+ Auf Thema antworten
Seite 186 von 243 ErsteErste ... 86 136 176 182 183 184 185 186 187 188 189 190 196 236 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1.851 bis 1.860 von 2429

Thema: Donald Trump

  1. #1851
    Mitglied Benutzerbild von der Karl
    Registriert seit
    20.12.2016
    Ort
    Highdelberg
    Beiträge
    4.071

    Standard AW: Trump ist raus!

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    geistig so seicht wie eine verdunstende wasserpfütze auf der straße.

  2. #1852
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    7.981

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Nicht ganz, sie hätten die Klagen früher einreichen müssen.
    Wann denn? Während seiner Amtszeit war er doch immun.

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Es ging um eine mögliche Benachteiligung. Da Trump nicht mehr im Amt ist, ist auch diese Benachteiligung nicht mehr möglich, und hat wohl auch niemals stattgefunden.
    Das eine ist klar, aber das andere wäre zu beweisen.

  3. #1853
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    16.690

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von GSch Beitrag anzeigen
    Wann denn? Während seiner Amtszeit war er doch immun.
    Meines Wissens gingen die Klagen gegen spezielle Hotels von Trumps Firma in DC und Maryland, und nicht gegen Trump selbst. Sie liefen auch schon zu Zeiten seiner Präsidentschaft.


    Das eine ist klar, aber das andere wäre zu beweisen.
    Ja, aber dazu bedarf es einer anderen Form der Klage, es reicht nicht, dass Trump gleichzeitig Präsident war, und diesen Firmen vorstand. Man muss einen konkreten Schaden nachweisen. Der mögliche Interessenkonflikt ist ja durch die Abwahl Trumps behoben.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #1854
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.886

    Standard AW: Trump ist raus!

    Klares Signal im Amtsenthebungs-Prozess
    Republikaner gegen Trumps Verurteilung


    Nur 5 konservative Senatoren stimmten mit Demokraten


    „Das ist eines der wenigen Male in Washington, bei denen eine Niederlage tatsächlich ein Sieg ist“, sagte der republikanische Senator Rand Paul (58, Kentucky), der die Einstellung des Verfahrens beantragt hatte. „45 Stimmen bedeuten, dass der Impeachment-Prozess bereits zu Beginn tot ist.“
    ###

    Der Grund liegt auf der Hand: Trump hatte - trotz seiner Niederlage gegen Joe Biden - bei den Präsidentschaftswahlen fast 75 Millionen Stimmen. Das waren knapp 6 Millionen Stimmen mehr als bei dem bisherigen Rekord von Barack Obama (59) im Jahre 2008 bei dessen Erdrutsch-Sieg gegen den damaligen Senator John McCain!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

  5. #1855
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.493

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Bolle Beitrag anzeigen
    Klares Signal im Amtsenthebungs-Prozess
    Republikaner gegen Trumps Verurteilung


    Nur 5 konservative Senatoren stimmten mit Demokraten


    „Das ist eines der wenigen Male in Washington, bei denen eine Niederlage tatsächlich ein Sieg ist“, sagte der republikanische Senator Rand Paul (58, Kentucky), der die Einstellung des Verfahrens beantragt hatte. „45 Stimmen bedeuten, dass der Impeachment-Prozess bereits zu Beginn tot ist.“
    ###

    Der Grund liegt auf der Hand: Trump hatte - trotz seiner Niederlage gegen Joe Biden - bei den Präsidentschaftswahlen fast 75 Millionen Stimmen. Das waren knapp 6 Millionen Stimmen mehr als bei dem bisherigen Rekord von Barack Obama (59) im Jahre 2008 bei dessen Erdrutsch-Sieg gegen den damaligen Senator John McCain!

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da bin ich aber mal gespannt was sich die Demokraten nun einfallen lassen.

  6. #1856
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    3.509

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Da bin ich aber mal gespannt was sich die Demokraten nun einfallen lassen.

    Die Demokraten sind da nicht das Problem.
    Die Republikaner müssen sich überlegen, wie sie mit Trump weiter umgehen wollen.
    Hier mal eine Meinung vom 25.1.

    "Analyse zur Zukunft der Republikaner

    Der Altpräsident ist zur toxischen Altlast geworden.

    Man sollte nicht darauf wetten, dass sich 17 mutige Republikaner finden, die Donald Trump verurteilen. Die Partei hat sich an ihn gekettet. Den Preis dafür wird sie noch lange bezahlen."

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #1857
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.493

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Die Demokraten sind da nicht das Problem.
    Die Republikaner müssen sich überlegen, wie sie mit Trump weiter umgehen wollen.
    Hier mal eine Meinung vom 25.1.

    "Analyse zur Zukunft der Republikaner

    Der Altpräsident ist zur toxischen Altlast geworden.

    Man sollte nicht darauf wetten, dass sich 17 mutige Republikaner finden, die Donald Trump verurteilen. Die Partei hat sich an ihn gekettet. Den Preis dafür wird sie noch lange bezahlen."

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dafür dass Trump ja soooo Scheiße ist, hat er doch ein sensationelles Ergebnis eingefahren.
    Und genau die Demokraten sind das Problem. Trump ist raus aus dem weißen Haus. Das was die jetzt machen ist nichts anderes als Rachegelüste oder so.Nachtreten. Und zwar mit dem härtesten Mittel - dass ihm jeglicher Schutz verweigert werden könnte.

  8. #1858
    Mitglied
    Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    3.509

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Dafür dass Trump ja soooo Scheiße ist, hat er doch ein sensationelles Ergebnis eingefahren.
    Und genau die Demokraten sind das Problem. Trump ist raus aus dem weißen Haus. Das was die jetzt machen ist nichts anderes als Rachegelüste oder so.Nachtreten. Und zwar mit dem härtesten Mittel - dass ihm jeglicher Schutz verweigert werden könnte.

    Das mit der Stimmenzahl muss man immer im Gesamtzusammenhang sehen.
    Auch Biden hat weit weit mehr Stimmen bekommen als Obama, oder Clinton oder ......,
    damit relativiert sich Trumps Stimmenanzahl, weil im Gesamten hatte Trump,
    bezogen auf die Wahlbeteiligung, weniger Stimmen.
    Das hatte er gegen Clinton auch schon, nur da kam ihm die Verteilung entsp. den Bundesstaaten entgegen,
    was nun nicht mehr so war.



    Aus der zitierten Betrachtung ist demzufolge ein Passus interessant:

    "Trump war zwar erfolgreich darin, Wähler für sich und die Republikaner zu mobilisieren. Aber er war noch erfolgreicher darin, Wähler gegen sich und für die Demokraten zu mobilisieren. 2018 haben die Republikaner deswegen ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren, 2020 das Weisse Haus und den Senat.

    Es gibt sehr viele amerikanische Wähler, die Trump geradezu verfallen sind. Das wird so bleiben. Aber es gibt nicht genügend von diesen Wählern, um der Republikanischen Partei in künftigen Wahlen Mehrheiten zu sichern. Wenn im Wahlkampf der Name Donald Trump fällt, schreckt das inzwischen mehr Menschen ab, als es Menschen anzieht."




    Es geht grundsätzlich um das Gewinnen bei Wahlen.
    Trump hat zwar "seine Wähler", aber noch mehr Wähler gegen sich.

  9. #1859
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    64.493

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Das mit der Stimmenzahl muss man immer im Gesamtzusammenhang sehen.
    Auch Biden hat weit weit mehr Stimmen bekommen als Obama, oder Clinton oder ......,
    damit relativiert sich Trumps Stimmenanzahl, weil im Gesamten hatte Trump,
    bezogen auf die Wahlbeteiligung, weniger Stimmen.
    Das hatte er gegen Clinton auch schon, nur da kam ihm die Verteilung entsp. den Bundesstaaten entgegen,
    was nun nicht mehr so war.



    Aus der zitierten Betrachtung ist demzufolge ein Passus interessant:

    "Trump war zwar erfolgreich darin, Wähler für sich und die Republikaner zu mobilisieren. Aber er war noch erfolgreicher darin, Wähler gegen sich und für die Demokraten zu mobilisieren. 2018 haben die Republikaner deswegen ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren, 2020 das Weisse Haus und den Senat.

    Es gibt sehr viele amerikanische Wähler, die Trump geradezu verfallen sind. Das wird so bleiben. Aber es gibt nicht genügend von diesen Wählern, um der Republikanischen Partei in künftigen Wahlen Mehrheiten zu sichern. Wenn im Wahlkampf der Name Donald Trump fällt, schreckt das inzwischen mehr Menschen ab, als es Menschen anzieht."




    Es geht grundsätzlich um das Gewinnen bei Wahlen.
    Trump hat zwar "seine Wähler", aber noch mehr Wähler gegen sich.
    Das stimmt natürlich. Aber gemessen an der Negativpropaganda ala "die Welt atmet auf", hätte er keine 10% holen dürfen. Ich denke mit dem Amtsenthebungsverfahren - da haben einige Angst dass Trump wieder auf die politische Bühne zurück kehren könnte. Und zwar mit überwältigem Erfolg wenn Biden alles verbockt.

  10. #1860
    „Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“ Benutzerbild von Bolle
    Registriert seit
    17.07.2014
    Beiträge
    25.886

    Standard AW: Trump ist raus!

    Zitat Zitat von Larry Plotter Beitrag anzeigen
    Das mit der Stimmenzahl muss man immer im Gesamtzusammenhang sehen.
    Auch Biden hat weit weit mehr Stimmen bekommen als Obama, oder Clinton oder ......,
    damit relativiert sich Trumps Stimmenanzahl, weil im Gesamten hatte Trump,
    bezogen auf die Wahlbeteiligung, weniger Stimmen.
    Das hatte er gegen Clinton auch schon, nur da kam ihm die Verteilung entsp. den Bundesstaaten entgegen,
    was nun nicht mehr so war.



    Aus der zitierten Betrachtung ist demzufolge ein Passus interessant:

    "Trump war zwar erfolgreich darin, Wähler für sich und die Republikaner zu mobilisieren. Aber er war noch erfolgreicher darin, Wähler gegen sich und für die Demokraten zu mobilisieren. 2018 haben die Republikaner deswegen ihre Mehrheit im Repräsentantenhaus verloren, 2020 das Weisse Haus und den Senat.

    Es gibt sehr viele amerikanische Wähler, die Trump geradezu verfallen sind. Das wird so bleiben. Aber es gibt nicht genügend von diesen Wählern, um der Republikanischen Partei in künftigen Wahlen Mehrheiten zu sichern. Wenn im Wahlkampf der Name Donald Trump fällt, schreckt das inzwischen mehr Menschen ab, als es Menschen anzieht."




    Es geht grundsätzlich um das Gewinnen bei Wahlen.
    Trump hat zwar "seine Wähler", aber noch mehr Wähler gegen sich.
    Vier Jahre mediales Trommelfeuer gegen Trump hinterlassen natürlich Spuren und vor allem polarisieren sie! Wenn jemand die amerikanische Nation noch tiefer gespalten hat, war es nicht Trump, sondern die Schlammschlacht gegen ihn!
    Selbst hier in Europa und besonders der BRD gab es kaum einen nennenswerten Artikel pro Trump! Viele gingen sogar weit unter die Gürtellinie und wurden persönlich. Niemals zuvor wurde ein demokratisch gewählter Präsident der USA so dermaßen medial niedergemacht. Natürlich war Trump "anders", kein Politprofi aus einer der alten Elitedynastien! Trump ist ein Businessman ein Dealmaker! Selten wurde über seine mitunter spektakulären Erfolge berichtet. Trump pfiff auf Diplomatie, er hat einfach gemacht.
    Hier in der BRD war er jedoch immer nur die twitternde, blondierte Dumpfbacke! Was für eine Fehleinschätzung!
    "Politiker und Journalisten. Das sind beides Kategorien von Menschen, denen gegenüber größte Vorsicht geboten ist: Denn beide reichen vom Beinahe-Staatsmann zu Beinahe-Verbrechern. Und der Durchschnitt bleibt Durchschnitt."

    Helmut Schmidt In einer Rede vor Studenten in Freiburg, 1995

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 1)

  1. Postkarte

Ähnliche Themen

  1. Why I Like US-President Donald Trump
    Von WikingerWolf im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 29.04.2018, 15:26
  2. Ein Donald Trump in Deutschland
    Von Der Wirtschaftslibertarist im Forum Deutschland
    Antworten: 243
    Letzter Beitrag: 21.02.2017, 00:00
  3. Donald Trump for PRÄSIDENT !
    Von cornjung im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 19.01.2017, 02:59
  4. Attentat auf Donald Trump
    Von black_swan im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 05.07.2016, 05:09
  5. Der Donald Trump Insult Generator / Der Donald Trump Beleidigungsgenerator
    Von Bergischer Löwe im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.12.2015, 09:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 171

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben