+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 120

Thema: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.272

    Standard "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Was hat das zu bedeuten,
    kann sich da jemand einen Reim darauf machen ?

    Wird hier auf breiter Front im Volk militärisch mobilgemacht ?
    Denn die Grundausbildung ist die gleiche wie bei der "normalen" Bundeswehr,

    Dh. es sollen doch eindeutig militärische Ziele verfolgt werden
    und nichts ziviles wie zb. das vorgeschobende Corona-Virus

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Zitat:

    "Die ersten 325 Rekrutinnen und Rekruten haben am 6.4.2021 ihre dreimonatige militärische Grundausbildung begonnen, die sie gemeinsam mit
    den Rekrutinnen und Rekruten des normalen freiwilligen Wehrdienstes ableisten. Anschließend folgt eine Grundausbildung im Heimatschutz, an
    speziell dafür festgelegten Ausbildungsorten. Bisher sind dies Delmenhorst, Berlin, Wildflecken und Schortens. Für diesen Teil der Ausbildung ist
    also durchaus eine gewisse Reisetätigkeit innerhalb Deutschlands notwendig.

    Im Anschluss an die aktive Dienstzeit von sieben Monaten sind die Teilnehmenden verpflichtet, in den darauffolgenden sechs Jahren insgesamt fünf
    Monate Dienst in Reserveübungen oder Einsätzen zu leisten. Dies soll nahe ihrer Heimat möglich sein, um es vereinbar mit Beruf und Familie zu
    machen. „Das Ganze ist eingebettet in eine Struktur, in die sogenannten Heimatschutzregimente, die wir jetzt auch beginnen aufzustellen, in den
    nächsten vier bis fünf Jahren“, so Markus Laubenthal, stellvertretender Generalinspekteur der Bundeswehr.

    Reservisten im Notfalleinsatz, etwa gegen Corona
    Ein Ziel ist es, die Reserve der Bundeswehr zu erweitern, um in Notfallsituationen auf Kräfte zurückgreifen zu können. Ein denkbares Szenario
    hierbei: eine Pandemie. Aktuell unterstützt die Bundeswehr zahlreiche Gesundheitsämter in der Corona-Pandemie im Rahmen der sogenannten
    Amtshilfe bei der Kontaktnachverfolgung – dies geschieht vielfach mit aktiven Soldatinnen und Soldaten. Nicht ohne Folgen, so
    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer: „Sie können sich vorstellen, wir sind jetzt seit einem Jahr im Corona-Einsatz – wir tun dies
    auch gerne und mit allen Kräften, die wir zur Verfügung stellen können, aber natürlich hinterlässt das auch Spuren im ganz normalen Betrieb der
    Bundeswehr.“



    mir schwant Böses,
    ein Feldzug gegen Russland ?

    Was hecken die aus ?

  2. #2
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.008

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Ich frage mich eher wo hier der Sinn liegt extra eine "Heimatarmee" aufzubauen. Gleiche Grundausbildung, gleiche Dienstzeit. Warum also nicht gleich die bisherigen Freiwilligen verpflichten?

    Ausnahme: Ausbildung an bestimmten Orten. Hat etwas von Elitenschule.

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    16.06.2018
    Beiträge
    1.076

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Sie rasseln wieder mit dem Säbel, die neuen alten Faschisten.

  4. #4
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.238

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich frage mich eher wo hier der Sinn liegt extra eine "Heimatarmee" aufzubauen. Gleiche Grundausbildung, gleiche Dienstzeit. Warum also nicht gleich die bisherigen Freiwilligen verpflichten?

    Ausnahme: Ausbildung an bestimmten Orten. Hat etwas von Elitenschule.
    Ich denke, es ist einfach nur ein anderer Weg, Menschen für die Bundeswehr zu rekrutieren. Ich sehe einen so kurzen Dienst als nicht sonderlich sinnvoll an.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.272

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich frage mich eher wo hier der Sinn liegt extra eine "Heimatarmee" aufzubauen. Gleiche Grundausbildung, gleiche Dienstzeit. Warum also nicht gleich die bisherigen Freiwilligen verpflichten?

    Ausnahme: Ausbildung an bestimmten Orten. Hat etwas von Elitenschule.
    mich erinnert das an die Frauen die damals im 2. Weltkrieg in der Munitionsfabrik Bombenhülsen hergestellt haben
    oder an die Endszende von T3 als sich der Zivilschutz meldet ...

    die Verpflichtung geht über 6 Jahre ... in denen dann die Zeit von 5 Monaten scheinbar aufgeteilt werden soll


  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.008

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Ich denke, es ist einfach nur ein anderer Weg, Menschen für die Bundeswehr zu rekrutieren. Ich sehe einen so kurzen Dienst als nicht sonderlich sinnvoll an.
    Ich seh da trotzdem keinen Sinn. Warum nicht auf bestehendes Personal zurückgreifen? Der Bundesfreiwilligendienst hat m.W. auch nur 10 Monate Dienstzeit. Also völlig identisch. Nur dass die "Neuen" eben in bestimmten Gegenden geschult werden.

  7. #7
    No Loitering! Benutzerbild von Haspelbein
    Registriert seit
    09.08.2005
    Beiträge
    17.238

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Ich seh da trotzdem keinen Sinn. Warum nicht auf bestehendes Personal zurückgreifen? Der Bundesfreiwilligendienst hat m.W. auch nur 10 Monate Dienstzeit. Also völlig identisch. Nur dass die "Neuen" eben in bestimmten Gegenden geschult werden.
    Nein, einen Sinn im Dienst selbst sehe ich auch nicht. Ich sehe da wirklich nur eine Art Werbekampagne.
    “If a machine is expected to be infallible, it cannot also be intelligent.”
    ― Alan Turing

  8. #8
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.008

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Haspelbein Beitrag anzeigen
    Nein, einen Sinn im Dienst selbst sehe ich auch nicht. Ich sehe da wirklich nur eine Art Werbekampagne.
    Oder purer Aktionismus. Weil man ja sonst nix gebacken bekommt.

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von Neu
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Meist in Deutschland, Hessen, oft in Spanien
    Beiträge
    28.539

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Ich sehe da schon einen Sinn. Die Bevölkerung "im Zaum" zu halten. Die Polizei scheint da machtlos zu sein.

  10. #10
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.008

    Standard AW: "Heimatschutz" - neuer Bundeswehr Freiwilligendienst

    Zitat Zitat von Neu Beitrag anzeigen
    Ich sehe da schon einen Sinn. Die Bevölkerung "im Zaum" zu halten. Die Polizei scheint da machtlos zu sein.
    Da wäre es mal interessant den Ausbildungsplan zu kennen und die Tätigkeit während der restlichen Dienstzeit.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 25.07.2017, 21:23
  2. Bundeswehr: Lachnummer Freiwilligendienst
    Von Strandwanderer im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 10:53
  3. "über die Schaffung neuer "Bedrohungen"
    Von Agano im Forum Europa
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.2009, 14:02
  4. "Bundeswehr raus aus Afghanistan" - wie steht ihr zu "Auslandseinsätzen"?
    Von Beverly im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 15.09.2008, 10:36
  5. Titel geändert: Ist die BUNDESWEHR "verweichlicht" und "überfordert"?
    Von stefanstefan im Forum Innere Sicherheit / Landesverteidigung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 31.10.2006, 22:40

Nutzer die den Thread gelesen haben : 104

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben