+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 57 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 53 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 561

Thema: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

  1. #21
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.389

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Erinnert an die Biermann Ausbürgerung in der DDR.
    so ist es in der Tat



    wobei ich Biermann für teilweise verrückt hielt ... halte,

    ... ob er wohl nochmal im Bundestag spielen darf

  2. #22
    Hat Einzeiler Erlaubnis! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    72.814

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Valdyn Beitrag anzeigen
    Ich habe da eine andere Wahrnehmung. Es ist gerade irrwitzig lustig, dass hier offenbar Leute erstaunt sind, dass diese Schauspieler einen angeblichen Rückzieher machen und sich von "rechts" distanzieren. Also Schauspieler, die teilweise sogar dafür bekannt sind, "links" zu sein. Systemschauspieler.

    Das kann ja nur bedeuten, dass hier echt gedacht wird, wer die Regierung (wegen Corona) kritisiert, ist rechts bzw. auf "unserer" Seite. Und man ist dann ganz erstaunt, wenn sie sich distanzieren. Dabei distsnzieren sie sich ja nicht von ihrer Coronakritik sondern von den Vorwürfen, Rechten damit Futter zu geben und da irgendwie in derselben Ecke zu sein. Und das ist innerhalb ihrer Logik das Normalste von der Welt.

    Also in einfachen Worten: die stehen nicht auf eurer Seite nur weil sie Mutti kritisieren.

    Und genauso ist nicht plötzlich "links" wer das Virus für real hält.
    Das stimmt ja auch, die Coronaleugner auf den Demos sind oft linke und esoterische Alt-68er der Grünen. Rechts sind sie nur in den Augen der Lügenpresse. Dennoch haben die Videos ja zum Teil ja auch ironisch den Beifall von der falschen Seite aufs Korn genommen. Das wird von einem strammen Linken eher weniger kommen. Teilweise wird auch die Distanzeritis lächerlich gemacht.



    Ob die da so genau wussten, was sie da taten, bezweifle ich. Leid brauchen diese Typen einem dann doch eher nicht zu tun, haben ja erst nach dem das Merkel alle Macht-Gesetz in Kraft trat, sich geäußert.

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  3. #23
    Hat Einzeiler Erlaubnis! Benutzerbild von Shahirrim
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    HH
    Beiträge
    72.814

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von rumpelgepumpel Beitrag anzeigen
    die Kritik kommt mit sarkastischen kleinen Filmchen daher
    ich finde die Aktion gut,

    hier ist als Beispiel das phöse Nazü-Video von Heike Makatsch, das sie mittlerweise auf Facebook wieder gelöscht hat
    [Links nur für registrierte Nutzer]




    die GEZ hat sich in der Tagesschau auch gleich im DDR/Nazi-Stil um Gegenargumente bemüht und ein
    reumütiges Video von Mehret Becker gezeigt


    unfaSSbar, es spitzt sich alles genauso zu wie damals in der DDR

    es wird spannend,
    ist damit jetzt eine neue Stufe der Corona-Eskalation erreicht ?


    ___

    evtl. ist der Rückzug von Makatsch und Mehret Becker sogar eine Finte
    um die Aktion, berechtigterweise, zu pushen ... und das GEZ-Staats-Gesocks fällt drauf rein
    Den besten Vorschlag macht Miriam Stein:



    "Seien sie solidarisch. Zum PCR-Test nur noch mit negativem PCR-Test."

    Wenn die Gottlosen obenaufkommen, so verbergen sich die Leute; wenn sie aber umkommen, so mehren sich die Gerechten.


    Sprüche 28 Vers 28!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.389

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Leberecht Beitrag anzeigen
    ... und Existenzangst auch nicht. Dafür wurde geschossen, aber das kommt noch.
    die DDR war eine faulige marode sozialistische zentral geleitete SED-Planwirtschaft-Dreckssuppe,
    da gehts scheinbar wieder hin,
    deshalb die Kritik der 50 ... Künstler

  5. #25
    KEINE FRAKTION Benutzerbild von kotzfisch
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    52.466

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Den besten Vorschlag macht Miriam Stein:



    "Seien sie solidarisch. Zum PCR-Test nur noch mit negativem PCR-Test."
    Hahahaha....Bruharharhar....geil!

  6. #26
    Mitglied Benutzerbild von rumpelgepumpel
    Registriert seit
    12.07.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    9.389

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Shahirrim Beitrag anzeigen
    Das stimmt ja auch, die Coronaleugner auf den Demos sind oft linke und esoterische Alt-68er der Grünen. Rechts sind sie nur in den Augen der Lügenpresse. Dennoch haben die Videos ja zum Teil ja auch ironisch den Beifall von der falschen Seite aufs Korn genommen. Das wird von einem strammen Linken eher weniger kommen. Teilweise wird auch die Distanzeritis lächerlich gemacht.



    Ob die da so genau wussten, was sie da taten, bezweifle ich. Leid brauchen diese Typen einem dann doch eher nicht zu tun, haben ja erst nach dem das Merkel alle Macht-Gesetz in Kraft trat, sich geäußert.
    lol ... der Typ ist klasse,
    das Theater muSS ganz leer sein

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    17.285

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Leserkommentar bei Pi-News:

    Ich höre Steinmeier schon in einer dramatischen Rede an das Volk palavern:

    „….schändlicher, widerlicher und feiger Angriff auf unsere Demokratie….!“

    und Merkel:

    „…daff iff niff hilfreiff, wenn hier alle Faufpieler hier folfe Meinung vertreten, dann iff daff niff mehr mein Land! Diefe Meinungen müffen rückgängig gemacht ferden!“

    Kalkofe wird die Schauspieler parodierend vorführen und ihnen dabei die Hakenkreuzbinde anheften, das RTL-Publikum klatscht sich vor Begeisterung auf die Schenkel, sodass ihnen die Erdnussflips aus dem Maul fallen….

    Böhmermann, Joko & Claas, Welke in der ZDF-Propagandashow sowieso und sicherlich ist diesen Helden bereits ein Bundesblechorden, angeheftet vom obersten kommunistischen Moral- und Sittenwächter Steineule, frenetisch in Sondersendungen und Brennpunkten von den ARD- und ZDF- Zwangsgebührensendern abgefeiert!
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  8. #28
    Selbstdenker Benutzerbild von Widder58
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    37.723

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Hervorragende Aktion. Vor allem von Leuten, die man nicht mal schnell in die rechte Ecke fegen kann.
    Danke an all die Mutigen, die endlich die Sache beim Namen nennen.

    Es gibt natürlich wieder die Beleidigten, z.B. Krankenpfleger, "die sich von der Aktion verarscht fühlen".
    Er müsse jeden Tag mit ansehen, wie Menschen sterben, müsse sie eintüten und wegbringen.

    Klar. Das ist erst seit Corona so. Vorher gabs das nicht. Da sind die 150000 Lungenentzündungen immer
    glimpflich ausgegangen. Da wurden nie Herzinfarkte und Krebspatienten eingetütet - da gab es schlicht
    keine 950000 Tote in Deutschland im Jahr. Das gibts erst sein Corona.

    Corona ist auch Schuld daran, dass die Kapazitäten der Intensivbetten angeblich am Ende sind. Nicht etwa
    die Tatsache, dass man 20% der Betten abgebaut hat. Völlig aus der Wahrnehmung sind auch die "Notfallkliniken",
    z.B. in Hannover oder Berlin, für 50 Millionen aufgbeaut und für Tausende Coronakranke... allerdings hat man
    keine Pflegekräfte, Krankenschwestern und Ärzte dafür. Aber nicht, weil man die im Laufe der Jahre eingespart hätte...
    zu Gunsten der Aktionäre.

    Ja, erst seit Corona gibt es 90 Jährige, die sterben - vorher waren die alle gesund. Da ist man an ganz gewöhnlicher
    Sepsis durch Krankenhauskeime gestorben - 20000 im Jahr - auch Gott, kann passieren. Der Jens hat von MRSA irgendwo
    auch schon mal was gehört.

    Und noch was - umarmt nur nicht Eure Mutter !! Das kann tödlich enden !! Und macht die Tür nicht auf - wie Heike. Dann kann
    nix passieren. Laßt Euch die Fresserei anliefern, aber nur vor die Tür stellen !! Erst aufmachen wenn diese Pestbeule weg ist !!
    Habt Ihr verstanden? Sonst wirds nix mit dem ewigen Leben !

    Und Masken tragen - besser zwei - und Scharnier ! Seitdem wir Masken tragen gibts kein Corona mehr... äh. Na egal. Jedenfalls
    sind Masken wichtig. Sobald sie durchfeuchtet sind - weg damit. Ungefähr alle 2 Stunden - steht so in den Fachblättern. Also
    12 Stück am Tag. Der Rubel muss rollen bei den Politikern und Krisenmanagern. Den 100er Pack medizinische Masken könnt Ihr
    übrigens wegwerfen.

    Eine üble Kampagne. Ich hab da absolut kein Verständnis dafür. Das sind alles Rechte - Coronaleugnerbande. Die haben alle den
    ernst der Lage nicht erkannt, nämlich einen schweren Fall auf 500000 Einwohner. Nur 24 h Ausgangssperren, Rede- und Singverbot
    können uns noch retten - und Impfungen natürlich. Am besten 4x jährlich.
    Es ist erschreckend von psychisch kranken Politikern, Scharlatanen und Pseudologen regiert zu werden. Medien abschalten - und die Coronakrise ist vorbei.

  9. #29
    Mitglied Benutzerbild von laurin
    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    17.285

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Zitat Zitat von Widder58 Beitrag anzeigen
    Hervorragende Aktion. Vor allem von Leuten, die man nicht mal schnell in die rechte Ecke fegen kann.
    Danke an all die Mutigen, die endlich die Sache beim Namen nennen.

    Es gibt natürlich wieder die Beleidigten, z.B. Krankenpfleger, "die sich von der Aktion verarscht fühlen".
    Er müsse jeden Tag mit ansehen, wie Menschen sterben, müsse sie eintüten und wegbringen.

    Klar. Das ist erst seit Corona so. Vorher gabs das nicht. Da sind die 150000 Lungenentzündungen immer
    glimpflich ausgegangen. Da wurden nie Herzinfarkte und Krebspatienten eingetütet - da gab es schlicht
    keine 950000 Tote in Deutschland im Jahr. Das gibts erst sein Corona.

    Corona ist auch Schuld daran, dass die Kapazitäten der Intensivbetten angeblich am Ende sind. Nicht etwa
    die Tatsache, dass man 20% der Betten abgebaut hat. Völlig aus der Wahrnehmung sind auch die "Notfallkliniken",
    z.B. in Hannover oder Berlin, für 50 Millionen aufgbeaut und für Tausende Coronakranke... allerdings hat man
    keine Pflegekräfte, Krankenschwestern und Ärzte dafür. Aber nicht, weil man die im Laufe der Jahre eingespart hätte...
    zu Gunsten der Aktionäre.

    Ja, erst seit Corona gibt es 90 Jährige, die sterben - vorher waren die alle gesund. Da ist man an ganz gewöhnlicher
    Sepsis durch Krankenhauskeime gestorben - 20000 im Jahr - auch Gott, kann passieren. Der Jens hat von MRSA irgendwo
    auch schon mal was gehört.

    Und noch was - umarmt nur nicht Eure Mutter !! Das kann tödlich enden !! Und macht die Tür nicht auf - wie Heike. Dann kann
    nix passieren. Laßt Euch die Fresserei anliefern, aber nur vor die Tür stellen !! Erst aufmachen wenn diese Pestbeule weg ist !!
    Habt Ihr verstanden? Sonst wirds nix mit dem ewigen Leben !

    Und Masken tragen - besser zwei - und Scharnier ! Seitdem wir Masken tragen gibts kein Corona mehr... äh. Na egal. Jedenfalls
    sind Masken wichtig. Sobald sie durchfeuchtet sind - weg damit. Ungefähr alle 2 Stunden - steht so in den Fachblättern. Also
    12 Stück am Tag. Der Rubel muss rollen bei den Politikern und Krisenmanagern. Den 100er Pack medizinische Masken könnt Ihr
    übrigens wegwerfen.

    Eine üble Kampagne. Ich hab da absolut kein Verständnis dafür. Das sind alles Rechte - Coronaleugnerbande. Die haben alle den
    ernst der Lage nicht erkannt, nämlich einen schweren Fall auf 500000 Einwohner. Nur 24 h Ausgangssperren, Rede- und Singverbot
    können uns noch retten - und Impfungen natürlich. Am besten 4x jährlich.
    Weiss ist das Schiff, das wir lieben!

  10. #30
    Mitglied Benutzerbild von FaustDick
    Registriert seit
    17.10.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.043

    Standard AW: allesdichtmachen - 50 Schauspieler kritisieren Anti-Corona-Massnahmen

    Elyas M'Barek ist für mich ab heute der dümmste Schauspieler unter der Sonne Deutschlands.

    Elyas M'Barek kommentiert das Video von Schauspieler Volker Bruch mit klaren Worten: "Come on, das ist doch Blödsinn. Was unterstellst du denn da unserer Regierung? Kann ich null nachvollziehen. (...)"


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Was'n Untertan der Typ!
    Eine Nation im ideologischen Wandel:

    - 1914: Für Kaiser, Volk und Vaterland
    - 1939: Für Führer, Volk und Vaterland
    - 2015: Für Refugees, gegen Volk und Vaterland

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Eigenen Anti-Corona-Staat gründen
    Von Suche nach Wahrheit im Forum Deutschland
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.01.2021, 22:43
  2. Massnahmen vor dem Dritten Weltkrieg
    Von rumpelgepumpel im Forum Deutschland
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 21.09.2014, 18:37
  3. Massnahmen der Zersetzung - Handbuch der StaSi
    Von Registrierter im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.01.2013, 12:44

Nutzer die den Thread gelesen haben : 200

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben