+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 108

Thema: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Zentrum für politische Blödheit
    Beiträge
    26.594

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Ihr seid alle so negativ eingestellt.

    Deutschland hat Geld wie Dreck...und wenn Corona vorbei ist, arbeiten die Kartoffeln wieder wie die Hamster und "steigern das Bruttosozialprodukt"... nix Kollaps.

    Da fällt mir ein Zitat ein:

    "Der deutsche Negativismus hielt das Land am Laufen. Die Deutschen wollten denken: O Gott, die Wirtschaft krepiert, o Gott, noch mehr Arbeitslose, damit sie im Angesicht der eingebildeten Katastrophe dann noch verbissener, noch härter arbeiteten." (Ronald Reng, mein Leben als Engländer)
    Meine Verwandten haben sich auch totgearbeitet und sind dann an Krebs gestorben; alles für Mutti. Deren Motto war immer: die Chinesen überrollen uns !

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von arbool
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    284

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Erst sagst du e wird keinen Kollaps geben und dann sagst du die Chinesen überrollen uns. Ja, was nun?

  3. #23
    Mitglied Benutzerbild von amendment
    Registriert seit
    10.09.2019
    Ort
    Im Volksempfänger
    Beiträge
    5.290

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Zitat Zitat von arbool Beitrag anzeigen
    Erst sagst du e wird keinen Kollaps geben und dann sagst du die Chinesen überrollen uns. Ja, was nun?
    Das ist kein Widerspruch!

    Auch ich sehe das als ein mögliches Szenario: Wir Europäer bleiben weiterhin so Uneins wie bisher, jeder "kocht" sein eigenes Süppchen bis wir eines jähen Tages erstaunt feststellen, dass wir in Wahrheit schon längst zu einer chinesischen Suppenküche geworden sind...

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von arbool
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    284

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Natürlich wird das Seneca-Cliff für die menschliche Bevölkerungsexplosion viel steiler von Klimax
    abfallen. Da die Menschheit schon in der Phase von etwa 500 v.u.Z. bis 1800 u.Z., also der Entwicklung
    von 100 Millionen bis 1 Milliarde, obwohl diese Zeit noch zur Phase Eins gehört, die Nachhaltigkeit
    verlassen hat. Der Mensch wirkt sich anders aus als Pflanzen- oder Tierspezies, die nur Nährstoffe aus
    dem sie umgebenden Milieus entnehmen, Pflanzen äsen oder Beute schlagen. Der Mensch hat mit seiner an
    Technologie gebundenen Wachstumsentwicklung, die Nachhaltigkeit wohl schon bei 100 Millionen verlassen.
    Das heißt, dass die heutigen etwa 8 Milliarden damit 80-fache Überbevölkerung bedeuten. Und gerade
    heute ist die Technologieabhängigkeit von Elektrizität und Nahrungsmitteldistribution so dermaßen
    empfindlich, dass bei einem Bruch der Nahrungsmittelsicherheit, einhergehend mit einem Blackout, laut
    THW in den betroffenen Gebieten, schon nach 10 Tagen 90% der Bevölkerung im Sterben liegen. Global
    gesehen, würde sich ein Totalausfall der Weltwirtschaft kaskadenartig ausbreiten und meiner
    Einschätzung nach, wären wohl diese 90% binnen 2 oder höchstens 20 Jahren verloren.

  5. #25
    Mitglied Benutzerbild von arbool
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    284

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    [Links nur für registrierte Nutzer] Population minus 65%!

  6. #26
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.618

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Zitat Zitat von arbool Beitrag anzeigen
    Max Otte sagt 2023 wird der Euro verfallen. Und Deagel sagte 2025 leben nur noch 28 Millionen Menschen in Deutschland.

    Wieviel Deutsche leben eigentlich aktuell noch in Deutschland?
    50 mio?

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von arbool
    Registriert seit
    27.08.2014
    Beiträge
    284

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Wieviel Deutsche leben eigentlich aktuell noch in Deutschland?
    50 mio?
    Meiner Rechnung nach 58 Millionen ohne Polen und Russen und Mischbrote.

  8. #28
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    15.968

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Zitat Zitat von arbool Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer] Population minus 65%!
    Und diesen Unfug glaubst du?
    Libertäre sind Liberasten!

  9. #29
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    46.321

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Zitat Zitat von arbool Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer] Niemand kann das Seneca-Kliff abwenden!
    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Deutschland hat seine Bevölkerungsexplosion erlebt und treibt nun auf überhöhtem Niveau nach 2 verlorenen Überbevölkerungskriegen auf geschrumpfter Scholle, verhängnisvoll vom Erdöl abhängig, dahin. Deutschland ist demnach kein Einwanderungsland, sondern ein politisch schwaches, überbevölkertes Land, dass kurz vorm Überbevölkerungskollaps zu allem Überfluss noch Abermillionen von Fremden ins Land gelassen hat. Erzählen Sie den Menschen die Wahrheit über diese Situation. Es ist zu spät die Einwanderung zu regulieren, sodass kein Bürgerkrieg zwischen Deutschen und Ausländern ausbrechen wird beim Wirtschaftskollaps. Von linksgrüner Seite wird immer etwas von einer kommenden Klimakatastrophe erzählt. Diese bleibt aus. Die Katastrophe gestaltet sich ganz anders. Und niemand kann den Exponenten der Bevölkerungsexplosion und das folgende Seneca-Cliff wegdiskutieren.
    Der Seneca Effekt ist nicht von der Hand zu weisen! Es macht sich keiner Muehe
    Auswege zu suchen oder gar das eigenen Verhalten zu aendern. Daher wird es das
    Beste sein die Folgen buddhistisch zu nehmen und geduldig auf den Tod zu warten.

    Ugo Bardi: „Der Seneca-Effekt. Warum Systeme kollabieren“
    Wie das Ökosystem kippen könnte


    Wie lange dauert es noch bis zum Zusammenbruch der Erde? Diese Frage versucht der Chemiker Ugo Bardi in seinem Buch zu beantworten. Auch versucht er zu ergründen, aus welcher Richtung die größte Gefahr droht: Der CO2-Ausstoß? Oder die Ölförderung?

    In diesem Bericht an den Club of Rome geht es um so unterschiedliche Dinge wie Finanzwirtschaft, Lawinen und Luftballons. Ihre Gemeinsamkeit: Es sind komplexe Systeme. So nennt man Netzwerke aus Knoten und Verbindungen, egal ob physikalischer, biologischer oder ökonomischer Art. Facebook ist ein Netzwerk, der menschliche Körper ist eines, und die Biosphäre dieses Planeten ebenso. Netzwerke sind so geschaffen, dass sie Spannungen abfedern. Gelingt das nicht mehr, bringt ein Baustein den anderen zum Umfallen. Diesen Systemkollaps nennt Bardi den Seneca-Effekt.

    „Kollaps ist eine Eigenschaft und kein Defekt des Systems. Er ist das Werkzeug, das vom Universum genutzt wird, um das Alte zu beseitigen und Platz für Neues zu schaffen.“

    Der Autor ist Chemiker. Er versucht die Frage zu beantworten, wie das komplexe System Erde und seine Biosphäre in Zukunft reagieren, wenn sie noch mehr strapaziert werden. Wie würde ein Zusammenbruch ablaufen? Wie könnte eine Rettung aussehen? Wie kann Leben auf dem Planeten erhalten werden? Wie weit ist das gestresste Lebewesen Erde von dem Kipppunkt entfernt, der eine Kaskade sich selbst verstärkender Rückkopplungen entfesselt, die das System wie ein Feld kippender Dominosteine kollabieren lassen?

    Kollaps ist unausweichlich

    Bardis These ist von einer knappen Bemerkung des Stoikers Seneca abgeleitet und lautet: Komplexe Systeme wachsen langsam und brechen unverhältnismäßig schnell zusammen.

    „Zusammenbrüche finden einfach statt und in manchen Situationen kann es hilfreich sein, sie zu befördern oder zuzulassen. Der gesteuerte Zusammenbruch einer überholten Struktur kann den Wandel erleichtern, der ohnehin unvermeidbar ist.“

    Ugo Bardi illustriert seine These am römischen Imperium und führt dessen rasanten Untergang auf die zu spät erkannte Erschöpfung der Gold- und Silberminen zurück – auf ihnen basierte das römische Finanzsystem. Eine Kettenreaktion legte in kurzer Zeit alle gesellschaftlichen Bereiche lahm. Eine Kettenreaktion ähnlicher Art führte 2008 erst zur Finanz- und dann zur Staatsschuldenkrise, die noch nicht beendet ist. Auslöser war das Misstrauen von Investoren, die große Summen aus ihren Banken abzogen.

    Der Moment ist nicht vorhersagbar

    Möglicherweise erleben wir zur Zeit sogar den Seneca-Effekt, und zwar ausgehend vom Finanzsektor. Wir wissen es nicht. Der Seneca-Effekt, so Bardi, sei zwar mit Sicherheit zu erwarten, der Zeitpunkt seines Eintreffens jedoch nicht vorhersagbar. Aber bis zum Kipppunkt leisten Systeme Widerstand gegen einen Zusammenbruch, sie sind belastungsfähig und selbsterhaltend, sie sind resilient.

    „Das Ökosystem der Erde (oder ‚Gaia') ist nicht nur ein Meister der Resilienz, sondern auch der Erholung von Katastrophen. Es existiert seit nunmehr fast vier Milliarden Jahren und hat alle möglichen Katastrophen – von der Verwandlung der Erde in ein Treibhaus bis zu ihrer fast vollständigen Umhüllung mit einem Eispanzer – über sich ergehen lassen müssen. Es hat Asteroideneinschläge und gewaltige Vulkanausbrücke überlebt... Gaia erlitt große Verluste und kam dennoch immer wieder auf die Beine und konnte ein neues blühendes Ökosystem aufbauen, auch wenn dies mitunter Millionen Jahre dauerte.“

    Über die Zukunft des Planeten, wie wir ihn kennen, entscheidet das Zusammenspiel von fünf Faktoren: die Energieressourcen, die industrielle Produktion, das Ausmaß an Umweltverschmutzung, die vorhandenen Nahrungsmittel und die Zahl der Erdbevölkerung. Geraten diese Faktoren aus dem Gleichgewicht, wird laut Bardi der Seneca-Effekt einsetzen. Ein kollabierendes Teilsystem wird die anderen mit sich reißen. Ohne Energie keine Produktion, ohne Produktion keine Nahrungsmittel, ohne Lebensmittel kein Leben, ohne Leben keine Produktion.

    Viele mögliche Auslöser

    Und Bardi benennt einige Ansätze des Gleichgewichtsverlusts. Seit Millionen Jahren nimmt die Solarstrahlung zu. Damit die Temperatur auf dem Planeten konstant bleibt, verringert sich in gleichem Maß die natürliche CO2-Konzentration in der Luft. Durch den menschengemachten zusätzlichen CO2-Ausstoß droht dieses natürliche Gleichgewicht aus dem Lot zu geraten. Die Folge ist möglicherweise ein Temperaturkollaps, der den Kollaps sämtlicher Systeme nach sich ziehen würde.

    Oder wird es die Ölförderung sein, die den Seneca-Effekt auslöst? Aussagen über Ölvorkommen sind so lange ohne Aussagekraft, wie die Kosten der Ölförderung nicht eingerechnet sind. Schon lange steigen die Kosten der Förderung und ab einem gewissen Kipppunkt – den noch keiner kennt – wird sie wirtschaftlich sinnlos sein. Dann gilt: Ohne Öl keine Produktion, ohne Produktion keine Nahrung und so weiter.

    „Ein echtes Ökosystem ist, wie die Realwirtschaft, kein Ort, an dem Interaktionen nur paarweise stattfinden, etwa zwischen Verkäufer und Käufer, wie es die Grundidee der wirtschaftlichen Ordnung vorsieht. Das System ist vielmehr vernetzt und was ein Käufer tut, beeinflusst alle Käufer und alle Verkäufer. Stark vernetzte Systeme neigen zu Schwankungen und Zusammenbrüchen. Und genau das beobachten wir in realen Ökosystemen ebenso wie in der Weltwirtschaft.“

    Nicht immer schlüssig argumentiert

    Und wie sieht es mit dem Ökosystem dieses Buches aus? Einige Kurzschlüsse fallen auf. Der syrische Bürgerkrieg brach nicht aus, weil die Erdölförderung keine Überschüsse mehr abwarf. Vielmehr zogen sich nach Ausbruch des Bürgerkriegs ausländische Förderfirmen aus Syrien zurück, worauf die Produktion einbrach. Und die iranische Revolution von 1979 war nicht Reaktion auf ein Ende der Ölreserven. Der Iran ist nach wie vor der sechstgrößte Ölproduzent der Welt. Die damalige Produktionslücke ist auf den Regimewechsel zurückzuführen und nicht umgekehrt. Solche Ungenauigkeiten trüben den Blick auf dieses eigentlich lehrreiche Buch, das aber doch lesenswert ist.

    Allerdings: die Schlusskapitel, in denen es darum geht, wie Zusammenbrüche zu verhindern sind oder wie ein Systemkollaps produktiv genutzt werden kann, wirken blass und unmotiviert. Dazu passt, dass das Buch mit stoizistischen und buddhistischen Sinnsprüchen endet. Wobei: Den letzten kann man auf das Buch selbst anwenden:

    „Mache den besten Gebrauch von dem, was in deiner Macht liegt, und nimm den Rest gelassen hin.“

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    27.810

    Standard AW: Der globale Kollaps und was in Deutschland passieren wird!

    Hier geht man bis zum Jahre 2050:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wo genau der Peak Oil / Gas liegt, ist nicht bekannt.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 17.07.2014, 00:15
  2. VOLLmitgliedschaft der Türkei. Wird das passieren?
    Von Rockatansky im Forum Europa
    Antworten: 147
    Letzter Beitrag: 14.03.2014, 07:31
  3. WWF – eine globale Umweltstiftung wird 50
    Von carpe diem im Forum Schweiz-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.09.2011, 23:29
  4. Was bei einem Staatsbankrott bzw. Systembankrott passieren wird
    Von GoldMark im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 22:12
  5. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 06:39

Nutzer die den Thread gelesen haben : 139

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben