+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Zeige Ergebnis 41 bis 47 von 47

Thema: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

  1. #41
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.238

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Zitat Zitat von latrop Beitrag anzeigen
    Wo hast du denn heute noch einen Dorfkrug neben der Kirche ?
    Genau darauf war meine Frage ausgerichtet .
    Das Sterben der Eck-Kneipen ,und der Dorfkrüge ist doch sehr erschreckend .
    Traditionen gehen sehr schnell verloren ,wen sie nicht gepflegt werden .
    Die Gemeinschafft ist hier gefragt ,angefangen in Vereinen ,egal ob Fußball oder Angelverein
    oder der Spar Klub oder auch nur eine Skat Runde am Abend .
    Alle diese kleinen oder größeren Gesellschaften sind doch das eigentliche Leben .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  2. #42
    Mitglied
    Registriert seit
    29.10.2020
    Beiträge
    82

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Zufall.
    Kaum hatte ich die UNO erwähnt, die jetzt im ehemaligen Bonner Abgeordnetenhochhaus "Langen Eugen" großräumig residiert, war Post von Ihnen im Briefkasten. Ein Spendenaufruf für Flüchtlinge (zumeist Migranten).



    Beim lesen dieses Stranges kommt es mir tatsächlich so vor als wehre es nicht unbedingt notwendig ,Deutschland völlig neu zu gestalten.
    Einiges aus der Zeit unserer Altvorderen ,und ein Wenig Neues an dem Bedarf angepasst sollte doch ausreichen ,um ein lebenswertes
    Land zu gestalten .
    Frage :wehr geht Heute noch Sonntags in die Kirche ,und anschließend ein Stündchen in den Dorfkrug ?
    Gruß Bestmann .
    Bestmann
    Eckkneipen in den Städten u. Wirtshäuser auf dem Land verlieren ihre Kundschaft.
    Das waren Begegnungsorte für ein Publikum das allmählich ausstirbt oder aufgrund Strukturwandel in der BRiD verschwindet.
    Auf dem Land, im Dorf gibt es bspw. immer weniger Bauern. So verschwindet zusehends die "Wirtshauskultur".
    Nach einer aktuellen Meldung haben in Bayern in vergangenen 10 Jahren ca. die Hälfte ihre Landwirtschaft aufgegeben. Wird bundesweit ähnl. Entwicklung sein. Im Norden gab es jedoch eher weniger Kleinbauern.
    Damit ändert sich die Zusammensetzung. Berufspendler, neue Siedlungen können alten Strukturen nicht ersetzen.

    Auch das Nichtraucherschutzgesetz gab kleinen Eckkneipen mit ihrer noch weitgehend autochthonen Kundschaft einen Stoß. Persönlich fand ich das Nichtraucherschutz richtig u. überfällig. Jedoch hätte ich kleine "Reservate" gelassen und manche Eckkneipe ausgenommen.

    Unlogisch erscheint mir außerdem warum die stetig wachsende Subkultur - Sishabar - ausgenommen wurde. Der Konsum der Wasserpfeife ist - meines Wissens nach - auch bedenklich.
    Vereine verlieren Mitglieder. Die "Alten" sterben allmählich weg und die junge (überwiegend migrantische Parallelkultur) Generation kann mit den dt. Vereinswesen nichts anfangen.

    Bestmann
    leider scheinen die Zeiten vorbei als bei uns nach sonntäglichen Gottesdienst die Familie einen Ausflug in die nahe Gaststätte gerne ab u. an machte.

    Sh. unsere Städte. Völlig überfremdet.
    Und vorbei die Zeiten möglicher Integration in angestammte eingesessene Kultur. Die früher kaum vehement eingefordert wurde. Geschweige denn Assimilation.


    Mein Fazit: Jedes "wilde" Multikulti ist der Niedergang einer Kulturnation.
    Wie bei uns geschehen. Völlig verantwortungslos.
    Ungesteuerte Zuwanderung bringt überwiegend eine Negativauslese im Ergebnis.
    Soviel gesunden Menschenverstand findet sich nicht bei den Politikern.

    Altparteien lügen weil dieses angebliche "mehr" an unkontrollierte zugewanderte Kultur unweigerlich mittelfristig der Verlust unserer Identität bedeutet. Identität ist vor allen an heimischen Boden u. gelebten Brauchtum als vertrautes Kulturgut gebunden.

    Naturgemäß - sh. Dschungelprinzip - setzt sich mit der ungesteuerten Zuwanderung das Gröbere (nicht Bessere !) durch.


    Zur Amerikanisierung. Bsp. Musik.
    Wäre es noch die gute (weisse) Rockmusik, Heavy Metal ectr. wäre es okay.
    Aber die Jugend hier und dort konsumiert heute lieber RAP, Hip Hop. Eine Kultur ohne europäische Wurzeln. Eigentlich afrikan. Rhythmen. Rap- u. Hiphop. Soweit ich das als Laie beurteilen kann - ist doch ziemlich simpel aufgebaut. Text meist aggressiv, oft Gossensprache. Aufbauende oder neutrale Lyrik, Melodien untypisch, unbekannt.
    Mag jetzt rassistisch klingen aber das aus selben Afrowurzeln sich keine komplexe Musik, Kompositionen wie in der europäischen Klassik entwickelten, kein Zufall.

  3. #43
    Aufklärer Benutzerbild von Eridani
    Registriert seit
    14.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    27.002

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Zitat Zitat von Bestmann Beitrag anzeigen
    Genau darauf war meine Frage ausgerichtet .
    Das Sterben der Eck-Kneipen ,und der Dorfkrüge ist doch sehr erschreckend .
    Traditionen gehen sehr schnell verloren ,wen sie nicht gepflegt werden .

    Die Gemeinschafft ist hier gefragt ,angefangen in Vereinen ,egal ob Fußball oder Angelverein
    oder der Spar Klub oder auch nur eine Skat Runde am Abend .
    Alle diese kleinen oder größeren Gesellschaften sind doch das eigentliche Leben .
    Gruß Bestmann .
    Mehr noch; abgesehen von Ausnahmen höre ich, Stammhörer von „Antenne Brandenburg“ (99,7MHz) und „Berliner Rundfunk“(91,4MHz) – so gut wie nur noch südländische Musik im Radio, lateinamerikanische, afrikanische & Co.

    Mal was aus Russland? Aus Schottland, Polen? - „deutsch“ wage ich schon gar nicht mehr zu schreiben.

    Natürlich gibt’s auch schon mal „Deutsche Welle“, mal ein bisschen Country Western Musik.....aber, wie gesagt, das sind Seltenheiten, auf die ich warten muss.

    Das Gros kommt aus dem Süden, genau wie der Quotenneger, der inzwischen in jeder Gruppe von Menschen mit dabei sitzt, auf jedem zweiten Plakat an der Bushaltestelle grinst – und die TV Reklame vollsaut.
    Als ich heute morgen mein Frühstücksradio anmachte, klang mir sofort dieser Text um die Ohren:

    [Links nur für registrierte Nutzer] is the name of a dance, we do down in Johannisburg West.........“

    Fazit:
    Warum immer nur Neger? Warum nie Chinesen, Japaner, Griechen, Eskimos, Muslimas oder vollbärtigen Russen? Warum?


    Miriam Makeba
    Geändert von Eridani (03.03.2021 um 18:06 Uhr)

    MERKEL IST DIE MUTTER ALLER PROBLEME
    Das ist nicht mehr mein Land

  4. #44
    B 117! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    37.841

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Pata Pata. Das war in Deutschland ein Riesenhit. Zeitgleich waren aber vorwiegend deutsche Schlager immer vorne mir dabei.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  5. #45
    mlL Bewegung des 27. März Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    16.072

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Pata Pata war, erinnere ich recht, so ungefähr vor 40 Jahren.
    Erstaunlich, wie manche noch heute darunter leiden müssen. Nicht, dass ich sie deshalb gleich Heulsusen schimpfen würde.
    "Im Gegensatz zu Illokutionen, die das Ergebnis einer Sprachhandlung sind und damit zeitlich mit deren Vollzug zusammenfallen, sind Perlokutionen Folgen einer Sprachhandlung, die sich an den Vollzug anschließen. Üblicherweise wird in der Sprechakttheorie davon geredet, dass man illokutionäre Akte vollzieht und perlokutionäre Effekte erzielt, dadurch dass man sich äußert."








  6. #46
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.238

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Zitat Zitat von window Beitrag anzeigen
    Zufall.
    Kaum hatte ich die UNO erwähnt, die jetzt im ehemaligen Bonner Abgeordnetenhochhaus "Langen Eugen" großräumig residiert, war Post von Ihnen im Briefkasten. Ein Spendenaufruf für Flüchtlinge (zumeist Migranten).





    Bestmann
    Eckkneipen in den Städten u. Wirtshäuser auf dem Land verlieren ihre Kundschaft.
    Das waren Begegnungsorte für ein Publikum das allmählich ausstirbt oder aufgrund Strukturwandel in der BRiD verschwindet.
    Auf dem Land, im Dorf gibt es bspw. immer weniger Bauern. So verschwindet zusehends die "Wirtshauskultur".
    Nach einer aktuellen Meldung haben in Bayern in vergangenen 10 Jahren ca. die Hälfte ihre Landwirtschaft aufgegeben. Wird bundesweit ähnl. Entwicklung sein. Im Norden gab es jedoch eher weniger Kleinbauern.
    Damit ändert sich die Zusammensetzung. Berufspendler, neue Siedlungen können alten Strukturen nicht ersetzen.

    Auch das Nichtraucherschutzgesetz gab kleinen Eckkneipen mit ihrer noch weitgehend autochthonen Kundschaft einen Stoß. Persönlich fand ich das Nichtraucherschutz richtig u. überfällig. Jedoch hätte ich kleine "Reservate" gelassen und manche Eckkneipe ausgenommen.

    Unlogisch erscheint mir außerdem warum die stetig wachsende Subkultur - Sishabar - ausgenommen wurde. Der Konsum der Wasserpfeife ist - meines Wissens nach - auch bedenklich.
    Vereine verlieren Mitglieder. Die "Alten" sterben allmählich weg und die junge (überwiegend migrantische Parallelkultur) Generation kann mit den dt. Vereinswesen nichts anfangen.

    Bestmann
    leider scheinen die Zeiten vorbei als bei uns nach sonntäglichen Gottesdienst die Familie einen Ausflug in die nahe Gaststätte gerne ab u. an machte.

    Sh. unsere Städte. Völlig überfremdet.
    Und vorbei die Zeiten möglicher Integration in angestammte eingesessene Kultur. Die früher kaum vehement eingefordert wurde. Geschweige denn Assimilation.


    Mein Fazit: Jedes "wilde" Multikulti ist der Niedergang einer Kulturnation.
    Wie bei uns geschehen. Völlig verantwortungslos.
    Ungesteuerte Zuwanderung bringt überwiegend eine Negativauslese im Ergebnis.
    Soviel gesunden Menschenverstand findet sich nicht bei den Politikern.

    Altparteien lügen weil dieses angebliche "mehr" an unkontrollierte zugewanderte Kultur unweigerlich mittelfristig der Verlust unserer Identität bedeutet. Identität ist vor allen an heimischen Boden u. gelebten Brauchtum als vertrautes Kulturgut gebunden.

    Naturgemäß - sh. Dschungelprinzip - setzt sich mit der ungesteuerten Zuwanderung das Gröbere (nicht Bessere !) durch.


    Zur Amerikanisierung. Bsp. Musik.
    Wäre es noch die gute (weisse) Rockmusik, Heavy Metal ectr. wäre es okay.
    Aber die Jugend hier und dort konsumiert heute lieber RAP, Hip Hop. Eine Kultur ohne europäische Wurzeln. Eigentlich afrikan. Rhythmen. Rap- u. Hiphop. Soweit ich das als Laie beurteilen kann - ist doch ziemlich simpel aufgebaut. Text meist aggressiv, oft Gossensprache. Aufbauende oder neutrale Lyrik, Melodien untypisch, unbekannt.
    Mag jetzt rassistisch klingen aber das aus selben Afrowurzeln sich keine komplexe Musik, Kompositionen wie in der europäischen Klassik entwickelten, kein Zufall.
    Beim lesen Deiner Aufzählungen ,von das war und das ist ,fällt es mir wie Schuppen von den Augen ,was waren Wir doch ein gemütliches
    Volk mit Vereinen Sportanlagen Schulen die alle ihren Reitz haben/hatten .
    Ich frage mich des Öfteren wo ist das Ende des Wandels ?
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

  7. #47
    immer Freundlich Benutzerbild von Bestmann
    Registriert seit
    16.12.2012
    Ort
    Im Speckgürtel von Hamburg
    Beiträge
    9.238

    Standard AW: Was müsste alles abgerissen werden, nach Überwindung der Fremdherrschaft?

    Zitat Zitat von Eridani Beitrag anzeigen
    Mehr noch; abgesehen von Ausnahmen höre ich, Stammhörer von „Antenne Brandenburg“ (99,7MHz) und „Berliner Rundfunk“(91,4MHz) – so gut wie nur noch südländische Musik im Radio, lateinamerikanische, afrikanische & Co.

    Mal was aus Russland? Aus Schottland, Polen? - „deutsch“ wage ich schon gar nicht mehr zu schreiben.

    Natürlich gibt’s auch schon mal „Deutsche Welle“, mal ein bisschen Country Western Musik.....aber, wie gesagt, das sind Seltenheiten, auf die ich warten muss.

    Das Gros kommt aus dem Süden, genau wie der Quotenneger, der inzwischen in jeder Gruppe von Menschen mit dabei sitzt, auf jedem zweiten Plakat an der Bushaltestelle grinst – und die TV Reklame vollsaut.
    Als ich heute morgen mein Frühstücksradio anmachte, klang mir sofort dieser Text um die Ohren:

    [Links nur für registrierte Nutzer] is the name of a dance, we do down in Johannisburg West.........“

    Fazit:
    Warum immer nur Neger? Warum nie Chinesen, Japaner, Griechen, Eskimos, Muslimas oder vollbärtigen Russen? Warum?


    Miriam Makeba
    Ja ,was erwartet Uns Morgen im Land der Dichter und Denker .
    Gruß Bestmann .
    Geduld ist die Kunst,nur langsam wütend
    zu werden .Gruß Bestmann

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2013, 13:41
  2. Die Mauer soll abgerissen werden !
    Von Erik der Rote im Forum Deutschland
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 21:44
  3. deutsches Soldaten-Denkmal in Sedan soll abgerissen werden
    Von SAMURAI im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 17.05.2012, 17:32
  4. Moscheen werden gebaut Kirchen abgerissen!
    Von Erik der Rote im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 29.08.2008, 14:50
  5. Gebetsrichtung falsch - werden saudische Moscheen nun abgerissen ?
    Von katharina von Medici im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 22:06

Nutzer die den Thread gelesen haben : 93

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Stichworte

blaz

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

deutschland

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

land

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

usa

Ich bin ein Blockelement, werde aber nicht angezeigt

welt

Stichwortwolke anzeigen

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben