+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Chicago River und Missisippi

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.132

    Fragezeichen Chicago River und Missisippi

    Gerade läuft ein Film zu diesem Thema bei Phoenix:

    Quelle: (dpa/ Teresa Crawford)



    Der Chicago River machte seine Stadt zu einer der führenden Wirtschaftsmetropolen der USA, weil der Mensch den Fluss bezwang und ihn in künstliche Bahnen lenkte. An seinen Ufern entstanden die ersten Wolkenkratzer der USA.




    Chicagos Aufstieg zur drittgrößten Stadt der USA verdankt es seinem Fluss - und einem Ingenieurs-Coup! Der Chicago River versorgte die Menschen der nordamerikanischen Metropole mit Trinkwasser, transportierte aber auch die Abwässer der Stadt in den Michigansee - Teil des größten Süßwasserreservoirs der Welt, der fünf Großen Seen im Norden der USA.
    Ein 1900 gebauter Kanal - gefeiert als Jahrhundertbauwerk - sorgte dafür, dass der Fluss seine Strömungsrichtung änderte und seitdem rückwärts fließt. Die unliebsamen Abwässer der Metropole werden so nicht mehr in den See, sondern gen Süden in den Mississippi geleitet.


    In ihrer fünfteiligen Reihe erzählt die oscarnominierte Filmemacherin Katja Esson ungewöhnliche Flussgeschichten vom Colorado River, vom Miami River, vom Los Angeles River, dem Chicago River und dem Detroit River. Mit überraschenden Bildern und aus überraschenden Blickwinkeln. Auf ihrer Reise trifft sie bemerkenswerte Menschen, die mit Charme und großer Offenheit davon erzählen, wie ihr Leben vom Fluss geprägt wird.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was zwar im Film, aber wenig erschöpfend in diesem Text erklärt wird, ist, daß die Abflüsse der Schlachthöfe in Chicago den Chicago River und in Folge den Michigan See derart verschmutzten, daß das Wasser von Pumpstationen in 3 km Entfernung vom Seeufer aus als Trinkwasser zurück in die Stadt gepumpt wurde. Die Zustände wurden unhaltbar, und so entschloß man sich, die Fließrichtung des Missisippi umzukehren. Die anliegenden Gemeinden bekamen Wind von der Sache und klagten dagegen. "Man" (ich denke mal, man kann es als Deep State" bezeichnen" warteten aber das Urteil nicht ab, sondern sprengten die Rückhaltemauer. Die Kloake ergoß sich in den Missisippi und zog in Sogwirkung auch Wasser aus dem Lake Michigan in Sogwirkung ab. Seitdem fließt der Missisippi in umgekehrter Richtung und transportiert seinen Dreck in die andere Richtung.

    Ein schönes Beispiel, wie private Wirtschaft das Leben und die Umwelt von Staaten ruiniert.
    Die normale Vorgehensweise (heute) wäre gewesen, daß man diesen Konzernen auferlegt, Kläranlagen für ihr Abfallwasser zu bauen!

    Hier noch eine ausführlichere Schilderung bei Wikipedia, auch noch verharmlosend dargestellt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Leider konnte ich den Film in der Mediathek nicht finden
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  2. #2
    Ist intolerant
    Registriert seit
    24.02.2008
    Beiträge
    25.018

    Standard AW: Chicago River und Missisippi

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    (...)
    Leider konnte ich den Film in der Mediathek nicht finden
    Gibt es auf YouTube

    Ich respektiere Frauen ... als Idee!

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von Kaktus
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    9.132

    Standard AW: Chicago River und Missisippi

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Gibt es auf YouTube

    Danke! Er ist sehr sehenswert!
    Alle Mitteilungen in diesem Forum sind als reine private Meinungsäußerung zu sehen und keinesfalls als Tatsachenbehauptung. Hier gilt Artikel 5 GG und besonders Absatz 3 (Kunstfreiheit-Satire) Dieser Beitrag ist eine persönliche Meinung gem. Art.5 Abs.1 GG und Urteil des BVG 1 BvR 1384/16

  4. #4
    bärtig Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    59.219

    Standard AW: Chicago River und Missisippi

    Das hat man davon, wenn man der Politik zugesteht, zu entscheiden, wer wessen Eigentum auf welche Art und Weise nutzen darf!
    Aktuelles Motto: Alle Handlungen der verräterischen, korrupten Sozialdemokratie sind fortgesetzter Hoch- und Landesverrat an den Lebensinteressen der arbeitenden Massen Deutschlands. (Ernst Thälmann)

  5. #5
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    18.771

    Standard AW: Chicago River und Missisippi

    Zitat Zitat von Kaktus Beitrag anzeigen
    Gerade läuft ein Film zu diesem Thema bei Phoenix:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was zwar im Film, aber wenig erschöpfend in diesem Text erklärt wird, ist, daß die Abflüsse der Schlachthöfe in Chicago den Chicago River und in Folge den Michigan See derart verschmutzten, daß das Wasser von Pumpstationen in 3 km Entfernung vom Seeufer aus als Trinkwasser zurück in die Stadt gepumpt wurde. Die Zustände wurden unhaltbar, und so entschloß man sich, die Fließrichtung des Missisippi umzukehren. Die anliegenden Gemeinden bekamen Wind von der Sache und klagten dagegen. "Man" (ich denke mal, man kann es als Deep State" bezeichnen" warteten aber das Urteil nicht ab, sondern sprengten die Rückhaltemauer. Die Kloake ergoß sich in den Missisippi und zog in Sogwirkung auch Wasser aus dem Lake Michigan in Sogwirkung ab. Seitdem fließt der Missisippi in umgekehrter Richtung und transportiert seinen Dreck in die andere Richtung.

    Ein schönes Beispiel, wie private Wirtschaft das Leben und die Umwelt von Staaten ruiniert.
    Die normale Vorgehensweise (heute) wäre gewesen, daß man diesen Konzernen auferlegt, Kläranlagen für ihr Abfallwasser zu bauen!

    Hier noch eine ausführlichere Schilderung bei Wikipedia, auch noch verharmlosend dargestellt:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Leider konnte ich den Film in der Mediathek nicht finden
    Die Grüninnen haben gerade keine Zeit. Die müssen sich um die Weltrettung kümmern.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. I know where the river runs - Songs/Lieder über Flüsse
    Von der Karl im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 123
    Letzter Beitrag: 30.06.2020, 23:08
  2. Notlandung der US Air im Hudson River
    Von Verrari im Forum Medien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 21:46
  3. Rosa Parks ist in Chicago/Illinois gestorben
    Von Uncle Marc im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.10.2005, 13:34
  4. Massaker am Wounded Knee River
    Von Leif im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 17.09.2005, 14:52

Nutzer die den Thread gelesen haben : 25

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben