Umfrageergebnis anzeigen: Die Jahre 2014-2021 - Deine Bewertung:

Teilnehmer
40. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Das Regime hat zu keinen Zeitpunkt gewankt. Es bestand daher auch von Anfang an kein Anlaß zur Hoffnung auf eine rechte Wende.

    14 35,00%
  • Das System der linken Globalisten hatte eindeutig eine Schwächephase, die Rechte hat ihre Gelegenheit jedoch durch eigene Fehler verpatzt.

    18 45,00%
  • Weiß nicht.

    1 2,50%
  • Trump ist keineswegs am Ende. Alles läuft perfekt und genau so wie es soll. Vertraut dem Plan!

    7 17,50%
+ Auf Thema antworten
Seite 21 von 21 ErsteErste ... 11 17 18 19 20 21
Zeige Ergebnis 201 bis 209 von 209

Thema: Das Ende einer kurzen Ära

  1. #201

    Standard AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Olliver Beitrag anzeigen
    Es gibt auch vernünftige Juristen, Lehrer und Journalisten.
    Lehrer und Juristen sind festgefahrene Fachidioten, die nicht um die Ecke denken können, weil sie meinen, immer recht zu haben.
    Und Journalisten sind ekelhafte und widerliche Aasfresser, die davon leben, dass es möglichst viele Probleme und Misstände gibt, weswegen sie nicht daran interessiert sind, dass Probleme und Misstände beseitigt werden.

    Aber dieses Problem betrifft nicht nur die AFD. Die meisten Politiker in Deutschland sind gelernte Lehrer und Juristen.
    Das ist mit ein Grund dafür, dass die Politik so beschissen ist.

  2. #202
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.818

    Standard AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Jens Beitrag anzeigen
    Hast du eine Quelle für "30,5 Mio Ausländer und Bewohner mit Migra-Hintergrund"? ...
    Hier steht nämlich bei destatis was von 21 Millionen Fremde in 2019: [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Mir ist schon klar, dass Leute deren Großeltern eingebürgert wurden und die trotzdem nur fremdes Blut mit deutschem Pass unter ihren Vorfahren hatten da als Deutsche ohne Migrationshintergrund geführt werden, aber ich bezweifle doch ernsthaft, dass das 10 Millionen Leute sind ...
    Noch sind Deine Zweifel ebenso erlaubt wie Zweifel daran, daß die Erde eine Kugel ist und daß der Kölner Dom auch ohne Baugerüst nicht umfällt. Mal sehen, ob Zweifel noch erlaubt sind, wenn 2022 eine Rot-Grün-SED-Diktatur an die Macht kommt.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Für 2019 zeigt Deine neue [Links nur für registrierte Nutzer] 80,562 mio. in der BRD angemeldete Bewohner insgesamt, davon 63,509 mio. BRD-Bewohner ohne Migra-Hintergrund. Das zeigte Destatis bis 2018 anders. 2018 recherchierte ich nichts mehr, schrieb hier nichts mehr und las auch nur selten HPF, da mir Rollator und Sauerstoffgerät verpaßt wurde, nachdem ich 3 Krebs-OPs überstanden hatte, was mich zu sehr beschäftigte.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Diese Vignette zeigte ich im Feb. 2016 hier im HPF, nachdem ich 2015 in Destatis las: 80 mio. gemeldete BRD-Bewohner insgesamt, davon 56 mio. BRD-Bewohner ohne Migra-Hintergrund, 9 mio. Ausländer und 15 mio. mit Migra-Hintergrund.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Ausgehend von 80 mio. BRD-Bewohnern mit 56 mio. Bio-Deutschen und 24 mio. mit Migra-Hintergrund 2015, und ausgehend von 83,5 mio. BRD-Bewohnern 2021, ist der Rest einfach: 4,8 mio. Bio-Deutsche gestorben und ausgewandert seit 2015 bei nur 1,8 mio. Bio-Deutschen geboren, müssen sich Ausländer und BRD-Bewohner mit Migra-Hintergrund durch Geburten und Zuzug auf 31½ mio. vermehrt haben.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    21 mio. Undeutsche und 60 mio. Deutsche in Deiner obigen [Links nur für registrierte Nutzer] sind also falsch. An der Aufrichtigkeit der Politiker, die Präsentationen von Destatis steuern, darf gezweifelt werden.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Trotz aller Ausgewanderten und Gestorbenen. Siehe oben: immer mehr Babyboomer werden 65, und die paar Nullbock-Generations-Berufsanfänger können die Leistung der Babyboomer nicht ersetzen, zumal 2019 die Nullbock-Generations-Berufsanfänger 180.000 Lehrstellen nicht besetzten konnten, da sie zu blöde und zu faul waren. Antifanen und Nazis produzieren eben auch asoziale Kinder.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Bevor Destatis sich mehr um Klarstellung als um Ablenkung bemühte, hatte die Destatis-Seite [Links nur für registrierte Nutzer] andere Zahlen als jetzt: für 2015 nur noch 1.156. 962 mehr Nichtdeutsche. Separate Geburten- und Sterbetafeln für Deutsche und Nichtdeutsche gibt es auch nicht mehr. Offensichtlich sollen Nichtdeutsche als Deutsche gezählt werden, falls sie auch einen deutschen Paß haben.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Sie sprechen oft nur Küchen-Anatolisch, und kommen im Alter von 16 mit grausigem Deutsch nur bis 5. oder 6. Klasse, was auch bei andersprachigen Islamis und Negern ähnlich ist. Sie hampeln zwar in der gleichen IQ-Tiefe wie bio-deutsche Antifanen und Nazis, Aber die BRD ist für sie keine Heimat sondern nur ein eroberter Besitz. Als Gleisarbeiter noch deutsch waren, kam die Bundesbahn auch bei Schnee-Orkan pünktlich.
    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Obwohl die Heimat bald nicht mehr ist was sie einmal war.


  3. #203
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.156

    Standard AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Die AfD hat nur Leute, die auch an die Fleischtöpfe wollten, obwohl sie vorher in anderen Parteien als Versager höchstens Listenplätze erreichten, die bei der U-Bahn Karriere boten als Gleisarbeiter, die ja durchaus achtbare Leute sind gegenüber bio-deutschen HartzIV- und Tafel-Abzockern.
    Die AfD erzwang nur, daß der Bettler-Import von Pamir bis Namib nicht mehr offen wie 2015 erfolgte sondern heimlich:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    2015 hatte die BRD 80 mio. Einwohner: 56 mio. Bio-Deutsche und 24 mio. Ausländer und Leute mit Migra-Hintergrund. Da seitdem 4,8 mio. Bio-Deutsche starben und auswanderten, dieweil in der BRD nur 1,8 mio. Bio-Deutsche geboren wurden, änderte sich Alles:
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    2021 hat die BRD 83½ mio. Einwohner: 53 mio. Bio-Deutsche und 30½ mio. Ausländer und Bewohner mit Migra-Hintergrund.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Trotz einiger Toter und Auswanderung vieler hier Ausgebildeter und Rentner brachten Zuwanderung und Geburten nun 6½ mio. mehr.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Die AfD erreichte aber auch, daß Bremen nun eine Rot-Grün-SED-Regierung hat. Falls sie noch mehr Unions-Wähler anlocken kann, droht der BRD eine Rot-Grün-SED-Diktatur, die 2025 die Pleite der BRD erreichen wird. Nur die Union kann das bis in die 2030er verzögern. Mit Zuzüglern.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Du darfst nicht vergessen, daß unsere 30½ mio. Ausländer und Bewohner mit Migra-Hintergrund über 5 mio. Arbeitsplätze schaffen in Behörden, öffentlichen Diensten, Handel und Produktion. Sie zahlen ja auch über 35 mrd. € MwSt./Jahr zusätzlich zu allen anderen Steuern und Abgaben.
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Zu Deinen Abwertungen für AFD Politiker muss ich Dich fragen ,ob Du weist das die AFD mit den meisten Akademikern in ihren
    Reihen gesegnet ist ,von allen Parteien ?
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  4. #204
    Dipl.-Optimist Benutzerbild von Pythia
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    Feldberg
    Beiträge
    13.818

    Standard AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Zu Deinen Abwertungen für AFD Politiker muss ich Dich fragen, ob Du weist das die AFD mit den meisten Akademikern in ihren
    Reihen gesegnet ist, von allen Parteien? Gruß Bestmann.
    Hab die AfD nur beschrieben und nicht abgewertet. Welchen Wert soll sie denn gehabt haben, bevor ich sie beschrieb? Und all die guten Akademiker der AfD verdienten in ihren Bereichen als Juristen, Mediziner, Ingenieure, Architekten, Lehrer, Biologen, und Urknallforscher durch ihr Versagen nur solch erbärmliche Hungerlöhne, daß sie lieber in der Politik Geld krallen ohne Dr. rer. pol. zu sein?
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Bisher erreichte die AfD, daß in Bremen eine Rot-Grün-SED-Regierung kam, nun bemüht sie sich, damit 2022 eine Rot-Grün-SED-Diktatur an die Macht kommt, und sie half, daß seit 2015 die Zahl der Bio-Deutschen in der BRD von 56 mio. auf 53 mio. sank, dieweil die Zahl der Ausländer und BRD-Bewohner mit Migra- Hinztergrund seit 2015 von 24 mio. auf 30½ mio. stieg. Soll ich der AfD dafür ein Fleißkärtchen ausstellen?
    Willy Brandt sagte: "Wir wollen mehr Demokratie wagen!" Das taten wir, aber es ging schief.
    Nun müssen wir mehr Heimat wagen.
    Obwohl die Heimat bald nicht mehr ist was sie einmal war.


  5. #205
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.156

    Standard AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Pythia Beitrag anzeigen
    Hab die AfD nur beschrieben und nicht abgewertet. Welchen Wert soll sie denn gehabt haben, bevor ich sie beschrieb? Und all die guten Akademiker der AfD verdienten in ihren Bereichen als Juristen, Mediziner, Ingenieure, Architekten, Lehrer, Biologen, und Urknallforscher durch ihr Versagen nur solch erbärmliche Hungerlöhne, daß sie lieber in der Politik Geld krallen ohne Dr. rer. pol. zu sein?
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    [Bilder nur für registrierte Nutzer]
    Bisher erreichte die AfD, daß in Bremen eine Rot-Grün-SED-Regierung kam, nun bemüht sie sich, damit 2022 eine Rot-Grün-SED-Diktatur an die Macht kommt, und sie half, daß seit 2015 die Zahl der Bio-Deutschen in der BRD von 56 mio. auf 53 mio. sank, dieweil die Zahl der Ausländer und BRD-Bewohner mit Migra- Hinztergrund seit 2015 von 24 mio. auf 30½ mio. stieg. Soll ich der AfD dafür ein Fleißkärtchen ausstellen?
    Aber nein ,das würde wie Hohn aussehen ,und das hat die AFD nicht verdient .
    Der AFD ist kein Vorwurf zu machen ,Ihre Arbeit als Opposition hat Sie gut gemacht ,und als Gejagte aller anderen Parteien
    ohne die Regierungsgewalt ist sicher auch nicht "Mehr " möglich .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  6. #206
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    5.141

    AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    2016 stand das Regime auf der Kippe. Der Brexit und Trump waren harte Schläge, aber schon 2017 hat das demokratische Terrorregime den Todesstoß in Europa abgewehrt, in dem es Macron installierte. Ohne Frankreich wäre es aus gewesen mit der EU, aber dann mit ihm und ohne Le Pen hat man Italien auch wieder auf Kurs gebracht und Salvini entsorgen können.

    Sie haben sich 2020 noch einmal berappelt, der Marsch durch die Institutionen war ja seit Jahrzehnten abgeschlossen und konnte deswegen diesen Angriff abwehren. Aber sie mussten mit der Corona-Lüge wirklich ALLES einsetzen, um sich wieder auf den Stand von 2016 zu bringen.

    Ich sehe aber nicht, dass sie jetzt die Weltdiktatur errichten können. Im Gegenteil. Das war erst der erste Angriff der Gegenkräfte gegen den linken Zeitgeist. Es werden weitere Schläge folgen. Schreibt den Trump nicht ab. Der kann wieder kommen. Er hatte dieses mal nur nicht den Mumm, den Militäreinsatz zu wagen. 2024 kann das ganz anders aussehen.
    Richtig. Gerade die Corona-Maßnahmen, welche auch für das Regime selbst verheerende Auswirkungen haben und mittelfristig seine Stabilität gefährden werden zeigen, wie sehr es die letzten Jahre auf der Kippe stand. Es mag im Moment so aussehen, als ob das Regime einen endgültigen Sieg davongetragen hat und nun mächtiger als je zuvor herrscht, doch befinden wir uns gerade in einem entscheidenden Stadium der Transformation von einer vordergründig freien liberalen Demokratiesimulation hin zu einer offen autoritären und völlig durchideologisierten Diktatur. Dieser Schritt ist offenbar notwendig, um das System weiter aufrechterhalten zu können, bildet aber gleichzeitig eine Phase enormer Instabilität, in welcher die Legitimität des Regimes infrage stehen wird. Die Rechte muß dieses Momentum nutzen, den Unmut kanalisieren und dann den entscheidenden Schubs geben, welcher den Riesen zu Fall bringt. Nicht mehr auf dem parlamentarischen Weg, sondern über die Straße sowie mit Kräftefokussierung auf die Regionen mit der größten Wirkmacht. In der BRD wäre das vor allem Mitteldeutschland.

    In Trump würde ich allerdings keine allzu großen Hoffnungen mehr setzten. Er hatte bereits seine Chance und hat am Ende doch nichts geliefert.
    Geändert von Arthas (24.02.2021 um 16:32 Uhr)

  7. #207
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    5.141

    AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Doch, in diesem einen Punkt kann man "Ja!" sagen, aber wenn du eine NS-Volksbewegung meinst, dann natürlich nicht.
    Nur hat er leider nichts aus dieser Bewegung gemacht, sondern sie im Gegenteil mehr als einmal ins offene Messer laufen lassen.

  8. #208
    FCK BRD Benutzerbild von Arthas
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rheinland
    Beiträge
    5.141

    AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Nicht Sicher Beitrag anzeigen
    Erst einmal: Guter Eingangsbeitrag um das Thema zu starten!

    Mich stören hier die Formulierungen, dass Trump dieses und jenes hätte tun sollen. Diese ständige Reduzierung auf eine Person. Es ist nicht Trump alleine, sondern die ganzen national denkenden Eliten hinter ihn. Ansonsten hätte "er" natürlich viel mehr machen können, wobei du da meiner Meinung nach viel zu spät ansetzt. Da hätte man schon viel früher anfangen müssen vor zu arbeiten. Lange vor der Präsidentschaft. Da hätte man belastendes Material sammeln und bestimmte Figuren schon Jahre (!) vor der Kandidatur geschweige denn Präsidentschaft neutralisieren bis verunfallen müssen. Systematisch.

    Andererseits ist das sowieso wohl leider nur eine pure Spinnerei, dass ausgerechnet in der "Hauptbasis" des angelsächsischen Globalismus ein Umbruch möglich wäre. Unter anderem deswegen war ich auch nie ein Trumpist und habe mich aus diesen Diskussionen weitgehend rausgehalten. Für mich war das schon immer naiv, fast so naiv wie das Gerede über die Demokratie und die ach so freie Meinung der Amerikaner ...
    Gerade dort. Überall anders würde ein solcher sofort weggebombt, pardon, ich meine natürlich durch Intervention "Freiheit und Demokratie" wiederhergestellt werden. Auch in Deutschland/Europa wird ein entscheidender Umbruch nur mit mindestens einem Bürgerkrieg in den Staaten, welcher das Anglo-Imperium beschäftigt hält, möglich sein.

  9. #209
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    7.867

    Standard AW: Das Ende einer kurzen Ära

    Zitat Zitat von Arthas Beitrag anzeigen
    Gerade dort. Überall anders würde ein solcher sofort weggebombt, pardon, ich meine natürlich durch Intervention "Freiheit und Demokratie" wiederhergestellt werden. Auch in Deutschland/Europa wird ein entscheidender Umbruch nur mit mindestens einem Bürgerkrieg in den Staaten, welcher das Anglo-Imperium beschäftigt hält, möglich sein.
    Ich gebe dir recht, dass ein Umbruch hier aufgrund der Kräfteverhältnisse nur mit äußerer Unterstützung und/oder dem Wegfall der Unterstützung durch das System in den USA möglich wäre. Was dann real einen Bürgerkrieg, oder so etwas in der Richtung, in den USA voraussetzen würde.

    Nur sehe ich diesen Zustand, genauer gesagt die dafür nötigen Voraussetzungen, noch lange nicht erreicht. Der Druck ist im Kessel noch lange nicht hoch genug und die USA als System noch nicht annähernd tief genug gefallen. Man muss sich nur Biden bzw. die Demokraten und ihre Unterstützer angucken. Da ist null Lernbereitschaft, im Gegenteil, die werden jetzt nur noch fanatischer.

    Was aber vielleicht auch gar nicht so schlecht ist. Dann werden die USA eben noch tiefer fallen und der Rest der Welt wird längere Zeit von ihnen verschont.
    "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen [...] sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Irans Verhältnis zu Syrien - Ende einer Allianz
    Von Käpt'n Kronos im Forum Krisengebiete
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.06.2012, 12:32
  2. Das Ende einer Ära naht.
    Von Agano im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 02.09.2009, 07:10
  3. Das Ende einer Epoche
    Von Stechlin im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 13.02.2007, 16:37
  4. Blutiges Ende einer Disco-Nacht in Friedrichshain
    Von Würfelqualle im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 165
    Letzter Beitrag: 07.10.2005, 18:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 175

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

afd

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

arthas

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

demokratie

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

rechts

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

trump

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben