+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 30

Thema: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.817

    Standard Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Orbán: "Wir lassen uns nicht von EU-Staaten vorschreiben, wie wir unsere Kinder zu erziehen haben"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Visegrad-Staaten lassen sich nicht wie ein Anhängsel behandeln. Man lässt sich keine ideologischen EU-Wahnsinn mehr vorschreiben. Sieht so aus als wenn die EU-Bürokraten von Soros und anderer Milliardärs Gnaden heftig Gegenwind bekommen.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #2
    GESPERRT
    Registriert seit
    22.10.2015
    Beiträge
    3.468

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Aus Ungarn?
    Er träumt von warmen Eislutschern.
    Orban hat schon recht,meiner Meinung nach,aber die EU verspeist ihn zum Frühstück, wenn es zur finalen Auseinandersetzung kommen sollte. Dann wird Ungarn aus diesem Scheissverein austreten,dem sollten wir Österreicher folgen.
    Wir benötigen keinen Staat im Staat der uns vorschreibt wie wir zu leben haben.

  3. #3
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    23.281

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Mobbing, der EU Commission, mit der Erfindung, Rechts radikal, So Verbrecherisch ist heute die EU Commision, nur weil Slowenien, keine Schwuchtel Clubs finanzieren will. Dieser Artikel, ist Spiegel Lügen Mobbing


    Eklat zum Start der Ratspräsidentschaft Wie Slowenien die EU-Kommission provoziert
    Sitzt in der EU-Kommission ein »Schwein«? Seit zwei Tagen hat die rechtspopulistische Regierung Sloweniens die EU-Ratspräsidentschaft inne. Nun jagt ein Eklat den nächsten.
    02.07.2021, 16.46 Uhr

    Janez Janša und Ursula von der Leyen: »Überflüssige Provokation«

    Janez Janša und Ursula von der Leyen: »Überflüssige Provokation« Foto: JURE MAKOVEC / AFP

    Die slowenische Regierung provoziert zum Auftakt ihrer sechsmonatigen EU-Ratspräsidentschaft die EU-Kommission von Ursula von der Leyen. Innenminister Aleš Hojs sagte am Freitag in einer Pressekonferenz, er werde künftig eventuell ein ranghohes Mitglied der »europäischen Bürokratie« als »Schwein« bezeichnen. Grund sei all das, was er am Vortag erfahren habe. [Links nur für registrierte Nutzer]


    Der slowenische Premierminister Janez Jansa hat die westlichen EU-Staaten dafür verurteilt, dass sie „imaginäre europäische Werte“ auferlegt haben, ohne die lokalen Kulturen zu respektieren. Jansa unterstützt Ungarn im Kampf gegen LGBT-Inhalte in Schulen und im Fernsehen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von navy (04.07.2021 um 18:53 Uhr)

  4. #4
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.169

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    Orbán: "Wir lassen uns nicht von EU-Staaten vorschreiben, wie wir unsere Kinder zu erziehen haben"

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Die Visegrad-Staaten lassen sich nicht wie ein Anhängsel behandeln. Man lässt sich keine ideologischen EU-Wahnsinn mehr vorschreiben. Sieht so aus als wenn die EU-Bürokraten von Soros und anderer Milliardärs Gnaden heftig Gegenwind bekommen.
    Nun ja, sie könnten die EU schlicht verlassen (bzw. nie beigetreten sein). Allerdings fielen dann die Milliardensubventionen aus Deutschland weg. Da bleibt man lieber drin und macht einen auf Opfer.
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; Der Staat muss untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller
    "[...] nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden [...] sondern durch Eisen und Blut." - Otto von Bismarck
    "Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache [...]." - Oswald Spengler

  5. #5
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    23.281

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Nun ja, sie könnten die EU schlicht verlassen (bzw. nie beigetreten sein). Allerdings fielen dann die Milliardensubventionen aus Deutschland weg. Da bleibt man lieber drin und macht einen auf Opfer.
    die halbe EU ist durch Schmiergeld noch dabei.es geht nur um Geld, in die Tasche, von Politikern, ohne jede Kontrolle wie in einem ordinären Mafia Laden

    Eklat in Ljubljana

    (Eigener Bericht) - Mit einem Eklat hat die EU-Ratspräsidentschaft Sloweniens, eines engen Kooperationspartners der Bundesrepublik, begonnen. Beim Besuch von Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen zum Start der slowenischen Ratspräsidentschaft am 1. Juli suchte Sloweniens Präsident Janez Janša sozialdemokratische Juristen und Politiker als angebliche Mitglieder vermeintlicher kommunistischer Seilschaften zu diffamieren; gegenseitige Attacken folgten. Janša und die SDS sind seit Jahren als sehr weit rechts stehend bekannt: Sie unterhalten nicht nur Beziehungen zu Organisationen der extremen Rechten in Slowenien, sondern kooperieren auch eng mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán. Ungarische Geschäftsleute, die Orbán nahestehen, sind bemüht, ein für Janša günstiges Medienumfeld in Slowenien zu schaffen; dies geht mit Janšas eskalierenden Attacken auf die Pressefreiheit einher. Die Regierung in Ljubljana arbeitet politisch intensiv mit Berlin zusammen; slowenische Unternehmen orientieren sich in wachsendem Maß als Zulieferer in die Produktionsketten der deutschen Industrie ein.

    Weiterlesen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

  6. #6
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29.343

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    (...) Osteuropa verlangt Respekt von der EU (...) .
    Einfach das Geldhahn abdrehen. Und schwups, ändern sich die Verhältnisse.
    kol-ut-shan

  7. #7
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.881

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Einfach das Geldhahn abdrehen. Und schwups, ändern sich die Verhältnisse.
    Wüsste nicht, inwieweit EU-Strukturfonds zweckgebunden daran sind, die Kinder zu Homos zu erziehen.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Galopp
    Registriert seit
    23.09.2017
    Beiträge
    69

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Ein gewisses Maß an Souveränität sollte mMn schon bei den europäischen Staaten bleiben, und nicht zuletzt bei solchen delikaten Fragen wie die Förderung der Sodomiepropaganda.
    "Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden." - Horst Seehofer

  9. #9
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    20.809

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Nun ja, sie könnten die EU schlicht verlassen (bzw. nie beigetreten sein). Allerdings fielen dann die Milliardensubventionen aus Deutschland weg. Da bleibt man lieber drin und macht einen auf Opfer.
    Kein Eu-Mitglied hatte sich bei der Vertragsunterzeichnung verpflichtet, die Globalisten-Dekadenz zur Zerstörung europäischer kultureller Werte und Nationalstaaten zu übernehmen!


    kd
    „Corona bei 80 Prozent der offiziellen Covid-Toten wohl nicht Todesursache“(welt30.08.21)

    „Wenn wir geimpfte Menschen auch genauso testen, wie ungeimpfte, dann hört diese Pandemie nie auf.“ (Spahn,Erstes Staatsfernsehen,30.08.21)

  10. #10
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.169

    Standard AW: Osteuropa verlangt Respekt von der EU

    Zitat Zitat von Esreicht! Beitrag anzeigen
    Kein Eu-Mitglied hatte sich bei der Vertragsunterzeichnung verpflichtet, die Globalisten-Dekadenz zur Zerstörung europäischer kultureller Werte und Nationalstaaten zu übernehmen!


    kd
    Ne, die wollten nur deutsches Geld abgreifen.
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; Der Staat muss untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller
    "[...] nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden [...] sondern durch Eisen und Blut." - Otto von Bismarck
    "Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache [...]." - Oswald Spengler

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Respekt
    Von Gehirnnutzer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 23:14
  2. Respekt
    Von berty im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 21:13
  3. Respekt!!!
    Von Pascal_1984 im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 229
    Letzter Beitrag: 08.09.2008, 09:59

Nutzer die den Thread gelesen haben : 102

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben