+ Auf Thema antworten
Seite 218 von 277 ErsteErste ... 118 168 208 214 215 216 217 218 219 220 221 222 228 268 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 2.171 bis 2.180 von 2764

Thema: Impfstoffe für Covid-19

  1. #2171
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    11.866

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Jetzt dürften die Herren der Schöpfung wieder beruhigt sein
    Vollkommen logisch...Geimpfte sollten sich auch nicht vermehren.....natürliche Auslese...danke

  2. #2172
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Vollkommen logisch...Geimpfte sollten sich auch nicht vermehren.....natürliche Auslese...danke
    Natürlich alles Verschwörungstheorie, rechts rechts rechts und naszi naszi naszi
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  3. #2173
    Mitglied Benutzerbild von hamburger
    Registriert seit
    09.08.2012
    Beiträge
    11.866

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Natürlich alles Verschwörungstheorie, rechts rechts rechts und naszi naszi naszi
    Sag das bitte nicht weiter....in den USA tauchen immer mehr "Nebenwirkungen"......da muss nachgearbeitet werden....


  4. #2174
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von hamburger Beitrag anzeigen
    Sag das bitte nicht weiter....in den USA tauchen immer mehr "Nebenwirkungen"......da muss nachgearbeitet werden....

    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  5. #2175
    STOPP DER REPUBLIKFLUCHT! Benutzerbild von Flüchtling
    Registriert seit
    10.09.2015
    Beiträge
    8.682

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Im Herbst "Auffrischungsimpfungen" in Alten- und Pflegeheimen geplant. Deshalb sei es jetzt nötig, neue "Impfkampagne" auszuarbeiten.

    (Quelle: BR, 7 Uhr-Nachrichten)



    Juchuu, das HPF wird durchgeimpft!
    Frau Dr. Merkel hat mein vollstes Vertrauen.

  6. #2176
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Zitat Zitat von Flüchtling Beitrag anzeigen
    Im Herbst "Auffrischungsimpfungen" in Alten- und Pflegeheimen geplant. Deshalb sei es jetzt nötig, neue "Impfkampagne" auszuarbeiten.

    (Quelle: BR, 7 Uhr-Nachrichten)



    Juchuu, das HPF wird durchgeimpft!
    Die Renten sind nicht mehr zu bezahlen
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  7. #2177
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Die Corona-Impfung ist sicher?
    Spannender Studien-Abbruch von BioNTech-Pfizer und Moderna in Afrika:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die beiden Pharmariesen BioNTech-Pfizer und Moderna brechen plötzlich eine voll finanzierte Studie mit 14.000 Probanden in Afrika gegen eine Virusmutante ab – obwohl bislang nur erste, nicht repräsentative Ergebnisse zur Wirksamkeit vorliegen. International stößt dies auf viel Kritik und lässt nur einen Schluss zu: man hat Angst vor immensen Nebenwirkungen.

    Von Corona Blog

    15. Juni 2021

    Durch einen Leserhinweis wurden wir auf einen Artikel in der Allgemeinen Zeitung vom 15.06.2021 aufmerksam, mit dem Titel „Rückzug von wichtiger Impfstoffstudie“. Der Artikel bezieht sich auf einen englischsprachigen Bericht im Science Magazine, in dem über seltsame Vorgänge bei einer Studie zur Erprobung der Wirksamkeit der Impfstoffe von BioNTech-Pfizer und Moderna geht, über die wir hier berichten wollen.
    Konkret geht es um das so genannte „Landmark“ Programm, unter dem mehrere Studien zur Wirksamkeit der Coronavirus Impfstoffe geführt werden. Eine vom COVID-19 Prevention Network (CoVPN) organisierte Studie hört auf die Bezeichnung „CoVPN 3008“. Ziel der Studie ist herauszufinden, wie wirksam die mRNA Vakzine gegen die „Südafrika“ Variante (die zunächst als „B.1.351 Variante“ und jetzt als „Beta Variante“ bei der WHO bezeichnet wird) sind. Dabei sollen die Vakzine an 14.000 Personen, auch HIV Infizierten und Schwangeren, getestet werden.
    Finanziell ist die Studie sehr gut aufgestellt: die US Gesundheitsbehörde (National Insitutes of Health, NIH) finanziert die Studie bereits vollständig mit 130.000.000 $ (umgerechnet 1.770.000 €). Die Studie ist seit Wochen bereit zu starten – würden nicht BioNTech-Pfizer und Moderna die dafür notwendigen Impfstofflieferungen verweigern. Nun wurde bekannt, dass BioNTech-Pfizer und Moderna komplett aus der Studie aussteigen wollen.

    ...


    Angst vor validen Wirksamkeiten?

    Laut Science Magazine vermuten einige Studienorganisatoren, dass auch geschäftliche Überlegungen eine Rolle spielen. Beide Firmen könnten befürchten, dass neue Daten, falls sie negativ ausfallen, die vollständige Zulassung ihrer Impfstoffe erschweren würden, die bisher nur eine Notfallzulassung erhalten haben.

    Dies erscheint uns mehr als plausibel. Wie erwähnt ist mit ganzen 6 PCR-Test Positiven die bisherige Studienlage mehr als dürftig. Das Ergebnis kann faktisch nur schlechter werden – besser also keine Daten, als valide Daten?


    Angst vor extremen Nebenwirkungen und schlechter Presse?

    Wir vom Corona Blog Team sehen auch eine Angst vor schlechter Presse als Auslöser für den Rückzieher von BioNTech-Pfizer und Moderna. Vielleicht liegen den Impfstoffherstellern mittlerweile mehr Daten über die Wirkung bei Schwangeren vor und man will ein „großes Testen“ an dieser Gruppe vermeiden? Sollten hier vermehrt Nebenwirkungen der Öffentlichkeit bekannt werden, wäre dies eine PR Katastrophe. Eine Katastrophe, die man natürlich vermeiden möchte.

    Dem Science Magazine sagte Moderna jedenfalls, dass

    […] eine komplexe Mischung aus Haftungsbedenken, der Abneigung, eigene Wissenschaftler bei der erforderlichen Überwachung helfen zu lassen und Bedenken hinsichtlich des Studiendesigns zu dem Sinneswandel führten.
    Science Magazine

    Schaut man sich die Sachlage nüchtern an, dann ist die Mischung gar nicht mehr so „komplex“ wie von dem Pharmakonzern dargestellt: Es treten ganz einfach derzeit massive Nebenwirkungen mit den mRNA Vakzinen auf. Jetzt eine große Studie an HIV Infizierten oder Schwangeren zu starten, könnte einfach das Aus der Impfkampagne auf der ganzen Welt bedeuten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  8. #2178
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    und die Erfolgs-Meldungen der Corona-Impfungen reißen nicht ab:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    15. 06. 2021

    von Redaktion

    Nun tritt das ein, was „Verschwörungstheoretiker“ prophezeit haben: Nämlich, dass bereits Geimpfte keineswegs vor Corona-Infektionen und Covid-Krankheitsausbrüchen sicher sind. Das Gegenteil scheint der Fall zu sein: ...

    ...

    Bei 80 Corona-Ausbrüchen überproportional viele Tote

    Einen Vorgeschmack was Geimpften blühen könnte, wenn sie trotz „Immunisierung“ (um im verlogenem Wording der Corona-Hysteriker zu bleiben) an Covid erkranken, bot uns ein Artikel auf krone.at. Das online-Portal der größten Tageszeitung Österreichs berichtete schon vor drei Wochen Beunruhigendes: Die Todesrate bei Corona-Ausbrüchen in Österreich betrug bei bereits Geimpften 10 Prozent! Hingegen lügt man uns in diversen Medien ständig vor, dass die Impfungen einen leichteren Verlauf gewährleisten, sollte die Krankheit trotz „Immunisierung“ ausbrechen.

    Um nicht von „unabhängigen Faktencheckern“ erneut angepatzt zu werden, zitieren wir wörtlich aus dem Online-Portal der genannten Zeitung:

    „Impfdurchbruch: Corona: Nach 2. Impfung bislang 80 Erkrankungen

    Laut aktuellem Nebenwirkungsbericht sind bislang insgesamt 80 Covid-19-Fälle bei Vollimmunisierten in Österreich registriert worden, also bei Menschen, die ihre zweite Teilimpfung oder den beim Impfstoff von Johnson&Johnson einzigen nötigen Impfstich verabreicht bekommen hatten. In 20 Fällen davon verlief die Erkrankung schwer. Acht Menschen starben, eine Person befand sich in Lebensgefahr, elf benötigten Spitalsbehandlung.

    Erkrankt man trotz Vollimmunisierung an Covid-19, und zwar, wenn nach der zweiten Dosis ein Zeitraum von sieben Tagen bzw. nach der Einzeldosis des Johnson&Johnson-Vakzins ein Zeitraum von 28 Tagen oder mehr verstrichen ist, bezeichnet man das als sogenannten Impfdurchbruch – jedoch auch nur, wenn der Betroffene positiv getestet und Symptome einer Covid-19-Erkrankung zeigt.“

    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  9. #2179
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Kriminalfall mRNA Impfung

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  10. #2180
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.235

    Standard AW: Impfstoffe für Covid-19

    Ein bereits etwas älterer Artikel über das Reich der fabelhaften mRNA-Technologie:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    3. Februar 2021

    In einem Interview erklärt Dr. Lee Merritt, dass die mRNA-Technologie kein Impfstoff ist und spiegelt damit wider, was auch Dr. David Martin kürzlich festgestellt hat.

    In Tierstudien, nachdem mRNA-Injektionen an Katzen verabreicht wurden, kam das Virus, als es wieder in den Körper gelangte, wie ein trojanisches Pferd an, unerkannt vom eigenen Immunsystem der Katzen. Das Virus vermehrte sich unbehelligt und alle am Experiment beteiligten Tiere starben an verschiedenen Ursachen.

    Angaben von Dr. Lee Merritt

    Alle Tiere starben… aber sie starben nicht an dem „Impfstoff“. Sie starben an dem, was man früher „Immunverstärkung“ nannte, heute nennt man es „Antikörperabhängige Verstärkung“ (ADE).

    Es läuft folgendermaßen ab:

    Sie stellen die RNA her und Sie bekommen den „Impfstoff“ und es geht Ihnen gut. Nun fordert man das Tier mit dem Virus heraus, gegen das man eigentlich immunisieren will.

    Als sie also diese Katzen mit SARS [auch bekannt als SARS-CoV-1, ist eine Coronavirus-Spezies] konfrontierten, anstatt das Virus abzutöten oder zu schwächen, hat die Immunreaktion, die sie in Ihr System eingebaut haben, das Virus verschlüsselt, so dass das Virus wie ein trojanisches Pferd in den Körper der Katze kam, unbemerkt vom Immunsystem der Katze, und dann hat es sich unkontrolliert vermehrt und die Katze mit überwältigender Sepsis und Herzversagen getötet. Und das passierte auch bei Frettchen, das passierte jedes Mal, als sie dies versuchten.

    Lassen Sie mich nur darauf hinweisen. Wir haben noch nie eine Tierstudie für diese Art von Virus erfolgreich durchgeführt.

    Wir haben das noch nie bei Menschen gemacht… Wir haben nicht wirklich eine Erfolgsbilanz.

    Dieser Impfstoff wurde an die Verteilungszentren verteilt, bevor die FDA ihn überhaupt zugelassen hat. Ist Ihnen das klar?

    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Zum stellt er fest, daß er so etwas noch nie erlebt habe.
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Coronavirus - Covid 19 - Teil 2
    Von ABAS im Forum Themen des Tages - aktuelle Schlagzeilen
    Antworten: 88166
    Letzter Beitrag: Heute, 23:30
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2021, 10:06
  3. Coronavirus - Covid-19
    Von autochthon im Forum Themen des Tages - aktuelle Schlagzeilen
    Antworten: 86220
    Letzter Beitrag: 01.12.2020, 15:53
  4. Covid-23 Thriller „Songbird“
    Von Differentialgeometer im Forum Medien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.11.2020, 21:30
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2015, 18:02

Nutzer die den Thread gelesen haben : 259

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben