+ Auf Thema antworten
Seite 56 von 57 ErsteErste ... 6 46 52 53 54 55 56 57 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 551 bis 560 von 561

Thema: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

  1. #551
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    4.991

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Aber hallo!
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  2. #552
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    2.205

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    ich war zweimal im leben monatelang mit einem großen frachter untewregs (jew. ca. 200 - 300.000 tonnen), also eine schwimmende stadt.

    die 22 tage zwischen hongkong und durban waren so irre, ständig mehr himmel und wasser, als man denken konnte, da half nur noch fühlen.

    ich mag bayern, bin hier aufwachsen, hatte irische vorfahren und trotzdem, ich muss ans wasser, ins wasser, bin auch sternzeichen fisch vom gebein hinweg.

    wenns ma lnach niederbayern kommst, fahr nach sandbach (landkreis passau), ist ein kleiner ort zwischen vilshofen und passau, von der bundesstraße aus direkt zu erreichen - dort gibt es eine fähre, autofähre, nur so ein holzding, die fährt den ganzen tag auf der donau hin und her, da bin ich eben mit meinem neffen mal 2 stunden hin- und hergefahren, immer wieder - da war er höchstens 4 oder 5, als unser trip wegen betriebsschluss beendet werden mussen, merkte er lapidar an "mit dir kann man immer komische sachen machen", er ist aus meinem holz, gottseidan

    es gibt nette dinge, gar nicht aufwändig, die einem wirkungstechnisch länger als nur die sache an sich in den knochen und im gemüt hängen. auf der fähre waren wir öfters...sowas findest nicht mehr leicht.

    passau kennst hoffentlich...eine wunderbare stadt. der dom hat die größte orgel von ganz europa (wenn nicht weltweit) und die glockengießerei perner dort ist auch hoch interessant.

    da habens glocken aufgehängt in aldersbach im rottal...alles voll erhebender momente, jenseits aller alltäglichen banalität mit muh und mäh.


    von den schafen zu den glocken, sowas nennt man heutzutage flow


    Passau kenne ich auch, dort bin ich mehrfach gewesen, als Kind mit den Eltern und nachher studierte ein Bekannter aus meiner Schule dort. Den haben wir in den Semesterferien besucht. Allerdings kenne ich die Glockengießerei nicht.

    Und zu Deinen Schiffsreisen: Waren das Container-Schiffe oder große Erzfrachter (very large ore-carrier)? Aus Tankern dürfen sie ja keine Paxe mitnehmen. Nach Erzählungen von Passagieren, die auf den Schiffen der Reederei, bei der ich tätig war, mitfuhren, sind solche Überfahrten wie zwischen Hongkong und Südafrika ja sterbenslangweilig, wobei man da natürlich durch die Straße von Malakka muss und da gibt es ja Zeitgenossen, die richtig viel Stress machen. können.

  3. #553
    Mit mir zum Kampf u. Sieg Benutzerbild von dscheipi
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.241

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Väterchen Frost Beitrag anzeigen
    Passau kenne ich auch, dort bin ich mehrfach gewesen, als Kind mit den Eltern und nachher studierte ein Bekannter aus meiner Schule dort. Den haben wir in den Semesterferien besucht. Allerdings kenne ich die Glockengießerei nicht.

    Und zu Deinen Schiffsreisen: Waren das Container-Schiffe oder große Erzfrachter (very large ore-carrier)? Aus Tankern dürfen sie ja keine Paxe mitnehmen. Nach Erzählungen von Passagieren, die auf den Schiffen der Reederei, bei der ich tätig war, mitfuhren, sind solche Überfahrten wie zwischen Hongkong und Südafrika ja sterbenslangweilig, wobei man da natürlich durch die Straße von Malakka muss und da gibt es ja Zeitgenossen, die richtig viel Stress machen. können.



    die containerschiffe hatten endlose container an bord, der frachter behörte einer großen reederei in bremen.

    ich war kein passagier in dem sinn - passagiere auf reinen transportschiffen gibts m. w. nur auf dem bananendampfer von hh nach san jose/costa rica und das auch sehr begrenzt.

    auf ein passagierschiff ging ich nie, hab schließlich mal aus versehen "das traumschiff" gesehen

    du hast bei einer reederei gearbeitet, ja ich glaubs ja nicht.. ne, es war kein meter auf dem schiff je langweilig und zwischen der malakkastraße (da gings zu wie am stachus) und südafrika war am besten, dass wir nirgendwo anlegten (madagaskar sowieso nicht und ceylon erst beim trip retour)

    es war über die monate alles geboten, stürme, piraten, einfach alles und trotzdem war es die schnste und angstfreieste, stressloseste zeit meines lebens.

    häte die reederei eine andere route als nach westafrika, wäre ich sofort wieder dabei, sofort.
    auf der stillen treppe: gipfelstürmer

    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  4. #554
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    2.205

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    die containerschiffe hatten endlose container an bord, der frachter behörte einer großen reederei in bremen.

    ich war kein passagier in dem sinn - passagiere auf reinen transportschiffen gibts m. w. nur auf dem bananendampfer von hh nach san jose/costa rica und das auch sehr begrenzt.

    auf ein passagierschiff ging ich nie, hab schließlich mal aus versehen "das traumschiff" gesehen

    du hast bei einer reederei gearbeitet, ja ich glaubs ja nicht.. ne, es war kein meter auf dem schiff je langweilig und zwischen der malakkastraße (da gings zu wie am stachus) und südafrika war am besten, dass wir nirgendwo anlegten (madagaskar sowieso nicht und ceylon erst beim trip retour)

    es war über die monate alles geboten, stürme, piraten, einfach alles und trotzdem war es die schnste und angstfreieste, stressloseste zeit meines lebens.

    häte die reederei eine andere route als nach westafrika, wäre ich sofort wieder dabei, sofort.
    Also, die Bananendampfer von HH nach Costa Rica gehörten in den Siebzigern z.T. meinem ehem. Arbeitgeber, der nach der Hamburg Süd zeitweise ich meine bis 1984, also deutlich vor meiner Zeit, die zweitgrößte Kühlschiffsflotte in Deutschland bereederte. Es waren natürlich alles Dieselschiffe mit teilweise ansehnlichem Yacht-Design. Costa Rica, ebenso wie Guatemala und Honduras waren bei uns Schiffsnamen in den Siebzigern. Und für Frachtschifftourismus habe ich was:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #555
    Mit mir zum Kampf u. Sieg Benutzerbild von dscheipi
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.241

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Väterchen Frost Beitrag anzeigen
    Also, die Bananendampfer von HH nach Costa Rica gehörten in den Siebzigern z.T. meinem ehem. Arbeitgeber, der nach der Hamburg Süd zeitweise ich meine bis 1984, also deutlich vor meiner Zeit, die zweitgrößte Kühlschiffsflotte in Deutschland bereederte. Es waren natürlich alles Dieselschiffe mit teilweise ansehnlichem Yacht-Design. Costa Rica, ebenso wie Guatemala und Honduras waren bei uns Schiffsnamen in den Siebzigern. Und für Frachtschifftourismus habe ich was:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    als ich im jan. 91 in costa rica war, traf ich eine deutsche zahntechnikerin, die ihr auswandern gerade mit diesem bananendampfer plante - sie konnte ihren jeep mit nehmen, wie sie mir erzählte, in dem alles wichtige platz hatte.

    somit nehm ich an, diese bananendampfer gab es länger.

    ich bin damals versicherungstechnisch als verlobte des kapitäns mitgefahren, weil ich ja kein seefahrtsbuch hatte. in nigeria hatte ich richtig ärger, da wollten sie mich deshalb einnäher, ODER halt eine spezielle zahlung verlangen. die reederei bezahlte und retour von ghana aus wurde nigeria nicht mehr angefahren.

    vielen dank für den link, ich bin eh seit einem dreiviertel jahr angefühllt mir fernweh bis zur halskrause... im nächsten leben werd ich matrose - deutscher matrose - oder ich heirate einen kapitän. auf dem wasser ist es am allerschönsten...

    die crew damals bestand aus 2 burmesen (2. und 3. offzier, der 1. war kroate). 1 kroate als elektriker, ingenieur und kapitän waren deutsche, die jungs, incl. koch alles philippinos - die sind wie kinder, machen alle, was der weiße mann macht. ach, ich hab gerne in der küche gekocht und gebacken...

    i muas fuat



    p.s. genau so sah "mein" frachtschiff aus, bloß im vergleich dazu etwas "verhaut", aber nur etwas.... ich war gern oben auf der brücke...kaffee getrunken mit dem offizier, den seelöwen beim sonnenbaden im wasser zugeschaut...jetzt bin ich wieder voll infiziert
    auf der stillen treppe: gipfelstürmer

    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  6. #556
    Mitglied
    Registriert seit
    12.10.2017
    Beiträge
    2.205

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Da würde mir für Deutschland noch die Horn-Linie aus Bremen einfallen. Die waren meine ich bis in die Neunziger unterwegs. Aber in den USA gabs da einiges von Dole, Chiquita usw. usf.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  7. #557
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    17.521

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen

    i muas fuat



    p.s. genau so sah "mein" frachtschiff aus, bloß im vergleich dazu etwas "verhaut", aber nur etwas.... ich war gern oben auf der brücke...kaffee getrunken mit dem offizier, den seelöwen beim sonnenbaden im wasser zugeschaut...jetzt bin ich wieder voll infiziert
    du bleibst mit dem sunbeam hier Klimaschädling
    Kobold*IN for Präsident

  8. #558
    Mit mir zum Kampf u. Sieg Benutzerbild von dscheipi
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.241

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von marion Beitrag anzeigen
    du bleibst mit dem sunbeam hier Klimaschädling


    es geht jetzt eh nix, da mein ding ja weit ausserhalb europas wäre und hierbei monatlenag rundumadum.

    aber, noch ist nicht aller tage advent
    auf der stillen treppe: gipfelstürmer

    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  9. #559
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    17.319

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Etwas OT doch was solls:


    [Links nur für registrierte Nutzer].

    Tatsächlich geht die Geschichte am Ende noch viel weiter.
    Ihrer Schilderung nach hielt sie sich am 22. November 1963 in Dallas auf und zwar nicht zufällig.

    Ps.:
    Ich wollte insgesamt zweimal per Schiff nach Kuba.
    Meine fürsorgliche Staatsmacht bewahrte mich dann allerdings vor der Seekrankheit.



    "Philosophie ist der gute Wille der Dummheit ..."
    P. Sloterdijk


  10. #560
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    20.469

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Ein unglaubliches Verbrechen! Und immer harte Reaktion auch des Staatsschutzes, wenn jemand Klage einreicht, hier gegen RA Beate Bahner, aber jetzt sind die Verbrecher mit der Ermordung der Alten am Ende, können es nicht mehr vertuschen! State Capture: Verbrecher haben mit erfundenen, modellierten Viren nach Plan übernommen, plündern Europa und Deutschland. Die Schlüsselrolle, des BMI, mit den Wuhan Lockdown Papieren, von Volldeppen geschrieben, wird immer noch vertuscht, obwohl es ein BMI Memo gab, das auf die Fake Pandemie sehr deutlich hinwies. Vorsatz Verbrecher Imperum der CDU/CSU, des BMI, für ihre Geschäfte, und in Österreich identisch usw.

    Sehr lesenswert, viele Unterlinks, eine Fakten Zusammenstellung

    Das Innenministerium lehnte es ab, seine Expertise zu lesen, Kohns leitete sein Papier an einen großen dienstlichen Verteiler weiter und Teile wurden schließlich in die Öffentlichkeit durchgestochen, was für ein mittleres Medienbeben sorgte. Stephan Kohn wurde aus dem Dienst entfernt und kämpft immer noch um seinen Job. Zu einem Zeitpunkt, in dem es Stephan Kohn nicht mehr schaden konnte, hat Achgut.com sein Papier dann für das [Links nur für registrierte Nutzer]gestellt.

    Dirk Maxeiner / 13.05.2021 / 06:00
    Making of „Der Staatsvirus“

    So berichtete Achgut.com dank Gunter Frank im März 2020 als eines der weltweit ersten Medien überhaupt darüber, dass die Beatmungshysterie viele ältere Patienten das Leben kostete. Viele tausend ältere Erkrankte überlebten die rabiate und unsachgemäße Zwangsbeatmung nicht, die Kur war in diesen Fällen eindeutig schlimmer als die Krankheit. Inzwischen ist dieses traurige Kapitel der Corona-Behandlung von Fachleuten weitgehend anerkannt. Selbst ARD-„Faktenchecker“ Georg Restle ist ein Jahr danach, am 11.03.2021, auf dem Stand der Dinge:

    „72.810 Menschen sind bisher in Deutschland mit Bezug zu COVID-19 gestorben. Viele davon einsam und mit einem Schlauch im Hals, isoliert auf einer Intensivstation. Und genau das ist das Problem. Eine nicht unerhebliche Zahl dieser schwer Erkrankten hätte vermutlich gerettet werden können, wenn ihnen genau diese Tortur erspart geblieben wäre.“

    Man hätte es bereits im März 2020 besser wissen können. Ein großer medizinischer Skandal mit abertausenden von Toten harrt hier der Aufarbeitung. (wie in Italien: 38.000 Alte ermordet, mit Vorsatz und nach Plan, der Angela Merkel Bande, CEPI,Richard Hatchett)

    Ähnlich rabiate Methoden zeigten sich aber auch auf einem anderen Gebiet, nämlich der Stigmatisierung Andersdenkender. Als Beispiel mag hier Beate Bahners dienen, eine Heidelberger Fachanwältin für Medizinrecht (und Bekannte von Gunter Frank), die schon im April 2020 juristisch mit einer Verfassungsklage gegen die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vorging.

    In der Folge wurde ihre Webseite abgeschaltet und der Staatsschutz ermittelte gegen die Frau. ........

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eigenen Anti-Corona-Staat gründen
    Von Suche nach Wahrheit im Forum Deutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2021, 22:43
  2. Massnahmen vor dem Dritten Weltkrieg
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.09.2014, 18:37
  3. Massnahmen der Zersetzung - Handbuch der StaSi
    Von Registrierter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 12:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 200

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben