+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 225 1 2 3 4 5 11 51 101 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 2241

Thema: Impfschäden

  1. #1
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.817

    Fragezeichen Impfschäden: Fallberichte!

    Ich weiß nicht wie es jeweils bei euch aussehen mag, aber in meinem Verwandten- und Bekanntenkreis gibt es mehrere Fälle von schwere Impfnebenwirkungen in Zusammenhang mit der CORONA-IMPFUNG. Es wird geschätzt, dass nur ca. 1% der Impfschäden durch die Betroffenen auch wirklich gemeldet wird, wobei diejenigen bei denen die Nebenwirkungen erst nach Tagen, Wochen oder Monaten auftreten natürlich Probleme damit haben, Beweisen zu können, dass die besagten Schäden in einem ursächlichen Zusammenhang stehen und dann eben von einer offiziellen Meldung bei der zuständigen Meldestelle absehen. Und damit vermutlich nicht ganz falsch in ihrer Annahme, weil wie fast alles in der heutigen, verlogenen Zeit der universellen Täuschung, hier entsprechend wieder mal der "Zufall" als Erklärung zu Rate gezogen wird, obwohl jeder Mensch mit gesundem Menschenverstand sofort weiß, dass nur die Impfung als Auslöser von schweren Symptomen in Frage kommen kann, wenn zb. ein Mensch erblindet oder einen Hirnschlag zb. 2 Wochen danach bekommt, wenn er vorher vollkommen gesund gewesen ist.

    Es ist eine Sache, dass die gravierenden Impfnebenwirkungen, die viele Leute aus ihrem Umfeld mitgeteilt bekommen, von der kriminellen Politik vollständig ignoriert werden und dazu noch von den sozialen Medien zensiert werden, aber es ist etwas anderes, wenn die Menschen untereinander, im Bekanntenkreis, auf der Arbeitsstelle, auf solchen Foren wie diesen offen darüber reden, den "Gott sei Dank" kann man soziale Kontakte und Gespräche zwischen den Menschen nicht so einfach gänzlich verbieten, auch wenn die Kontaktverbote möglicherweise auch diesem Ziel dienen mögen.

    Dich leider, wie man weiß, sind die Leute nicht immer ehrlich miteinander, insbesondere deshalb, um keinen def zahlreichen, herabwürdigenden sozialen Stempel aufgedrückt zu bekommen, wie Impfgegner und -verweigerer, Aluhutträger, Rechter, usw.usf. Verschwörungtheoretiker.

    Und wer möchte schon auf seiner Arbeitsstelle plötzlich als Impfgegner gelten und stigmatisiert werden, nur weil er mal offen darüber spricht, dass es in seinem Bekanntenkreis zu Nebenwirkungen gekommen ist.

    Ich glaube, die meisten Leute kennen viele konkrete Beispiele von Impfnebenwirkungen, trauen sich aber nicht offen darüber zu sprechen. Auch ich habe mich lange nicht getraut, offen mit allen darüber zu reden, ABER JETZT IST DAS MAß VOLL!!!!! Es ist besser aufrecht und stolz zu sterben, auch als Stigatisierter, als sich von gekauften und erpressten Politikern regieren zu lassen, denen man selbst und das eigene Wohl, Gesundheit und Zukunft vollständig egal sind! Ein Weiterleben als Untertan solcher Leute ist vollkommen wertlos!

    Deshalb soll dieser Strang dazu dienen, hier alle solche Vorfälle zu schildern, die nach "gesundem Menschenverstand" wohl tatsächlich mit den Impfungen in Zusammenhang stehen. (ggf. auch Langzeitberichte ausdrücklich erwünscht).

    Ich bin der Meinung, dass es unsere verdammte Pflicht ist, als Menschen offen über die Fakten zu kommunizieren, denn selbst medial Gehirngewaschene können, die Wahrheit nur bis zu einem gewissen Grad ignorieren. Und dummerweise ist bei der Impfkampagne einiges schief gelaufen für die Globalisten, da man aufgrund der rabiaten Mittel, zu denen gegriffen werden muss (Hausdurchsuchungen bei Richtern) merken kann, dass die alle hoch nervös sind.

    Ich werde mit gutem Beispiel vorangehen und euch berichten welche Impfnebenwirkungen in meinem Umfeld aufgetreten sind.

    Ich bitte euch an dieser Stelle, der Wahrhaftigkeit und Wahrheitssuche zuliebe nichts zu erfinden oder dazuzudichten, denn wir wollen schliesslich alle die Wahrheit kennen und nichts als die reine Wahrheit!

    Denn dreiste Lügen gibts es auf dieser Welt bereits mehr als genug!
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.817

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Meine Fallberichte:

    Fallbericht 1:

    Lebenspartnerin meines Vaters, ca. 65 Jahre alt, Pfizer, nach der 1.Impfung war der Impfarm 3 Tage lang taub, dazu starke Schwellung an der Einstichstelle und zwei Tage Fieber. Nach 5 Tagen war zwar alles wieder OK, dennoch war die gute ziemlich durch den Wind, weil Sie schon Angst hatte, dass sie den Arm womöglich nicht mehr wird bewegen können.

    Fallbericht 2:

    Eine Arbeitskollegin hatte sich nach langem Hin- und Her und vielen Analysen doch impfen lassen. Ihre Wahl fiel auf Moderna, da diese Firma und deren Technologie ihrer Meinung nach besser ist, als die der anderen Hersteller.
    Nach der Injektion hatte sie 5 Tage lang starkes Fieber, musste sich erbrechen. Sie fühlte sich extrem schwach, fast so "als ob sie Corona" hätte. Erst nach dem 6 Tag hat sich alles wieder normalisiert.

    Fallbericht 3:

    Die Chefin meiner Bekannten hatte 2 Wochen nach der Pfizer-Impfung einen Hirnschlag, anschließend Krankenhaus und Sofort-OP. Ist aber glimpflich davongekommen, denn es ist keine Lähmung oder dauerhafter Schaden zurückgeblieben.

    Fallbericht 4:

    Ein Verwandter einer Bekannten aus den USA ist nach Europa geflogen, 2 Wochen nach der Johnson-Impfung. Einen Tag nach dem Ausstieg aus dem Flugzeug ist er beidseitig erblindet, auf einem Auge kann er noch ein bisschen sehen. Nun kann er erst mal nicht mehr kn die USA zurückfliegen und ist weiter in Behandlung. Die Ärzte haben keine Erklärung dafür, da die Impfung jedoch schon zwei Wochen zurückliegt, wird er hier in der Statistik vermutlich gar nicht auftauchen.
    Geändert von Candymaker (13.07.2021 um 21:25 Uhr)
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  3. #3
    Mitglied Benutzerbild von DeRu
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Ich kenne mehr Impfgeschädigte als Coronaopfer.

    Der Vater meines besten Kumpels lag über eine Woche nach seiner Zweitimpfung im Krankenhaus. Wurde gestern entlassen.

    Mein Vater hat bereits die dritte Woche Schmerzen und Ausschlag um die Impfstelle. Hat letzte Woche Cortison vom Arzt verschrieben bekommen, jetzt ist besser.

    Darüber hinaus noch von einigen aus meinem Umfeld von Impfopfern in ihrem Kreis gehört. Aber über die Fälle weiß ich zu wenig.
    Unvaccinated Lives Matter

  4. #4
    divers Benutzerbild von tabasco
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    29.343

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Zitat Zitat von Candymaker Beitrag anzeigen
    (...)
    Ein Verwandter einer Bekannten aus den USA ist nach Europa geflogen, 2 Wochen nach der Johnson-Impfung. Einen Tag nach dem Ausstieg aus dem Flugzeug ist er beidseitig erblindet, auf einem Auge kann er noch ein bisschen sehen. Nun kann er erst mal nicht mehr kn die USA zurückfliegen und ist weiter in Behandlung. Die Ärzte haben keine Erklärung dafür, da die Impfung jedoch schon zwei Wochen zurückliegt, wird er hier in der Statistik vermutlich gar nicht auftauchen.
    Und da hat er Johnson-Impfung im Verdacht und nicht den Übersee-Flug?
    kol-ut-shan

  5. #5
    Balkan Spezialist Benutzerbild von navy
    Registriert seit
    05.02.2006
    Ort
    auf See
    Beiträge
    23.380

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    die US Zahlen: über 1 Million, mit Nebenwirkungen, über 7.000 Tode durch diese Impfungen

  6. #6
    watching you Benutzerbild von Azrael
    Registriert seit
    05.05.2005
    Ort
    Minga
    Beiträge
    4.934

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Fallbericht 5:

    Dem Schwager eines Arbeitskollegen meines Freundes - also dessen Schwester - sind nach der 1ten Impfung bräunlich/ grünliche Verfärbungen der Haut an den Beinen aufgefallen. Nach der zweiten Impfung haben sich dann Schuppen herausgebildet.
    Mittlerweile sieht sie so aus!

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Aber sie hat ihren Lebensmut nicht verloren! Sie ist immer noch gut drauf!

    Ein Spendenkonto um eine Gegentherapie zu finanzieren wird derzeit eingerichtet, ich hoffe auf euer Mitgefühl und die solidarische Bereitschaft zu helfen!
    Ironie setzt Intelligenz beim Empfänger voraus.

  7. #7
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.817

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Zitat Zitat von tabasco Beitrag anzeigen
    Und da hat er Johnson-Impfung im Verdacht und nicht den Übersee-Flug?
    Die Impfung verändert die Blutgerinnung (bereits bewiesen!) daher steigt das Risiko von Thrombosen, wenn man ins Flugzeug steigt. Bei British Airways sind direkt nach der Impfkampagne beim Personal 4 Piloten an Hirnthrombosen gestorben, die Nicht-System-Medien haben davon berichtet. Daher fliegen viele Geimpfte Piloten zur Zeit nicht und BA musste hunderte Flüge streichen.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  8. #8
    Mitglied Benutzerbild von Candymaker
    Registriert seit
    28.06.2008
    Ort
    Bielsko-Biała
    Beiträge
    15.817

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Fallbericht 5:

    Dem Schwager eines Arbeitskollegen meines Freundes - also dessen Schwester - sind nach der 1ten Impfung bräunlich/ grünliche Verfärbungen der Haut an den Beinen aufgefallen. Nach der zweiten Impfung haben sich dann Schuppen herausgebildet.
    Mittlerweile sieht sie so aus!

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Aber sie hat ihren Lebensmut nicht verloren! Sie ist immer noch gut drauf!

    Ein Spendenkonto um eine Gegentherapie zu finanzieren wird derzeit eingerichtet, ich hoffe auf euer Mitgefühl und die solidarische Bereitschaft zu helfen!
    Mit Humor kann man natürlich alles ins Lächerliche ziehen. Ich weise jedoch darauf hin, dass es sich hierbei nur um ernsthafte Fallberichte handeln soll. Ich bitte daher die Moderation effektiv einzuschreiten, falls Trolle diesen Strang zu zersetzen oder zu schrotten versuchen.
    http://www.politikforen.net/signaturepics/sigpic118712_5.gif

  9. #9
    Mitglied Benutzerbild von DeRu
    Registriert seit
    28.05.2015
    Beiträge
    3.689

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Zitat Zitat von Azrael Beitrag anzeigen
    Fallbericht 5:

    Dem Schwager eines Arbeitskollegen meines Freundes - also dessen Schwester - sind nach der 1ten Impfung bräunlich/ grünliche Verfärbungen der Haut an den Beinen aufgefallen. Nach der zweiten Impfung haben sich dann Schuppen herausgebildet.
    Mittlerweile sieht sie so aus!

    [Bilder nur für registrierte Nutzer]

    Aber sie hat ihren Lebensmut nicht verloren! Sie ist immer noch gut drauf!

    Ein Spendenkonto um eine Gegentherapie zu finanzieren wird derzeit eingerichtet, ich hoffe auf euer Mitgefühl und die solidarische Bereitschaft zu helfen!
    Spammer mit Mikropimmel wie dich, sollte man direkt aus dem Strang werfen.
    Unvaccinated Lives Matter

  10. #10
    Überlebender Benutzerbild von grimreaper
    Registriert seit
    23.12.2014
    Ort
    Im Ort mit türkischen Oberbürgermeister (Achtung: wohne in Norddeutschland, nicht in der Türkei ;
    Beiträge
    2.676

    Standard AW: Impfschäden: Fallberichte!

    Immer mal wieder eine Meldung Wert!

    adreports!

    Die Europäische Datenbank gemeldeter Verdachtsfälle von Arzneimittelnebenwirkungen.

    Es war damals schon so, wie es jetzt im großen Stil auch ist: Die einer Krankeit/Virus zugeschriebenen Todesfälle werden "angereichert" mit IMPF-Toten (die trotz der Impfung an der Krankheit gestorben seien) und/oder um von anderen Dingen abzulenken (giftigen Düngemitteln, Strahlung, etc.) Und natürlich durch "Verlagerung": Grippetote werden zu Coronatoten z.B. All das gab es früher auch schon bei Polio, Pocken, etc.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 240

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben