+ Auf Thema antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 2 3 4 5 6
Zeige Ergebnis 51 bis 52 von 52

Thema: Jetzt neu: "Westfernsehen" NZZ expandiert in Berlin

  1. #51
    Ex-Kirchenbankpolierer
    Registriert seit
    25.03.2006
    Ort
    Lebe in dieser realen wunderschönen Welt ohne religiöse Fanatiker
    Beiträge
    29.235

    Standard AW: Jetzt neu: "Westfernsehen" NZZ expandiert in Berlin

    Zitat Zitat von sunbeam Beitrag anzeigen
    Interessant wie jetzt objektive Berichterstattung als Rechts bezeichnet wird.

    Alles was nicht Links ist ; daß ist Rechts bei den Medien.

    Besonders im RMG ( Grossraum MZ; Mi; F; OF ; HU ) bringt die Ippen-Gruppe
    jeden Tag unter Ignorierung jedes und jeglichen Bezugs zur Realität ihren
    rot eingefärbten und zensierten Linksmüll auf die Strasse ( Printmedien )
    und "in die Luft" ( Affensender "FFH" aus Bad Vilbel ).
    Diese populistische Begasung und Vernebelung ist eine kulturelle
    und intellektuelle Zumutung.
    Glaube nichts; egal wo Du es gelesen hast oder wer es gesagt hat; nicht einmal wenn ich es gesagt habe; es sei denn, es entspricht deiner eigenen Überzeugung oder deinem eigenen Menschenverstand. Der Fuchs ist Schlau und stellt sich dumm; bei den Gläubigen ist es genau andersrum!

  2. #52
    genießbar Benutzerbild von Steinpilz
    Registriert seit
    01.06.2014
    Beiträge
    43

    Standard AW: Jetzt neu: "Westfernsehen" NZZ expandiert in Berlin

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Hallo,



    Die BRD-Einheitsmedien können weiter bei ihrem einseitigen Haltungsjournalismus bleiben, auch wenn ihnen die Leser davonlaufen. Aktuell werden über 292 Mio.Steuergelder über die BRD-Auftragsschreiberlinge ausgeschüttet, und dafür muß geliefert werden! Und logisch, auch gegen seriösen Journalismus gehetzt werden mit dümmlichen Unterstellungen!

    kd
    Den Begriff "Westfernsehen" im Thread-Titel betrachte ich als etwas übertriebenes Lob, spätestens nachdem deren Autor Milosz Matuschek aufgrund eines kritischen Beitrags zum Corona-Wahns sofort aus der NZZ rausgeschmissen wurde.
    Richtig ist allerdings freilich, dass man in der NZZ des Öfteren Beiträge findet, in denen Journalisten ihre regierungskritische Aufgabe noch wahrnehmen. Daher ist es natürlich grundsätzlich zu begrüßen, wenn die NZZ in Deutschland stärkeren Einfluss erhalten sollte. Dass das Blatt vom "Deutschlandfunk" als "fischen am rechten Rand" denunziert wird, ist krankes Geschwafel, aber nicht überraschend für Deutschland.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 02.04.2016, 18:09
  2. "Nazi-Skandal" in Berlin: "Real" bietet Kleidung im "NS-Style" an.
    Von Strandwanderer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 22:25
  3. Wird die Scharia das Grundgesetz ersetzen? Erst "Idomeneo" jetzt "Wem Ehre gebührt"
    Von Abendländer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 12:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 90

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben