+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Neue Parteien?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    222

    Standard Neue Parteien?

    Was haltet ihr von den neuen Parteien -eine Hoffnung oder sinnlos?
    Ich setze voraus, dass man die etablierten Parteien abschreiben kann, wenn man in diesem Land noch etwas zum positiven geändert sehen will.
    Die Werteunion, die angetreten war, die CDU wieder auf den rechten Weg zu bringen ist bedeutungslos und die bisher einzige Alternative für eine andere Politik schien die AFD zu sein.
    Doch diese zerstreitet sich lieber intern und fällt durch unbedachte Äußerungen sowohl in die eine als auch die andere Richtung auf. Leute wie Meuthen tun das übrige, die Alternative anzubiedern und damit eben zu keiner solchen zu machen.

    Nun sind aber kürzlich einige neue Parteien entstanden. Vielleicht hat eine davon das Zeug, wirklich eine Änderung auf den Weg zu bringen. Ich fände daher eine Diskussion über neue Parteien und deren Chancen interessant. (Falls es schon einen solchen Fred gibt, bitte zusammenführen, ich hab keinen gefunden.)

    Die mir bekannten neuen Parteien sind:
    [Links nur für registrierte Nutzer] (erscheinen mir etwas zu esoterisch, haben aber mit Bhakdi einen sehr prominenten Berater beim Thema Corona)
    [Links nur für registrierte Nutzer] (Basisdemokratie klingt gut und die Partei wächst recht schnell)
    [Links nur für registrierte Nutzer] (ganz neue Partei, die das Parteiensystem abschaffen will - kein Widerspruch und auch kein Witz, Gründungsmitglied "Silberjunge" Torsten Schulte)

    Viele werden Parteineugründungen ablehnen, weil es doch schwer ist, eine entsprechende Größe zu erreichen, um überhaupt Gehör zu finden oder weil die Meinung besteht es gäbe schon genug Parteien und dies würde die Mächtigen nur stärken. Während das erste Argument nicht wirklich gewichtig ist, da ja jede Partei einmal klein angefangen hat und es vor allem Beispiele aus dem Ausland zeigen, dass auch Neugründungen mit der richtigen Methode eine Chance haben, ist das zweite Argument richtig. Allerdings steht eventuellen Bündnissen und Zusammenschlüssen ja nichts im Weg und die größte Frage ist, wie soll sich denn sonst etwas ändern, wenn nicht durch neue Parteien?
    Wer die Neugründung von Parteien deshalb ablehnt, weil er mit der Politik von CDUSPDLINKEGRÜNEFDP glücklich ist, darf gern diesen Fred ignorieren, demjenigen ist eh nicht zu helfen.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    39.034

    Standard AW: Neue Parteien?

    Sinnlos, neue Parteien werden nicht politisch bekämpft sondern sie sollen vernichtet werden, mit allen Mitteln ob legal oder illegal.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    26.12.2020
    Beiträge
    155

    Standard AW: Neue Parteien?

    Um in diesem Land etwas zu drehen, braucht man seine komplett eigene Informationsinfrastruktur inklusive bezahlten Leuten fürs Grobe, um dem vom Staat nicht sanktionierten kriminellen Gesindel Einhalt zu gebieten.

    Und sowas kann nur irgendein vollkommen unabhängiger und am besten kinderloser Milliardär, der plötzlich seinen inneren AnFührer entdeckt, aus dem Boden stampfen.

    Ohne das wirst du einfach überrollt und dämonisiert.

    Ob sich das dann 5Sterne-Partei oder 3Tulpen-Bewegung nennt ist eigentlich wurscht.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    27.02.2013
    Ort
    Schwabenländle
    Beiträge
    840

    Standard AW: Neue Parteien?

    Zitat Zitat von SRG Beitrag anzeigen
    Was haltet ihr von den neuen Parteien -eine Hoffnung oder sinnlos?
    Ich setze voraus, dass man die etablierten Parteien abschreiben kann, wenn man in diesem Land noch etwas zum positiven geändert sehen will.
    Die Werteunion, die angetreten war, die CDU wieder auf den rechten Weg zu bringen ist bedeutungslos und die bisher einzige Alternative für eine andere Politik schien die AFD zu sein.
    Doch diese zerstreitet sich lieber intern und fällt durch unbedachte Äußerungen sowohl in die eine als auch die andere Richtung auf. Leute wie Meuthen tun das übrige, die Alternative anzubiedern und damit eben zu keiner solchen zu machen.

    Nun sind aber kürzlich einige neue Parteien entstanden. Vielleicht hat eine davon das Zeug, wirklich eine Änderung auf den Weg zu bringen. Ich fände daher eine Diskussion über neue Parteien und deren Chancen interessant. (Falls es schon einen solchen Fred gibt, bitte zusammenführen, ich hab keinen gefunden.)

    Die mir bekannten neuen Parteien sind:
    [Links nur für registrierte Nutzer] (erscheinen mir etwas zu esoterisch, haben aber mit Bhakdi einen sehr prominenten Berater beim Thema Corona)
    [Links nur für registrierte Nutzer] (Basisdemokratie klingt gut und die Partei wächst recht schnell)
    [Links nur für registrierte Nutzer] (ganz neue Partei, die das Parteiensystem abschaffen will - kein Widerspruch und auch kein Witz, Gründungsmitglied "Silberjunge" Torsten Schulte)

    Viele werden Parteineugründungen ablehnen, weil es doch schwer ist, eine entsprechende Größe zu erreichen, um überhaupt Gehör zu finden oder weil die Meinung besteht es gäbe schon genug Parteien und dies würde die Mächtigen nur stärken. Während das erste Argument nicht wirklich gewichtig ist, da ja jede Partei einmal klein angefangen hat und es vor allem Beispiele aus dem Ausland zeigen, dass auch Neugründungen mit der richtigen Methode eine Chance haben, ist das zweite Argument richtig. Allerdings steht eventuellen Bündnissen und Zusammenschlüssen ja nichts im Weg und die größte Frage ist, wie soll sich denn sonst etwas ändern, wenn nicht durch neue Parteien?
    Wer die Neugründung von Parteien deshalb ablehnt, weil er mit der Politik von CDUSPDLINKEGRÜNEFDP glücklich ist, darf gern diesen Fred ignorieren, demjenigen ist eh nicht zu helfen.
    Wir brauchen tatsächlich neue Parteien und vor allem andere Politiker. Die jetzigen werden von Lobbyisten gesteuert und belügen und betrügen die Mehrheit der Bürger nach Strich und Faden.
    Nach ihrer Tätigkeit als Politiker winkt dann meistens ein Posten bei ihren seitherigen Auftraggebern.
    Bin gespannt, ob Uwe Hück, der frühere Betriebsratchef von Porsche diesen Schritt macht. Er hat auf mich immer einen ehrlichen Eindruck gemacht.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.678

    Standard AW: Neue Parteien?

    Zitat Zitat von herberger Beitrag anzeigen
    Sinnlos, neue Parteien werden nicht politisch bekämpft sondern sie sollen vernichtet werden, mit allen Mitteln ob legal oder illegal.
    Das deutsche Volk mag keine neue Partei, selbst keine eierlegende Wollmilchsau. Der gegenwärtige politische Kurs soll solange beibehalten werden, bis das deutsche Flaggschiff am Riff zerschellt und nicht mehr auffindbar ist. Ebenso wenig, wie das einst große Karthago.
    Geändert von Leberecht (14.01.2021 um 19:58 Uhr)

  6. #6
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    30.777

    Standard AW: Neue Parteien?

    Neue Parteien sind eine echte Herausforderung. Viel Arbeit, viel Erfahrung, nur meist Null Erfolg.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  7. #7
    Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    222

    Standard AW: Neue Parteien?

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Das deutsche Volk mag keine neue Partei, selbst keine eierlegende Wollmilchsau. Der gegenwärtige politische Kurs soll solange beibehalten werden, bis das deutsche Flaggschiff am Riff zerschellt und nicht mehr auffindbar ist. Ebenso wenig, wie das einst große Karthago.
    Ich weiß, die Deutschen sind mittlerweile (oder wieder einmal) hirngwaschen und freuen sich auf den eigenen Untergang. Bloß will ich das nicht einfach so akzeptieren. Eine Revolution wie 1989 wird es nicht geben.
    Wir leben in der Idiocracy!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    3.734

    Standard AW: Neue Parteien?

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    Das deutsche Volk mag keine neue Partei, selbst keine eierlegende Wollmilchsau. Der gegenwärtige politische Kurs soll solange beibehalten werden, bis das deutsche Flaggschiff am Riff zerschellt und nicht mehr auffindbar ist. Ebenso wenig, wie das einst große Karthago.
    Die Frage ist ja immer, was sollen neue Parteien abbilden, was die bisherigen (incl. aller Kleinstparteien) nicht schon jetzt im Programm haben?

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    04.12.2014
    Beiträge
    222

    Standard AW: Neue Parteien?

    Und die nächste:

    [Links nur für registrierte Nutzer] (gestern gegründet und machte bereits ordentlich Schlagzeilen, grundgesetzwidriger Polizeieinsatz?)

    Zitat Zitat von Großmoff Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja immer, was sollen neue Parteien abbilden, was die bisherigen (incl. aller Kleinstparteien) nicht schon jetzt im Programm haben?
    Dafür fehlt natürlich der Überblick, um sagen zu können, was selbst Kleinstparteien programmatisch abbilden. Hauptziel sollte sein, diese derzeitige Parteiendiktatur aus Berufspolitikern und Lobbyisten zu beenden.
    Wir leben in der Idiocracy!

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von Großmoff
    Registriert seit
    13.08.2019
    Ort
    Todesstern
    Beiträge
    3.734

    Standard AW: Neue Parteien?

    Zitat Zitat von SRG Beitrag anzeigen
    Und die nächste:

    [Links nur für registrierte Nutzer] (gestern gegründet und machte bereits ordentlich Schlagzeilen, grundgesetzwidriger Polizeieinsatz?)


    Dafür fehlt natürlich der Überblick, um sagen zu können, was selbst Kleinstparteien programmatisch abbilden. Hauptziel sollte sein, diese derzeitige Parteiendiktatur aus Berufspolitikern und Lobbyisten zu beenden.
    Naja, Macht verführt natürlich.
    Bringe eine neue Partei an die Fresströge und du wirst feststellen, das von den hehren Zielen nicht mehr allzuviel übrig bleibt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. SARS Cov2 doch aus dem Labor? Neue Zweifel, neue Fakten.
    Von kotzfisch im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 30.12.2020, 21:06
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 19:23
  3. Neue Parteien - mehr Macht für den Wähler?
    Von GG146 im Forum Deutschland
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.2010, 15:08
  4. Wahl in Hessen : Zwei neue Parteien
    Von Walter Hofer im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 25.07.2007, 13:36
  5. Ganz, ganz neue Parteien sind:
    Von Titanic im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.02.2004, 11:14

Nutzer die den Thread gelesen haben : 56

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben