User in diesem Thread gebannt : Daggu and Heisenberg


+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 20 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 192

Thema: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

  1. #21
    Mit mir zum Kampf u. Sieg Benutzerbild von dscheipi
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.666

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Krabat hat sich davon nicht nur nicht distanziert, nein, er befürwortet heute noch Hexen wie dich zu töten. Lies seine Beiträge nach. Im übrigen plärrt seine Kirche am Lautesten " refugee welcoooooooome ". PS. Hasi, ständig schreibst du vom Fressen. Wie wärs mit Badesee, Bewegung und Sport ? Fahrrad, Joggen, Schwimmen ?

    Mich stören Hexen ja auch nicht. Nein, ich füchte sie nicht.


    du schwurbelst ja was durch die gegend - was du ihm da unterstellst, das fußt wohl auf deine falsche interpretation von ironischen aussagen des users k., nehm ich mal stark an.

    mich tötet niemand, ausser das leben irgendwann mal und so ist es recht.

    der mann, vor dem ich angst hab, den kannst mir zeigen, wennst einen findest.
    auf der stillen treppe: swesda/nathan, gipfelstürmer

    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  2. #22
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.789

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Die Kirche hat bis heute noch gute Nonnen, in Krankenhäusern, ebenso Pfarrer. Die Kirche hat sich in der Geschichte, als Verbrecher Bündnis gezeigt, kein Wort über die verbrecherischen Interventionen und Kriege der jüngsten Zeit. Schweigen und kassieren.

    Diese Art von Kirche, darauf kann die Welt verzichten, braucht Niemand mehr, was die letzten Päpste so machten
    Hunderttausende angeblicher "Hexen" klagen an !
    Schade nur, dass man deren Schreie nicht mehr hören kann...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  3. #23
    Have a little faith, baby Benutzerbild von Maitre
    Registriert seit
    27.12.2014
    Ort
    bunt geschmücktes Narrenschiff Utopia
    Beiträge
    9.979

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von Hrafnaguð Beitrag anzeigen
    Naja, der wird zumindest nicht mit dem heuchlerischen Gesicht eines schiefköpfigen Heiligen von nem Negerflüchtlingsboot als Kanzel zum Volk die Masseneinwanderung herbei predigen.
    Genau das meine ich!
    Melden Sie Subversive!

  4. #24
    Mitglied Benutzerbild von Daggu
    Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    10.611

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von dscheipi Beitrag anzeigen
    befürwortet ein mensch alles, wovon er sich nicht distanziert?
    Einen Verein, den man ruhigen Gewissens als die älteste Verbrecherorganisation der Welt bezeichnen kann*, eine Kirche also, die eigentlich nur noch in der Öffentlichkeit wahr genommen wird, durch ihre ewig geilen und lüsternen Pfaffen, die rund um den Erdball die Nächstenliebe in Form des sexuellen Missbrauchs an kleinen Kindern zelebrieren, in grausamen und sadistischen Exzessen, dieser menschenfeindlicher Vereinigung aus menschlichen Moral-Abfall, allerlei Geisteskrankeiten und äonischer Boshaftigkeit gräbt sich selbst sein Grab, da braucht es keine Distanzierungen.
    Außerdem braucht es wohl keine Kirche, um seinen Glauben zu praktizieren, brauchte es eigentlich noch nie.

    * Im Jahr 1985 wurde ein Bochumer Student vor Gericht gestellt, weil er die (Katholische) Kirche als "größte Verbrecherorganisation der Weltgeschichte" bezeichnet hatte, was die Kirche als Verstoß wertete gegen den §166 StGB (der in seinen Wurzeln bis ins Jahr 538 zurückreicht!), welcher jedwede "gotteslästerliche Äußerung" gegen den christlichen Gott oder die christlichen Kirchen unter Strafe stellt - wobei bis zu 3 Jahre Gefängnis drohen.

    Der Student wurde freigesprochen!

  5. #25
    Mit mir zum Kampf u. Sieg Benutzerbild von dscheipi
    Registriert seit
    09.07.2004
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    8.666

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Einen Verein, den man ruhigen Gewissens als die älteste Verbrecherorganisation der Welt bezeichnen kann*, eine Kirche also, die eigentlich nur noch in der Öffentlichkeit wahr genommen wird, durch ihre ewig geilen und lüsternen Pfaffen, die rund um den Erdball die Nächstenliebe in Form des sexuellen Missbrauchs an kleinen Kindern zelebrieren, in grausamen und sadistischen Exzessen, dieser menschenfeindlicher Vereinigung aus menschlichen Moral-Abfall, allerlei Geisteskrankeiten und äonischer Boshaftigkeit gräbt sich selbst sein Grab, da braucht es keine Distanzierungen.
    Außerdem braucht es wohl keine Kirche, um seinen Glauben zu praktizieren, brauchte es eigentlich noch nie.

    * Im Jahr 1985 wurde ein Bochumer Student vor Gericht gestellt, weil er die (Katholische) Kirche als "größte Verbrecherorganisation der Weltgeschichte" bezeichnet hatte, was die Kirche als Verstoß wertete gegen den §166 StGB (der in seinen Wurzeln bis ins Jahr 538 zurückreicht!), welcher jedwede "gotteslästerliche Äußerung" gegen den christlichen Gott oder die christlichen Kirchen unter Strafe stellt - wobei bis zu 3 Jahre Gefängnis drohen.

    Der Student wurde freigesprochen!



    tut das denn was zur sache, wenn wir den geeigneten mann für einen entsprechenden posten suchen und wohl gefunden haben?

    dass der verein nicht hasenrein ist, ist mir nichts neues - das heisst für mich nicht, dass ich jeden, der in so einem tätig ist, unter generalverdacht stelle.

    ich hab viel erfahrungen, vom kindergarten weg mit nonnen, pfarrern, patern, sonstwas, hab mein examen mit 18 in einer klosterschule abgelegt, die wohl weit und breit in jeder hisicht die beste war.

    meine erfahrungen sind durchwegs gut mit den katholen, schlechten wurden die erst, als ich in einem kath. behindertenheim zu arbeiten anfing, was freilich aufgrund meines naturells nicht ging.

    was bei den anderen toll war, geradlinigkeit, ehrlichkeit, anspruch an sich selbst und andere, das war plötzlich nix mehr und so entfleuchte ich mit ein klein wenig rums und bum

    alles eine stilfrage.
    auf der stillen treppe: swesda/nathan, gipfelstürmer

    meine beiträge sind ausschließl. mein geistiges eigentum.warnhinweis: fehlinterpretationen meiner aussagen gehen ausschl. zu lasten des lesers.

  6. #26
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    19.965

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von cornjung Beitrag anzeigen
    Krabat hat sich davon nicht nur nicht distanziert, nein, er befürwortet heute noch Hexen wie dich zu töten. Lies seine Beiträge nach. Im übrigen plärrt seine Kirche am Lautesten " refugee welcoooooooome ". PS. Hasi, ständig schreibst du vom Fressen. Wie wärs mit Badesee, Bewegung und Sport ? Fahrrad, Joggen, Schwimmen ?

    Mich stören Hexen ja auch nicht. Nein, ich füchte sie nicht.
    Also Du und Krabi Ihr zwei habt schon irgendwie was Spezielles hier. Krabi sieht den Exorzismus als notwendig an, sowie die Hexenverfolgung, Du beschwerst Dich (gefühlt) in jedem zweiten Beitrag über das fette Scheusal Merkel. Zurecht wie ich finde.

    Also soooooo weit seid Ihr ja dann auch nicht inhaltlich auseinander...
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

  7. #27
    Mitglied Benutzerbild von Querfront
    Registriert seit
    24.09.2015
    Beiträge
    7.348

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von Maitre Beitrag anzeigen
    Sieh es mal anders: Ein Kardinal mit Eiern. Kein Herumgeschwuchtel mit Flüchtlingen, Perversen und anderen Endzeitgestalten mehr.
    Endzeitgestalten sind ein Kernelement des Christentums.

  8. #28
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    21.897

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Hunderttausende angeblicher "Hexen" klagen an !
    Schade nur, dass man deren Schreie nicht mehr hören kann...
    Kreuzzüge, Süd, Mittel Amerika, Raub Züge mit Verbrechen ohne Ende. Juden Verfolgung ebenso

  9. #29
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    95.789

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Einen Verein, den man ruhigen Gewissens als die älteste Verbrecherorganisation der Welt bezeichnen kann*, eine Kirche also, die eigentlich nur noch in der Öffentlichkeit wahr genommen wird, durch ihre ewig geilen und lüsternen Pfaffen, die rund um den Erdball die Nächstenliebe in Form des sexuellen Missbrauchs an kleinen Kindern zelebrieren, in grausamen und sadistischen Exzessen, dieser menschenfeindlicher Vereinigung aus menschlichen Moral-Abfall, allerlei Geisteskrankeiten und äonischer Boshaftigkeit gräbt sich selbst sein Grab, da braucht es keine Distanzierungen.
    Außerdem braucht es wohl keine Kirche, um seinen Glauben zu praktizieren, brauchte es eigentlich noch nie.

    * Im Jahr 1985 wurde ein Bochumer Student vor Gericht gestellt, weil er die (Katholische) Kirche als "größte Verbrecherorganisation der Weltgeschichte" bezeichnet hatte, was die Kirche als Verstoß wertete gegen den §166 StGB (der in seinen Wurzeln bis ins Jahr 538 zurückreicht!), welcher jedwede "gotteslästerliche Äußerung" gegen den christlichen Gott oder die christlichen Kirchen unter Strafe stellt - wobei bis zu 3 Jahre Gefängnis drohen.

    Der Student wurde freigesprochen !
    Früher wäre dieser Student auf dem Scheiterhaufen gelandet !

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Kreuzzüge, Süd, Mittel Amerika, Raub Züge mit Verbrechen ohne Ende. Juden Verfolgung ebenso
    Dann wäre da noch der "30-jährige Krieg"...
    DEM DEUTSCHEN VOLKE
    Für viele nur noch Gespött, für die AfD noch immer Verpflichtung !

  10. #30
    Mitglied
    Registriert seit
    21.06.2014
    Beiträge
    22.583

    Standard AW: Kirche am „toten Punkt“ angekommen: Kardinal Marx bietet Papst seinen Rücktritt an

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Also Du und Krabi Ihr zwei habt schon irgendwie was Spezielles hier. Krabi sieht den Exorzismus als notwendig an, sowie die Hexenverfolgung, Du beschwerst Dich (gefühlt) in jedem zweiten Beitrag über das fette Scheusal Merkel. Zurecht wie ich finde. Also soooooo weit seid Ihr ja dann auch nicht inhaltlich auseinander...
    Krabat sieht nicht nur den Exorxisten-Wahn als notwendig, er will Hexen foltern und verbrennen. Für mich gibt es keine Hexen, auch Merkel ist keine. Und Exorxisten sind für mich irre Psychos, die einer Therapie bedürfen. Das ist der Unterschied.
    Zitat Zitat von Daggu Beitrag anzeigen
    Einen Verein, den man ruhigen Gewissens als die älteste Verbrecherorganisation der Welt bezeichnen kann*, eine Kirche also, die eigentlich nur noch in der Öffentlichkeit wahr genommen wird, durch ihre ewig geilen und lüsternen Pfaffen, die rund um den Erdball die Nächstenliebe in Form des sexuellen Missbrauchs an kleinen Kindern zelebrieren, in grausamen und sadistischen Exzessen, dieser menschenfeindlicher Vereinigung aus menschlichen Moral-Abfall, allerlei Geisteskrankeiten und äonischer Boshaftigkeit gräbt sich selbst sein Grab, da braucht es keine Distanzierungen.
    Außerdem braucht es wohl keine Kirche, um seinen Glauben zu praktizieren, brauchte es eigentlich noch nie.

    Heute morgen hat der selbst ernnante Exorxist Krabat noch getönt, er habe dich " Satanisten " final " eliminiert ". [Links nur für registrierte Nutzer]
    Wenn Wahlen nichts ändern könnten, würde man nicht alles versuchen, die Wahl der Rechten zu verhindern.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Schwere Niederlage für Kardinal Marx
    Von Krabat im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.06.2018, 10:43
  2. Rösler bietet Rücktritt an.
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 23.01.2013, 18:06
  3. Köhler rechtfertigt seinen Rücktritt
    Von Strandwanderer im Forum Deutschland
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.06.2011, 16:38
  4. Papst ernennt ersten Neger-Kardinal
    Von mabac im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 03.05.2009, 15:19
  5. Kostunica kündigt seinen Rücktritt an
    Von Junak im Forum Krisengebiete
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 12.03.2008, 17:56

Nutzer die den Thread gelesen haben : 119

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben