Umfrageergebnis anzeigen: Ziehen die Freien Wähler im September 2021 in den Bundestag ein?

Teilnehmer
18. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja

    3 16,67%
  • Nein

    12 66,67%
  • Weiß nicht

    3 16,67%
+ Auf Thema antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 1 2 3
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Thema: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

  1. #21
    Beagle- Fan Benutzerbild von Veruschka
    Registriert seit
    21.03.2015
    Ort
    °° Mariposa Grove °°
    Beiträge
    3.630

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Also die FW leben in ihrem eigenen Paralleluniversum.
    Sie bilden sich ein in den Bundestag zu kommen.

    Signifikant viel Stimmen erhalten die aber nur in Bayern.
    In den anderen Ländern sind die eher unbedeutend.

    Unterm Strich kommt raus:

    Bayern sagen wir mal bei der Bundestagswahl 10% FW.
    Andere BL nur ca. 3%.
    D.h. Die FW scheitern an der 5% Hürde.
    Sie kommen nicht in den Bundestag.

    Anders aber die 10% in Bayern.
    Da sind etliche Stimmen dabei die der CSU fehlen.
    Und das tut der CSU sehr weh.
    Die FW liegen in Bayern lt. Umfrage etwas über 7%....denke, Aiwangers verhalten trägt auch dazu bei. Dabei mein ich jetzt nicht nur seine private Impfposse sondern auch seine Leistung als Wirtschaftsminister.
    a little party never killed nobody

  2. #22
    Mitglied Benutzerbild von erselber
    Registriert seit
    28.03.2018
    Ort
    Absurdistan
    Beiträge
    5.152

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Wollen oder werden sie auch nicht.

    Sie sollen nur die Stimmen die die „alternativlosen Maßnahmen“ und „freiwilligen Zwangsabimpfungen“ anzweifeln oder bekämpfen von der AfD abziehen/-werben.

    Ich denke das sind im Bundesdurchschnitt vielleicht 2 oder 2,5 %.
    Lieber Ungeimpft nicht mehr alles machen dürfen,
    als Geimpft nichts mehr machen können.

    Autor: unbekannt

  3. #23
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    9.740

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Zitat Zitat von goldi Beitrag anzeigen
    Also die FW leben in ihrem eigenen Paralleluniversum.
    Sie bilden sich ein in den Bundestag zu kommen.

    Signifikant viel Stimmen erhalten die aber nur in Bayern.
    In den anderen Ländern sind die eher unbedeutend.

    Unterm Strich kommt raus:

    Bayern sagen wir mal bei der Bundestagswahl 10% FW.
    Andere BL nur ca. 3%.
    D.h. Die FW scheitern an der 5% Hürde.
    Sie kommen nicht in den Bundestag.

    Anders aber die 10% in Bayern.
    Da sind etliche Stimmen dabei die der CSU fehlen.
    Und das tut der CSU sehr weh.
    2025 sind wieder Bundestagswahlen.Vielleicht fusionieren die vernünftigen AfDler mit den FREIEN WÄHLERN...dann beginnt vernünftige "rechte" Politik . [Links nur für registrierte Nutzer]
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  4. #24
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    20.260

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    2025 sind wieder Bundestagswahlen.Vielleicht fusionieren die vernünftigen AfDler mit den FREIEN WÄHLERN...dann beginnt vernünftige "rechte" Politik . [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die Freiblöden Wähler fusionieren doch dann mit den Regimeparteien CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke zur SED2.0!
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  5. #25
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    9.740

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Zitat Zitat von Merkelraute Beitrag anzeigen
    Die Freiblöden Wähler fusionieren doch dann mit den Regimeparteien CDU, SPD, Grüne, FDP und Linke zur SED2.0!
    Das will die AfD doch auch...Sie will mitmachen mit Union oder FDP. Aber man läßt sie noch nicht. Abwarten...Die FREIEN WÄHLER sind weniger Höcke/"Flügel" belastet.Da geht eher was.
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  6. #26
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    20.260

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Zitat Zitat von BrüggeGent Beitrag anzeigen
    Das will die AfD doch auch...Sie will mitmachen mit Union oder FDP. Aber man läßt sie noch nicht. Abwarten...Die FREIEN WÄHLER sind weniger Höcke/"Flügel" belastet.Da geht eher was.
    Du konntest immer noch nicht konkretisieren, was Höcke denn nun schlimmes gesagt haben soll. Du bist einem medialen Gespenst aufgesessen.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


  7. #27
    SÖDER MUSS WEG! Benutzerbild von Heinrich_Kraemer
    Registriert seit
    13.12.2004
    Ort
    STEUERTERRORSTAAT ABSURDISTAN
    Beiträge
    20.249

    Standard AW: Kommen Freie Wähler in den Bundestag?

    Was die meisten hier für unwahrscheinlich halten, könnte langsam zur Realität werden.

    Da hat sich Södolf wohl verzettelt mit seiner überheblichen Kritik an Aiwangers Impfverweigerung, in seiner blöden Selbstgefälligkeit.

    Wäre schön, wenn die FW reinkämen. Es fehlt seit langem wieder eine ehrliche, bodenständige Rustikalität, in dem ganzen intrigierenden, falschen Schliafa- und Schleimerschranzentum von IM Erikas Gnaden.

    SÖDER MUSS WEG!

    Person der Woche
    Dienstag, 03. August 2021
    Person der Woche: Aiwanger Dieser Mann könnte die Wahl völlig verändern
    (...)
    Die Freien Wähler sind plötzlich für eine Sensation bei den Bundestagswahlen gut. In Umfragen pirschen sie sich an die Fünf-Prozent-Hürde heran. Ihr Chef ist Wirtschaftsminister in Bayern und Deutschlands bekanntester Impfverweigerer. Er legt sich offen mit Markus Söder an. Es geht um mehr als nur um Impfpolitik.

    Im bayerischen Kabinett fliegen die Fetzen. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) rüffelt seinen Vize-Regierungschef und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) wie ein Lehrer seinen Klassenkasper. Söder empört sich, dass Aiwanger als Impfverweigerer derzeit Schlagzeilen macht und der deutschen Impfkampagne damit offen in den Rücken fällt. Söders Empörung kommt mal süffisant ("Ich mache mir Sorgen um ihn"), mal scharf daher, wenn er ihn als obersten Querdenker der Nation dastehen lässt ("Wenn man sich in die Nähe von Querdenkern begibt, dann muss man aufpassen, dass man nicht als solcher identifiziert wird"). Man könne nicht folgenlos "an irgendeinem Rand fischen", am Ende wählten die Leute "richtige Querdenker".

    Der Freie-Wähler-Chef wehrt sich lautstark gegen Söders Kritik: "Es ist eine Unverschämtheit, mich als 'Querdenker' abstempeln zu wollen, weil ich gegen die Impfpflicht bin und mehr Sensibilität einfordere beim Thema Impfen von unter 12-Jährigen, was auch die STIKO bisher nicht empfiehlt." Aiwanger bezeichnet damit Söder indirekt als Lügner - selbst für rustikal-bayerische Kommunikationssitten ist das harter Tobak.
    (...)
    Aiwanger ist in der CSU bislang als "Söders Ministrant" belächelt worden - ein knorriger, niederbayerischen Dialekt sprechender Bauer, "die klassisch bucklige Verwandtschaft der CSU vom Lande", witzelte man in der CSU-Landtagsfraktion. Doch das Verwandtschaftsmotiv macht Aiwanger auch stark. Aiwanger sei "der bayerischste Bayer" (FAZ), eigentlich "Fleisch vom Fleische der CSU" (Süddeutsche Zeitung). Inzwischen aber ist aus dem Ministrant ein Querulant geworden - und einer, der dem machtpolitischen Selbstverständnis der CSU gefährlich werden kann. Bei jedem Fehler von Armin Laschets Wahlkampfführung raunen die CSUler nun, dass das wieder ein paar Tausend Stimmen zu Aiwanger treibe.

    Aiwanger sieht sich als "wahrhaft Bürgerlichen"

    Der findet Gefallen am Spiel des CSU-Wasserabgrabers. Offen startet er eine Zweitstimmenkampagne und fordert alle Bayern auf, mit der Erststimme CSU, mit der zweiten aber die "wahrhaft Bürgerlichen" zu wählen. "Eigentlich müsste die CSU eine Zweitstimmenkampagne für die Freien Wähler zur Bundestagswahl fahren, damit ihnen und dem Land auch in Berlin die Grünen in der Regierung erspart bleiben", provoziert Aiwanger und positioniert seine Partei in der Mitte des Dreiecks aus AfD, Union und FDP. Man verfolge eine konsequente Bürgernähe und bringe es immerhin auf rund 600 Bürgermeister und 14 Landräte in Bayern.
    (...)
    Sollten die Freien Wähler tatsächlich in den Bundestag einziehen, bekäme das ohnedies bunte Koalitionskarussell in Berlin noch eine völlig neue Variante. Aiwanger verkündet bereits, dass er am liebsten mit Union und FDP eine "bürgerliche Regierung" stellen wolle. Für die CSU ist die Vorstellung freilich hochbrisant. Ausgerechnet aus ihrem Kernland eine neue Alternative zuzulassen, wäre eine schwere strategische Belastung. Darum mobilisiert die Union den Mittelstand sowie die Wirtschaftsverbände und überspitzt das Bild vom Querdenker Aiwanger. Als "kontraproduktiv" rügt so der mächtige Verband der bayerischen Wirtschaft Aiwangers Impf-Skepsis. Auch die Präsidentin des Hotel- und Gaststättenverbands, Angela Inselkammer, drängt Aiwanger öffentlich, sich immunisieren zu lassen. Es sei "schwierig, wenn Vorbilder sich nicht impfen lassen, außer wenn sie es aus gesundheitlichen Gründen nicht können".
    (...)
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Freedom for Catalonia!
    Freies Bayern?! Unterschreib hier:

    Weil Link entfernt: "Volksbegehren Freies Bayern" googeln und Seite öffnen. Jede Stimme zählt!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Direkte Demokratie - Freie Wähler oder ADd?
    Von Neu im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 18:18
  2. Umfrage: FREIE WÄHLER im nächsten Bundestag!
    Von Wolfger von Leginfeld im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 01.08.2012, 22:38
  3. Freie Wähler wollen im Bund antreten
    Von SAMURAI im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 15:17
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.03.2009, 17:13
  5. Freie Wähler Bayerns
    Von kritiker_34 im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2007, 14:28

Nutzer die den Thread gelesen haben : 56

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben