+ Auf Thema antworten
Seite 5 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 41 bis 50 von 89

Thema: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

  1. #41
    Mitglied Benutzerbild von Dirty Fischer
    Registriert seit
    11.08.2017
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.648

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    Es ist nicht offen. Der Kampf ist zu ungleich.

    Auf der eine Seite eine in den Ketten mittelalterlichen Denkens gefangene Religionsgemeinschaft, laut bellend, aber zahnlos, von einzelnen Beißattacken abgesehen. Ihr Vorteil ist ihr globales Auftreten. Welchen Stein man auch umdreht, sicher hockt ein Muslim drunter, der "Alahu akhbar" knurrt.

    Auf der anderen Seite ein mindestens ebenso zahlreiches Volk, im Moment noch ruhend auf eigenem Territorium, waffenstarrend, perfekt organisiert und die Bevölkerung zombisiert.
    Der Staatschef ist zugleich ihr Gott. Das Volk wird so lange gezwungen, das laut zu sagen, bis es sich im Hirn festgesetzt hat.

    Wen Xi JinPing "los" sagt, dann geht es los. Dann bekommt der räudige Köter einen Tritt in seinen Muselarsch, dass ihm das Geknurre vergeht. China wird auf dem Landweg voran gehen, mit einer millionenfachen Übermacht mit feinem Lächeln über jeden Widerstand hinweggehen. Das werden die Russen gar nicht merken, wie schnell sie tot sind oder eingemeindet. Dann geht es weiter nach Europa, ein Spaziergang bei mildem Klima. Bis rüber zum Atlantik, zeitgleich aber nach Osteuropa bis zum Bosporus. Sie werden Brücken bauen in den Orient, schneller als die Türken sie sprengen können. Das wars dann mit dem Islam und im Vorbeigehen gleich auch mit dem Christentum. Parallel dazu wird man sagen wir mal 1000 atomare Sprengköpfe nach USA schicken, schon zwei, drei für jede Großstadt. Das wird Amerika nicht ausradieren, aber erstmal eine Zeit lang beschäftigen. China hat noch andere, zivile Hebel (Handelsketten Rohstoffe), an denen natürlich auch gezogen wird.

    Klingt ein bisschen dick aufgetragen. Aber wenn hier jemand des Bärtchens Weltbeherrschungsfantasien umsetzen wird, dann wird es leider nicht der brave User @Lykurg sein, sondern es werden die Chinesen sein und es wird für uns sehr unbequem werden.

    DU hast ja hübsche Visionen und ich sage dir, dass ich hoffe, dass sie möglichst bald kommen, ehe aus dem heutigen Gagaland das Kaifat Europa Mitte geworden ist. Das wäre meine Hoffnung. Deutschland heißt auf Chinesisch "Land der Tugend" und sie stehen auf alles Deutsche. Sie sind außerdem den Deutschen recht ähnlich:
    Diszipliniert, hochorganisiert, fleißig, pünktlich, geschäftstüchtig und extrem intelligent und auch extrem brutal.
    Das passt doch. Natürlich nicht auf die Abhänger-Musel und queeren Schwuchteln hierzulande. Die können sie gleich mitnehmen für gute Verwendungen... Die ANTIFA auch. Die freuen sich sicher endlich für den Kommunismus arbeiten zu dürfen.
    Also mal heran chinesische Volksbefreiungsarmee. Ich werde euch mit Fahne und Hymne begrüßen und mit frischen Frühlingsrollen. Aber nehmt Zitronen mit, damit ihr nicht in Lachkrämpfen erstickt, wenn sich die gegenderte Bundeswehr euch entgegenwirft...

  2. #42
    Lanzmann Benutzerbild von Neben der Spur
    Registriert seit
    16.08.2017
    Ort
    24xyz
    Beiträge
    5.877

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zum Thema `Limes', `Mauer', `einigeln' :
    Die alten Römer und Chinesen hatten keine
    Massenvernichtungswaffen wie Maschinengewehre,
    Flammenwerfer, Granaten, Streubomben, Minen,
    Mörser, Mehrfach-Raketemwerfer.
    Lass' die Toten ihre Toten begraben Matthaeus 8:22
    Du wirst der Schwanz sein, und der Fremdling der Kopf 5.Mose 28:43,44
    Vom Wein der Waffenhehre Odin ewig lebt 1. Gylfaginnîng 38
    Schulbildung ist zwar kostenlos, in den meisten Fällen aber umsonst. User amendment
    If God's on the left, then I'm sticking to the Right AC/DC - Hell's Bells

  3. #43
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    7.594

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von Dirty Fischer Beitrag anzeigen
    DU hast ja hübsche Visionen und ich sage dir, dass ich hoffe, dass sie möglichst bald kommen, ehe aus dem heutigen Gagaland das Kaifat Europa Mitte geworden ist. Das wäre meine Hoffnung. Deutschland heißt auf Chinesisch "Land der Tugend" und sie stehen auf alles Deutsche. Sie sind außerdem den Deutschen recht ähnlich:
    Diszipliniert, hochorganisiert, fleißig, pünktlich, geschäftstüchtig und extrem intelligent und auch extrem brutal.
    Das passt doch. Natürlich nicht auf die Abhänger-Musel und queeren Schwuchteln hierzulande. Die können sie gleich mitnehmen für gute Verwendungen... Die ANTIFA auch. Die freuen sich sicher endlich für den Kommunismus arbeiten zu dürfen.
    Also mal heran chinesische Volksbefreiungsarmee. Ich werde euch mit Fahne und Hymne begrüßen und mit frischen Frühlingsrollen. Aber nehmt Zitronen mit, damit ihr nicht in Lachkrämpfen erstickt, wenn sich die gegenderte Bundeswehr euch entgegenwirft...
    Der Chinese lacht nicht beim Abschlachten. Er ist nicht pervers. Er ist auf dem Schlachtfeld ein maoisierter, streng eingenordeter Kampfroboter ohne Gefühle, ohne Verstand, aber mit fast schon überirdischem Pflichtbewusstsein für die Sache.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  4. #44
    Mitglied Benutzerbild von Swesda
    Registriert seit
    04.09.2019
    Beiträge
    7.594

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von Neben der Spur Beitrag anzeigen
    Zum Thema `Limes', `Mauer', `einigeln' :
    Die alten Römer und Chinesen hatten keine
    Massenvernichtungswaffen wie Maschinengewehre,
    Flammenwerfer, Granaten, Streubomben, Minen,
    Mörser, Mehrfach-Raketemwerfer.
    Die Türken des Jahres 2021 haben das alles und dennoch bauen sie Mauern, ganz aktuell. Das sind sehr alte, tief im Menschen verwurzelte Verhaltensweisen. Wahrscheinlich stammen wir vom Igel ab. Das hat sich nur noch niemand getraut zu denken.
    Du hast sicher recht, aber meine Meinung gefällt mir besser!


    2021 AfD wählen!

  5. #45
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.466

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von SprecherZwo Beitrag anzeigen
    Verstehe, ohne den Limes wäre das Römische Reich also nach deiner kruden Logik nicht untergegangen.

    Realistischer ist wohl, dass das römische Reich ohne den Limes schon einige hundert Jahre früher verschwunden wäre. Und die Chinesen wussten auch ganz genau, weshalb sie die große Mauer gebaut haben.
    So einfach ist es natürlich nicht. Ich wollte nur verdeutlichen dass eine defensive Abschottung wie es das römische Reich in seiner späten Phase versuchte nicht funktioniert. In der frühen Phase war Rom sehr erfolgereich darin viele Stämme zu integrieren ins römische Reich. Weshalb sie in vielen Provinzen über eine außerordentlich lange Zeit herrschen konnten

  6. #46
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.466

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von Swesda Beitrag anzeigen
    So bin ich eben, offen nach allen Seiten, im Herzen fest. AfD, unsere Chance, das alles zu überleben.
    Man sollte schon anmerken dass vieles was China so verkündet reine Propaganda ist.

  7. #47
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.466

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Waehrend der nunmehr zwei Jahrzehnte Krieg in Afghanistan haben die Chinesen
    mit den Taliban in den 90 % der von den Taliban kontrolierten Gebiete rechtsgueltige
    Vertraege ueber den Abbau von Bodenschaetzen kontraktiert. Das Vertragsvolumen
    liegt im oberen dreistelligen Millarden EUR Bereich. Die Vertraege haben Laufzeiten
    bis zu 100 Jahren und die Chinesen haben bereits hohen Summen in Vorkasse geleistet.

    Ohne die finananziellen Leistungen der Chinesen waere das Volk der Afghanen laengst
    verhungert. Die Landbevoelkerung wurde durch die zwei Jahrzehnte Krieg noch aermer
    als sie zu Zeiten des afghanischen Feudalistmus war. Die Reichen in den staedtischen
    Regionen sind durch Korruption und Drogenhandel und Hilfe der USA und ISAF noch
    reicher geworden.

    China hat genau das gebracht was die Volksmasse der Afghanen braucht. Geld!
    Es ist schon jetzt absehbar das Afghanistan sozialistische islamische Republik wie
    der Iran und ein Bruderstaat der VR China wird.

    Fuer die " Bringer " von " Demokratie " und " Freiheit " ist der Zug in Afghanistan
    abgefahren, weil nur Bomben, Zerstoerung, Leid, Not und Elend gebracht haben.
    Was hat denn China so geliefert? Keine Bomben und Waffen? Und du tust ja so als brächten die Taliban eine Befreiung. Wie kommt man auf so ein schmales Brett?

  8. #48
    Licht in der Dunkelheit Benutzerbild von Gero
    Registriert seit
    10.03.2021
    Ort
    Gau Württemberg-Hohenzollern
    Beiträge
    2.175

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Ab der Mitte des 21.Jahrhunderts werden neue Völkerwanerungen die Welt die wir kennen verändern. Man sollte versuchen dass so gut es geht zu steuern.
    Ja z.B. durch Drohnen die alles versenken was gegen unseren Willen übers Mittelmeer schippert.

    Ein Limes ist schon im alten Rom letztlich überrannt worden.
    Damals gab es auch noch keine Minen oder Maschinengewehre.

    Die Römer haben in dem Augenblick verloren als sie eine über lange Zeit praktizierte erfolgreiche Zuwanderungspolitik aufgegeben haben um sich weitgehend einzuigeln.
    Der Import versklavter Stämme als erfolgreiche Einwanderungspolitik im postmodernen Sinne. So so. Immer wieder interessant was im Sozi Gehirn so vor sich geht.

    Das lag vor allem am Landadel der seine Güter nicht teilen wollte mit bündniswilligen Germanen.
    Die Neuankömmlinge sind bündniswillig? Abgesehen davon ist "Teile deinen Wohlstand oder es gibt Krieg" nichts als Erpressung und niemand mit auch nur etwas Selbstachtung sollte auch nur eine Sekunde darüber nachdenken auf so eine Drohung einzugehen. Aber Selbstachtung ist für Sozis ja ein Fremdwort.

    Man sollte daraus lernen.
    Man lernt daraus dass Masseneinwanderung Fremder immer unweigerlich in den Untergang führt. Die Rechten haben aus der Geschichte gelernt. Nur die Sozis verweigern sich dieser Einsicht und wollen die Fehler der Römer wiederholen.

    Aber ich fürchte unsere heutigen nationalen Kräfte denken auch heute noch man könne sich einigeln und der Sturm würde verebben.
    Kann man auch. Heute gibt es MGs, Land- und Seeminen, bewaffnete Drohnen und Satelliten mit der sich jeder noch so kleine Kahn auf allen Weltmeeren überwachen lässt. Die Römer hatten das alles nicht. Nur weil Sozis mental noch vor 2000 Jahren hängengeblieben sind heißt nicht das es nicht geht:



    Das Problem ist nicht das Können sonder das Wollen.
    "Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen; Der Staat muss untergehen, früh oder spät, wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet." - Friedrich Schiller
    "[...] nicht durch Reden oder Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschieden [...] sondern durch Eisen und Blut." - Otto von Bismarck
    "Der Friede ist ein Wunsch, der Krieg eine Tatsache [...]." - Oswald Spengler

  9. #49
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    48.789

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von Alter Stubentiger Beitrag anzeigen
    Was hat denn China so geliefert? Keine Bomben und Waffen? Und du tust ja so als brächten die Taliban eine Befreiung. Wie kommt man auf so ein schmales Brett?
    Die Chinesen haben die Bevoelkerung in den Taliban Gebieten mit Geld und Import
    ueberlebenswichtiger Produkte versorgt. Ueber die Taliban haben die Chinesen der
    Masse des afghanischen Volkes die Weiterexistenz in den zwei Jahrzehnten Krieg
    sichergestellt. Da ca. 90 % der Gebiete in Afghanistan unter Regierung der Taliban
    stehen, war das den Chinesen moeglich.

    Die 10 % Gebiete in Afghanistan welche unter Kontrolle der USA bzw. ISAF und der
    durch die US installierten Marionettenregierung standen sind die Anbaugebiete fuer
    Drogen bzw. urbanisierte Regionen. (Kabul und andere groessere Staedte)

    Da die Masse der Landbevoelkerung durch die Kriegshandlungen im Verlaufe der
    letzten 2 Jahrzehnte noch aermer geworden ist als es zur Zeit des afghanischen
    Feudalistmus der Fall war, haben die Chinesen das gemacht was das Volk der
    Afghanen wirklich braucht. Geld und Investitionen!

    Die rechtsgueltigen Vertraege zwischen chinesischen Staatskonzernen und den
    Taliban ueber den Abbau von Bodenschaetzen haben ein Vertragsvolumen von
    insgesamt ca. 350 Milliarden EUR mit Laufzeiten von bis 100 Jahre. Davon ist
    bereits ein erheblichen Teil in Vorkasse an die Taliban geleistet worden damit
    die Taliban damit der Volksmasse verarmter und notleidenden Afghanen eine
    Weiterexistenz in den zwei Jahrzehnten Krieg sichern konnte.

    Meines Wissen haben die Chinesen keine Gelder fuer Waffenkaeufe an die Taliban
    gezahlt oder gar den Taliban chinesisches Militaergeraet zur Verfuegung gestellt.
    Der Verdacht wurde selbst von groessten Chinagegner nicht erhoben weil schon
    lange deutlich und unstrittig klar ist das die Taliban durch die Pakistanis und Saudis
    mit Waffen versorgt wurden bzw. weiterhin versorgt werden.


    See China as a friend, will not help Uyghur Muslim militants from Xinjiang’: Says Taliban as it eyes huge Chinese investments in Afghanistan

    China is looking to make big-ticket investments in Afghanistan as it is home to one of the world's largest unexploited reserves of copper, coal, iron, gas, cobalt, mercury, gold, lithium and thorium, valued at more than US$ one trillion.
    Amidst the withdrawal of US forces from war-torn Afghanistan, the Taliban has said that it sees China as a “friend” to Afghanistan and hoped that China invests in the reconstruction of the war-torn country.

    Speaking to South China Morning Post, Taliban spokesperson Suhail Shaheen*said*the radical Islamic group now controls 85 per cent of Afghan territory and would guarantee the safety of Chinese investors and workers. The comments came at a time when the Taliban has been making huge territorial gains in the war-torn country amidst US forces’ withdrawal, threatening the progress the country made in the last two decades.

    During the interview, Shaheen*said*that the Taliban has assured China that it would not host Uyghur militants from the Xinjiang province, some of whom had previously entered Afghanistan to escape from Chinese persecution. The Taliban would also prevent al-Qaeda or any other terrorist group from operating there, he said.

    Reportedly, China is concerned that Afghanistan, under Taliban rule, may become a hub for the East Turkistan Islamic Movement (ETIM), a separatist outfit aligned to Al-Qaeda, which is leading an insurgency in Xinjiang autonomous area. The northwest Xinjian region, which is home to Uyghur Muslims, shares about an 8- km-long border with Afghanistan.

    “We have been to China many times and we have good relations with them,” Suhail said while speaking to Hong Kong-based South China Morning Post, as he recalled his frequent trips to China as part of Taliban delegations. Taliban views China as a friendly country and we welcome it for reconstruction and developing Afghanistan, said Suhail Shaheen, adding that “If (the Chinese) have investments, of course, we will ensure their safety”.

    China looking to make investments in Afghanistan

    China is looking to make big-ticket investments in Afghanistan as it is home to one of the world’s largest unexploited reserves of copper, coal, iron, gas, cobalt, mercury, gold, lithium and thorium, valued at more than US$ one trillion. China has already invested in oil exploration and mining in Afghanistan. In 2011, the China National Petroleum Corporation (CNPC) won a US$ 400 million contract to drill three oil fields for 25 years, containing about 87 million barrels of oil.
    In addition, some Chinese firms have also gained rights to mine copper at Mes Aynak in Logar province. However, observers believe that China will remain very cautious and concerned about the Taliban delivering on its promises. Experts believe that China’s biggest concern in its dealings with the Taliban will always be the Taliban’s indirect support for was sheltering Uyghur Muslims.

    ....

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    SAIS Review vol. XXXII no.2 (Summer-Fall 2012)
    China Buys into Afghanistan

    PDF download

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Die VR China wird Schutzmacht von Afghanistan. Das machen die Chinesen nicht aus
    Selbstlosigkeit sondern es geht darum die bereits getaetigten ca. 350 Milliarden EUR
    Investitionen sowie weitere 900 Milliarden EUR neue chinesische Investitionen in
    Afghanisatan zu schuetzen.

    Ob die Taliban aus Afghanistan eine sozialistische, muslimische Republik nach Vorbild des
    Irans machen, werden die Chinesen den Taliban bzw. der Masse des afghanischen Volkes
    ueberlassen. Das ist eine innenpolitische Angelegenheit der Afghanen.

    Fest steht allerdings schon jetzt das fuer die USA und ihre westlichen Stricherlaender
    der Zug in Afghanistan abgefahren ist. Die vorgeblichen " Bringer " von " Freiheit "
    und " Demokratie " wurden als Taeuscher, Scharlatane, Diebe und Raeuber entlarvt.

    Wird China zur Schutzmacht Afghanistans? Peking strebt nach Sicherheit – und spricht sogar mit den Taliban

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (31.07.2021 um 16:54 Uhr)

  10. #50
    Sozialdemokrat Benutzerbild von Alter Stubentiger
    Registriert seit
    18.12.2011
    Ort
    Bottrop im Ruhrpott
    Beiträge
    15.466

    Standard AW: Chinas Spiel mit den Taliban - wer wird wohl wen dominieren ?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Die Chinesen haben die Bevoelkerung in den Taliban Gebieten mit Geld und Import
    ueberlebenswichtiger Produkte versorgt. Ueber die Taliban haben die Chinesen der
    Masse des afghanischen Volkes die Weiterexistenz in den zwei Jahrzehnten Krieg
    sichergestellt. Da ca. 90 % der Gebiete in Afghanistan unter Regierung der Taliban
    stehen, war das den Chinesen moeglich.

    Die 10 % Gebiete in Afghanistan welche unter Kontrolle der USA bzw. ISAF und der
    durch die US installierten Marionettenregierung standen sind die Anbaugebiete fuer
    Drogen bzw. urbanisierte Regionen. (Kabul und andere groessere Staedte)

    Da die Masse der Landbevoelkerung durch die Kriegshandlungen im Verlaufe der
    letzten 2 Jahrzehnte noch aermer geworden ist als es zur Zeit des afghanischen
    Feudalistmus der Fall war, haben die Chinesen das gemacht was das Volk der
    Afghanen wirklich braucht. Geld und Investitionen!

    Die rechtsgueltigen Vertraege zwischen chinesischen Staatskonzernen und den
    Taliban ueber den Abbau von Bodenschaetzen haben ein Vertragsvolumen von
    insgesamt ca. 350 Milliarden EUR mit Laufzeiten von bis 100 Jahre. Davon ist
    bereits ein erheblichen Teil in Vorkasse an die Taliban geleistet worden damit
    die Taliban damit der Volksmasse verarmter und notleidenden Afghanen eine
    Weiterexistenz in den zwei Jahrzehnten Krieg sichern konnte.

    Meines Wissen haben die Chinesen keine Gelder fuer Waffenkaeufe an die Taliban
    gezahlt oder gar den Taliban chinesisches Militaergeraet zur Verfuegung gestellt.
    Der Verdacht wurde selbst von groessten Chinagegner nicht erhoben weil schon
    lange deutlich und unstrittig klar ist das die Taliban durch die Pakistanis und Saudis
    mit Waffen versorgt wurden bzw. weiterhin versorgt werden.

    Die VR China wird Schutzmacht von Afghanistan. Das machen die Chinesen nicht aus
    Selbstlosigkeit sondern es geht darum die bereits getaetigten ca. 350 Milliarden EUR
    Investitionen sowie weitere 900 Milliarden EUR neue chinesische Investitionen in
    Afghanisatan zu schuetzen.

    Ob die Taliban aus Afghanistan eine sozialistische, muslimische Republik nach Vorbild des
    Irans machen, werden die Chinesen den Taliban bzw. der Masse des afghanischen Volkes
    ueberlassen. Das ist eine innenpolitische Angelegenheit der Afghanen.

    Fest steht allerdings schon jetzt das fuer die USA und ihre westlichen Stricherlaender
    der Zug in Afghanistan abgefahren ist. Die vorgeblichen " Bringer " von " Freiheit "
    und " Demokratie " wurden als Taeuscher, Scharlatane, Diebe und Raeuber entlarvt.
    Kommt dieser Statement direkt aus dem Politbüro der KP oder ist dass auf deinem Mist gewachsen?
    Ich glaube jedenfalls kein Wort von dem was da steht. China ist nicht sehr begeistert über den Abzug der Amerikaner. Jetzt müssen sie genauso wie die Russen selber was tun um die Religiösen in Schach zu halten. Die könnten ja z.B. auf die Idee kommen die Uiguren zu befreien. Außerdem wurden die Verträge über Bodenschätze 2011 geschlossen. Ruhen aber weil die Situation keine Erschließung von Bodenschätzen erlaubt.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Alter Stubentiger (01.08.2021 um 08:40 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Pro NRW wird es wohl ins Europaparlament schaffen!
    Von Varg im Forum Parteien / Wahlen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.05.2014, 19:59
  2. US-Ökonom: Deutschland wird – ja, was wohl?
    Von Leila im Forum Deutschland
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 14:54
  3. Chinas Drei-Schluchten-Damm wird zum Debakel
    Von Pillefiz im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 12:47
  4. Merkel wird geehrt, von wem wohl
    Von Widder58 im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 24.01.2011, 18:45

Nutzer die den Thread gelesen haben : 90

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben