+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 9 ErsteErste ... 5 6 7 8 9
Zeige Ergebnis 81 bis 84 von 84

Thema: Was ist für euch Verrat unter Kollegen oder Freunden?

  1. #81
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.629

    Standard AW: Was ist für euch Verrat unter Kollegen oder Freunden?

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    In dem von mir geschilderten Fall, kann man keinen mittelbaren oder direkten Vorteil für den Denunzianten feststellen.
    Er befand sich weder in Notlage, noch hat er Schaden erfahren; er war in keiner Weise angeklagt oder gefährdet.

    Einige Kollegen wurden wohl zu bestimmten Vorgängen befragt. Er hat sich zu den Punkten geäußert und zudem noch weitere Dinge vorgetragen, die nichts mit der Prüfung zu tun hatten.
    Seltsam. Es gab für ihn nichts abzuleugnen, ein müheloses "keine Ahnung" hätte gereicht, so wäre das Thema für ihn beendet gewesen.

    Aber... dann bat er - so viel ich weiß - um ein Gespräch beim Abteilungsleiter und hat mehrere Kollegen in Bedrängnis gebracht.
    Von sich aus, scheinbar mit böser Absicht, ist der Spinner nach vorne gezogen und hat sich Aufmerksamkeit verschafft.
    Vielleicht ist es das: Aufmerksamkeit. Schätzungsweise liegt auch eine psychische Störung vor.
    Alles eine Frage der Ethik. Auf jeden Fall fehlen ihm bestimmte Eigenschaften, in seiner Persönlichkeit, die so einen Fauxpas verhindert hätten.
    Er war angesehen bei uns, hat selber stets mitgespielt und Hilfe in Anspruch genommen.

    Jetzt ist er zum Kollegenschwein mutiert, hat die gute Zusammenarbeit zerstört, mindestens 2 Kollegen hintergangen. Ein armseliges Verhalten.
    Nachdem er sich über mich (und andere) ausgelassen hat, kam er zurück an seinen Werkplatz und hat mir später doch glatt noch die Hand gegeben.
    Er hat seltsam geguckt, ein gestelltes Lächeln, wie ich es jetzt reflektiere. So nach dem Motto: viel Spaß noch Kollegen...

    10 Jahre haben wir zusammen gearbeitet. Das finde ich sehr interessant. Schon das ganze Jahr hat er die Hilfe von mir angenommen, die er jetzt dem Chef als Unkorrekheit verkaufen will.
    Ich erinnere mich an Aussagen von ihm selbst, im kleinen Kreis, die inhaltlich mit meinen Aussagen übereinstimmen. Ausssagen über Afrikaner, die mich in eine schwierige Lage bringen können.

    Mal schauen, ob er nicht doch einen Vorteil für sich ziehen will. Ich finde es aber sehr beeindruckend, zu erleben, welche Wege Menschen gehen wollen.
    Es ist jetzt nicht das größte Ding für mich, da habe ich ganz andere Geschichten durchgemacht. Aber dass ich ihn falsch eingeschätzt habe, muss ich mir eingestehen.
    Schade. Ich habe etwas Mitleid mit solchen Leuten. Vielleicht war ich zu nett zu ihm. Aber wie es ausschaut, wird er auch weiter durch die Nase atmen dürfen...

    Wurdest du schon mal von Kollegen/Bekannten verraten?
    verraten nicht,aber von eigentlich sehr guten Bekannten dreist zu seinem finanziellen Vorteil angelogen ,und von einem anderen in seine linken Machenschaften ungewollt reingezogen.

    Ersterer hat sich allerdings damit kurze Zeit später damit ein Eigentor geschossen ,und verlor eine für ihn bis dahin lukrative Geschäftsbeziehung.

    bei dem anderen Bekannten hat es mich eine stange Geld gekostet um wieder aus der Nummer rauszukommen.

    Machte aber gute Miene zum bösen Spiel,weil ich nun wußte wie er genau tickt.
    Einige Zeit später wollte er mich noch einmal in so ein linkes Geschäft reinziehen -zuerst war es allerdings schwer durchschaubar.

    Muß dazu sagen , der Bekannte war richtig clever ,intelligent und hatte ein überzeugendes Auftreten.
    Der konnte ohne einen Pfennig in der Tasche ein ganzes Hochhaus ohne Sicherheiten, Kaution und ein halbes Jahr mietfrei an Land ziehen.

    Wollte bei der zweiten Sache eigentlich nur mein Geld wieder reinholen.
    Deshalb wurde von mir im Auftrag sein Büro,Auto und Privathaus mit "Wanzen" ausgestattet.Beziehungen schaden halt nur dem , der sie nicht hat.

    So konnte ich meine damaligen Kosten mit 400 % Aufschlag wieder kompensieren,und er hatte knapp eine halbe Million Mark Schulden an der Backe.

  2. #82
    Mitglied Benutzerbild von Lykurg
    Registriert seit
    02.02.2017
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    14.772

    Standard AW: Was ist für euch Verrat unter Kollegen oder Freunden?

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    Ich habe z.Zt. keine Rachegedanken. Aber die Enttäuschung ist nicht zu leugnen.
    Wir sind seit 10 Jahren Kollegen. Man denkt sich zu kennen und dann sowas...
    Es ist schon zu erwarten, dass man jemanden erst einmal anspricht, wenn man unzufrieden ist. Kann verstehen, dass man da einen Hals hat
    "Mit den Weltvergiftern kann es daher auch keinen Frieden geben. Es werden auf Dauer nur wir oder sie weiterexistieren können. Und ich bin entschlossen, meinen Weg niemals zu verlassen. Ich habe den Propheten des Zerfalls einen kompromisslosen Kampf angesagt, der erst mit meinem Tod enden wird." (Aus: Beutewelt, Friedensdämmerung)

  3. #83
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.056

    Standard AW: Was ist für euch Verrat unter Kollegen oder Freunden?

    Der Verräter (Denunziant) war diese Woche noch in Urlaub, aber ich habe gestern erfahren, dass er die Schicht wechselt.
    Er hat das bereits im Dezember, also vor seinem Rundumschlag, so mit den Verantwortlichen geregelt.
    Inzwischen sind mir 3 Kollegen bekannt, denen er ans Bein gepinkelt hat. Für mich ist die Sache jedoch nicht so schlecht gelaufen. Keine schriftliche Abmahnung.

    Ich habe mir knapp 30 Minuten Vorträge über Sicherheit und Befugnis zur Programmierung der Maschinen angehört und nebenbei noch ein Lob, ob meiner vielen Überstunden, vom Manager eingefahren; und auch weil ich viele Kollegen an den 2 neuen Maschinen angelernt habe. Kein Wort über meine Aussagen zu Afrikaner und deren Arbeitsmoral.

    Der Judas hat sich bereits jetzt in seiner neuen Schicht einen Namen gemacht. Die Leute dort denken, besser vorsichtig mit ihm zu sein.
    Jedoch hat der Typ noch ein großes Ding gerissen:_ er hat einen Kollegen angeschwärzt, weil er Kunststoffplatten aus dem Schrottcontainer gezogen hat und diese mit nach hause nahm.
    Das ist zwar verboten, aber so etwas erzählt man einfach nicht herum! Der betroffene Kollege bekommt leider eine Abmahnung.
    Da hat sich der Denunziant vielleicht einen Freund (Abteilungschef? oder Personalchef?) gemacht, sein Ansehen hat er wohl verloren.
    "... das ist die Freiheit eines jeden Deutschen"

  4. #84
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    3.241

    Standard AW: Was ist für euch Verrat unter Kollegen oder Freunden?

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    ....
    Da hat sich der Denunziant vielleicht einen Freund (Abteilungschef? oder Personalchef?) gemacht, sein Ansehen hat er wohl verloren.
    Glaub ich nicht. Also, dass er sich Freunde mit dem Verhalten in der Führungsetage gemacht hat. Denn dort ist es doch so wie überall: die Leute lieben den Verrat, aber nie den Verräter.
    a little party never killed nobody

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Doppelagent Steinmeier enttarnt: Kleine Geheimnisse unter Freunden
    Von navy im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.01.2015, 07:08
  2. Verrat, Korruption - oder was?
    Von Liba im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.10.2010, 13:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 102

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben