+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 22 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 219

Thema: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

  1. #21
    forward ever Benutzerbild von Lichtblau
    Registriert seit
    14.02.2007
    Ort
    soviet solar system
    Beiträge
    18.241

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Gottfried Beitrag anzeigen
    Leute, mir geht es akut seit einigen Tagen sehr schlecht. Ich habe durch lang anhaltendes Grübeln die Vergangenheit aufgearbeitet und habe plötzlich extreme Flashbacks über meine Schulzeit und Jugendschwarm. Ich fühle mich direkt in diese Zeit vor zwei Jahrzehnten versetzt und erlebe ein extremes Verliebtheitsgefühl und Liebeskummer. Ich beobachte auch Denkstörungen und Apathie bei mir. Ich weiß nicht, was ich machen kann, damit das verschwindet, denn die Isolation bietet ja beste Voraussetzungen für weitere zermarternde Grübeleien.Wer kann mir einen Tipp geben?
    Einige Tage? Ist ne Phase, ignorieren und gut ist.
    backward never.

    ignore: Lichtblau

  2. #22
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    53.496

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Midlife Crisis.
    Hilfe: Konfrontationstherapie. Schau mal ob du Deinem Jugendschwarm begegnen kannst.
    Hatte ich auch mal. Instant healing effect.
    Und natürlich Schwabenpowers tip. Nur mag ich keine Zigarren.
    Single malt.
    Und die alte Schnepfe auftreiben.
    Danach besorgst Du es Dir lieber selbst.

  3. #23
    Anarchokapitalist Benutzerbild von Gottfried
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    8.392

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Smoker Beitrag anzeigen
    Dann geh eben raus aus der Isolation
    Das geht ja nicht wegen Corona. Mit Mundschutz und Abstand habe ich keine Lust.
    Deutschland ist scheiße - und ihr seid die Beweise.


  4. #24
    Anarchokapitalist Benutzerbild von Gottfried
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    8.392

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Midlife Crisis.
    Hilfe: Konfrontationstherapie. Schau mal ob du Deinem Jugendschwarm begegnen kannst.
    Hatte ich auch mal. Instant healing effect.
    Und natürlich Schwabenpowers tip. Nur mag ich keine Zigarren.
    Ich habe sie vermutlich vor 3-4 Jahren in der Bahn getroffen. Ich hab sie erst nicht erkannt und saß ihr direkt gegenüber. Aber sie starrte nur gebannt 25 Min. auf ihr Handy. Das Verhalten fiel mir. auf und nach und nach erkannte ich sie. Sie hat sich verändert. Ist bei Frauen normal. Da sie extrem angespannt (Mundwinkel theatralisch verzogen) war und ich damals in einer Beziehung war, habe ich sie nicht angesprochen. Schwerer Fehler aus heutiger Sicht.
    Deutschland ist scheiße - und ihr seid die Beweise.


  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.583

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Gottfried Beitrag anzeigen
    Leute, mir geht es akut seit einigen Tagen sehr schlecht. Ich habe durch lang anhaltendes Grübeln die Vergangenheit aufgearbeitet und habe plötzlich extreme Flashbacks über meine Schulzeit und Jugendschwarm. Ich fühle mich direkt in diese Zeit vor zwei Jahrzehnten versetzt und erlebe ein extremes Verliebtheitsgefühl und Liebeskummer. Ich beobachte auch Denkstörungen und Apathie bei mir. Ich weiß nicht, was ich machen kann, damit das verschwindet, denn die Isolation bietet ja beste Voraussetzungen für weitere zermarternde Grübeleien.Wer kann mir einen Tipp geben?
    Hör Musik gegen die negativen Gedanken, mach Ausdauer- Sport ( home-trainer, Joggen, walken ) im Freien ( Sonne !!! ) und guter Luft im Wald. Wenn das nicht hilft, muss du zum Arzt und professionelle Hilfe holen .
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  6. #26
    Anarchokapitalist Benutzerbild von Gottfried
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    8.392

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Das Gefühl habe ich beim Fernsehen allgemein. Wenn man sich des Fernsehens einmal entwöhnt hat, ist es schwer, damit wieder anzufangen.

    Bei mir sind es halt Arbeit und Kinder die eine Ablenkung bieten. Aber einfach mal aus dem Haus herauszukommen macht einen deutlichen Unterschied. Ich wohne in der Nähe eines kleinen Waldes. Es ist irgendwie schön, denn dort ist man komplett frei, und für einen Augenblick ist es dort wie es schon immer war.
    Ich habe auch einen Wald in der Nähe aber ich gehe so gut wie nie hin. Allein sein finde ich schwierig, denn ich bin sowieso einsam und alleine. Das fällt mir im Haus und Garten einfacher.
    Deutschland ist scheiße - und ihr seid die Beweise.


  7. #27
    Anarchokapitalist Benutzerbild von Gottfried
    Registriert seit
    04.05.2007
    Beiträge
    8.392

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Hör Musik gegen die negativen Gedanken, mach Ausdauer- Sport ( home-trainer, Joggen, walken ) im Freien, am besten im Wald. Wenn das nicht hilft, muss du zum Arzt.
    Ich höre die ganze Zeit Musik. Leider auch Schnulzen. Ich fühle mich wie ein Teenager. Einfach krass. Es wird dadurch leider ehrlich gesagt noch schlimmer. Aber auf Musik kann ich generell leider nicht verzichten.

    Sport treibe ich auch (Springseil). Aber das nützt nur, um die Libido anzufeuern o. ä. Liebeskummer bzw. Depressionen vertreibt es bei mir leider nicht.
    Deutschland ist scheiße - und ihr seid die Beweise.


  8. #28
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    19.789

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Gottfried Beitrag anzeigen
    Leute, mir geht es akut seit einigen Tagen sehr schlecht. Ich habe durch lang anhaltendes Grübeln die Vergangenheit aufgearbeitet und habe plötzlich extreme Flashbacks über meine Schulzeit und Jugendschwarm. Ich fühle mich direkt in diese Zeit vor zwei Jahrzehnten versetzt und erlebe ein extremes Verliebtheitsgefühl und Liebeskummer. Ich beobachte auch Denkstörungen und Apathie bei mir. Ich weiß nicht, was ich machen kann, damit das verschwindet, denn die Isolation bietet ja beste Voraussetzungen für weitere zermarternde Grübeleien.Wer kann mir einen Tipp geben?
    Hast Du mit irgendwas aufgehört(Rauchen, Trinken, Essen, Medizin)? Solche Zustände treten nicht selten bei einem Entzug auf.
    Alles, was ich in meinem Leben getan habe, habe ich immer für diesen Laden getan und für die Leute hier!
    Julian Reichelt

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.583

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Gottfried Beitrag anzeigen
    Ich höre die ganze Zeit Musik. Leider auch Schnulzen. Ich fühle mich wie ein Teenager. Einfach krass. Es wird dadurch leider ehrlich gesagt noch schlimmer. Aber auf Musik kann ich generell leider nicht verzichten.
    Ok, Musik hilft nicht. Frische Luft, Licht, Sport, neue Freundin, Schmetterlinge im Bauch ?
    Zitat Zitat von kotzfisch Beitrag anzeigen
    Single malt.
    Du bist doch Nerven-doc. Was soll der Kollege machen ?
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  10. #30
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    62.991

    Standard AW: Plötzlich schwere psychische Probleme (Lockdown = Isolationshaft?)

    Zitat Zitat von Antisozialist Beitrag anzeigen
    Sie stehen nicht mehr unter Existenzdruck. Deshalb fängt Ihr Gehirn damit an, uralte Dinge aufzuarbeiten. Wenn Ihr Gehirn mit Aufräumen fertig ist, sind Sie geistig leistungsfähiger als vorher.
    Man merkt eben, dass nichts wirklich Neues mehr kommt, also sehnt man sich nach den elementaren Erlebnissen der Jugend zurück, als alles neu war. Aber sowas kann man nur einmal erleben. Geht man zurück zu den alten Orten und auch Menschen, ist der Zauber vorbei.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Was es alles gibt......Psychische Erkrankungen
    Von Bolle im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.12.2019, 17:38
  2. Arbeitnehmer: Psychische Erkrankungen häufigster Grund für Frührente
    Von schinum im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 128
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 15:36
  3. Jeder dritte Erwerbstätige hat psychische Probleme
    Von Candymaker im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.11.2009, 22:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 156

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben