+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 74

Thema: Laschet und die Rentner

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von WilliN
    Registriert seit
    22.12.2019
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    2.199

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    In einem angeblich reichen und fortschrittlichen Land - ja, gemeint ist Deutschland - sollte für alle Arbeitnehmer ab 60 ein Arbeits-/Rentensystem greifen, dass Ü60 von Vollzeitjobs ausschließt.
    Je nach Branche und Belastung sollte die max. Wochenarbeitszeit auf 30 Stunden festgelegt werden. Bei Menschen, die bis zu 40 Jahre im Job sind, zum gleichen Lohn. Bis 65! Rente mit 60 auch grundsätzlich möglich.
    Im Detail wird an dieser Vorstellung viel zu bemängeln sein, aber, wie gesagt, als "reiches Land"...

    Ich meine, wir reden ständig über Gesundheit und Gerechtigkeit. Gemeint ist dann wohl die Gesundheit der Fremden/Zuwanderer und eine Gerechtigkeit, die von und für unsere Volksvertreter geschrieben wird.
    Aber Gesundheit bedeutet für die meisten Arbeitnehmer weniger Stress und irgendwann auch weniger körperliche Belastung. Stress und sonstige Belastung wird irgendwann (vllt ab 50-55) sehr gefährlich.

    Von Gerechtigkeit hat sowieso jeder eine andere Vorstellung. Geile Aussichten für alle, die in den nächsten Jahrzehnten in Rente gehen.

    PS
    Und unsere Jugendlichen werden in Zukunft kaum noch was reißen.

  2. #22
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    16.947

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von Stanley_Beamish Beitrag anzeigen
    Wenn die Leute keine Kinder bekommen, dann ist unser Rentensystem, das auf einem Generationenvertrag basiert, natürlich nicht mehr zu bezahlen.
    Ohne Kinder keine Rente. So einfach ist das.
    .. und mit kindern auch nicht mehr, so schauts doch aus.

    das system gehört mittlerweile renov..., restau...., ähm reformiert.

    aber das bringen die herr- und damenschaften in der regierung nicht zuwege, weil es ihnen so worscht ist, hauptsache, ihre taschen sind voll.
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    2.216

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von WilliN Beitrag anzeigen
    In einem angeblich reichen und fortschrittlichen Land - ja, gemeint ist Deutschland - sollte für alle Arbeitnehmer ab 60 ein Arbeits-/Rentensystem greifen, dass Ü60 von Vollzeitjobs ausschließt.
    Je nach Branche und Belastung sollte die max. Wochenarbeitszeit auf 30 Stunden festgelegt werden. Bei Menschen, die bis zu 40 Jahre im Job sind, zum gleichen Lohn. Bis 65! Rente mit 60 auch grundsätzlich möglich.
    Im Detail wird an dieser Vorstellung viel zu bemängeln sein, aber, wie gesagt, als "reiches Land"...

    Ich meine, wir reden ständig über Gesundheit und Gerechtigkeit. Gemeint ist dann wohl die Gesundheit der Fremden/Zuwanderer und eine Gerechtigkeit, die von und für unsere Volksvertreter geschrieben wird.
    Aber Gesundheit bedeutet für die meisten Arbeitnehmer weniger Stress und irgendwann auch weniger körperliche Belastung. Stress und sonstige Belastung wird irgendwann (vllt ab 50-55) sehr gefährlich.

    Von Gerechtigkeit hat sowieso jeder eine andere Vorstellung. Geile Aussichten für alle, die in den nächsten Jahrzehnten in Rente gehen.

    PS
    Und unsere Jugendlichen werden in Zukunft kaum noch was reißen.


    Sehr richtig. Mich traf mit 58 nach zwei Wochen Geschäftsreise bzw. tagelangen Meetings irgendwo wenige Tage vor Weihnachten ein Schlaganfall wg. Vorhofflimmern, was von meinen Ärzten zuvor immer als Extrasystolen abgetan hatten. Prost Mahlzeit.

  4. #24
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.137

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Brutto-Durchschnittsverdienst aller Arbeitnehmer (auch Teilzeit und Geringfügig) im Jahr 2019: 37 100€.
    Jedes Jahr seit 1995 STEIGT dieser Wert. Trotz 25% der Menschen im Niedriglohnsektor. Trotz niedrigerer Geburtenrate.
    Das bedeutet, dass das Geld für die Rentenzahlung da wäre, aber es wird nicht ausgeschüttet. Zudem greift hier ganz klar die Beitragsbemessungsgrenze.

    Die Geburtenrate ist völlig irrelevant und korreliert NICHT mit der Rentenzahlung! Es ist und war schon immer genügend Geld für Rentner da, sie bekommen es nur ganz einfach nicht mehr. Zudem ist, und das schreibe ich hier im Forum ja hoch und runter, das ersichtlich anhand der Beitragssätz für die Rente. Seit 2007 geht dieser Beitragssatz nach unten und zwar weil in der ges. Rentenversicherung Gelder ÜBER sind. Wenn dort genügend übrig ist, sinkt der Rentenbeitragssatz. Auch das ganz klar ein Zeichen, dass das Geld da WÄRE, die Rentner ihn aber nicht BEKOMMEN.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da kann man auch bis 70, 75, 80 oder 90 arbeiten. Die Einen bekommen nicht einen Rentenpunkt zusammen, weil schon einmal mindestens 25% im Niedriglohnsektor sind, und die anderen haben dermaßen viel Einkommen dass ihnen das Geld aus dem Arsch kriecht, jedoch zahlen die nicht mehr als die Beitragsbemessungsgrenze. Die Schere wird immer mehr auseinander klaffen, die Beiträge werden derweil immer geringer, weil weniger Renten ausgeschüttet werden.

    Das Ziel: Abschaffen der ges. Rente und Einführung von enteignendem Hartz-4 im Alter. Damit man die restlichen Sicherheiten und Privilegien auch noch vernichten kann.

    Prost!

    PS: Quelle für das Bild war Statista. Wollte ich nur erwähnen. Manchmal kann ich dort so was sehen, manchmal soll ich zahlen. Daher mache ich ab und an Screens davon.

  5. #25
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    94.511

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Brutto-Durchschnittsverdienst aller Arbeitnehmer (auch Teilzeit und Geringfügig) im Jahr 2019: 37 100€.
    Jedes Jahr seit 1995 STEIGT dieser Wert. Trotz 25% der Menschen im Niedriglohnsektor. Trotz niedrigerer Geburtenrate.
    Das bedeutet, dass das Geld für die Rentenzahlung da wäre, aber es wird nicht ausgeschüttet. Zudem greift hier ganz klar die Beitragsbemessungsgrenze.

    Die Geburtenrate ist völlig irrelevant und korreliert NICHT mit der Rentenzahlung! Es ist und war schon immer genügend Geld für Rentner da, sie bekommen es nur ganz einfach nicht mehr. Zudem ist, und das schreibe ich hier im Forum ja hoch und runter, das ersichtlich anhand der Beitragssätz für die Rente. Seit 2007 geht dieser Beitragssatz nach unten und zwar weil in der ges. Rentenversicherung Gelder ÜBER sind. Wenn dort genügend übrig ist, sinkt der Rentenbeitragssatz. Auch das ganz klar ein Zeichen, dass das Geld da WÄRE, die Rentner ihn aber nicht BEKOMMEN.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Da kann man auch bis 70, 75, 80 oder 90 arbeiten. Die Einen bekommen nicht einen Rentenpunkt zusammen, weil schon einmal mindestens 25% im Niedriglohnsektor sind, und die anderen haben dermaßen viel Einkommen dass ihnen das Geld aus dem Arsch kriecht, jedoch zahlen die nicht mehr als die Beitragsbemessungsgrenze. Die Schere wird immer mehr auseinander klaffen, die Beiträge werden derweil immer geringer, weil weniger Renten ausgeschüttet werden.

    Das Ziel: Abschaffen der ges. Rente und Einführung von enteignendem Hartz-4 im Alter. Damit man die restlichen Sicherheiten und Privilegien auch noch vernichten kann.

    Prost!

    PS: Quelle für das Bild war Statista. Wollte ich nur erwähnen. Manchmal kann ich dort so was sehen, manchmal soll ich zahlen. Daher mache ich ab und an Screens davon.
    Es sind die "Rechenkünste", mit denen man unser "Rentensystem" noch am Leben hält.
    Überspitzt:
    Wenn die Rentengelder nicht mehr bezahlt werden können, dann müssen die Menschen eben notfalls bis 120 arbeiten müssen...
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  6. #26
    Mitglied
    Registriert seit
    20.04.2017
    Beiträge
    6.137

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Es sind die "Rechenkünste", mit denen man unser "Rentensystem" noch am Leben hält.
    Überspitzt:
    Wenn die Rentengelder nicht mehr bezahlt werden können, dann müssen die Menschen eben notfalls bis 120 arbeiten müssen...
    Das ist ja nicht das Ziel. Das Ziel einer längeren Beschäftigungsdauer ist und war schon immer eine Rentenkürzung. Wenn man von 65 auf 67 erhöht können nicht alle solange arbeiten gehen. Also werden sie dennoch mit 65 gehen. Bekommen aber die Rente gekürzt bis ans Lebensende.

  7. #27
    AfD, was denn sonst ?! Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    94.511

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von Nietzsche Beitrag anzeigen
    Das ist ja nicht das Ziel. Das Ziel einer längeren Beschäftigungsdauer ist und war schon immer eine Rentenkürzung. Wenn man von 65 auf 67 erhöht können nicht alle solange arbeiten gehen. Also werden sie dennoch mit 65 gehen. Bekommen aber die Rente gekürzt bis ans Lebensende.
    Nix anderes habe ich gemeint.
    <a href=https://www.politikforen.net/attachment.php?attachmentid=69201&d=1600714507 target=_blank>https://www.politikforen.net/attachm...1&d=1600714507</a>

  8. #28
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.486

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Hat eher demographische Gründe, das wissen wir doch schon lange. Die Deutschen haben kaum noch Kinder... Die jetzige Beziehergeneration der Cornjungs kann sich noch freuen, vor allem die Pensionäre. Denen geht es bestens.
    Die Cornjungs haben gearbeitet und reichlich Steuern bezahlt, Kinder und Enkel, und sind keine Beziher, sondern Einzahler. Im übrigen gibt es 25 Millionen Rentner . Davon geht es genau 2 ( !!!! ) % so schlecht, dass sie aufstocken müssen. Aufstocker. Der Rest hat abbezahltes Eigentum, Ersparnisse plus ne gute Rente.
    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Das hättest du wohl gerne...dass ich mich anstrenge, damit Du am Baggersee liegen kannst
    Du liegst auf der couch. Ich liege nie am Baggersee. Ich mache dort Sport. Wie oft denn noch ?
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.486

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Das hättest du wohl gerne...dass ich mich anstrenge, damit Du am Baggersee liegen kannst
    Von deiner anstrengenden Arbeit als Forist war keine Rede. Du musst sicher nicht für mich arbeiten, mir würde es schon reichen, wenn ich nicht für dich Steuern zahlen muss und wenn du wenigsten bei Bewegung, Baggerseeen und Sport mitsprechen könntest. Bei dir merkt man nämlich , dass du noch nie an einem Baggersee warst. Andernfalls wüsstest du, dass die - abseits von Gestank, Lärm, Häuser und Strassen- in grüner, idyllischer und traumhaften Allein-und Natur liegen, Sportmöglichkeiten bieten und klares Wasser zum Schwimmen habe.

    Da wagen sich nicht mal Asylis, Arabs und Neger hin, da die nicht schwimmen können. Gut, du kannst ja auch nicht schwimmen, nein, du traust dich nicht mal ne Badehose anzuziehen, geschweige denn ins Wasser. Aber egal. Von daher bleibste besser auf deiner Couch, schluckst Ibus und machst dir Gedanken um den Schulabschluss der Cornjungs. Von Boccia, Fussball, Tischtennis, Volleyball uws scheinst du ja noch nie was gehört zu haben.
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

  10. #30
    Universalgenie Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Banana Republic of Germany
    Beiträge
    27.191

    Standard AW: Laschet und die Rentner

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Von deiner anstrengenden Arbeit als Forist war keine Rede. Du musst sicher nicht für mich arbeiten, mir würde es schon reichen, wenn ich nicht für dich Steuern zahlen muss und wenn du wenigsten bei Bewegung, Baggerseeen und Sport mitsprechen könntest. Bei dir merkt man nämlich , dass du noch nie an einem Baggersee warst. Andernfalls wüsstest du, dass die - abseits von Gestank, Lärm, Häuser und Strassen- in grüner, idyllischer und traumhaften Allein-und Natur liegen, Sportmöglichkeiten bieten und klares Wasser zum Schwimmen habe.

    Da wagen sich nicht mal Asylis, Arabs und Neger hin, da die nicht schwimmen können. Gut, du kannst ja auch nicht schwimmen, nein, du traust dich nicht mal ne Badehose anzuziehen, geschweige denn ins Wasser. Aber egal. Von daher bleibste besser auf deiner Couch, schluckst Ibus und machst dir Gedanken um den Schulabschluss der Cornjungs. Von Boccia, Fussball, Tischtennis, Volleyball uws scheinst du ja noch nie was gehört zu haben.
    Wenn du so fit bist, solltest du wieder arbeiten und Steuern ranschaffen...z.B. bei Hermes werden Paketfahrer händeringend gesucht.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Laschet neuer CDU-Chef
    Von Differentialgeometer im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 07.05.2021, 11:00
  2. Broder vs. Laschet
    Von Cash! im Forum Medien
    Antworten: 183
    Letzter Beitrag: 20.04.2021, 11:56
  3. Warum bekommen Ost-Rentner mehr Rente als die West-Rentner ?
    Von henriof9 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 195
    Letzter Beitrag: 13.09.2012, 16:44
  4. Laschet: Migranten Prämie zahlen
    Von Abendländer im Forum Deutschland
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 02:42
  5. Laschet-Interview über Zuwanderung
    Von Tratschtante im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.03.2007, 23:33

Nutzer die den Thread gelesen haben : 91

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben