User in diesem Thread gebannt : Wühlmaus


Umfrageergebnis anzeigen: Wo stehen wir nach 1,5 Jahren Pandemie?

Teilnehmer
140. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Pandemie beenden. Impffreiheit.

    103 73,57%
  • Weitermachen! impfen, impfen, impfen!

    37 26,43%
+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 1435 1 2 3 4 5 11 51 101 501 1001 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14345

Thema: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.909

    Standard Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Da ein Impf-Zwang diese Gesellschaft endgültig zerstören, bzw. diese Republik und ihre Grundrechte gar erschüttern könnte, eröffne ich dieses Thema hier.

    Nachdem durch die Politik im letzten Jahr und teilweise heute noch verkündet wird, daß es keine Impfpflicht, für mich Impfzwang, geben wird, nimmt die Salamitatktik immer stärker Fahrt auf, bzw. äußern immer mehr Politiker, daß sie einen Impfzwang, sie nennen es Impfpflicht, befürworten.

    Anfangen möchte ich mit einem heutigen Artikel aus "Der Tagesspiegel", in welchem sich ein Verhaltensökonom, Armin Falk, anmaßt, den Keil noch tiefer in die Gesellschaft zu treiben.

    Forscher zur Debatte um Impfpflicht
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Für Forscher Falk sind Impfverweigerer Trittbrettfahrer der übelsten Sorte. Sollten Triage-Entscheidungen nötig werden, müsse der Impfstatus einbezogen werden.

    In die Debatte um eine Impfpflicht gegen das Coronavirus hat sich mit drastischen Worten ein Wissenschaftler der Leopoldina eingeschaltet. „Sich nicht impfen zu lassen, hat nichts mit Rationalität zu tun, sondern einfach nur mit Eigennutz“, sagte der Bonner Verhaltensökonom Armin Falk der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Und: „Die Allgemeinheit muss hier zahlen für die Trägheit und die Dummheit der Impfgegner.“

    Auch bei Krankenhausbehandlungen will Falk den Impfstatus berücksichtigen. „Wenn Beatmungsgeräte knapp werden oder wir nochmal in eine Triage-Situation kämen, was ich nicht hoffe, und wir dann vor der Wahl stehen, ob ein Geimpfter oder ein Nicht-Geimpfter die Behandlung bekommt, dann würde ich sagen, dass der Impfstatus mit in die Abwägung einfließen sollte“, sagte er.

    Weiter erklärte Falk, es handle sich bei denen, die nicht aus medizinischen Gründen von einer Impfung ausgenommen seien, um ein „Trittbrettfahrertum der übelsten Sorte“. Weil die Nebenwirkungen des Impfens überschaubar und der Nutzen für die Gesellschaft riesig seien, fordert Falk eine „Impfverpflichtung“.

    Das Mindeste aber müsse es sein, den Zugang zu Restaurants, Reisen und Veranstaltungen für Nicht-Geimpfte zu erschweren, „weil im Moment die Kooperativen die Dummen sind“. An die Adresse des bayerischen Wirtschaftsministers Hubert Aiwanger (Freie Wähler), der sich bislang nicht hat impfen lassen, sagte er: „Klappe halten, impfen lassen.“

    Auch Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hält es für angemessen, dass in der Corona-Pandemie Geimpfte und Genesene mehr Freiheiten genießen als Ungeimpfte. Es sei erwiesen, dass nach Genesung oder nach der vollständigen Impfung die Gefahr deutlich sinke, andere anzustecken, sagte Schäuble der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

    „Daher werden wir diese Gruppen nicht dauerhaft allen Beschränkungen unterwerfen können, die für Nichtgeimpfte gelten müssen, um die Pandemie zu bekämpfen“, betonte der CDU-Politiker. Für eine solche unterschiedliche Behandlung sehe er auch keine verfassungsrechtlichen Probleme.

    ...

    Auch der Bundesverband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) rief zu einer Impfung auf. Für Christen sei das eine Pflicht, da eine Impfung „nicht nur uns, sondern auch unsere Mitmenschen“ schütze, erklärte der Vorsitzende des KKV-Bundesverbandes, Josef Ridders, am Donnerstag. Deshalb gebe es eine „moralische und ethische Impfpflicht“. Er könne verantwortungsvolle Christen nicht verstehen, die sich und andere gefährdeten, indem sie sich dem überschaubaren Risiko einer Schutzimpfung entzögen.

    Eine allgemeine Impfpflicht sei sicher nicht durchsetzbar, so Ridders. In bestimmten Berufsgruppen wie im Gesundheits- und Bildungswesen müsse man eine solche Pflicht aber in Betracht ziehen, um etwa den Betrieb von Schulen und Kitas dauerhaft sicherzustellen. Logische Konsequenzen für Impfverweigerer müsse die Übernahme von Testkosten sowie Einschränkungen bei Veranstaltungen oder verschärften Quarantäneregelungen bei Reisen sein.

    Auch der Paderborner Moraltheologe und Geistliche Beirat des KKV, Peter Schallenberg, sieht Christen in der Pflicht, sich impfen zu lassen. „Ich persönlich glaube schon, dass man sich im Gewissen ernsthaft befragen muss, wenn man sich nicht impfen lassen will.“ Denn man schütze mit großer Wahrscheinlichkeit nicht nur sich selbst, sondern auch andere gegen Ansteckung. (KNA, dpa)

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    4.885

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Da ein Impf-Zwang diese Gesellschaft endgültig zerstören, bzw. diese Republik und ihre Grundrechte gar erschüttern könnte, eröffne ich dieses Thema hier.

    Nachdem durch die Politik im letzten Jahr und teilweise heute noch verkündet wird, daß es keine Impfpflicht, für mich Impfzwang, geben wird, nimmt die Salamitatktik immer stärker Fahrt auf, bzw. äußern immer mehr Politiker, daß sie einen Impfzwang, sie nennen es Impfpflicht, befürworten.

    Anfangen möchte ich mit einem heutigen Artikel aus "Der Tagesspiegel", in welchem sich ein Verhaltensökonom, Armin Falk, anmaßt, den Keil noch tiefer in die Gesellschaft zu treiben.
    Lass die doch labern, wer zuletzt lacht, lacht am besten.
    Sind viele Impfbefürworter schon verstorben.
    Funny & charming

  3. #3
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    48.886

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Lass die doch labern, wer zuletzt lacht, lacht am besten.
    Sind viele Impfbefürworter schon verstorben.
    Es gibt auch Menschen die Angst vor dem Zahnarzt haben und sich als Zahnersatzverweigerer betaetigen.
    Meistens lachen diese Zahnarztverweigerer dann im hohen Alter entweder mit Gebiss oder ohne Zaehne!

  4. #4
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.909

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Lass die doch labern, wer zuletzt lacht, lacht am besten.
    Sind viele Impfbefürworter schon verstorben.
    Was heißt labern?

    Die haben bereits Millionen zur Spritze genötigt, von welchen wiederrum Tausende geschädigt oder gar verstorben sind.
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  5. #5
    Mitglied Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    4.885

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Menschen die Angst vor dem Zahnarzt haben und sich als Zahnersatzverweigerer betaetigen.
    Meistens lachen diese Zahnarztverweigerer dann im hohen Alter entweder mit Gebiss oder ohne Zaehne!
    Wer sprach hier eigentlich von Angst ?
    Funny & charming

  6. #6
    Mitglied Benutzerbild von HerrMayer
    Registriert seit
    02.08.2015
    Beiträge
    4.885

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von Buella Beitrag anzeigen
    Was heißt labern?

    Die haben bereits Millionen zur Spritze genötigt, von welchen wiederrum Tausende geschädigt oder gar verstorben sind.
    Wie ?

    Mit vorgehaltener Kanone ?
    Funny & charming

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.909

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Menschen die Angst vor dem Zahnarzt haben und sich als Zahnersatzverweigerer betaetigen.
    Meistens lachen diese Zahnarztverweigerer dann im hohen Alter entweder mit Gebiss oder ohne Zaehne!
    Werden diese Menschen zur Gen-Therapie/-Modifikation genötigt?

    Die Nötigung ist ein Straftatbestand im Strafgesetzbuch

    § 240 - Nötigung

    (1) Wer einen Menschen rechtswidrig mit Gewalt oder durch Drohung mit einem empfindlichen Übel zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung nötigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Rechtswidrig ist die Tat, wenn die Anwendung der Gewalt oder die Androhung des Übels zu dem angestrebten Zweck als verwerflich anzusehen ist.

    (3) Der Versuch ist strafbar.

    (4) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren. 2Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter
    1. eine Schwangere zum Schwangerschaftsabbruch nötigt oder
    2. seine Befugnisse oder seine Stellung als Amtsträger mißbraucht.



    Quelle:
    [Links nur für registrierte Nutzer]
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Buella
    Registriert seit
    26.03.2006
    Ort
    Wie gehabt: Südlich des Nordpols
    Beiträge
    36.909

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Wie ?

    Mit vorgehaltener Kanone ?
    Mit Todesangst, Angst vor Job-Verlust, Reiseeinschränkungen, Angst, einen anderen (geliebten) Menschen anzustecken und zu töten, Angst vor Grundrechte- und Freiheitseinschränkungen ...
    "In Deutschland gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat." - Carl von Ossietzky -

  9. #9
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    48.886

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von HerrMayer Beitrag anzeigen
    Wer sprach hier eigentlich von Angst ?
    Die meistens Impfverweigerer sind tatsaechlich Angstneurotiker die Vorwaende
    suchen mit denen sie ihre Angst leugen und unter Einbeziehung anderen Menschen
    ihre Verweigerungshaltung bekraeftigen wollen.

    Impfverweigerer sind Feiglinge, wie Wehrdienstverweigerer und Fahnenfluechtlige.

    Corona-Impfung: Was tun bei Angst vor Nebenwirkungen?

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von ABAS (31.07.2021 um 18:10 Uhr)

  10. #10
    Official Benutzerbild von Merkelraute
    Registriert seit
    22.10.2016
    Ort
    Karzer im Bundeskanzleramt
    Beiträge
    20.746

    Standard AW: Impfpflicht - Impfzwang - Solidarität - Nötigung - ... wohin geht die Reise ... ?

    Zitat Zitat von ABAS Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Menschen die Angst vor dem Zahnarzt haben und sich als Zahnersatzverweigerer betaetigen.
    Meistens lachen diese Zahnarztverweigerer dann im hohen Alter entweder mit Gebiss oder ohne Zaehne!
    Gerade die Zahnarztverweigerer mit einem mikrobiellen Zoo im Mund sind die eigentlichen Corona Zielgebiete. Deswegen hatte Lauterbach auch als einer der ersten den Coronavirus.
    Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher. Franz Josef Strauß


+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. "Neue Deutsche" und wohin die Reise führt...
    Von Hayden im Forum Deutschland
    Antworten: 215
    Letzter Beitrag: 12.02.2015, 11:00
  2. Wohin geht die Reise der Kirchen?
    Von Unschlagbarer im Forum Theologie und Religionen
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 17.03.2012, 16:23
  3. RADSPORT - wohin geht die Reise?
    Von -25Grad im Forum Sportschau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.10.2008, 12:59
  4. Wohin geht krasse türkische Politik ... ?
    Von Ernesto-Che im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 16:21
  5. Wohin geht Venezuela?
    Von Roter Prolet im Forum Internationale Politik / Globalisierung
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 09:29

Nutzer die den Thread gelesen haben : 319

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben