+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 28

Thema: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

  1. #1
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    21.711

    Standard Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Alle Sponsoren, große Firmen, sind aus dem Projekt ausgestiegen, dazu gehörten Deutsche Entwicklungsminister, die UN und nun wegen ordinären Betrug am Ende, diese Stiftung, wo nur Familien Mitglieder als Geldwäsche Stiftung aktiv sind. Die Familie hat alle Bankkonten, Greta Rechte auch schreibt den Müll auf facebook, und ist auch im Geldwäsche Geschäft der Angela Merkel, "Klimawandel", Klima Betrug unterwegs! Finkbeiner und die Stiftung: "Plant for the Planet:" Weg sind die Sponsoren, es war Alles Betrug. Stern, Die Zeit, berichten in vielen Details, ich hatte schon vor langer Zeit, auf diese Famlie hingewiesen. Skrupellose Abzocker und Subventions Betrüger, mehr nicht.Nachhaltigkeits Initiative Deutschland. Betrug als Chef Sache und viele Jahre

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Finkbeiner senior mag privat hoch verschuldet sein, doch nicht nur Tankah Enter*prise gibt der Familie finanzielle Sicherheit. Hinzu kommt das Erbe von Felix’ Mutter Karolin, die aus einer Unternehmerfamilie stammt. Mit ihrem Geld und Krediten wurde das Spekulationsgeschäft in Tulum finanziert. Ihr Vermögen verleiht der Finkbeiner Familien KG Kreditwürdigkeit bei ihrer Hausbank in Augsburg. Mit ihrer Hilfe investieren sie in deutsche Immobilien, was ihnen wiederum Mieteinnahmen in Millionenhöhe beschert. Auch Felix Finkbeiner und seine beiden Schwestern sind an der Finkbeiner Familien KG und auch an Tankah Enterprise beteiligt – Frithjof Finkbeiner selbst hingegen nicht, er hat in der Familien KG die Aufgabe des Prokuristen....

    Bevor es Plant for the Planet gab, hielt er Vorträge für den Club of Rome und seine selbst gegründete Organisation, die er *Global Marshall Plan Foundation taufte. Es geht um die Grenzen der Globalisierung, eine gerechtere Weltordnung und die Idee, die Wüste Afrikas mit Solarpaneelen zuzupflastern, um von dort Europa mit Strom zu versorgen. Etwa ein Jahr nach der ersten Baumpflanzaktion von Felix Finkbeiner merkte der Vater, dass sein Sohn als Redner besser ankommt als er. Felix, damals zehn Jahre alt, gab im Literaturhaus in München eine Pressekonferenz. Der Saal war voll. "Felix hatte hinterher 500 Medienkontakte. Da habe ich gespürt, was da für eine Musik drinsteckt", sagt Frithjof Finkbeiner heute.

    "Der Vater hat versucht, seinen Sohn als eine Art Heiland aufzubauen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Plant for the Planet: Aus der Traum vom Billigbaum

    Plant for the Planet sammelte mit zweifelhaften Versprechen Spenden für Bäume. Das deckte die ZEIT auf. Etliche Unternehmen lassen ihre Kooperationen nun vorerst ruhen.
    Von Tin Fischer und Hannah Knuth
    5. Mai 2021, 16:52 Uhr Editiert am 8. Mai 2021, 8:10 Uhr DIE ZEIT Nr. 19/2021, 6. Mai 2021 295 Kommentare
    Aus der ZEIT Nr. 19/2021
    Plant for the Planet: Felix Finkbeiner, Gründer der Initiative Plant for the Planet, spricht bei einer Fridays-for-Future-Demonstration im März 2019.


    Felix Finkbeiner, Gründer der Initiative Plant for the Planet, spricht bei einer Fridays-for-Future-Demonstration im März 2019.

    Es gibt Versprechen, die zu schön sind, um wahr zu sein. Zum Beispiel dieses hier: Sie bezahlen nur einen Euro für einen Baum, der auf der anderen Seite der Welt gepflanzt wird; er wird dort für Sie gepflegt und wächst jahrelang, bis er so viel CO₂ kompensiert, wie Sie heute zum Beispiel auf einem Flug von Frankfurt nach London ausstoßen. ...
    Münchner PR-Agentur Engel & Zimmermann lassen ihre Partnerschaften ebenfalls ruhen. Viele der Unternehmen sind Teilnehmer einer Nachhaltigkeitsinitiative der [Links nur für registrierte Nutzer], die Plant for the Planet bislang als Kompensationspartner empfohlen hatte, mittlerweile aber ebenfalls dazu rät, die Zusammenarbeit vorerst auszusetzen.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer] und [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von navy (12.05.2021 um 20:42 Uhr)

  2. #2
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    7.982

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Ist BRD. Der Beckstein hat doch auch schon Afrika-Spenden in die CSU -Säckel geleitet.

  3. #3
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    21.711

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Zitat Zitat von Systemhandbuch Beitrag anzeigen
    Ist BRD. Der Beckstein hat doch auch schon Afrika-Spenden in die CSU -Säckel geleitet.
    5 Milliarden € Beute ist doch Super und dann Posten in der Rüstungs Industrie, wie Dirk Niebel

  4. #4
    §130 Demokratie pur ! Benutzerbild von Systemhandbuch
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    7.982

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Na SprecherZwo, ... was einzuwenden?

  5. #5
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    5.922

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Alle Sponsoren, darunter große Firmen, sind aus dem Projekt ausgestiegen, der Deutsche Entwicklungsminister sowie die die UN. Die Stiftung [Links nur für registrierte Nutzer] wurde von Familienmitglieder zur Geldwäsche genutzt .
    Lieber Navy versuche Deine Sätze zu normaliesieren, das Wichtige am Anfang.

    Übrigens denke ich, das die Idee Bäume zu finanzieren, grundsätzlich funktionieren kann.

  6. #6
    HPF Moderator Benutzerbild von Deutschmann
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Im Ländle
    Beiträge
    65.706

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Greta hat eh verschissen. Nachdem sie palästinensische Propagandaseiten "liked", ist die auch bei der BILD unten durch.

  7. #7
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    21.711

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Greta hat eh verschissen. Nachdem sie palästinensische Propagandaseiten "liked", ist die auch bei der BILD unten durch.
    Da gibt es noch mehr tiefe Spuren, rund um die PR Masche, auch als Hetzer direkt zu den Drahtziehern, der Entwicklungshilfe, Umwelt Motoren Abzockern. An GRETA hängt ein grosser Apparat, der da viel Geld vernichtet und irgendein Parteibuch hat. So schwachsinnig, sind diese Leute, auch noch gegen Israel zu hetzen, über 1.000 Raketen auf Israel regnen. Man hat hier auch Provokateure, die gegen Israel hetzen, aber Regierungs PR für Corona schreiben.

    den account von "Greta" benutzten gerade diese Finkbeiner Familie, Greta selber nie. Die drehen wohl vollkommen durch! Greta schrieb selber wohl Nichts. Eine durch geknallte Familie, die reich wurde, weil man Partner Deutscher Minister wurde, der UN. 2007 in Mitten des Al Gore Klima Hyserie, betrugen, liess er seinen Sohn vor der UN sprechen, Greta folgte mit der selben Masche viele Jahre später und der Herr, der Blög Schafe. Aus den Artikeln geht hervor, das fryday for future ebenso ihre Bankkonten, etc. nicht mehr von der Familie verwalten lassen.

    Deutschland, auf Minister Ebene, macht wohl sogar Israel Hetze, als Beispiel. BMZ, Gerd Müller CSU, Dirk Niebel, Friday for Future, was machen die nur.

    Ein „Terrorstaat“ – so wird Israel von einem Fridays for Future- und Grünen-Mitglied genannt, der im Jugendbeirat des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sitzt. Das BMZ will seine Mitgliedschaft nach TE-Anfrage jetzt prüfen. ..

    Der Mitarbeiter, Mouatasem Alrifai, im Jugendbeirat des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bezeichnete öffentlich in einem sozialen Netzwerk Israel als einen „Terrorstaat“.
    aus
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Garant des Betruges: wenn man von Steinmeier Bundesverdienst Medaille, oder Orden erhält



    machte sich halt gut, Gehirnwäsche PR

    Plant for the Planet" - Kinder schützen die Umwelt.


    [Links nur für registrierte Nutzer]

  8. #8
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.638

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Greta hat eh verschissen. Nachdem sie palästinensische Propagandaseiten "liked", ist die auch bei der BILD unten durch.
    Greta ist mal wieder vorschnell der grünen Ideologie gefolgt (?)...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    5.055

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Diese ganze Hype um „scheinheilige Greta, die anderen sich als Umweltaktivisten /bezeichnenden Gruppen und Grüppchen“ waren Testballons.

    Und zwar ob große Teile und welche der Bevölkerung schon wieder durch die Propagandaabteilungen, den Medien manipulier-, ideologisier-, indoktrinierbar sind,

    welche Auswirkungen dies auf die Gemeinschaft/-gesellschaft hat,

    die „Politclowns“ durch ein aufspringen auf diesen Zug sich ihre Plätze an der Sonne und den Fleischtöpfen weiter sichern bzw. erringen können.

    Das Pilotprojekt funktionierte besser als von diesen in ihren kühnsten Träumen erwartet. Somit konnten sie gleich die nächsten Pläne angehen/Stufe zünden und mit „Carola“ ihr Meisterstück in Angriff nehmen.

    Jetzt sind diese „Grünen-Grüppchen“ obsolet geworden, haben ihre Schuldigkeit getan, ja sie würden sogar durch ihre Aktionen die Kreise stören und können dorthin verschwinden wo sie her gekommen sind in der Versenkung und Namenlosigkeit. Und werden am Ende vielleicht nicht einmal eine Fußnote in den Geschichtsbüchern finden wert sein.
    Lieber Ungeimpft nicht mehr alles machen dürfen,
    als Geimpft nichts mehr machen können.

    Autor: unbekannt

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    17.696

    Standard AW: Der "Greta" Partner, die Familie: Finkbeiner, sprangen alle Sponsoren ab, wegen Betrug

    Zitat Zitat von Deutschmann Beitrag anzeigen
    Greta hat eh verschissen. Nachdem sie palästinensische Propagandaseiten "liked", ist die auch bei der BILD unten durch.
    Laschet arbeitet sich jetzt auch an ihr ab, sie wäre israelfeindlich.
    Das wird ihm jetzt sicher die Kanzlerschaft bringen

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Libertäre sind Liberasten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 29.12.2019, 17:37
  2. "Alle in einen Sack stecken und draufhauen!" - wer sind die schlimmsten "68er"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.05.2012, 18:16
  3. "Wegen 1,30 Euro durch alle Instanzen" - sollen die einfachen Menschen "blank ziehen"
    Von El Lute im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 385
    Letzter Beitrag: 17.06.2010, 09:34
  4. Kann man noch auf "Deutschland" bauen! Oder sind längst alle "Terraner"?
    Von Beverly im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 27.07.2008, 04:15

Nutzer die den Thread gelesen haben : 75

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben