+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 93

Thema: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

  1. #1
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    63.033

    Standard Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Interessant, wenn man sich anhört, wie dieser Politiker noch vor 2 Jahren redete (am Ende in Stürzenbergers Video zu sehen).

    Mich schockieren immer noch meine Beobachtungen von gestern Abend. Hatte vorhin lange Gespräche mit Polizeibeamten in München. Sie berichteten mir von zunehmender Respektlosigkeit dieses Klientels gegenüber Polizistinnen und Polizisten. Vor weiblichen Einstazkräften haben sie oftmals nicht einmal rudimentäre Anstandsformen und lassen sich auch keine Anweisungen geben. Oft passiert es, dass die Beamten bei Platzverweisen provoziert werden mit der Frage: „Und, willst Du mich schlagen, wenn ich nicht gehe?“ Die Polizei kommt auch mit ihren Einsätzen in München kaum mehr hinterher. Sie braucht deutlich mehr Einsatzkräfte. Und leider bestätigten sie auch meinen Eindruck, dass es sich oftmals um junge Männer mit Migrationshintergrund handelt. Am Odeonsplatz gestern Abend war es ausschließlich so. Habe das ca. 40 Min. beobachtet.



    In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde mein SPD-Bundestagskollege Florian Post am Odeonsplatz angegriffen. Am Prof.-Huber-Platz wurde nahezu zeitgleich ein Fahrzeug der Feuerwehr mit einer Glasflasche beworfen. Diese Vorfälle verurteile ich scharf und möchte an dieser Stelle meine volle Solidarität aussprechen!
    Die aktuellen Entwicklungen im Bereich des Odeonsplatzes, der Ludwigstraße und auch des Englischen Gartens sind nicht hinnehmbar. Hier treffen sich in letzter Zeit in den Abend- und Nachtstunden vermehrt große Ansammlungen junger Menschen, große Teile davon mit Migrationshintergrund und fallen durch lautes, aggressives und respektloses Verhalten auch gegenüber der Polizei immer wieder negativ auf. Wir werden es nicht hinnehmen, dass Teile unserer Stadt zu gewissen Zeiten zu einer Art No-Go-Area verkommen. Daher brauchen wir hier Schwerpunktkontrollen und auch ein hartes Durchgreifen unserer Polizei.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der SPD-Bundestagsabgeordnete Florian Post hat in München plötzlich ein Problem erkannt. Und er sieht auch, von welchem Personenkreis dieses Problem hauptsächlich verursacht wird. Eine solche Erkenntnis hätte man ihm gar nicht zugetraut. Dieses Video zeigt, um was es geht, was Florian Post in den vergangenen Jahren so zum Thema Politischer Islam zu sagen hatte und was ihm ganz aktuell in München widerfahren ist. Kommentar der Bürgerbewegung Pax Europa (BPE).




    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.701

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Es ist doch allgemein bekannt, daß sich dieses Gschwerl in allen deutschen Städten so verhält wie in München.

    Die sind nicht blöd und haben schnell erkannt, daß die deutsche Polizei nicht so durchgreift, wie es erforderlich wäre. Das nennt man "Deeskalation"!

    Bewährungsstrafen werden als Freisprüche angesehen nach der Devise "..bin ich etwa im Knast?"
    Merkel hat sich mit ihrem "Wir schaffen das" und uns ein Problem geschaffen, das noch auf Generationen hinaus für die bekannten Probleme stehen wird.

  3. #3
    Queerdenker Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Banana Republic of Germany
    Beiträge
    27.853

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Wassiliboyd Beitrag anzeigen
    Es ist doch allgemein bekannt, daß sich dieses Gschwerl in allen deutschen Städten so verhält wie in München.

    Die sind nicht blöd und haben schnell erkannt, daß die deutsche Polizei nicht so durchgreift, wie es erforderlich wäre. Das nennt man "Deeskalation"!

    Bewährungsstrafen werden als Freisprüche angesehen nach der Devise "..bin ich etwa im Knast?"
    Merkel hat sich mit ihrem "Wir schaffen das" und uns ein Problem geschaffen, das noch auf Generationen hinaus für die bekannten Probleme stehen wird.
    Die drehen aber neuerdings erst so richtig auf, in Stuttgart, München, Berlin.
    Die Bullen werden das bald nicht mehr schaffen. Jetzt, wo die Demographie kippt.

  4. #4
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.701

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Die drehen aber neuerdings erst so richtig auf, in Stuttgart, München, Berlin.
    Die Bullen werden das bald nicht mehr schaffen. Jetzt, wo die Demographie kippt.
    Wundert es dich, daß die "so richtig aufdrehen"?
    Der poltische Arm in den Landesparlamenten und im Bt. sitzt auf der linken Seite und freut sich offen oder klammheimlich über die negative Entwicklung.

    Übrigens, sprich bitte nicht von "Bullen"! Man muß sich diese Vokabel aus dem linken Spektrum und den Ganovenkreisen nicht zu eigen machen.
    Es sind Polizisten und Polizistinnen; Bullen findest du auf der Weide.

  5. #5
    Queerdenker Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Banana Republic of Germany
    Beiträge
    27.853

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Wassiliboyd Beitrag anzeigen
    Wundert es dich, daß die "so richtig aufdrehen"?
    Der poltische Arm in den Landesparlamenten und im Bt. sitzt auf der linken Seite und freut sich offen oder klammheimlich über die negative Entwicklung.

    Übrigens, sprich bitte nicht von "Bullen"! Man muß sich diese Vokabel aus dem linken Spektrum und den Ganovenkreisen nicht zu eigen machen.
    Es sind Polizisten und Polizistinnen; Bullen findest du auf der Weide.
    Mit denen musst du dich nicht solidarisieren, die machen alle mit. Obwohl sie auch ihre Gewerkschaften haben.
    Einmal wird man wieder sagen, alle haben mitgemacht, das Maul gehalten und weggeschaut.
    Nur Sarrazin hat ein warnendes Buch geschrieben und ein paar Rechte hatten gewarnt, wurden aber politisch verfolgt.

  6. #6
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    63.033

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Die drehen aber neuerdings erst so richtig auf, in Stuttgart, München, Berlin.
    Die Bullen werden das bald nicht mehr schaffen. Jetzt, wo die Demographie kippt.
    Corona hat das auch beschleunigt. Die ehem. Einkaufspassagen sind verwaist, Touristenmagnete entleert.
    Die Gebiete werden von Orientalen und Kriminellen in Beschlag genommen, welche dort das Straßenbild dominieren.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  7. #7
    südet ab! Benutzerbild von autochthon
    Registriert seit
    26.12.2013
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    40.273

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Die drehen aber neuerdings erst so richtig auf, in Stuttgart, München, Berlin.
    Die Bullen werden das bald nicht mehr schaffen. Jetzt, wo die Demographie kippt.
    Das hat sich bald erledigt. Lykurg schafft die demnächst alle ausser Landes.
    "... und alles kommt, wie's kommen muss.... " (Reinhard Mey "Der Gauckler")

  8. #8
    HPF Server - Administrator Benutzerbild von Klopperhorst
    Registriert seit
    27.11.2005
    Beiträge
    63.033

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Wassiliboyd Beitrag anzeigen
    Es ist doch allgemein bekannt, daß sich dieses Gschwerl in allen deutschen Städten so verhält wie in München.

    Die sind nicht blöd und haben schnell erkannt, daß die deutsche Polizei nicht so durchgreift, wie es erforderlich wäre. Das nennt man "Deeskalation"!

    Bewährungsstrafen werden als Freisprüche angesehen nach der Devise "..bin ich etwa im Knast?"
    Merkel hat sich mit ihrem "Wir schaffen das" und uns ein Problem geschaffen, das noch auf Generationen hinaus für die bekannten Probleme stehen wird.
    Ich erinnere mich an ein Silvester 2012/2013, als ich in München am Marienplatz stand.
    Um mich herum waren nur Schwarzköpfe und ausländisches Geplapper. Das war damals schon sehr befremdlich, ich habe glaube ich sogar hier einen Post veröffentlicht.
    Die Situation scheint nun komplett zu kippen, kriegen sie auch nicht mehr in den Griff, denn es wohnen dort keine Deutschen mehr.

    ---
    "Groß ist die Wahrheit, und sie behält den Sieg" (3. Esra)

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    05.06.2004
    Ort
    Planet Erde
    Beiträge
    2.701

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Zitat Zitat von Schlummifix Beitrag anzeigen
    Mit denen musst du dich nicht solidarisieren, die machen alle mit. Obwohl sie auch ihre Gewerkschaften haben.
    Einmal wird man wieder sagen, alle haben mitgemacht, das Maul gehalten und weggeschaut.
    Nur Sarrazin hat ein warnendes Buch geschrieben und ein paar Rechte hatten gewarnt, wurden aber politisch verfolgt.
    Kann sein, daß du recht hast.
    Wollen hoffen, daß es nicht so kommt.

    Was mich stört, ist, daß die Polizei keinen politischen Rückhalt hat und dadurch Polizeibeamte immer zaghafter werden.
    Bedauerlicherweise sind in den Polizeien genauso viele faule Eier, wie im gesamten Volk, aber dieses konsenzhafte Herumhauen auf die Polizei macht NICHTS besser.
    Btw, bin nie Polizist gewesen!

  10. #10
    Queerdenker Benutzerbild von Schlummifix
    Registriert seit
    05.04.2014
    Ort
    Banana Republic of Germany
    Beiträge
    27.853

    Standard AW: Buntes München - SPD-Politiker spürt eigene Politik

    Ich finde es anständig, dass Herr Post dann sozialdemokratisch korrekt gemeinsam mit den Bullen den Platz geräumt hat, um ihn den Zukunftsdeutschen zu überlassen. So macht man es richtig, als echter Sozialdemokrat. Schließlich haben diese Zukunftsdeutschen ja auch bald die Mehrheit in München und Stuttgart.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Uns wäre auch lieber, wenn die verschwinden würden, aber wir sind einfach zu wenige.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Die Politik der deutschen Politiker
    Von Leila im Forum Deutschland
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 23.10.2018, 13:50
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.09.2017, 19:43
  3. Buntes München: Nazis erzwingen Schließung einer Pizzeria
    Von Sathington Willoughby im Forum Innenpolitik
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 20:25
  4. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 29.09.2015, 12:43
  5. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.02.2009, 19:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 102

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben