+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 45

Thema: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

  1. #1
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.603

    Standard Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Ihr hört ja das Gras wachsen. Nun beglücke ich Euch mit einer spannenden Sache:

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich in einem Nachlass einen Brief gefunden.
    Adressatin: An das hochgeehrte Fräulein Adelheit Hitler im Ober-Salzberg.
    Einschreiben vom 17.XII.41 aus Litschau (R-Zettel 161)

    Absenderin: Franziska Gölz (oder Golz, oder Götz)
    Im Josefsthal Nr.1 - Post Litschau, Kreis Gmünd, Ostmark

    Ankunftsstempel Berchdesgaden vom 18.12.41 (2e) - 16-17 Uhr
    Der Brief ist zweifellos echt.

    Das Gebäude im Josephsthal 1 ist im Internet mehrfach detailliert abgebildet.
    Es ist aber augenscheinlich seit dem Krieg eine Ruine. In der Nähe gibt es eine
    Gedenkstätte an 5 Soldaten, die Kriegsende von Russen erschossen wurden.
    Sei es im Kampf oder an der Wand.

    Litschau ist die nördlichste Stadt Österreichs an der Grenze zu Böhmen.
    Josefsthal ist ein Ortsteil - heute 0 Einwohner. Lediglich ein Schießklub exitiert auf einer
    alten Schießanlage. Josefsthal liegt mitten im Wald, vollkommen abgelegen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jetzt seid Ihr dran:
    Wer ist Adelheit Hitler - Ober-Salzberg.
    Ich muss Euch nicht erzählen, was Weihnachten 1941 an der Ostfront gelaufen ist.
    Auch diverse Treffen sind in der Zeit bekannt.
    Hitler selbst war wohl zum "Deutschen Tag" an diesem Tag in Berchdesgaden.

    Eine Adelheit Hitler indes gibt es nicht - zumindest habe ich keine gefunden, schon gar nicht
    auf dem Ober-Salzberg. Wer ist die Absenderin? Was macht die an so einem Ort mitten im Wald?
    Warum ist Josefsthal heute völlig verwaist? Was war in diesem Gebäude untergebracht (früher eine Glashütte).
    Warum überhaupt "eingeschrieben" ?

    Fragen an den Heimatverein Litschau und auch an den Bürgermeister blieben allesamt unbeantwortet.
    Offenbar will man nicht drüber reden.

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten.
    Geändert von Widder58 (21.02.2021 um 21:31 Uhr)
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden. Medien abschalten - und die Coronakrise ist vorbei.

  2. #2
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.603

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Wie Leute? Keine Idee ??
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden. Medien abschalten - und die Coronakrise ist vorbei.

  3. #3
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    46.212

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Ihr hört ja das Gras wachsen. Nun beglücke ich Euch mit einer spannenden Sache:

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich in einem Nachlass einen Brief gefunden.
    Adressatin: An das hochgeehrte Fräulein Adelheit Hitler im Ober-Salzberg.
    Einschreiben vom 17.XII.41 aus Litschau (R-Zettel 161)

    Absenderin: Franziska Gölz (oder Golz, oder Götz)
    Im Josefsthal Nr.1 - Post Litschau, Kreis Gmünd, Ostmark

    Ankunftsstempel Berchdesgaden vom 18.12.41 (2e) - 16-17 Uhr
    Der Brief ist zweifellos echt.

    Das Gebäude im Josephsthal 1 ist im Internet mehrfach detailliert abgebildet.
    Es ist aber augenscheinlich seit dem Krieg eine Ruine. In der Nähe gibt es eine
    Gedenkstätte an 5 Soldaten, die Kriegsende von Russen erschossen wurden.
    Sei es im Kampf oder an der Wand.

    Litschau ist die nördlichste Stadt Österreichs an der Grenze zu Böhmen.
    Josefsthal ist ein Ortsteil - heute 0 Einwohner. Lediglich ein Schießklub exitiert auf einer
    alten Schießanlage. Josefsthal liegt mitten im Wald, vollkommen abgelegen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jetzt seid Ihr dran:
    Wer ist Adelheit Hitler - Ober-Salzberg.
    Ich muss Euch nicht erzählen, was Weihnachten 1941 an der Ostfront gelaufen ist.
    Auch diverse Treffen sind in der Zeit bekannt.
    Hitler selbst war wohl zum "Deutschen Tag" an diesem Tag in Berchdesgaden.

    Eine Adelheit Hitler indes gibt es nicht - zumindest habe ich keine gefunden, schon gar nicht
    auf dem Ober-Salzberg. Wer ist die Absenderin? Was macht die an so einem Ort mitten im Wald?
    Warum ist Josefsthal heute völlig verwaist? Was war in diesem Gebäude untergebracht (früher eine Glashütte).
    Warum überhaupt "eingeschrieben" ?

    Fragen an den Heimatverein Litschau und auch an den Bürgermeister blieben allesamt unbeantwortet.
    Offenbar will man nicht drüber reden.

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten.
    Was steht im dem Brief?
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von mabac
    Registriert seit
    04.10.2007
    Beiträge
    9.816

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Was steht im dem Brief?
    Es ging wohl um die Scheidung. Hat sich bis 1945 herausgezögert.
    Die christliche Theologie ist die Grossmutter des Bolschewismus.
    O. Spengler - Jahre der Entscheidung - 1934

  5. #5
    μεταβάλλον αναπαύεται Benutzerbild von LOL
    Registriert seit
    06.03.2004
    Ort
    Europaweit
    Beiträge
    30.786

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Es kann ein Pseudonym Eva Brauns gewesen sein... Adolf und Adelheid Hitler.
    Wer zwischen Täter und Opfer eine neutrale Haltung einnimmt, der hilft dem Täter

    FREE KURDISTAN

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von TomT
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    188

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Sie wollte sich von wem scheiden lassen? Also die Eva.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    35.540

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Ihr hört ja das Gras wachsen. Nun beglücke ich Euch mit einer spannenden Sache:

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich in einem Nachlass einen Brief gefunden.
    Adressatin: An das hochgeehrte Fräulein Adelheit Hitler im Ober-Salzberg.
    Einschreiben vom 17.XII.41 aus Litschau (R-Zettel 161)

    Absenderin: Franziska Gölz (oder Golz, oder Götz)
    Im Josefsthal Nr.1 - Post Litschau, Kreis Gmünd, Ostmark

    Ankunftsstempel Berchdesgaden vom 18.12.41 (2e) - 16-17 Uhr
    Der Brief ist zweifellos echt.

    Das Gebäude im Josephsthal 1 ist im Internet mehrfach detailliert abgebildet.
    Es ist aber augenscheinlich seit dem Krieg eine Ruine. In der Nähe gibt es eine
    Gedenkstätte an 5 Soldaten, die Kriegsende von Russen erschossen wurden.
    Sei es im Kampf oder an der Wand.

    Litschau ist die nördlichste Stadt Österreichs an der Grenze zu Böhmen.
    Josefsthal ist ein Ortsteil - heute 0 Einwohner. Lediglich ein Schießklub exitiert auf einer
    alten Schießanlage. Josefsthal liegt mitten im Wald, vollkommen abgelegen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jetzt seid Ihr dran:
    Wer ist Adelheit Hitler - Ober-Salzberg.
    Ich muss Euch nicht erzählen, was Weihnachten 1941 an der Ostfront gelaufen ist.
    Auch diverse Treffen sind in der Zeit bekannt.
    Hitler selbst war wohl zum "Deutschen Tag" an diesem Tag in Berchdesgaden.

    Eine Adelheit Hitler indes gibt es nicht - zumindest habe ich keine gefunden, schon gar nicht
    auf dem Ober-Salzberg. Wer ist die Absenderin? Was macht die an so einem Ort mitten im Wald?
    Warum ist Josefsthal heute völlig verwaist? Was war in diesem Gebäude untergebracht (früher eine Glashütte).
    Warum überhaupt "eingeschrieben" ?

    Fragen an den Heimatverein Litschau und auch an den Bürgermeister blieben allesamt unbeantwortet.
    Offenbar will man nicht drüber reden.

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten.
    Ich hatte mal etwas von einem Truppenübungsplatz in Erinnerung, welchen Hitler dort errichten ließ
    Angeblich um die Spuren seiner Ahnen zu beseitigen, weil diese aus ärmlichen Verhältnissen stammen sollten.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Wer die Landkarte des Waldviertels betrachtet, der findet in der Mitte ein großes unbesiedeltes Stück Land, den Truppenübungsplatz . Er umfaßte ursprünglich 18.900 Hektar, wovon allerdings heute Teile der Randgebiete, der bäuerlichen Landwirtschaft wieder zugeführt wurden.

    Als 1938 Adolf Hitler in Österreich einmarschierte und Österreich ein Teil Deutschlands wurde, da ergab sich für die deutsche Wehrmacht die Notwendigkeit, einen großen Übungs- und Ausbildungsplatz zu schaffen. Man wählte diesen Platz, weil das Waldviertel die Heimat Adolf Hitlers Vorfahren war. Sein leiblicher Vater stammte aus Stones, einem der Dörfer um Döllersheim und die Großmutter liegt im Friedhof in Döllersheim begraben. Adolf Hitler würdigte das Waldviertel dann auf seine Weise, indem er dort den Döllersheimer Truppenübungsplatz anlegen läßt. Rasch wurden die Landwirte gezwungen wegzuziehen. Sie erhielten teils neue Landwirtschaften und wurden teils mit Geld abgefertigt, insgesamt wurden 1100 Familien ausgesiedelt. Die ersten die weg müssen, haben noch eine relativ gute Chance, als Entschädigung gleichwertige Höfe zu bekommen. Wer später ausgesiedelt wurde kam um Hab und Gut, weil sie in Notquartieren untergebracht wurden und die erhaltene Entschädigung nach dem Krieg verfiel.

    Zeitweise waren während des 2. Welkrieges hier bis zu 60.000 Soldaten stationiert.
    Nach dem 2. Weltkrieg kamen die Russen plünderten die Häuser, verkauften, was zu Baumaterial genutzt werden konnte und verwüsteten die Wälder.
    1957 wurde der Truppenübungsplatz dem österreichischen Bundesheer übergeben, das ihn bis heute nutzt.

    ...
    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Nach dem Einmarsch Adolf Hitlers im März 1938 ließ er das Herkunftsgebiet seiner Ahnen,das Döllersheimer Ländchen in einen Truppenübungsplatz umwandeln (heute Truppenübungsplatz Allentsteig). Das Walviertel wurde zwar vom Bombenhagel des 2. Weltkrieges (1939 - 1945) weitgehend verschont, dafür kam es nach dem Krieg durch die russische Besatzung immer wieder zu Zerstörungen und Diebstählen. Nach dem Abzug der Besatzungsmächte im Jahre 1955 begann der Wiederaufbau. Die moderne Entwicklung setzte zwar etwas langsamer ein, als in anderen Teilen unseres Landes, doch besitzt das Waldviertel ein bedeutendes Potential an Naturschönheiten und Lebensqualität und setzt mit zukunftsweisenden Umweltprojekteneue Maßstäbe.Geschichte des Waldviertels

    ...
    Was es mit einer Adelheid Hitler auf sich hat, kann ich nicht sagen


    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  8. #8
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.601

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Ihr hört ja das Gras wachsen. Nun beglücke ich Euch mit einer spannenden Sache:

    Vor etwa einem halben Jahr habe ich in einem Nachlass einen Brief gefunden.
    Adressatin: An das hochgeehrte Fräulein Adelheit Hitler im Ober-Salzberg.
    Einschreiben vom 17.XII.41 aus Litschau (R-Zettel 161)

    Absenderin: Franziska Gölz (oder Golz, oder Götz)
    Im Josefsthal Nr.1 - Post Litschau, Kreis Gmünd, Ostmark

    Ankunftsstempel Berchdesgaden vom 18.12.41 (2e) - 16-17 Uhr
    Der Brief ist zweifellos echt.

    Das Gebäude im Josephsthal 1 ist im Internet mehrfach detailliert abgebildet.
    Es ist aber augenscheinlich seit dem Krieg eine Ruine. In der Nähe gibt es eine
    Gedenkstätte an 5 Soldaten, die Kriegsende von Russen erschossen wurden.
    Sei es im Kampf oder an der Wand.

    Litschau ist die nördlichste Stadt Österreichs an der Grenze zu Böhmen.
    Josefsthal ist ein Ortsteil - heute 0 Einwohner. Lediglich ein Schießklub exitiert auf einer
    alten Schießanlage. Josefsthal liegt mitten im Wald, vollkommen abgelegen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jetzt seid Ihr dran:
    Wer ist Adelheit Hitler - Ober-Salzberg.
    Ich muss Euch nicht erzählen, was Weihnachten 1941 an der Ostfront gelaufen ist.
    Auch diverse Treffen sind in der Zeit bekannt.
    Hitler selbst war wohl zum "Deutschen Tag" an diesem Tag in Berchdesgaden.

    Eine Adelheit Hitler indes gibt es nicht - zumindest habe ich keine gefunden, schon gar nicht
    auf dem Ober-Salzberg. Wer ist die Absenderin? Was macht die an so einem Ort mitten im Wald?
    Warum ist Josefsthal heute völlig verwaist? Was war in diesem Gebäude untergebracht (früher eine Glashütte).
    Warum überhaupt "eingeschrieben" ?

    Fragen an den Heimatverein Litschau und auch an den Bürgermeister blieben allesamt unbeantwortet.
    Offenbar will man nicht drüber reden.

    Ich bin gespannt auf Eure Antworten.
    Ich glaube hier bist Du für solche Fragen nicht im richtigen Forum.
    Anstatt eine Verschwörung zu wittrn, fahre einfach mal zur angegebenen Adresse und unterhalte Dich mit den Leuten. Oder rufe die an.

    Hitlers gab es einige, da wurde nach dem 2. Wk intensiv gefandet. Einer lebte wohl in den USA.
    Aber eine Adelheit ist mir nicht geläufig, vielleicht ein Alias für A.H.?
    Einschreiben waren durchaus üblich.
    Meist steckt hinter exakten Angaben garnichts.

  9. #9
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.603

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Was steht im dem Brief?
    Das ist nur eine Briefhülle. Inhalt unbekannt.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden. Medien abschalten - und die Coronakrise ist vorbei.

  10. #10
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.603

    Standard AW: Wer ist Adelheit Hitler- Obersalzberg

    Zitat Zitat von Süßer Beitrag anzeigen
    Ich glaube hier bist Du für solche Fragen nicht im richtigen Forum.
    Anstatt eine Verschwörung zu wittrn, fahre einfach mal zur angegebenen Adresse und unterhalte Dich mit den Leuten. Oder rufe die an.

    Hitlers gab es einige, da wurde nach dem 2. Wk intensiv gefandet. Einer lebte wohl in den USA.
    Aber eine Adelheit ist mir nicht geläufig, vielleicht ein Alias für A.H.?
    Einschreiben waren durchaus üblich.
    Meist steckt hinter exakten Angaben garnichts.
    Natürlich gabs ne Menge Hitler. Aber wohl nicht mit der Adresse Obersalzberg.
    Ist Dir der Obersalzberg nicht geläufig ?
    Aus welchem Grunde sollte eine Frau aus einem heute verwaisten Dorf ein Einschreiben an eine
    Adelheit Hitler schreiben - und das am 18.12.41
    Aber ich sehe schon, das ist ne harte Nuss. Da müssen Experten ran.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden. Medien abschalten - und die Coronakrise ist vorbei.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Hitler-Hotel Berchtesgaden Obersalzberg zu verkaufen
    Von goldi im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 87
    Letzter Beitrag: 19.02.2020, 12:24
  2. Jeden Tag Hitler, Hitler, Hitler
    Von Dornröschen im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 79
    Letzter Beitrag: 27.11.2017, 19:25
  3. Hitler hier, Hitler da, Hitler hier, Hitler da...
    Von Rechtsaussen im Forum Medien
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 26.02.2005, 21:00

Nutzer die den Thread gelesen haben : 88

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben