+ Auf Thema antworten
Seite 9 von 10 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 81 bis 90 von 91

Thema: Die plötzliche Solidarität

  1. #81
    Superspreader
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    23.745

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Der Missbrauch von Gesetz und "der reichenden Hand" wird ja gar nicht bestritten und gehört ganz einfach rigoros abgeschafft. Das hat aber nichts mit jenen zu tun, die das eben nicht tun. Hier sind aber nicht diejenigen zu fragen die das Gesetz nutzen/ausnutzen sondern der Staat. Der Staat lässt das alles zu. Würde er das nicht, gäbe es solche Läden nicht.

    Wir werden also abgeschafft und nicht überfremdet von außen. Wir werden von innen unterminiert. Es nützt also nicht die alle nach hause zu schicken (das wäre der zweite Schritt) sondern wir brauchen erst einmal eine Politik die unsere Interessen vertritt. Und uns als Volk. Erst dann wird es was.

    Und das gab es alles schonmal! Der böse Ausländer der uns alles aufkauft weil Reparationen gezahlt werden müssen die "unsere" Politiker beschlossen haben..... den Rest kennt man. Auch da haben die Leute geplärrt, welche Wahl hatten sie denn?
    Nein, das gab es noch nie.
    Es gab in der langen Geschichte der Deutschen niemals vorher eine Zeit, in der der autochthone Teil der Bevölkerung in der Minderheit war.
    Das deutsche Volk hat zwei Weltkriege überlebt, die völlige Zerstörung durch die Alliierten, aber die Umvolkungspolitik unserer eigenen, immer wieder von den Trottelschafen gewählten Politiker bricht uns das Genick.
    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  2. #82
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    5.292

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Ja, auch ich kenn sehr viele Leute, die meisten würden aber nie "ihr Gegenüber" Ahnungslosigkeit vorwerfen, würde ich auch
    nicht, denn man sollte sein Gegenüber nie unterschätzen.

    Selbstverständlich lese ich meine Links, bevor ich diese einfüge. Nur kennst du meine Beiträge nicht, in denen ich mich,
    wie auch im Link erläutert, aus Umweltgründen gegen dieses Gas-Fracking bin.

    Erdgas besteht nun einmal hauptsächlich aus Methan. Dieses Methan entweicht auch bei Bohrungen, beim Transport und auch bei der Verbrennung.
    So gesehen zählt Methan nun einmal zu den "Klima-Killern", da ist es mir völlig schnuppe ob es einen guten oder schlechten "Abbau" dieses Gases gibt.

    Des Weiteren passt die langfristige Erdgas-Versorgung nicht zu den vereinbarten Klima-Zielen.

    Übrigens, ich hatte seit 30 Jahren keinen Arbeitgeber, ich war der Arbeitgeber und der Betrieb läuft immer
    noch sehr gut, mein Firmenlogo ziert immer noch die Service-Fahrzeuge und natürlich auch das Geschäftspapier.
    Ja, toll, das freut mich für dich, auch wenn es nur wenig zur Sache tut.

    Bei der Verbrennung, und das ist der Punkt in der Kette auf den es ankommt, "entweicht" kein unverbranntes Methan. Außerdem entsteht bei der Verbrennung von Erdgas >20% weniger CO2 im Vergleich zum Erdöl, abgesehen davon, dass der Wirkungsgrad einer mit Erdgas betriebenen Anlage deutlich höher ist.

    Welche Alternativen zu Erdgas schweben dir denn vor? Wir sprechen hier von einem Anteil in Höhe von ca. 25% bei den fossilen Energieträgern.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  3. #83
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.063

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Ja, toll, das freut mich für dich, auch wenn es nur wenig zur Sache tut.

    Bei der Verbrennung, und das ist der Punkt in der Kette auf den es ankommt, "entweicht" kein unverbranntes Methan. Außerdem entsteht bei der Verbrennung von Erdgas >20% weniger CO2 im Vergleich zum Erdöl, abgesehen davon, dass der Wirkungsgrad einer mit Erdgas betriebenen Anlage deutlich höher ist.

    Welche Alternativen zu Erdgas schweben dir denn vor? Wir sprechen hier von einem Anteil in Höhe von ca. 25% bei den fossilen Energieträgern.
    Wenn es wenig mit der Sache zu tun haben sollte, dann solltest du es dir verkneifen, anderen Usern Ahnungslosigkeit zu unterstellen.

    Der Punkt ist, dass Methan letztendlich ein "Klima-Killer" ist und für die Klima-Beschlüsse ein Problem darstellt. Wenn du nun fragst, welche Alternativen ich
    vorschlage, dann hättest du dich besser vorbereiten sollen und den entsprechenden Thread, wo das Thema Nord-Stream 2 schon über etliche Seiten diskutiert
    wurde.

    Hier geht es um die "plötzliche Solidarität" für die Groß-Konzerne, die viele User nun an den Tag bringen.
    Obwohl fast alle dieser User ansonsten gegen solche Groß-Konzern agieren, sind dieser User nun natürlich
    für diese Groß-Konzerne, die doch wohl letztendlich wieder nur den "Otto Normalverbraucher" abzocken werden.

    Spielt aber in diesem Fall keine Rolle, weil halt Russland mit im Boot sitzt. Wenn nun ein User etwas gegen diese Pipeline
    hat, ist er auch gegen Russland und muss "angemacht" werden. So einfach machen es sich leider viele hier.
    Glücklicherweise sind ja viele Wissenschaftler und Experten ebenfalls gegen diese Pipeline.

    Wir sollten ggf. in den genannten Thread weiter diskutieren.

  4. #84
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    5.292

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Wenn es wenig mit der Sache zu tun haben sollte, dann solltest du es dir verkneifen, anderen Usern Ahnungslosigkeit zu unterstellen.

    Der Punkt ist, dass Methan letztendlich ein "Klima-Killer" ist und für die Klima-Beschlüsse ein Problem darstellt. Wenn du nun fragst, welche Alternativen ich
    vorschlage, dann hättest du dich besser vorbereiten sollen und den entsprechenden Thread, wo das Thema Nord-Stream 2 schon über etliche Seiten diskutiert
    wurde.

    Hier geht es um die "plötzliche Solidarität" für die Groß-Konzerne, die viele User nun an den Tag bringen.
    Obwohl fast alle dieser User ansonsten gegen solche Groß-Konzern agieren, sind dieser User nun natürlich
    für diese Groß-Konzerne, die doch wohl letztendlich wieder nur den "Otto Normalverbraucher" abzocken werden.

    Spielt aber in diesem Fall keine Rolle, weil halt Russland mit im Boot sitzt. Wenn nun ein User etwas gegen diese Pipeline
    hat, ist er auch gegen Russland und muss "angemacht" werden. So einfach machen es sich leider viele hier.
    Glücklicherweise sind ja viele Wissenschaftler und Experten ebenfalls gegen diese Pipeline.

    Wir sollten ggf. in den genannten Thread weiter diskutieren.
    Wir haben das große Glück, dass es für die Zukunft der Pipeline völlig egal ist, ob die HPF User nun dafür oder dagegen sind. Diese Diskussionen bringen rein nichts, denn wenn es dann mal konkret wird, gibt es immer das große Schweigen und entscheidende Fragen bleiben unbeantwortet. So wie bei meiner ehrlichen und nicht bloß rhetorischen Frage nach den Alternativen.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  5. #85
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.063

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Wir haben das große Glück, dass es für die Zukunft der Pipeline völlig egal ist, ob die HPF User nun dafür oder dagegen sind. Diese Diskussionen bringen rein nichts, denn wenn es dann mal konkret wird, gibt es immer das große Schweigen und entscheidende Fragen bleiben unbeantwortet. So wie bei meiner ehrlichen und nicht bloß rhetorischen Frage nach den Alternativen.
    Von welchem großen Schweigen schreibst du?

    Wenn es dir um entscheidende Antworten geht, dann solltest du die im Thread " CSU-Weber will Nord Stream II beerdigen " aufsuchen,
    aber vorher dich in diesen Thread einlesen. Da habe ich einige Beiträge geschrieben und immer schön mit entsprechenden Artikeln und
    Links versehen.

    Weiter hier im diesen Thread auf die Pipeline einzugehen, passt nicht zum Thema. Wenn du die beteiligten Groß-Konzerne auch
    feiern möchtest, dann kannst du es hier ablassen.

  6. #86
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    5.292

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Von welchem großen Schweigen schreibst du?

    Wenn es dir um entscheidende Antworten geht, dann solltest du die im Thread " CSU-Weber will Nord Stream II beerdigen " aufsuchen,
    aber vorher dich in diesen Thread einlesen. Da habe ich einige Beiträge geschrieben und immer schön mit entsprechenden Artikeln und
    Links versehen.

    Weiter hier im diesen Thread auf die Pipeline einzugehen, passt nicht zum Thema. Wenn du die beteiligten Groß-Konzerne auch
    feiern möchtest, dann kannst du es hier ablassen.
    Der Threadtitel enthält mal wieder keine Frage sondern eine Unterstellung und ist mithin irreführend. Ein Fake, der gelöscht werden könnte. Besser als mit dieser unsinnigen Unterstellung* beschäftigt man sich eben mit dem ganzen Drumrum, wie eben der Sinnhaftigkeit von Erdgas überhaupt. Dazu gehört auch meine Frage, welche Alternativen du anzubieten hast, wenn das böse Erdgase wegen seiner Umweltfeindlichkeit lieber nicht nach Deutschland geschickt sollte.

    Falls du die Stirn hast, den Ahnungslosen zu spielen: Die von dir behauptete "Solidarität mit den Großkonzernen" gibt es nicht. Sie ergibt sich keineswegs aus der Zustimmung zu russischem oder amerikanischen Erdgas, sie ergibt sich schlicht aus nichts. Allein die Fragestellung ist unverschämt.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  7. #87
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.063

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Der Threadtitel enthält mal wieder keine Frage sondern eine Unterstellung und ist mithin irreführend. Ein Fake, der gelöscht werden könnte. Besser als mit dieser unsinnigen Unterstellung* beschäftigt man sich eben mit dem ganzen Drumrum, wie eben der Sinnhaftigkeit von Erdgas überhaupt. Dazu gehört auch meine Frage, welche Alternativen du anzubieten hast, wenn das böse Erdgase wegen seiner Umweltfeindlichkeit lieber nicht nach Deutschland geschickt sollte.

    Falls du die Stirn hast, den Ahnungslosen zu spielen: Die von dir behauptete "Solidarität mit den Großkonzernen" gibt es nicht. Sie ergibt sich keineswegs aus der Zustimmung zu russischem oder amerikanischen Erdgas, sie ergibt sich schlicht aus nichts. Allein die Fragestellung ist unverschämt.
    Unterstellung, irreführen, Fake, unsinnige Unterstellungen und Unverschämtheit.

    Da will doch hoffen, dass die Moderatoren Milde mit mir walten lassen.

    Bevor ich einen neuen Thread starte, habe ich mir längst meine eigenen Gedanken gemacht. Meine Überlegungen gingen
    in diesem Fall von den vielen Threads bzw. Themen und Beiträge der User aus, die ich relativ genau lese und zur Kenntnis
    nehme, mich allerdings nicht an allen Themen beteilige. So gesehen bilde ich mir dann eine Meinung und setze dieses dann
    in einem neuen Thema um.

    Zu der "plötzlichen Solidarität" mit den Konzernen hatte ich doch ein Beispiel vorgetragen. Wenn du dieses nicht gelesen hast,
    dann ist das nicht mein Problem. Wenn du es aber gelesen hast, dann solltest du genau auf dieses Beispiel reagieren und nicht von
    Unterstellung, irreführen, Fake, unsinnige Unterstellungen und Unverschämtheit schreiben.

    Des Weiteren bat ich dich, dass du für den direkten Austausch den entsprechenden Thread nutzen solltest. Dort findest du auch Antworten
    zu deinen Fragen. Du musst dich dort nur einlesen.

    Also ich würde nie einem User so dumm kommen, wie du es hier machst, ohne mich vorher mit der Thematik beschäftigt zu haben und diese
    Thematik findest du in dem entsprechenden Thread.

  8. #88
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    5.292

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Blackbyrd Beitrag anzeigen
    Unterstellung, irreführen, Fake, unsinnige Unterstellungen und Unverschämtheit.

    Da will doch hoffen, dass die Moderatoren Milde mit mir walten lassen.

    Bevor ich einen neuen Thread starte, habe ich mir längst meine eigenen Gedanken gemacht. Meine Überlegungen gingen
    in diesem Fall von den vielen Threads bzw. Themen und Beiträge der User aus, die ich relativ genau lese und zur Kenntnis
    nehme, mich allerdings nicht an allen Themen beteilige. So gesehen bilde ich mir dann eine Meinung und setze dieses dann
    in einem neuen Thema um.

    Zu der "plötzlichen Solidarität" mit den Konzernen hatte ich doch ein Beispiel vorgetragen. Wenn du dieses nicht gelesen hast,
    dann ist das nicht mein Problem. Wenn du es aber gelesen hast, dann solltest du genau auf dieses Beispiel reagieren und nicht von
    Unterstellung, irreführen, Fake, unsinnige Unterstellungen und Unverschämtheit schreiben.

    Des Weiteren bat ich dich, dass du für den direkten Austausch den entsprechenden Thread nutzen solltest. Dort findest du auch Antworten
    zu deinen Fragen. Du musst dich dort nur einlesen.

    Also ich würde nie einem User so dumm kommen, wie du es hier machst, ohne mich vorher mit der Thematik beschäftigt zu haben und diese
    Thematik findest du in dem entsprechenden Thread.
    Du machst einen sehr gängigen Fehler, die bloße "Beschäftigung" mit einem Thema bereits als Erfolg zu deklarieren. Dabei ist nicht die Beschäftigung mit einem Thema sondern der Erkenntnisgewinn daraus der einzige Maßstab für Erfolg. Einen Erkenntnisgewinn für dich kann ich in deinen Beiträgen nicht erkennen und für mich nicht erzielen.

    Ich brauche übrigens weder das HPF im Allgemeinen noch dich im Speziellen um mich mit irgendwelchen Themen zu beschäftigen. Es gibt hier aber einen schmalen Personenkreis, der in der Lage ist, mir zu den Erkenntnisgewinnen zu verhelfen, die ich außerhalb nicht bekomme. Du gehörst leider nicht dazu. Nimm das bitte nicht persönlich. Danke. Ende.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  9. #89
    Mitglied Benutzerbild von Hay
    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    14.180

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Du machst einen sehr gängigen Fehler, die bloße "Beschäftigung" mit einem Thema bereits als Erfolg zu deklarieren.
    Ha, mei, des ist doch schon mal ein Fortschritt. Ich weiß gar nicht, was du hast? Corona?

  10. #90
    Mitglied Benutzerbild von Blackbyrd
    Registriert seit
    18.04.2019
    Beiträge
    5.063

    Standard AW: Die plötzliche Solidarität

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Du machst einen sehr gängigen Fehler, die bloße "Beschäftigung" mit einem Thema bereits als Erfolg zu deklarieren. Dabei ist nicht die Beschäftigung mit einem Thema sondern der Erkenntnisgewinn daraus der einzige Maßstab für Erfolg. Einen Erkenntnisgewinn für dich kann ich in deinen Beiträgen nicht erkennen und für mich nicht erzielen.

    Ich brauche übrigens weder das HPF im Allgemeinen noch dich im Speziellen um mich mit irgendwelchen Themen zu beschäftigen. Es gibt hier aber einen schmalen Personenkreis, der in der Lage ist, mir zu den Erkenntnisgewinnen zu verhelfen, die ich außerhalb nicht bekomme. Du gehörst leider nicht dazu. Nimm das bitte nicht persönlich. Danke. Ende.

    Auch ich brauche dich nicht, um dir hier womöglich eine Plattform zu bieten.

    Ich bat dich mehrfach, dass Thema "Nord-Stream 2" in den entsprechenden Thread zu verlegen.
    Wenn du darauf nicht eingehen willst, dann solltest du mir keine Vorwürfe machen.

    Dennoch wünsche ich dir ein schönes Wochenende.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Nützliche (Gratis-)Programme
    Von Leila im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.06.2009, 22:58
  2. Zusätzliche Betriebsrente?
    Von Blocksberg im Forum Wirtschafts- / Finanzpolitik
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.12.2006, 12:10
  3. Radikalfeministinnen: nützliche Idiotinnen!
    Von Dampflok im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 08:07
  4. Initiative: Solidarität mit Israel, Solidarität mit Saddam!
    Von Oettinger im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.12.2005, 22:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 142

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben