User in diesem Thread gebannt : frundsberg


+ Auf Thema antworten
Seite 313 von 470 ErsteErste ... 213 263 303 309 310 311 312 313 314 315 316 317 323 363 413 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 3.121 bis 3.130 von 4694

Thema: Hochwasser 2021

  1. #3121
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    23.240

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen
    Mainstream Presse, über die Lügen, der Regierung

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    [Links nur für registrierte Nutzer]


    Lisa Herzog, kommt vom CSU Deppen Ministerium: des Andreas Scheuer

    Das Ganze wird sich als Total Lüge herausstellen, für die Deppen Ministerien, es wurden nur Allgemeine Warnungen weiter geleitet, auch erst am 15. Juli und der Chef Schuster war ja in Urlaub. Wegen Urlaub, hat das Ministerium die Unwetter Warnungen erst am Montag den 14. Juli um 6 Uhr erhalten, verweigerte die Angaben, wann man das weiter geleitet hatte. Gar Nicht: nur allgemeine Warnungen, man war ja in Urlaub in NRW

    Hier die Faktenlage, man gab es an eine Abteilung in NRW, wo Formulare ausgefüllt werden, für Tode, Verletzte.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

  2. #3122
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.794

    Standard AW: Hochwasser 2021

    In NRW war Faschingszeit.

    Frohnatur "Laschet".
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment
    If God's on the left, then I'm sticking to the Right AC/DC - Hell's Bells

  3. #3123
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.794

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von phantomias Beitrag anzeigen
    Was man so hört, haben die Betroffenen diese Leute inzwischen davongejagt. In solchen Notsituationen kann man nicht auch noch Brunnenvergifter gebrauchen.
    Pass auf, du Jude.

    Ich bin das Sternzeichen Aaron, Levi.

    Damals auf dem Sinai hatten Juden Juden gesteinigt.

    Rotte Korach, Rote Zora.

    Sieh' zu, daß du Land gewinnst.
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment
    If God's on the left, then I'm sticking to the Right AC/DC - Hell's Bells

  4. #3124
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    14.297

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von phantomias Beitrag anzeigen
    Diese ständigen mehr oder weniger offen ausgesprochenen Aufforderungen an die Moderation, bestimmte missliebige Nutzer rauszuwerfen oder zu sperren, sind an Schäbigkeit und Unfairness nicht zu überbieten. Das musste mal gesagt werden.
    Finde ich auch! Besonders im Coronastrang ist dieses Verhalten zu beklagen.Liest du dir hin und wieder auch die Antworten durch die hier von den Trollen gepostet werden. Ich finde das nicht so gut wie du.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  5. #3125
    Mitglied
    Registriert seit
    17.10.2015
    Beiträge
    18.161

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von schlaufix Beitrag anzeigen
    Finde ich auch! Besonders im Coronastrang ist dieses Verhalten zu beklagen.Liest du dir hin und wieder auch die Antworten durch die hier von den Trollen gepostet werden. Ich finde das nicht so gut wie du.
    wenn du dich endlich in dummfix umbenennen würdest wäre ja alles gut und niemand würde deinen Rauswurf beantragen.
    ich habe gestern mit einer 5* Hochrisikopatientin gesprochen: Sie hat Carola im Feb 20 gehabt und vor 2 Monaten nochmal und mit relativ milden Symtomen überstanden, die Panikmache von Propellerkarl & Consorten ist masslos übertrieben, der phantomime hat ja selbst die schlimmste Pandemie aller Zeiten recht klaglos durchgemacht, er müsste eigentlich längst 6 fuss tiefer liegen
    Geändert von marion (25.07.2021 um 06:53 Uhr)
    Kobold*IN for Präsident

  6. #3126
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    23.240

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von tommy3333 Beitrag anzeigen


    Zitat Zitat von phantomias Beitrag anzeigen
    Was man so hört, haben die Betroffenen diese Leute inzwischen davongejagt. In solchen Notsituationen kann man nicht auch noch Brunnenvergifter gebrauchen.
    In China hätte man Dich wohl an die Wand gestellt, mit Deinen dämlichen Lügen ständig

    Vorsatz Mord der Regierung und totales Versagen, auch des Grünen Oberbürgermeister von Wuppertal. Die Main Stream Presse berichtet hierüber sogar siehe auch hier [Links nur für registrierte Nutzer]


    Hochwasser-Katastrophe: Totalversagen von Behörden, Landesregierungen und Bundesregierung

    23. Juli 2021 Winfried Wolf
    Fussnoten
    1

    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juli 2021
    2

    Interview in: Handelsblatt vom 19. Juli 2021
    3

    Interview mit Hannah Cloke im Spiegel; ausführlicher Bericht in: Der Tagesspiegel vom 21. Juli 2021. Eine Chronologie des "Versagens beim Katastrophenschutz" brachte die Bild-Zeitung - Deutschland-Ausgabe vom 20. Juli 2021
    4

    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20. Juli 2021
    5

    Julian Staib, Und plötzlich war das Tal ein See, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juli 2021
    6

    Stuttgarter Zeitung vom 21. Juli 2021
    7

    Hugh Johnson, Die Narren aus Mainz, in: Der Feinschmecker 1/2011
    8

    Die Zusammenstellung der aufgeführten, aufgelassenen Bahnstrecken erfolgte seitens Prof. Wolfgang Hesse (München) und Andreas Kleber (Schorndorf), beide aktiv bei Bürgerbahn statt Börsenbahn (BsB).


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jeder Idiot weiß das mit dem rutschigen Schierfer Boden dort, nur die korrupten Deppen bauten diese Mosel Brücke dort

    Hochmoselbrücke wird viel teurer -
    Hang muss doch gesichert werden

    ...
    Azzam zufolge handelt es sich bei der Brücke um das weltweit einzige derartige Bauwerk, das in einem Kriechhang errichtet wird. "Nicht jeder nimmt solch ein Risiko auf sich. Das macht ja auch keinen Sinn - es ist einfach zu teuer", sagt Azzam, der Erdrutschexperte ist und Gutachter im Verfahren zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs war.
    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einziger Grund, man kann viel Geld stehlen, wenn RWE ein Kieswerk erhält, oder man Villen direktt an der Ahr, an den Flüssen baut. Beton Gold, wie es Politik Betrugs System immer schon in NRW war.
    Keine Ruhe unter der Brücke

    Vor der letzten Wahl kämpften die Grünen gegen die Hochmoselbrücke. Seit sie regieren, würden sie das Thema am liebsten ausblenden.

    ...
    Zwei der Brückenpfeiler auf dem Eifelufer stehen bei Ürzig an einem steilen Hang, in einer „Verwitterungszone“ des Schiefergebirges. Der Boden ist hier kein gewachsener Fels, sondern besteht aus kleinen und großen Steinen, aus Erde und Kies. Was den Wein der berühmten Mosellagen einzigartig macht – das „Terroir“, weil es für Wärme, Feuchtigkeit und Mineralstoffe sorgt – wird für die Brückenpfeiler zum ernsten Problem. Die Gesteins- und Erdmassen sind hier nämlich in Bewegung. Wenn sich ein solcher „Rutschhang“ auch nur wenige Zentimeter im Jahr bewegt, könnten die darin gründenden Pfeiler unter Spannung geraten, denn ihre Fundamente reichen nicht bis in den harten Felsgrund.
    Dem Chefgeologen des Landes, der die Risiken des Bauprojekts ansprach, wurde von seiner grünen Vorgesetzten ein Maulkorb verpasst. Kritiker sprechen deshalb von „Zensur“
    Geändert von navy (25.07.2021 um 06:37 Uhr)

  7. #3127
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    48.584

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen




    In China hätte man Dich wohl an die Wand gestellt, mit Deinen dämlichen Lügen ständig

    Vorsatz Mord der Regierung und totales Versagen, auch des Grünen Oberbürgermeister von Wuppertal. Die Main Stream Presse berichtet hierüber sogar siehe auch hier [Links nur für registrierte Nutzer]


    Hochwasser-Katastrophe: Totalversagen von Behörden, Landesregierungen und Bundesregierung

    23. Juli 2021 Winfried Wolf
    Fussnoten
    1

    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juli 2021
    2

    Interview in: Handelsblatt vom 19. Juli 2021
    3

    Interview mit Hannah Cloke im Spiegel; ausführlicher Bericht in: Der Tagesspiegel vom 21. Juli 2021. Eine Chronologie des "Versagens beim Katastrophenschutz" brachte die Bild-Zeitung - Deutschland-Ausgabe vom 20. Juli 2021
    4

    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20. Juli 2021
    5

    Julian Staib, Und plötzlich war das Tal ein See, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juli 2021
    6

    Stuttgarter Zeitung vom 21. Juli 2021
    7

    Hugh Johnson, Die Narren aus Mainz, in: Der Feinschmecker 1/2011
    8

    Die Zusammenstellung der aufgeführten, aufgelassenen Bahnstrecken erfolgte seitens Prof. Wolfgang Hesse (München) und Andreas Kleber (Schorndorf), beide aktiv bei Bürgerbahn statt Börsenbahn (BsB).


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jeder Idiot weiß das mit dem rutschigen Schierfer Boden dort, nur die korrupten Deppen bauten diese Mosel Brücke dort

    Hochmoselbrücke wird viel teurer -
    Hang muss doch gesichert werden

    ...
    Azzam zufolge handelt es sich bei der Brücke um das weltweit einzige derartige Bauwerk, das in einem Kriechhang errichtet wird. "Nicht jeder nimmt solch ein Risiko auf sich. Das macht ja auch keinen Sinn - es ist einfach zu teuer", sagt Azzam, der Erdrutschexperte ist und Gutachter im Verfahren zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs war.
    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einziger Grund, man kann viel Geld stehlen, wenn RWE ein Kieswerk erhält, oder man Villen direktt an der Ahr, an den Flüssen baut. Beton Gold, wie es Politik Betrugs System immer schon in NRW war.
    Spaeter ist man immer klueger! Voraussicht ist besser als Nachsicht!

    Die Haeufung der Unwetterextreme muss zu Voraussicht fuehren. Es ist schon seit Urzeiten
    bekannt das Fluesse sich stets den Weg des geringsten Widerstandes waehlen. Das hat die
    Natur so vorgesehen. Den Verlauf von Baechen und Fluessen zu veraendern sind Eingriffe
    gegen die Gesetze der Natur. Das muss zwangslaeufig zu erhoehten Risiken fuehren.

    Aus dem Schadensbild der aktuellen Hochwasserkatastrophe kann man lernen! Die Gebaeude
    und Infrastruktur in den betroffenen Gebieten sollten daher nicht mehr neu aufgebaut werden.
    Der kostenaufwendigen Bau von Rueckhaltebecken ist Verschwendung oeffentlichen Mittel.
    Man muss den Baechen und Fluessen freien Lauf geben und sollte nur die Truemmer in den
    ueberschwemmten und ausgespuelten Regionen wegraeumen.

    Umsiedlung ist der einzige pragmatische, weitsichtige und praeventive Loesung!

    Aufbauleistungen durch die oeffentliche Hand und Versicherer duerfen nur unter der Bedingung
    gezahlt werden das betroffenen Geschaedigten wegziehen und in anderen, sicheren Regionen
    ihre verlorene Heimstaette wieder aufbauen.

    Die ueberfluteten Grundstuecke sollte der Staat notfalls entschaedigungslos enteignen, falls es
    betroffene Geschaedigte gibt, welche sich behaarlich der Umsiedlungen verweigern. Wenn sich
    Buergerintiativen gegen die Umsiedlung bilden, muss das ignoriert werden. Selbst wenn einige
    Menschen ueber viele Generation in der nun nicht mehr bestehenden doerflichen Idylle lebten,
    ist das kein trifftiger Grund sich der Umsiedlung zu verweigern.

    Hochwassersichere Regionen gibt es in Deutschland mehr als genug. Wenn es um historisch
    und nostalgisch bedeutsame zerstoerte Gebaeude bzw. Doerfer geht, kann man die in Kopie
    1:1 wieder in einer sicheren Region aufbauen. Die Mehrkosten fuer eine 1:1 Kopie historischer
    Gebaeude sollten von den Eigentuemern, Spendern und Sponsoren getragen werden.

  8. #3128
    Mitglied
    Registriert seit
    16.02.2009
    Ort
    -
    Beiträge
    17.518

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von navy Beitrag anzeigen




    In China hätte man Dich wohl an die Wand gestellt, mit Deinen dämlichen Lügen ständig

    Vorsatz Mord der Regierung und totales Versagen, auch des Grünen Oberbürgermeister von Wuppertal. Die Main Stream Presse berichtet hierüber sogar siehe auch hier [Links nur für registrierte Nutzer]


    Hochwasser-Katastrophe: Totalversagen von Behörden, Landesregierungen und Bundesregierung

    23. Juli 2021 Winfried Wolf
    Fussnoten
    1

    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juli 2021
    2

    Interview in: Handelsblatt vom 19. Juli 2021
    3

    Interview mit Hannah Cloke im Spiegel; ausführlicher Bericht in: Der Tagesspiegel vom 21. Juli 2021. Eine Chronologie des "Versagens beim Katastrophenschutz" brachte die Bild-Zeitung - Deutschland-Ausgabe vom 20. Juli 2021
    4

    Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 20. Juli 2021
    5

    Julian Staib, Und plötzlich war das Tal ein See, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 22. Juli 2021
    6

    Stuttgarter Zeitung vom 21. Juli 2021
    7

    Hugh Johnson, Die Narren aus Mainz, in: Der Feinschmecker 1/2011
    8

    Die Zusammenstellung der aufgeführten, aufgelassenen Bahnstrecken erfolgte seitens Prof. Wolfgang Hesse (München) und Andreas Kleber (Schorndorf), beide aktiv bei Bürgerbahn statt Börsenbahn (BsB).


    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Jeder Idiot weiß das mit dem rutschigen Schierfer Boden dort, nur die korrupten Deppen bauten diese Mosel Brücke dort

    Hochmoselbrücke wird viel teurer -
    Hang muss doch gesichert werden

    ...
    Azzam zufolge handelt es sich bei der Brücke um das weltweit einzige derartige Bauwerk, das in einem Kriechhang errichtet wird. "Nicht jeder nimmt solch ein Risiko auf sich. Das macht ja auch keinen Sinn - es ist einfach zu teuer", sagt Azzam, der Erdrutschexperte ist und Gutachter im Verfahren zum Einsturz des Kölner Stadtarchivs war.
    ...

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Einziger Grund, man kann viel Geld stehlen, wenn RWE ein Kieswerk erhält, oder man Villen direktt an der Ahr, an den Flüssen baut. Beton Gold, wie es Politik Betrugs System immer schon in NRW war.
    die haben aus dieser katastrophe nix gelernt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    schrittchen für schrittchen wird uns die sprache genommen.
    ein volk, dem die sprache genommen wird, hat irgendwann nichts mehr zu sagen
    Die Menschenrechte sind erfunden worden, um die 10 Gebote zu verdrängen. (shahirrim)
    Manche Wege sieht man nicht kommen, die plant man auch nicht, die geht man aber. , danke an dich

  9. #3129
    Mitglied Benutzerbild von schlaufix
    Registriert seit
    10.02.2008
    Beiträge
    14.297

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Spaeter ist man immer klueger! Voraussicht ist besser als Nachsicht!

    Die Haeufung der Unwetterextreme muss zu Voraussicht fuehren. Es ist schon seit Urzeiten
    bekannt das Fluesse sich stets den Weg des geringsten Widerstandes waehlen. Das hat die
    Natur so vorgesehen. Den Verlauf von Baechen und Fluessen zu veraendern sind Eingriffe
    gegen die Gesetze der Natur. Das muss zwangslaeufig zu erhoehten Risiken fuehren.

    Aus dem Schadensbild der aktuellen Hochwasserkatastrophe kann man lernen! Die Gebaeude
    und Infrastruktur in den betroffenen Gebieten sollten daher nicht mehr neu aufgebaut werden.
    Der kostenaufwendigen Bau von Rueckhaltebecken ist Verschwendung oeffentlichen Mittel.
    Man muss den Baechen und Fluessen freien Lauf geben und sollte nur die Truemmer in den
    ueberschwemmten und ausgespuelten Regionen wegraeumen.

    Umsiedlung ist der einzige pragmatische, weitsichtige und praeventive Loesung!

    Aufbauleistungen durch die oeffentliche Hand und Versicherer duerfen nur unter der Bedingung
    gezahlt werden das betroffenen Geschaedigten wegziehen und in anderen, sicheren Regionen
    ihre verlorene Heimstaette wieder aufbauen.

    Die ueberfluteten Grundstuecke sollte der Staat notfalls entschaedigungslos enteignen, falls es
    betroffene Geschaedigte gibt, welche sich behaarlich der Umsiedlungen verweigern. Wenn sich
    Buergerintiativen gegen die Umsiedlung bilden, muss das ignoriert werden. Selbst wenn einige
    Menschen ueber viele Generation in der nun nicht mehr bestehenden doerflichen Idylle lebten,
    ist das kein trifftiger Grund sich der Umsiedlung zu verweigern.

    Hochwassersichere Regionen gibt es in Deutschland mehr als genug. Wenn es um historisch
    und nostalgisch bedeutsame zerstoerte Gebaeude bzw. Doerfer geht, kann man die in Kopie
    1:1 wieder in einer sicheren Region aufbauen. Die Mehrkosten fuer eine 1:1 Kopie historischer
    Gebaeude sollten von den Eigentuemern, Spendern und Sponsoren getragen werden.
    Deine wirren Vorschläge werden nicht umgesetzt.
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  10. #3130
    Feind der Freiheit Benutzerbild von SprecherZwo
    Registriert seit
    13.01.2018
    Beiträge
    18.500

    Standard AW: Hochwasser 2021

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Spaeter ist man immer klueger! Voraussicht ist besser als Nachsicht!

    Die Haeufung der Unwetterextreme muss zu Voraussicht fuehren. Es ist schon seit Urzeiten
    bekannt das Fluesse sich stets den Weg des geringsten Widerstandes waehlen. Das hat die
    Natur so vorgesehen. Den Verlauf von Baechen und Fluessen zu veraendern sind Eingriffe
    gegen die Gesetze der Natur. Das muss zwangslaeufig zu erhoehten Risiken fuehren.

    Aus dem Schadensbild der aktuellen Hochwasserkatastrophe kann man lernen! Die Gebaeude
    und Infrastruktur in den betroffenen Gebieten sollten daher nicht mehr neu aufgebaut werden.
    Der kostenaufwendigen Bau von Rueckhaltebecken ist Verschwendung oeffentlichen Mittel.
    Man muss den Baechen und Fluessen freien Lauf geben und sollte nur die Truemmer in den
    ueberschwemmten und ausgespuelten Regionen wegraeumen.

    Umsiedlung ist der einzige pragmatische, weitsichtige und praeventive Loesung!

    Aufbauleistungen durch die oeffentliche Hand und Versicherer duerfen nur unter der Bedingung
    gezahlt werden das betroffenen Geschaedigten wegziehen und in anderen, sicheren Regionen
    ihre verlorene Heimstaette wieder aufbauen.

    Die ueberfluteten Grundstuecke sollte der Staat notfalls entschaedigungslos enteignen, falls es
    betroffene Geschaedigte gibt, welche sich behaarlich der Umsiedlungen verweigern. Wenn sich
    Buergerintiativen gegen die Umsiedlung bilden, muss das ignoriert werden. Selbst wenn einige
    Menschen ueber viele Generation in der nun nicht mehr bestehenden doerflichen Idylle lebten,
    ist das kein trifftiger Grund sich der Umsiedlung zu verweigern.

    Hochwassersichere Regionen gibt es in Deutschland mehr als genug. Wenn es um historisch
    und nostalgisch bedeutsame zerstoerte Gebaeude bzw. Doerfer geht, kann man die in Kopie
    1:1 wieder in einer sicheren Region aufbauen. Die Mehrkosten fuer eine 1:1 Kopie historischer
    Gebaeude sollten von den Eigentuemern, Spendern und Sponsoren getragen werden.
    Man sollte alle Dörfer und Kleinstädte niederreissen und den Pöbel in umzäunten Smart Cities ansiedeln, die nur mit behördlicher Genehmigung verlassen werden dürfen.
    Libertäre sind Liberasten!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Wette zum Hochwasser!
    Von KuK im Forum Innenpolitik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 11:03
  2. Hochwasser - Dankbare Polen
    Von Candymaker im Forum Europa
    Antworten: 93
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 14:52
  3. Hochwasser in Polen / Zusammenlegung
    Von Buella im Forum Europa
    Antworten: 213
    Letzter Beitrag: 29.05.2010, 10:05
  4. Schauspieler und Hochwasser
    Von Sterntaler im Forum Deutschland
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.04.2006, 18:50
  5. Schröder hat das Hochwasser bestellt!
    Von basti im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.08.2005, 18:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 262

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben