+ Auf Thema antworten
Seite 239 von 239 ErsteErste ... 139 189 229 235 236 237 238 239
Zeige Ergebnis 2.381 bis 2.385 von 2385

Thema: Millionen Afghanen wollen nach Deutschland

  1. #2381
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    98.001

    Standard AW: Millionen Afghanen wollen nach Deutschland

    Zitat Zitat von Heinrich_Kraemer Beitrag anzeigen
    Mali, liebe Leute, Mali. Dort gehst jetzt anscheinend auch los.

    Arschkrampe will raus, IslamistINNEN auf rasantem Vormarsch, Massen an Geschenkmenschen, weil Folter drohen könnte:

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Ist es nicht komisch, in Afghanistan wurde der Einsatz der [Links nur für registrierte Nutzer] begrüßt, weil amerikanisch.
    Der (mögl.) Einsatz der russischen [Links nur für registrierte Nutzer] in Mali hingegen ist böse, weil russisch...
    Ich wähle die AfD, weil ich das meinem Land schuldig bin,
    und weil ich nicht tatenlos zusehen möchte, wie die Altparteien unser Land zugrunde richten !

  2. #2382
    Erleuchter und Erloeser Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Im Land zum leben (Mecklenburg-Vorpommern)
    Beiträge
    48.532

    Standard AW: Millionen Afghanen wollen nach Deutschland

    Zitat Zitat von Bruddler Beitrag anzeigen
    Ist es nicht komisch, in Afghanistan wurde der Einsatz von [Links nur für registrierte Nutzer] begrüßt, weil amerikanisch.
    Der (mögl.) Einsatz der russischen [Links nur für registrierte Nutzer] in Mali ist böse, weil russisch...
    Anstelle der Regierung in Mali bezahlte ich auch lieber russische Soeldner paramilitaerischer
    Spezialeinheiten dafuer meine Armee auszubilden als das kostenlose Angebot des Deutschen
    Staates anzunehmen, meine Soldaten von der BW ausbilden zu lassen. Die Russen zeigen den
    malischen Soldaten wir man einen Krieg gewinnt. Von der BW koennten sie nur lernen wie man
    Kriege verliert und lesbisch, schwul, transgender, queer, divers oder pervers wird.

  3. #2383
    Gegen Volksverarschung Benutzerbild von Bruddler
    Registriert seit
    12.09.2006
    Ort
    Schwabistan
    Beiträge
    98.001

    Standard AW: Millionen Afghanen wollen nach Deutschland

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Anstelle der Regierung in Mali bezahlte ich auch lieber russische Soeldner paramilitaerischer
    Spezialeinheiten dafuer meine Armee auszubilden als das kostenlose Angebot des Deutschen
    Staates anzunehmen, meine Soldaten von der BW ausbilden zu lassen. Die Russen zeigen den
    malischen Soldaten wir man einen Krieg gewinnt. Von der BW koennten sie nur lernen wie man
    Kriege verliert und lesbisch, schwul, transgender, queer, divers oder pervers wird.
    Wetten, die [Links nur für registrierte Nutzer] würden dem Spuk ([Links nur für registrierte Nutzer]) sehr bald ein Ende bereiten ?!
    Ich wähle die AfD, weil ich das meinem Land schuldig bin,
    und weil ich nicht tatenlos zusehen möchte, wie die Altparteien unser Land zugrunde richten !

  4. #2384
    FREIGEIST Benutzerbild von Ingeborg
    Registriert seit
    15.07.2007
    Beiträge
    30.947

    Standard AW: Millionen Afghanen wollen nach Deutschland

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    GB ist weiter

  5. #2385
    Mitglied
    Registriert seit
    04.10.2015
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    3.502

    Standard AW: Millionen Afghanen wollen nach Deutschland

    Zitat Zitat von Rumpelstilz Beitrag anzeigen
    Man kann etwas Neues oder auch etwas Unbekanntes nur mit etwas bereits Bekanntem erklären. Jemand, der noch niemals ein Rad gesehen hat, geschweige denn einen Handkarren, dem kann ich auch schlecht ein Auto erklären.

    Guter Wille und Logik helfen dann schon bei der Vorstellungsgabe, aber bei Vielen scheitert es schon erstens an der genauen, detaillierten Beobachtung und auch an der vorurteilsfreien Beobachtung. Viele sind deswegen in ihrer eigenen Welt gefangen und bleiben es auch.

    Ich will mich da nicht ausnehmen.Ich selbst neige allerdings zur Selbstbeobachtung und erinnere mich gerne an meine ersten Eindrücke und wie diese sich dann veränderten über die Jahre.

    Z.B. Arbeiten in der Schweiz. Ich war da zuerst sicher ein Jahr lang sehr häufig von meiner Firma in der BRD entsandt, dann auch direkt drei Monate lang bei der schweizerischen Firma selbst angestellt und danach freiberuflich für diese tätig. Ich war jedoch die ganzen Jahre immer Wochenendheimfahrer. In der Schweiz hatte ich als Angestellter nur einen Zweitwohnsitz und meine Familie blieb immer in der BRD wohnen.

    In England lebte ich dann jedoch mit meinem Hauptwohnsitz und meiner Familie dort. Ich bin dort täglich etwa 20 Minuten mit dem Auto zur Arbeit gefahren. Spätere Arbeitsstellen auch weiter. Ich war auf Elternabenden, nahm eine Hypothek auf, meine Kinder hatten dort ihre Kommunion. Das Ganze 17 Jahre lang.

    In Peru das Gleiche. Ich habe in verschiedenen Distrikten von Lima gewohnt. Man fliegt von Lima in den Urlaub oder nach Europa und kehrt dann wieder nach Hause zurück. Natürlich bin ich über all die Jahre inkompatibel zur BRD geworden, aber die ersten vier Jahrzehnte haben doch ein gewisses Grundverständnis über die BRD und auch Westeuropa hinterlassen, was andere Leute hier eben nicht haben, wenn sie einmal auf Urlaub in Europa waren, oder noch nicht einmal das.

    Und wer fremde Sprachen nicht fliessend spricht, kann sich auch im Internet oder sonstwie nicht so umfassend informieren. Das alles trägt zur Filterblase bei. Klischee ist sicher ein älteres Wort. Vorurteil nicht unbedingt, denn Vorurteile können auch auf eigener Erfahrung beruhen. Vorurteile müssen nicht zwangsweise durch die Erzählungen Dritter entstehen.
    Das sollte nicht auf das Persönliche runter gebrochen werden.

    Es geht mehr um Gruppen von Menschen.

    Eine Person die über den Filterblasen bzw. epistemischen Räumen steht ist Merkel

    Beispiel hier:

    Umfrage unter Ländern Mehrheit in der EU kann sich Merkel als »Präsidentin Europas« vorstellen

    14.09.2021,

    Bei einer Umfrage unter zwölf EU-Ländern würden sich alle eine »Präsidentin« Merkel wünschen – auch wenn es dieses EU-Amt gar nicht gibt. Sogar in Frankreich würde Merkel demnach gegen Emmanuel Macron gewinnen.



    Demnächst wird Angela Merkel nach 16 Jahren Amtszeit als deutsche Bundeskanzlerin abgelöst. Wenn es nach den Bürgerinnen und Bürgern Europas ginge, könnte sie sich direkt auf eine neue Aufgabe vorbereiten: In einer Umfrage der Brüsseler Denkfabrik European Council on Foreign Relations (ECFR) sagten 41 Prozent, sie würden Merkel zur »Präsidentin Europas« wählen – wenn es dieses Amt gäbe.

    Besonders hohes Ansehen genießt die scheidende Kanzlerin demnach in den Niederlanden, Spanien und Portugal. Allerdings hat sie bei der Umfrage auch nur einen Konkurrenten. Die Fragestellung der Studie lautete: »Wen würden Sie wählen, wenn es eine Wahl zum Präsidenten Europas gäbe und die einzigen Kandidaten Emmanuel Macron und Angela Merkel wären?«
    Macron verliert gegen Merkel

    Merkel schlägt Macron demnach in allen zwölf Teilnehmerländern, auch in Frankreich. In der Summe kam Macron nur auf 14 Prozent der Stimmen.

    Besonders positiv sehen Merkel die Niederländer: Sie würden sie zu 58 Prozent zur neuen Präsidentin Europas küren, Macron bekäme dort nur sechs Prozent der Stimmen. Die Deutschen liegen mit 42 Prozent für Merkel und 15 für Macron ungefähr im Schnitt der Länder. In Österreich votierten 34 Prozent für Merkel, 14 Prozent für Macron. Die übrigen waren entweder unentschieden oder wollten nicht wählen.



    In Frankreich würden immerhin 32 Prozent für die Kanzlerin stimmen und nur 20 Prozent für den eigenen Staatschef. Sogar in Bulgarien, wo Merkels Zustimmungsraten laut der Umfrage am niedrigsten sind, läge sie mit 31 Prozent noch klar vor Macron, der dort auf zwölf Prozent kommt.

    »Angela Merkel verkörpert ein starkes und stabiles Deutschland und hat sich in mehr als einem Jahrzehnt der Krisen als Anker Europas positioniert«, erklärten die Autoren der Studie. Befragt wurden laut der Denkfabrik 16.267 Menschen in zwölf EU-Ländern, darunter Österreich, Polen, Ungarn und Schweden.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 06.02.2019, 10:50
  2. 12.539 Afghanen zur Ausreise aus Deutschland aufgefordert.
    Von deutschland im Forum Deutschland
    Antworten: 192
    Letzter Beitrag: 25.10.2017, 07:38
  3. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 21:05
  4. 22 Millionen Deutsche getötet - NACH 1945
    Von Registrierter im Forum Geschichte / Hintergründe
    Antworten: 133
    Letzter Beitrag: 14.11.2010, 14:27
  5. 20 Millionen Einwanderer nach Europa?
    Von manni 46 im Forum Deutschland
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 23.06.2008, 17:16

Nutzer die den Thread gelesen haben : 241

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben