+ Auf Thema antworten
Seite 11 von 11 ErsteErste ... 7 8 9 10 11
Zeige Ergebnis 101 bis 110 von 110

Thema: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

  1. #101
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.308

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Inderschokolade wird nicht, wie viele vermuten, aus Schokolade gemacht, sondern aus Indern. Daher ist der Verzehr sowie der Besitz von Inderschokolade in Indien strengstens verboten und wird mit dem Karbatschen bestraft.
    Vor der Inderschokolade gab es die Kinderschokolade. Doch da man Kinder vor dem Verzehr durch Informatikern schützen wollte, hat man die Kinder durch Inder ersetzt.
    Nur die CDU war gegen die Inderschokolade. Sie propagierte den Spruch: "Kinder statt Inder.“
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



  2. #102
    Mitglied Benutzerbild von herberger
    Registriert seit
    13.11.2006
    Beiträge
    40.519

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Schön und Schokoladenbraun sind alle Frauen in Kingston Town die Jamaica Frauen.
    Putin: Werden Geschichtsfälschern „das Maul stopfen“!

    Auch die USA mussten nach 1945 erfahren, das die Sowjets notorische Lügner sind!

  3. #103
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.407

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Och... Ich dachte es geht hier um rassistische Neecher.

  4. #104
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    3.219

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    Och... Ich dachte es geht hier um rassistische Neecher.
    Entfernt geht es auch um Afrika und die Menschen dort.
    Laut Joko müssen wir begreifen, dass der Kauf von Billigschokolade verantwortlich für die fortwährenden Ausbeutung der Afrikaner ist, die im Kakaoanbau tätig sind.
    Man soll also die teure Jokolade kaufen...

    Unabhängig davon Jokolade bleibt schlimmster Junk-Food, da in ihr immer zuviel Zucker enthalten ist.

  5. #105
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    47.540

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Inderschokolade wird nicht, wie viele vermuten, aus Schokolade gemacht, sondern aus Indern. Daher ist der Verzehr sowie der Besitz von Inderschokolade in Indien strengstens verboten und wird mit dem Karbatschen bestraft.
    Vor der Inderschokolade gab es die Kinderschokolade. Doch da man Kinder vor dem Verzehr durch Informatikern schützen wollte, hat man die Kinder durch Inder ersetzt.
    Nur die CDU war gegen die Inderschokolade. Sie propagierte den Spruch: "Kinder statt Inder.“
    Dafuer schlachten die tierlieben Inder keine Kuehe! Bei uns ist nur die MILKA Kuh heilig!



    (Bildquelle im nachfolgenden Link)

    Die Milka Kuh wird 40

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!
    Kuh mit Kult: 40 Jahre Schokoladenwerbung


    1972 wurde die Idee von einer Werbeagentur entwickelt. Der erste Fernsehspot mit der lila Kuh lief dann im folgenden Jahr. In den 70er-Jahren war sie ein gefragtes Fotomodell und Fernsehstar: Adelheid, die Almkuh der Rasse Simmenthal aus dem Berner Oberland, stoisch posierend vor einer Bergkulisse. Eine Kuh mit einem Bauern vor einer Bergkette ist allerdings schon seit mehr als 100 Jahren Werbemotiv für die Milka-Schokolade vom Hersteller Suchard. Doch ein entscheidendes Detail änderte sich 1972.

    Im Auftrag, eine neue Kampagne zu entwickeln, reiste ein Team der Werbeagentur Young & Rubicam in die Milka-Schokoladenfabrik im baden-württembergischen Lörrach, und sah nur noch lila. Die Maschinen und Treppen im Gebäude waren in den Firmenfarben angemalt, sagt Bärbel Kern, Archiv-Chefin beim heutigen Milka-Hersteller Kraft Foods: "Auf dem Rückweg nach Frankfurt - so ist es zumindest überliefert - ist man vorbeigefahren an Wiesen mit Kühen drauf. Und ein Kollegen meinte: 'Wir schaffen eine lila Welt, eben auch mit einer lila Kuh."

    Ein Klassiker der Konsumwelt

    Ein schlichter, aber genialer Einfall, meint Oliver Voss, Gründer der Werbeakademie Miami Ad School in Hamburg:

    "Es gibt in der Werbung so eine Regel, wenn Dir nichts einfällt, mach irgendwas mit Tieren oder mit Sex. Das funktioniert immer."

    Doch über die Jahre wurde daraus ein Klassiker in der Konsumwelt. Wie der Bärenmarke-Bär oder Meister Proper, Teil einer Kindheitserinnerung:

    "Der Mensch mag diese Beheimatung, weil sie uns Sicherheit gibt. Das ist in der Werbung und ganz besonders bei so einem Produkt so, das für Genuss steht. Man ist enttäuscht, wenn es nicht mehr mit den Dingen assoziiert wird, die man kennt", sagt Voss.

    Ohne Kuh geht's nicht

    Doch genau das passierte Anfang der Achtziger: Marketingstrategen rückten die lila Kuh in den Hintergrund, was allerdings nach einem Proteststurm von Verbrauchern wieder geändert wurde. Auch ein graubärtiger Alm-Öhi konnte dem eingefärbten Tier Ende der Neunziger nicht langfristig den Rang ablaufen.

    Ein Gnadehof für die Darstellerinnen

    Die Kunst sei es, sagen Werbefachleute, Werbeikonen immer wieder an die aktuelle Zeit anzupassen. Das versucht der Hersteller Kraft-Foods mit der aktuellen Kampagne. Die Kuh verlässt erstmals die Alpenwelt, besucht die Menschen zu Hause und erinnert sie daran, etwas netter zueinander zu sein. Die Kuh ist dabei natürlich lila angesprüht, mit fellfreundlicher, auswaschbarer Lebensmittelfarbe, sagt Kraft-Foods-Mitarbeiterin Bärbel Kern:

    "Immer nur von einer Seite, sie ist nie komplett angespüht worden. Damit man das Tier nicht so lange der Mühsahl des Stillstehens aussetzt."

    Und auch nach dem Star-Dasein soll es den Tieren gut gehen:

    Jede Milka-Darstellerin bleibt auf einem Gnadenhof in den Alpen. Sie haben in den Jahren schließlich für viele Millionen Umsatz gesorgt.

    Quelle: ndr.de

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Dispara, cobarde, (que) solamente vas a matar a un hombre!

    Schiess! Feigling, (weil) Du wirst blos einen Mann toeten!

  6. #106
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.407

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Entfernt geht es auch um Afrika und die Menschen dort.
    Laut Joko müssen wir begreifen, dass der Kauf von Billigschokolade verantwortlich für die fortwährenden Ausbeutung der Afrikaner ist, die im Kakaoanbau tätig sind.
    Man soll also die teure Jokolade kaufen...

    Unabhängig davon Jokolade bleibt schlimmster Junk-Food, da in ihr immer zuviel Zucker enthalten ist.
    Sollte man nicht besser die Anbieter/Händler/Produzenten kontrollieren, anstatt ständig den Kunden irgend etwas einzureden?!
    Das gleiche mit Klamotten: "die armen Menschen in Bangladings mit 4 USD am Tag" ...

    Junk Food und Zuckerzeuch ist Gift. So wie alles heutzutage. Nur Bier und Schnaps ist Medizin.
    Nach dem Bier kann man auch Fast Food konsumieren - die Immunität durch den Alkohol hält bis zum nächsten morgen.
    Dann entweder Obst und Gemüse... oder noch mehr Bier!

  7. #107
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    3.219

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Weil ich im Supermarkt die Edelbitter 85% von Zetti zu 89 Cent kaufe.
    ...

    Hinzu kommt, dass die Firma Zetti sich in Zeitz befindet.
    Zeitz, dass ist im Süden von Sachsen-Anhalt, dort wo die böse Flügel-AfD der Poggenburgs und Höckes bei der letzten Bundestagswahl unverschämt hohe Wahlergebnisse eingefahren hat.

    Asche auf mein Haupt, ich bin schuldig.
    Ich bin ein böser Schokoladen-Nazi.
    Aus aktuellem Anlass

    Sachsen-Anhalt Wahl am 6.6.2021

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #108
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.308

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Geht es da tatsächlich um Schokolade?
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



  9. #109
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    3.219

    Standard AW: Ich bin ein Schokoladen-Nazi

    Im VIDEO geht es u.a.

    A) Nach dem 1. Drittel um Heringskonserven
    der Fa. Hawesta (gehört zu Rügenfisch und der Laden zu einem Thailändischen Großkonzern der in Thunfisch macht)

    B) Chiquitta Bananen = Böse die Bauern werden ausgebeutet - Da ich prinzipiell keine Bananen esse bin ich ein Guter oder ?

    C) Kakao und Schokolade - nur 1 Minute lang





    Marken Masche: Nelson findet No-Name Produkte vom Original-Hersteller
    1.343.820 Aufrufe
    November 2020

  10. #110
    Mitglied Benutzerbild von goldi
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Tempelberg
    Beiträge
    3.219

    Standard The West is the best

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Weil ich im Supermarkt die Edelbitter 85% von Zetti zu 89 Cent kaufe.

    ..


    Hinzu kommt, dass die Firma Zetti sich in Zeitz befindet.
    Zeitz, dass ist im Süden von Sachsen-Anhalt, ...i.
    Beim Penny gibt es die Schokoladenmarke
    Best Moments.
    Dahinter verbirgt sich die Fa. Stollwerck aus Norderstedt bei Hamburg.
    Deren 85% Bitterschokolade gibt es zu
    87 Cent.

    Diese hat

    weniger Zucker

    mehr Eiweiß

    und schmeckt mir besser

    als das Zetti-Produkt.

    The West is the best.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 09.07.2021, 13:08
  2. Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 24.03.2015, 07:50
  3. Nur ein toter Nazi ist ein guter Nazi !
    Von Mohammed im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 246
    Letzter Beitrag: 30.11.2010, 19:03
  4. Schokoladen-Nikolaus nicht mehr politisch korrekt
    Von Kaiser im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.12.2004, 18:58

Nutzer die den Thread gelesen haben : 116

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben