+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 41

Thema: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

  1. #11
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.897

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Man ergötzt sich schnell am Leid anderer Menschen. Man schaut lieber auf die Probleme anderer Menschen und nicht auf die eigenen Probleme.

    Was kann uns eigentlich heute noch schockieren ? Durch Film und Fernsehen sind wir an so vieles gewöhnt wie Gewalt, Mord und Totschlag.
    Man sucht sich Ablenkung und Erholung von sich selbst, damit man sich nicht mit sich selbst richtig auseinandersetzen muss.
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  2. #12
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.481

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Naja, Tolkien wäre heute nicht mehr Politisch-Korrekt:

    Wagenfahrende Ostlinge (Ost-Asiatische Hunnen mit Ägyptischen Streitwagen) und Schwarzfüßige Schwarzhäutige Südlinge (Haradrim) auf Indischen Kriegselefanten (Olifanten) auf Seiten der Bösen Sauron (Satan)
    gegen Blonde Blauaugen auf Island-Ponys (Rohirrim)


    Es ist eine Frage der Zeit, bis Tolkien auf
    dem Roth-Grühnen Index landet ...
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  3. #13
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Die Lehrerschaft klagt, daß die Kinder nicht mehr lesen wollen - daß die Kinder, wenn sie in der 4. Klasse sind, nicht mehr fließend lesen können und damit auch keine Mathematikaufgaben in Texten erfassen können - und - diese Handys mit nur Kurzmitteilungen strotzen vor Rechtschreibfehlern.

    Das Interesse an Literatur nimmt ab und gerade die Klassiker haben die besten deutschen Übersetzungen wie von Hugo und Zola und anderen Autoren.

    Schade, sehr schade.

    Aber 30 Kinder mit unterschiedlichen Ethnien und Sprachen - wer soll ihnen da deutsch beibringen ?

    Während der ersten 10 Klassen, wenn sie bis dahin überhaupt kommen ?

    Und wenn von den Eltern keine Hilfe kommt ?

    Letztlich müssen dann deutsche Kinder im deutschen Land die Sprachen der Anderen lernen - und die Grünen und Roten freuen sich darüber - endlich ist Deutschland ganz weg. Und die Union wird immer kleinlauter.


    Ich werde mit einem Krimi ins Bett steigen - wie meine Freundin so nett formuliert - ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett.... :-)

  4. #14
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Naja, Tolkien wäre heute nicht mehr Politisch-Korrekt:

    Wagenfahrende Ostlinge (Ost-Asiatische Hunnen mit Ägyptischen Streitwagen) und Schwarzfüßige Schwarzhäutige Südlinge (Haradrim) auf Indischen Kriegselefanten (Olifanten) auf Seiten der Bösen Sauron (Satan)
    gegen Blonde Blauaugen auf Island-Ponys (Rohirrim)


    Es ist eine Frage der Zeit, bis Tolkien auf
    dem Roth-Grühnen Index landet ...
    Philosophen und die Kriege - Intrigen und anderes.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  5. #15
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.481

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Träum' von mir...
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment

  6. #16
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Weil das Fernsehprogramm oft so grottenschlecht ist und so viele Wiederholungen die Lust auf die Kiste vergehen lassen, bin ich über Handy in die youtube Linie eingestiegen und höre mir alles Mögliche an - die Thriller und Krimis, über Mythologie der griechischen, dem Altertum und jetzt merkte ich auch noch, daß ich mir die Bibel über youtube anhören kann - die Evangelien und dann habe ich wieder John Katzenbach entdeckt - auch über Hörbücher, Ingrid Noll mit ihrem schwarzen Humor - und es ist
    eigentlich unendlich, was ich da vorfinde.

    Ich bin oft genervt von diesem FS-Programm - indem es Filme in Dauerschleife gibt, Wiederholungen ohne Ende und dann die Serien, die entweder auch nur Gewalt enthalten oder dann noch uralte Filme - wer will den Schotter den noch ansehen.

    Vielleicht gehe ich jetzt eher ins Bett und hole mir mal die Bibel - die Evangelien - des Nachts rein - und - naja - es sind immerhin oft 3 Std., die das läuft, aber man kriegt es ins Ohr und kann drüber nachdenken.

    Ziemlich lang.


    Die Psalmen:

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Sprüche:
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    und viele andere.

    Wilhelm Busch: Jesus

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Tutsi (09.05.2021 um 01:18 Uhr)

  7. #17
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Ich hatte bei Erich Fromm gestöbert, der auch auf youtube zu finden ist.

    google: erich fromm der aggressive mensch

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Anatomie der menschlichen Destruktivität (original The Anatomy of Human Destructiveness) ist der Titel eines [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] Werkes über Ursachen menschlicher [Links nur für registrierte Nutzer], das [Links nur für registrierte Nutzer] 1973 in den USA veröffentlichte. 1974 erschien die deutsche Übersetzung.
    Im Vorwort bezeichnet Fromm die Untersuchung als ersten Band einer umfassenden Arbeit über die [Links nur für registrierte Nutzer] Theorie.[Links nur für registrierte Nutzer] Demnach begann er bereits über sechs Jahre zuvor, also 1967, mit der Niederschrift, und bezog zahlreiche Kenntnisse aus anderen Gebieten ([Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer]) in die Betrachtung mit ein.
    Im Buch werden unter anderem [Links nur für registrierte Nutzer], [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer] analysiert. Um Adolf Hitler besser verstehen zu können, verwendete Fromm Erkenntnisse aus persönlichen Gesprächen mit [Links nur für registrierte Nutzer].[Links nur für registrierte Nutzer][Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Anatomie der menschlichen Destruktivität ist das umfangreichste Werk aller Schriften Fromms[Links nur für registrierte Nutzer] und von großem Detailreichtum geprägt. Trotz der Tatsache, dass es sich um eine wissenschaftliche Forschungsarbeit handelt[Links nur für registrierte Nutzer], ist sie wie andere Schriften des Autors allgemeinverständlich geschrieben.[Links nur für registrierte Nutzer] Mit diesem Buch wurde Fromm in Deutschland wieder stärker bekannt.[Links nur für registrierte Nutzer]

    Ich denke, wenn man den Menschen in seinem Wesen wirklich erkennen will, dann muß man viel weiter ausholen und nicht nur die physische Ebene betrachten.

  8. #18
    mll Bewegung des 8.Sept. Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    eingekerkert in Tempelhof
    Beiträge
    18.308

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Nun ja.
    Bekanntlich erzog ja Aristoteles Alexanders von Makedonien.
    Das hat am Ende nicht sonderlich geholfen.
    Der Kerl blieb ein unberechenbarer Egomane, der beim Abendessen schon einmal seinen besten Freund erschlug, auch wenn er am nächsten Tag um ihn weinte.

    Das einzig Nette, was mir zum ihm einfällt, ist übrigens, dass er eines Tages der Bitte von Herrn Diogenes nachkam die da lautete:
    "Geh mir aus der Sonne".
    "Musiker sind dumm, faul und habgierig!"
    ~Frank Zappa~



  9. #19
    Wetterleuchten Benutzerbild von Makkabäus
    Registriert seit
    14.11.2012
    Beiträge
    14.897

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Nun ja.
    Bekanntlich erzog ja Aristoteles Alexanders von Makedonien.
    Das hat am Ende nicht sonderlich geholfen.
    Der Kerl blieb ein unberechenbarer Egomane, der beim Abendessen schon einmal seinen besten Freund erschlug, auch wenn er am nächsten Tag um ihn weinte.

    Das einzig Nette, was mir zum ihm einfällt, ist übrigens, dass er eines Tages der Bitte von Herrn Diogenes nachkam die da lautete:
    "Geh mir aus der Sonne".
    Hatte mal einen Strang dazu gemacht: [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die tiefsten Brunnen tragen die höchsten Wasser - Meister Eckhart

  10. #20
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    26.269

    Standard AW: Philosophie - warum sind Menschen von Büchern der Krimi-Literatur so begeistert ?

    Zitat Zitat von twoxego Beitrag anzeigen
    Nun ja.
    Bekanntlich erzog ja Aristoteles Alexanders von Makedonien.
    Das hat am Ende nicht sonderlich geholfen.
    Der Kerl blieb ein unberechenbarer Egomane, der beim Abendessen schon einmal seinen besten Freund erschlug, auch wenn er am nächsten Tag um ihn weinte.

    Das einzig Nette, was mir zum ihm einfällt, ist übrigens, dass er eines Tages der Bitte von Herrn Diogenes nachkam die da lautete:
    "Geh mir aus der Sonne".
    Die argen Buben gab es schon immer :-)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 17.09.2018, 15:30
  2. Warum sind die meisten Menschen des Westens Materialisten???
    Von Bulldog im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 09:22
  3. Warum sind die Menschen so blind?
    Von Korgan im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.05.2013, 01:30
  4. Heilsideologien, oder: Warum sind Menschen optimistische Flachpfeifen?
    Von Klopperhorst im Forum Gesellschaftstheorien / Philosophie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 03:38
  5. „Die Menschen waren begeistert über das Kidnapping...."
    Von Tiqvah im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2006, 09:49

Nutzer die den Thread gelesen haben : 61

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben