+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Bei Maischberger und beim Servus TV - gut eingeschätzt - von Tichy

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    04.06.2014
    Beiträge
    27.887

    Standard Bei Maischberger und beim Servus TV - gut eingeschätzt - von Tichy

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Ein Herr Weimer findet das Modell Holland, Dänemark und Großbritannien nicht schlecht, und Frau Herrmann von der taz wünscht sich einen härteren Staat. Na, der kommt ja vielleicht bald, wenn die ihren gewinnen. Und das werden sie, jetzt, wo sogar die Wirtschaft die Grünen in der Regierung will. Damit meint sie wohl Käsers Joe, der ja schon länger so einen Klima-Tick hat. Übrigens: auch Al Capone hätte Grüne gewählt, wenn’s die damals in Chicago schon gegeben hätte. Schließlich hat ihn der Grünen-Lehrsatz „Jedes Verbot ist ein Innovationstreiber“ (Baerbock) zum reichen Mann gemacht.
    Die TAZ ist doch ne Linke - oder ?

    Ja, Tino Chrupalla war tatsächlich geladen und erschienen und musste sich gegen Maischberger und Marco Buschmann von der FDP beweisen. Das war gar nicht mal so schwer, denn Buschmann vertrat die Partei-Ansicht, Deutschland benötige jedes Jahr 500.000 qualifizierte Zuwanderer. Wo denn die gesuchten Fachkräfte unter den Millionen seit 2015 Immigrierten seien, konterte Chrupalla. Das seien ja politische Flüchtlinge, so Buschmann, Rechtsanwalt in Gelsenkirchen, wo „Mustafa händeringend Handwerker sucht, die er ausbilden kann“. Dass die Politischen dem Doofmichel als Fachkräfte verkauft wurden, hat er offensichtlich in Gelsenkirchen gar nicht mitbekommen. Der Anwalt sprach vom demografischen Wandel und hat wohl niemals die Schlangen vor dem Arbeitsamt im Pott gesehen.
    Jeder der Eingeladenen macht sich die Welt, wie sie ihm gefällt.

    Auch Maischberger hat wohl eine andere humoristische Sozialisation durchlaufen, denn gedankenverloren kündigte sie an: Ich freue mich auf den Kabarettisten Dieter Hildebrand. Es kam aber Dieter Hallervorden. Auf den alten Tag ist das fürs Feuilleton sogar irgendwie fast das gleiche.

    Natürlich wollte sich Maischberger nicht nehmen lassen darauf hinzuweisen, dass der Didi schon Ende der 90er Jahre einen AfD-Mann total lustig karikiert und bloßgestellt hatte. Dabei wurde die AfD erst 2013 gegründet, das ist extra-komisch. „Ist der Chrupalla noch da?“
    Für die Talk-Shows sollte man einen eigenen Sender einrichten - und als "Comedy-Kanal" bezeichnen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Der Journalist von der Sueddeutschen Zeitung ist besonders links und scheint sich allzugern vom Servus Kanal einladen zu lassen - war schön öfter da - und widerspricht in allen Punkten. Übrigens - die deutschen Politiker und andere Medienmacher lassen sich besonders gern im Hangar 7 einzuladen, so hat es den Anschein. Todenhöfer war da und Aust. Nicht das erste Mal.

    [Links nur für registrierte Nutzer]
    Geändert von Tutsi (17.09.2021 um 19:58 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Roland Tichy eine typische rechtsneoliberale Memme
    Von SLNK im Forum Freie Diskussionen
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 15.06.2020, 22:12
  2. Tichy: Wirtschaft für Willkommenskultur
    Von Hans 56 II im Forum Deutschland
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 18.12.2018, 16:18
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.03.2017, 11:58
  4. Rotes Kreuz: "Ebola total falsch eingeschätzt"!
    Von Maggie im Forum Medizin / Gesundheit / Wellness
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 14:08

Nutzer die den Thread gelesen haben : 20

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben