+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 28 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 13 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 277

Thema: Xi JinPing

  1. #21
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.169

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Ich behaupte, dass Japan im Gegensatz zu China wesentlich stärker angelsächsisch infiltriert ist und der Westen daher über genug Mittel und Wege verfügt, um Japan nicht zu einer emanzipierten Großmacht aufsteigen zu lassen.
    Also glaubst du dass die Angelsachsen Japans verlorene Jahrzehnte verursacht haben?
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; Der Staat muss untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller
    "[...] nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden [...] sondern durch Eisen und Blut." - Otto von Bismarck
    "Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache [...]." - Oswald Spengler

  2. #22
    Москаль Benutzerbild von Dima
    Registriert seit
    17.06.2013
    Ort
    Oblast Rostow, teilweise in Moskau
    Beiträge
    3.621

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Also glaubst du dass die Angelsachsen Japans verlorene Jahrzehnte verursacht haben?
    Könnte sein.

    Wenn Japan doch so hervorragende Zukunftsperspektiven hatte - wieso blieben sie ungenutzt?

    Wer war verantwortlich dafür, dass sie ungenutzt blieben?

    Das wäre ein interessantes Thema für eine einhergehende Analyse.
    "1917: Den Bolschewismus gab es noch nicht, den Hass auf die russische Zivilisation hingegen schon. Der Antikommunismus war lediglich eine logische Fortsetzung des Hasses auf unsere Zivilisation. Nach 1991 hat man jenen Antikommunismus einfach in einen Antirussismus umgewandelt" - Nikolai Starikow

  3. #23
    Meisterdiener Benutzerbild von Flaschengeist
    Registriert seit
    13.08.2013
    Ort
    Beschissene Frage
    Beiträge
    20.799

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Geschäftemachen konnten die Chinesen schon zu Zeiten der Seidenstraße. Mensch, die Weltgeschichte begann nicht 1945.

    ---
    Warum auch nicht... Mir imponiert an der chinesischen Strategie, dass sie infrastrukturelle Gegenwerte anbietet.
    Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst …Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist.

  4. #24
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.169

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Japan ist immer noch eines der wichtigsten Industrieländer und Hightechland. Was ihr nur immer mit diesem Wirtschaftswachstums-Unsinn habt. Verloren sind die Japaner gar nicht, im Gegenteil. Als homogene Kulturnation werden sie weiterexistieren, während Westeuropa im Rassen-Chaos versinkt.

    ---
    Daran habe ich auch nie gezweifelt. Ich bin sogar der Ansicht, dass Japan aufgrund seiner Homogenität und Stabilität, sowie seinem höheren BIP pro Kopf wesentlich besser aufgestellt ist als China. Nur sind sie eben weit davon entfernt die globale Supermacht zu werden wie es in den 80ern vorhergesagt wurde.
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; Der Staat muss untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller
    "[...] nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden [...] sondern durch Eisen und Blut." - Otto von Bismarck
    "Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache [...]." - Oswald Spengler

  5. #25
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.169

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Könnte sein.

    Wenn Japan doch so hervorragende Zukunftsperspektiven hatte - wieso blieben sie ungenutzt?

    Wer war verantwortlich dafür, dass sie ungenutzt blieben?

    Das wäre ein interessantes Thema für eine einhergehende Analyse.
    Darüber habe ich noch nie nachgedacht. Aber trotzdem steht Japan noch gut da. Nur ist es eben nicht auf dem Weg zur Supermacht.
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; Der Staat muss untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller
    "[...] nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden [...] sondern durch Eisen und Blut." - Otto von Bismarck
    "Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache [...]." - Oswald Spengler

  6. #26
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.881

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Japan ist immer noch eines der wichtigsten Industrieländer und Hightechland. Was ihr nur immer mit diesem Wirtschaftswachstums-Unsinn habt. Verloren sind die Japaner gar nicht, im Gegenteil. Als homogene Kulturnation werden sie weiterexistieren, während Westeuropa im Rassen-Chaos versinkt.

    ---
    Vor allem, China würde auch dann noch zur Weltmacht aufsteigen, selbst wenn sie nur nen Drittel des wirtschaftlichen Standards der Japaner erreichten. Es ist nicht alleine die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Klar ist die wichtig, aber Länder wie China oder Indien (hinkt hinterher, zieht aber nach) müssen nicht exakt dasgleiche BIP/Kopf generieren wie die USA, um machtpolitisch Augenhöhe oder mehr zu erreichen.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  7. #27
    Herzland Benutzerbild von Süßer
    Registriert seit
    09.05.2013
    Ort
    ja
    Beiträge
    6.147

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Klopperhorst Beitrag anzeigen
    Zumindest dürfte das unsägliche Denglisch verschwinden, im Radio laufen vielleicht mehr russische und chinesische Titel. Auch von der chinesischen Medizin kann man noch viel lernen.

    ---
    Vielleicht kommt das Preußische wieder in Mode.

  8. #28
    in memoriam Benutzerbild von Praetorianer
    Registriert seit
    17.07.2005
    Beiträge
    22.881

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Dima Beitrag anzeigen
    Könnte sein.

    Wenn Japan doch so hervorragende Zukunftsperspektiven hatte - wieso blieben sie ungenutzt?

    Wer war verantwortlich dafür, dass sie ungenutzt blieben?

    Das wäre ein interessantes Thema für eine einhergehende Analyse.
    Japan hatte es eigentlich ganz geschickt gemacht, hat die Restriktionen, die ihnen die Sieger auserlegt hatten, genutzt, um seine Wirtschaft massiv zu subventionieren, während die USA ihre Rüstung hochhalten musste. Die USA hatte ja Japan vertragskonform zu verteidigen. Sozusagen, den Sieger beim Wort genommen. "Du traust mir nicht und willst nicht, dass ich aufrüste und stattdessen unseren Schutz garantieren? Dann mach auch, ich bau mit der Kohle lieber ne High-Tech Industrie auf!". Das ist aber wohl irgendwann von der WHO unterbunden worden. Ausserdem waren sie wohl zeitweise ein bisschen großzügig mit ihrer Fiskalpolitik gewesen.

    Man muss aber mal eines festhalten, Japan ist und bleibt eine Großmacht, keine Weltmacht. Und das wäre es auch geblieben, wenn es keinerlei Rezessionsphasen gehabt hätte, das wäre es auch geblieben, wenn es längere Rezessionsphasen gehabt hätte. Es hat weder die Bevölkerung, noch herrscht es über vergleichbar viele Rohstoffe wie zum Beispiel die USA oder die Sowjetunion zu ihrer Zeit, von China gar nicht zu reden.

    Eine Weltmacht ist eine, die ihre Interessen auch weltweit durchsetzen kann. Militärisch, politisch, wirtschaftlich, auf jeder Ebene. China wird zur Weltmacht aufsteigen, möglich, dass Indien mit einigen Jahrzehnten Verzögerung folgt, Japan hat dieses Potential nicht.
    Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo!

  9. #29
    Mitglied
    Registriert seit
    16.07.2015
    Beiträge
    3.776

    Standard AW: Xi JinPing

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Der Chinesische Führer der Kommunistischen Partei Chinas ist der gefährlichste Mann der Welt. Es reicht hier nicht die Geduld des Auditoriums, sich die lange Liste der Aggressionen gegen Europa durchzulesen.

    Es ist auch sehr kompliziert. Das chinesische Credo "wer Europa regiert regiert die Welt" wird heute knallhart umgesetzt. Griechenland, Portugal, Ungarn - dort wo die EU ausgrenzt grenzt China ein. Auch bei Putin. Die Amerikaner und Europa haben Putin aus den G7 ausgeladen. Schön für China. China hat Putin eingeladen. Putin ist nach China gereist. Aber Putin ist schlau. Wenn wir ihm jetzt die Hand reichen würden wäre nicht alles verloren.

    Das schlimmste für uns ist allerdings Putins Engagement auf dem afrikanischen Kontinent. Dort wo Amerikaner und Europäer den dummen Neger ausbeuten investiert Xi JinPing Milliarden. Dort wo wir den schwarzen Diktatoren offizielle Hilfe verweigern liefert China alles, ALLES was gebraucht wird in Hülle und Fülle und sichert sich gleichzeitig die reichen Rohstoffvorräte des schwarzen Kontinents. Ganz freundlich. Liefert erstklassige Infrastruktur, liefert Wohlstand und Gesundheit und begegnet den "Bimbos" nicht respektlos arrogant sondern leidenschaftslos höflich. Das Ziel ist kein geringeres als eine neue Weltordnung. Nicht die Juden und nicht der Islam verfertigen eine neue Weltordnung sondern China. Sie soll den Sieg des chinesischen Systems über die westlichen Demokratien zeigen. Die Chancen stehen nicht schlecht.

    ich habe nichts mit folgendem ARTE-Video aus 2019 zu tun, nichts, keine Silbe, aber ihr werdet dort sehr viele Sätze finden, die ich hier vor Jahr und Tag geschrieben habe. ich möchte es vor allem den erklärten Afrika-Skeptikern, den intelligentesten Afrika-Skeptikern dieses Forums empfehlen, dem bekannten Moderator mit dem einen Schritt und dem geschätzten User @Chronos., sich den Bericht von heute gelegentlich anzusehen. Er enthält belustigende Betrachtungen des CIA, er enthält aber auch erschreckende Fakten:

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Wusstet ihr z.B. das China in Dschibuti eine sehr große Militärbasis errichtet hat?


    Von den Chinesen gibt es nichts für einen warmen Händedruck
    Xi sagte auch unverholen ,dass die Demokratie eine überholte Staatsform sei.

    In Kenia mal lax gesagt,schütten die Chinesen etwas Asphalt in die Wildnis,und kassieren dafür deren Hafen ein.

    Obama hat sich von Xi auf der asiatischen Wirtschaftkonferenz wie ein dummer Junge behandeln lassen.
    Zum Abschlußfoto wurde "der mächtigste mann der Welt " ins Abseits gestellt.

    Trump hat sich von den Cheinis nicht verarschen lassen ,und so langsam dämmert es auch den Beratern des senilen Biden,dass der Donald gar nicht so Unrecht hatte.

    China gibt hunderte Millionen aus,um ihre Studenten in die besten Unis zu schicken,um dort die neuestenForschungsergebnisse zu klauen.

    Die Pappnasen der EU sind stolz auf ihr albernes Erasmus-Programm.

    Klauen,Fälschen,Kopieren war schon immer die asiatische Mentalität.
    Damit habe sie genug Kohle gemacht ,um nunmehr weltweit deren Schlüsselindutrie aufzukaufen.

    Der tolle Westen ist doch schon nur noch Konsumsklave der Chinesen.

  10. #30
    Verschwörungstheoretiker Benutzerbild von Nicht Sicher
    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Bananen Republik Deutschland
    Beiträge
    8.221

    Standard AW: Xi JinPing

    Nathan macht hier mal wieder den Spambot für die Ami- und Britenpropaganda. Ob es Syrien ist, die Umvolkung hier oder was auch immer, was irgendwie von Belang ist. Nathan spielt gerne den devoten Spambot.

    Besser kann man nicht veranschaulichen, wie verseucht die AfD mit ekelhaften Kreaturen ist.

    Zitat Zitat von Gero Beitrag anzeigen
    Also glaubst du dass die Angelsachsen Japans verlorene Jahrzehnte verursacht haben?
    Es ist doch eher so, dass diese Voraussage von Anfang an falsch war und die Amis da sozusagen nur nachgeholfen haben. Japan ist im Vergleich zu China ein Zwerg. Von der Größe und Population her. Man kann ja das eine von beidem noch irgendwie ausgleichen, aber nicht beides zusammen. China dagegen ist riesig, und zwar in jeder Hinsicht.

    Von daher halte ich diesen Vergleich für grundfalsch.
    Geändert von Nicht Sicher (13.07.2021 um 23:44 Uhr)
    "Um die gewünschte Schockwirkung zu erzielen [...] sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. Das Ersticken oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine Urangst"

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.04.2017, 14:37

Nutzer die den Thread gelesen haben : 105

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben