+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Thema: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

  1. #1
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.937

    Standard Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Die "rechten Verschwörungstheoretiker" und sonstigen Aluhutträger wissen es ja schon lange, dass wir systematisch vergiftet und verblödet werden. Nun hat die Mainstreamlügenpresse das Thema aufgegriffen, nein, es geht nicht um "Chemtrails" "Fluoride" oder dergleichen, es geht um "Umwelthormone". Klingt eigentlich erstmal sehr schön , weil "Umwelt" ist ja etwas, das uns allen am Herzen liegt. Wer freut sich nicht über den hüpfenden Frosch und den lustigen Krabbelkäfer. Und wenn die "Hormone" verrückt speieln, dann ist das ja auch was ganz dDolles.

    Die Wahrheit sieht, wenn man neuen Untersuchungen glauben möchte, etwas weniger erfreulich aus:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was steckt dahinter? Der Rückgang des IQ der Weltbevölkerung und vor allem auch in den westlichen Industrienationen ist ein lange belegtes Faktum. Wird hier mit den "Umwelthormonen" nur mal wieder eine Nebelkerze aufgestellt, um von den wahren Ursachen abzulenken, so wie mit dem CO2-Märchen? Will man hier wieder neue Industrien und Absatzmärkte für unnütze und sinnlose Produkte schaffen, die ohne das nötige Propagandafeuerwerk kein vernünftiger Mensch haben wollte, so wie mit der Klimaschwindelei? Oder hat sich hier der Stein der Weisen entpuppt, der das Thema "Verdummung des modernen Menschen" schlüssig erklären hilft?

    Die Kommentare zu lesen lohnt sich mehr als der Artikel!

    Steckt gar die NWO dahinter, die uns alle zu Halbidioten machen will, damit wir besser "funktionieren", oder doch nur Geldgeilheit der Industrie, gepaart mit politischer Verantwortungslosigkeit und korrupten "Wissenschaftler", die mal wieder jahrzehntelang nichts davon geahnt haben wollen, dass Weichmacher im allgegenwärtigen Plastikscheißdreck eben vielleicht doch nicht so dolle sind?

    Oder sind die Ursachen doch ganz, ganz andere, die man aber lieber verschweigt...
    Geändert von Suppenkasper (21.11.2017 um 10:07 Uhr)
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    17.502

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    die beziehen sich bestimmt auf die Arte Doku von vor 2 Wochen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Kobold*IN for Präsident

  3. #3
    De-Okkultist Benutzerbild von Suppenkasper
    Registriert seit
    10.06.2010
    Ort
    Basis 211
    Beiträge
    6.937

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    die beziehen sich bestimmt auf die Arte Doku von vor 2 Wochen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die ist mir entgangen. Danke dafür. Na dann wissen wir ja jetzt bescheid woran's liegt.
    Sie können uns unterdrücken. Sie können uns meinetwegen töten. Kapitulieren werden wir nicht.

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Chronos
    Registriert seit
    31.10.2010
    Beiträge
    54.198

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    die beziehen sich bestimmt auf die Arte Doku von vor 2 Wochen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Noch wird nur spekuliert und noch handelt es sich nur um eine These.

    Aber die Widerlegungs-Antithese steht schon in den Startlöchern: Wenn die Umwelthormone schuld an der galoppierenden Verblödung wären, müssten die Neger heute hochintelligent sein, da es in Afrika kaum hormonbelastete Gewässer gibt.
    Sind sie aber nicht. Ergo machen diese Hormonreste nicht dümmer....

    Spaß beiseite, tatsächlich handelt es sich bei diesen Hormonbelastungen um ein ernstes Problem. Weniger hinsichtlich Intelligenz oder Dummheit, sondern im Hinblick auf genetische Veränderungen der Fortpflanzungsfähigkeit von Fischen und Amphibien. Denen verkümmern durch die Hormonreste in den Seen und Flüssen nämlich die Fortpflanzungsorgane.

    Wegen der hohen Belastung der Grundwasser müssen Klärwerke erweitert werden. Während bisher nur mechanische und chemische Grobklärung erfolgt, muss zukünftig das Trinkwasser auch von den zunehmenden Medikamentenresten aus den Kläranlagen befreit werden - was natürlich die Kosten für unser Wasser in die Höhe treiben dürfte.
    Eine intellektuelle Spitzenleistung im Deutschland des Jahres 2021:

    "Wo sind die Erfolge bei der Krebsforschung,, die es nicht gibt. Krebs teilweise ein Folge, des Pharma Gift Konsums und falsche Untersuchungen"

  5. #5
    Ex-Flugwerker Benutzerbild von Murmillo
    Registriert seit
    07.08.2012
    Ort
    Sachsen
    Beiträge
    16.865

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ... Ergo machen diese Hormonreste nicht dümmer....
    Aber uns Männern wachsen Titten !
    Aber es geht nicht nur um Hormone , sondern auch um Düngemittel, Arzneimittelrückstände und Drogenreste.

    Zitat Zitat von Chronos Beitrag anzeigen
    ...Weniger hinsichtlich Intelligenz oder Dummheit, sondern im Hinblick auf genetische Veränderungen der Fortpflanzungsfähigkeit von Fischen und Amphibien. Denen verkümmern durch die Hormonreste in den Seen und Flüssen nämlich die Fortpflanzungsorgane.
    ...
    Ja, wegen der Belastung durch die in den Antibabypillen enthaltenen Östrogene, die mit dem Urin ausgeschieden werden.Und dies beeinflusst bei weitem nicht nur die Fische, auch andere Tiere und wir Menschen sind davon betroffen
    Aber eine große Gefahr besteht auch durch im Abwasser enthaltene Antibiotika. Die Abwasser-Aufbereitungsanlagen könnten zu einer Brutstätte für antibiotikaresistente Bakterien werden, die mit dem behandelten Wasser in die Gewässer gelangen. Vor allem aus Kliniken gelangen Antibiotika-Rückstände und zugleich auch Bakterien, die Antibiotikaresistenzen in sich tragen, in die Kläranlagen. Dort treffen sie auf die Bakterien, die für die Abwasserbehandlung zuständig sind.

    „Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Angelschein bestraft werden, jedoch nicht für illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepaß, dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.“
    Miloš Zeman, Präsident der Tschechischen Republik seit 2013




  6. #6
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.306

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Jeder Müll kann verkauft werden, wobei Bordeauy Weine vor über 20 Jahren mal gut waren. Heute mit Petiziden schwer belastet, wie teilweise sogar Bier in Deutschland. Aktueller denn je, der ganze Gift Müll den man frisst, auch mit Farbstoffen und Geschmacksverstärkern


    Pestizide im Wein Umweltschützerin entlarvt "Öko"-Winzer im Bordeaux - und soll 450.000 Euro Schadenersatz zahlen
    Manche Bordeaux-Weine werben mit einem "hohen Wert für die Umwelt" - enthalten aber Rückstände von bis zu 15 verschiedenen Pestiziden. Nun steht die Umweltschützerin, die den Skandal öffentlich gemacht hat, vor Gericht
    Peter Carstens
    07.01.2021

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    29.014

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Bisphenol A ist mir schon ein Begriff:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ansonsten ist mir BSE ein Begriff. Gibts nicht nur im Tierreich, ich vermute bei der Krankheit "Alzheimer" auch diesen virusähnlichen Erreger. Und dann kenne ich den Abstieg unserer Schulbildung, der bestimmt mehrere IQ - Punkte verursacht. Die Volksverblödung ist vermutlich auch unserer Meinungsmache zuzuordnen, die eigenes Denken unterbindet. Smartphone ist Gift, und die Strahlung von diesen Sendern beträgt 4 Watt, dicht neben dem Kopf ausgestrahlt bestimmt nicht gesund.

    Was im einzelnen was bewirkt, ist eher nicht genau zuzuordnen.

  8. #8
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.306

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Aus 2004, wo es heute 100 mal schlimmer ist

    Damals wie heute, werden Autoren sofort gemobbt, wenn man etwas wegen dem Pharma Müll schreibt


    Philipp Grätzel von Grätz 21. Juli 2004, 00:00 Uhr 11

    An Medikamenten sterben noch immer zu viele Menschen

    Die Zahl der Opfer von Arzneimitteln ist hoch. Durch eine automatische Analyse von Verordnungen, Diagnosen und Laborwerten und einer Gesundheitskarte lässt sich dieses Problem zwar nicht beseitigen, sein Ausmaß aber doch verringern.

    Philipp Grätzel von Grätz 14. Juli 2004, 00:00 Uhr 50

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  9. #9
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.473

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Ich sehe die Ursache eher in gesellschaftlichen Veränderungen. Früher brauchte der Mensch sein Hirn noch deutlich mehr, um überhaupt den Alltrag zu bewältigen, sowohl mit seinen sprachlichen Fähigkeiten, aber auch beim logischen Denken. Ohne Smartphone, Tante Google, und Navi musste man noch wirklich planen und organisieren, da man allein aufgrund einer nicht ständig verfügbaren Kommunikation sich veränderten Gegebenheiten anpassen konnte. Man denke auch daran, wie es sich auf die Sprache auswirkt, wenn man nicht mehr am Telefon spricht, sondern einfach eine Textnachricht versendet. IQ Tests basieren sehr stark auf sprachlichen Fähigkeiten und angewandter Logik.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.126

    Standard AW: Umwelthormone als Ursache der Volksverblödung?

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich sehe die Ursache eher in gesellschaftlichen Veränderungen. Früher brauchte der Mensch sein Hirn noch deutlich mehr, um überhaupt den Alltrag zu bewältigen, sowohl mit seinen sprachlichen Fähigkeiten, aber auch beim logischen Denken. Ohne Smartphone, Tante Google, und Navi musste man noch wirklich planen und organisieren, da man allein aufgrund einer nicht ständig verfügbaren Kommunikation sich veränderten Gegebenheiten anpassen konnte. Man denke auch daran, wie es sich auf die Sprache auswirkt, wenn man nicht mehr am Telefon spricht, sondern einfach eine Textnachricht versendet. IQ Tests basieren sehr stark auf sprachlichen Fähigkeiten und angewandter Logik.
    Ich habe seinerzeit mal meinem Arbeitskollegen gesagt, dass er in 40 Jahren einen IQ von Einstein haben wird. Er fragte warum. Ich sagte er wird zwar ein genauso großer Trottel sein wie heute, aber weil die anderen dümmer werden und der Medianwert daher jedes Jahr die 100 stellt wird sein IQ dadurch höher....

    Momentan glaube ich an diese Theorie.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. ZDF bläst am Mittwoch zur Volksverblödung
    Von Wolf Fenrir im Forum Innenpolitik
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 08.09.2015, 18:56
  2. Versicherer kalkulieren mit der Volksverblödung
    Von dye im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 09:24
  3. Volksverblödung aus Gütersloh
    Von Rutt im Forum Deutschland
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 20:33
  4. Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 03.09.2009, 13:59
  5. Dreiste "Spiegel"-Volksverblödung, Teil 1 - heute: Schäfer-Gümbel
    Von Kenshin-Himura im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.12.2008, 11:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 51

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben