+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 49 von 49

Thema: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

  1. #41
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.260

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Es scheint so zu sein, [Links nur für registrierte Nutzer], und dies noch vor der Verabschiedung des Gesetzes.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  2. #42
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.484

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Jedoch will so gut wie niemand dafür bezahlen. Ansonsten hätten soziale Netzwerke, Internetmedien oder Suchmaschinen nicht dieses Geschäftsmodell.
    Viele tun sich ja schon schwer, 99 Cent für eine werbefreie App zu zahlen. Man möchte eine Alternative zu Google ohne Werbung umsonst, dieselbe Qualität ohne Datenerfassung .. wie das allerdings funktionieren soll, dass sollen mir Mal die Google Gegner verraten.
    Wie nennt man eine Mandarine die wandert? ,Wanderine’
    Wie nennt man eine Mandarine die den Berg hoch läuft ? ,Wandarine'

  3. #43
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.260

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Viele tun sich ja schon schwer, 99 Cent für eine werbefreie App zu zahlen. Man möchte eine Alternative zu Google ohne Werbung umsonst, dieselbe Qualität ohne Datenerfassung .. wie das allerdings funktionieren soll, dass sollen mir Mal die Google Gegner verraten.
    Ich verstehe das auch nur begrenzt. Google wird das Geld an andere Stelle wieder reinholen. Bei Facebook sehe ich die Lage auch problematischer, denn Google generiert die Links selbst, und kann sie dadurch kontrollieren. Facebook müsste überprüfen, ob sich hinter den Links der Nutzer ein australischer Verlag verbirgt. Das ist nicht so einfach.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  4. #44
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    19.369

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Reaktion Ausstralien wird spannend werden, bei diesen Größen Wahnsinnigen Gestalten, die Alles manipulieren, zensieren, und früher brauchte man den Unfug, für Hirnlose auch nicht, nur um eine Welt von "likes" zu kreieren

  5. #45
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.484

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das auch nur begrenzt. Google wird das Geld an andere Stelle wieder reinholen. Bei Facebook sehe ich die Lage auch problematischer, denn Google generiert die Links selbst, und kann sie dadurch kontrollieren. Facebook müsste überprüfen, ob sich hinter den Links der Nutzer ein australischer Verlag verbirgt. Das ist nicht so einfach.
    Sollte es nicht nach RFC791 geregelt sein ? Die ICANN verteilt die IPs in Kontingenten z.B an die Provider und die wiederum weiter zum Enduser. Für einen DNS-Forwarder wäre es ein leichtes u.a. IP-Pools für z.B. xy.au zu blockieren. Ich selbst nutze es um meine DNS zu verschlüsseln bzw. Schädlinge (Malware) -IPs ins Leere weiterzuleiten.
    Wie nennt man eine Mandarine die wandert? ,Wanderine’
    Wie nennt man eine Mandarine die den Berg hoch läuft ? ,Wandarine'

  6. #46
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.260

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Sollte es nicht nach RFC791 geregelt sein ? Die ICANN verteilt die IPs in Kontingenten z.B an die Provider und die wiederum weiter zum Enduser. Für einen DNS-Forwarder wäre es ein leichtes u.a. IP-Pools für z.B. xy.au zu blockieren. Ich selbst nutze es um meine DNS zu verschlüsseln bzw. Schädlinge (Malware) -IPs ins Leere weiterzuleiten.
    Die Frage ist jedoch, ob dies in rechtlicher Hinsicht ausreichend ist. Wenn z.B. eine Umleitung (per TinyUrl usw.) erfolgt, so ist die Region der IP-Adresse fast schon egal, auch wenn aus einer technischen Betrachtungsweise der ursprüngliche Link einer Region zugeordnet werden kann. Ebenso sieht es mit Grossfirmen aus. Die externen IPs meiner Firma sind fast alle New York City zugeordnet, was aber nichts damit zu tun hat, wo Rechenzentren bestehen oder Inhalte erzeugt werden.

    Nehmen wird mal den netten Sublime-Editor. Die Webseite ist in den USA (New Jersey). Du kaufst die Lizenz, und alles ist gut. Dann bekam ich die Nachricht von der Bank, dass ich was in Australien gekauft hätte, wo die Firma tatsächlich ihren Hauptsitz hat.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  7. #47
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.484

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Die Frage ist jedoch, ob dies in rechtlicher Hinsicht ausreichend ist. Wenn z.B. eine Umleitung (per TinyUrl usw.) erfolgt, so ist die Region der IP-Adresse fast schon egal, auch wenn aus einer technischen Betrachtungsweise der ursprüngliche Link einer Region zugeordnet werden kann. Ebenso sieht es mit Grossfirmen aus. Die externen IPs meiner Firma sind fast alle New York City zugeordnet, was aber nichts damit zu tun hat, wo Rechenzentren bestehen oder Inhalte erzeugt werden.

    Nehmen wird mal den netten Sublime-Editor. Die Webseite ist in den USA (New Jersey). Du kaufst die Lizenz, und alles ist gut. Dann bekam ich die Nachricht von der Bank, dass ich was in Australien gekauft hätte, wo die Firma tatsächlich ihren Hauptsitz hat.
    Wie es rechtlich aussieht -kann ich nichts zu sagen, darüber habe ich mir viel zu selten ernsthafte Gedanken gemacht.
    Technisch ist es aber möglich. Eine IP die mir die Telekom zuweist, weicht höchstens um 20-30 km ab. Klar kann man mit technischen Mitteln was dran drehen, machen die Chinesen doch auch.
    Wie nennt man eine Mandarine die wandert? ,Wanderine’
    Wie nennt man eine Mandarine die den Berg hoch läuft ? ,Wandarine'

  8. #48
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.260

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Mandarine Beitrag anzeigen
    Wie es rechtlich aussieht -kann ich nichts zu sagen, darüber habe ich mir viel zu selten ernsthafte Gedanken gemacht.
    Technisch ist es aber möglich. Eine IP die mir die Telekom zuweist, weicht höchstens um 20-30 km ab. Klar kann man mit technischen Mitteln was dran drehen, machen die Chinesen doch auch.
    Ich denke nicht, dass dies primär ein technisches Problem ist. Nehmen wir z.B. dieses Forum: Würdest du es als ein russisches Diskussionsforum begreifen?
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  9. #49
    Mitglied Benutzerbild von Mandarine
    Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    1.484

    Standard AW: Google womöglich in Australien bald nicht mehr verfügbar

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich denke nicht, dass dies primär ein technisches Problem ist. Nehmen wir z.B. dieses Forum: Würdest du es als ein russisches Diskussionsforum begreifen?
    Ich verstehe was Du mit ausdrücken möchtest.
    Es ist ein deutschsprachiges Forum auch wenn es sich laut IP in Russland befindet.
    Wie nennt man eine Mandarine die wandert? ,Wanderine’
    Wie nennt man eine Mandarine die den Berg hoch läuft ? ,Wandarine'

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Endlich verfügbar: die Absturz-und-Airliner-Hijack-App für Android
    Von Registrierter im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2013, 07:13
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 17:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 86

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben