch gewählte Präsidenten nicht Initiative ergreifen und direkt auf Ergebnis verhandeln? Hierin lag die eigentliche Stärke von Trump! Ergebnisse liefern!
    Das dürfen sie durchaus, aber das bedeutet ja nicht, dass man auf Demokratie pfeift. Immerhin hat bei zwischenstaatlichen Verträgen ja immer noch das Parlement das letzte Wort.

  8. #1868
    Aluminiumhändler Benutzerbild von Lord Laiken
    Registriert seit
    12.04.2019
    Ort
    Bikini Bottom
    Beiträge
    5.804

    Standard AW: Trump droht mit neuer Partei

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Eine reelle Chance hätte so eine Partei schon. Noch aber geht es den Amerikanern nicht dreckig genug, noch ist das Land nicht mit genug Latinos überschwemmt, die den Lebensstandard immer mehr in den Keller ziehen werden. Welche die Kriminalität in den Staaten anfachen und die den Geist der frühen Siedler und Einwanderer immer mehr verändern werden.

    Die USA stehen hier vor dem gleichen Problem, wie Europa vor der Masseneinwanderung aus Afrika.

    Der Denkansatz von Trump war richtig, eine Wohlstandsmauer zu Mexiko zu bauen – das Wohlstandsgefälle zu Latein-Amerika ist nun mal riesig.
    Allein, das beendet derzeit Joe Biden, der neue US-Präsident – und stellt sich damit in eine Reihe mit den links-grünen Romantikern in Deutschland, die ein Schiff nach dem anderen im Mittelmeer chartern, um Europa mit illegalen Armutswanderern aus Afrika zu fluten.....

    Wo bleiben die Kräfte hier und jenseits des Atlantiks, die diesen Wahnsinn endlich beenden?

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Lateinamerikanische Armutswanderer auf der Flucht in die USA



    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Afrikanische Armutswanderer an der spanischen Exklave [Links nur für registrierte Nutzer] in Nordafrika
    Biden läßt die doch gar nicht rein. Gut, er baut die Mauer nicht fertig, setzt aber auf elektronische Maßnahmen. Und die Latinos strömen ja gar nicht ins Land, sie machen einfach mehr Kinder als die Karens, die halt keine wollen. Fakt ist ja auch, daß mehr nach Mexiko auswandern, als andersherum.
    Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen https://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic137301_1.gif

  9. #1869
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.880

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Nixon war ein Gauner, und als solcher wurde er in den Medien auch dargestellt ("Tricky Dick"). Ich jedenfalls kann mich noch ganz gut daran erinnern. Allerdings hat er eine recht gute Außenpolitik gemacht. Und immerhin hat er die Mechanismen und Gremien des demokratischen Systems respektiert und das Weiße Haus anstandslos geräumt, als es unvermeidlich wurde, statt das Gesindel gegen den Kongress aufzupeitschen.



    Das dürfen sie durchaus, aber das bedeutet ja nicht, dass man auf Demokratie pfeift. Immerhin hat bei zwischenstaatlichen Verträgen ja immer noch das Parlement das letzte Wort.
    Ja, so wie unseres!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  10. #1870
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.880

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Das stimmt natürlich. Aber gemessen an der Negativpropaganda ala "die Welt atmet auf", hätte er keine 10% holen dürfen. Ich denke mit dem Amtsenthebungsverfahren - da haben einige Angst dass Trump wieder auf die politische Bühne zurück kehren könnte. Und zwar mit überwältigem Erfolg wenn Biden alles verbockt.
    Letztens hab ich in der Presse gelesen, "Es wird wieder gelacht im Weißen Haus".......
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Why I Like US-President Donald Trump
    Von WikingerWolf im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.04.2018, 15:26
  2. Ein Donald Trump in Deutschland
    Von Der Wirtschaftslibertarist im Forum Deutschland
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 21.02.2017, 00:00
  3. Donald Trump for PRÄSIDENT !
    Von cornjung im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.01.2017, 02:59
  4. Attentat auf Donald Trump
    Von black_swan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.07.2016, 05:09
  5. Der Donald Trump Insult Generator / Der Donald Trump Beleidigungsgenerator
    Von Bergischer Löwe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 09:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 170

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben