+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 51 1 2 3 4 5 11 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 504

Thema: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    11.643

    Standard Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Hier könnte sich tatsächlich ein "perfekter Sturm" Zusammenbrauen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Angesichts der nahenden Heizperiode werde die Abhängigkeit von Russland weiter wachsen, wenn die Lichter nicht ausgehen sollten. Und so viel Kohle, wie Europa möglicherweise benötige, sei am Markt ohnehin nicht zu haben, erklärt Natasha Tyrina, Energieanalystin bei der Unternehmensberatung Wood Mackenzie aus Houston, Texas: „Wenn all die europäischen Versorger auf Kohle umschwenken, wird ein riesiger Anstieg der Nachfrage nach Kohle die Folge sein. Russland allein kann auf so kurze Sicht nicht dafür sorgen.“ Andere Länder müssten dann einspringen, etwa die USA. „Aber die Situation dort ist ähnlich wie überall sonst.
    Energie und die dazu benötigten Rohstoffe sind eben ein höchst sensibles Gut, dass haben die Deutschen schon im 2. Weltkrieg erfahren.
    Wer so etwas in die Hände von durchgeknallten Gender - Forschern legt, wer solche grünen Scheusale an der Wahlurne die Stimme gibt, wer sich als Industriekapitän gegen diesen ungebildeten, frechen Abschaum wie "Annalena Baerböck" nicht wehrt, der wird wohl einen hohen Preis zahlen müssen...

  2. #2
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    53.543

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Hier könnte sich tatsächlich ein "perfekter Sturm" Zusammenbrauen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Energie und die dazu benötigten Rohstoffe sind eben ein höchst sensibles Gut, dass haben die Deutschen schon im 2. Weltkrieg erfahren.
    Wer so etwas in die Hände von durchgeknallten Gender - Forschern legt, wer solche grünen Scheusale an der Wahlurne die Stimme gibt, wer sich als Industriekapitän gegen diesen ungebildeten, frechen Abschaum wie "Annalena Baerböck" nicht wehrt, der wird wohl einen hohen Preis zahlen müssen...
    Ach was, wir haben doch "erneuerbare" Energie. Und wenn es nachts windstill ist, importieren wir ein paar Kobolde für die Hamsterräder
    Ich bremse auch für Geimpfte

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    11.643

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Ach was, wir haben doch "erneuerbare" Energie. Und wenn es nachts windstill ist, importieren wir ein paar Kobolde für die Hamsterräder
    Ein Achse - Kommentator hat es gur zusammengefasst:


    Heiko Stadler / 07.10.2021

    Das Planziel von Zero CO2 könnte schon vorzeitig erreicht werden. Die Industrie bricht gerade zusammen. Die Leistungsträger verlassen die CO2-neutrale Titanic. Die Ärmeren erfrieren, verhungern oder werden weggeimpft. Die grünen Gretas und Luisas hüpfen vor Freude.

  4. #4
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    53.543

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Ein Achse - Kommentator hat es gur zusammengefasst:
    Paßt
    Ich bremse auch für Geimpfte

  5. #5
    Ungeimpfter Benutzerbild von Panther
    Registriert seit
    05.04.2014
    Beiträge
    8.663

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Ein Düngemittelwerk in Brandenburg soll schon stillstehen.
    Wenn die Produktion von Ammoniak und anderen chemischen Ausgangsstoffen in der BRD und in der EU zu teuer wird , kann man ja in Weißrussland produzieren oder dort kaufen.
    Ach Scheiße , die EU hat ja ein Boykott gegen weißrussische Produkte von Staatsfirmen verhängt.

    Und da der Start von Norsdstream 2 seitens der EU verhindert wird und die Russen kein Bock haben der Kiever Junta und den ukrainischen Oligarchen Geld zur Weiterleitung in den Rachen zu werfen,
    geht wohl bald das Erdgas aus. Ich hoffe das war jetzt nichts antisemtisches.

    Die Konsequenzen der Wahlentscheidungen der BRD Doofdeppen schlagen jetzt auf der Stelle in deren Fressen zurück.
    Ich bin mal gespannt mit was die Bauern nächstes Jahr düngen wollen und was passiert wenn die Ernte schlecht ausfällt.
    "Ein Volk, das korrupte Politiker, Betrüger, Diebe und Verräter wählt, ist kein Opfer, sondern ein Komplize."
    George Orwell
    "Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient."
    Joseph Marie de Maistre

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    22.08.2018
    Ort
    Autobahn in Deutschland
    Beiträge
    10.589

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Hier könnte sich tatsächlich ein "perfekter Sturm" Zusammenbrauen.

    [Links nur für registrierte Nutzer]



    Energie und die dazu benötigten Rohstoffe sind eben ein höchst sensibles Gut, dass haben die Deutschen schon im 2. Weltkrieg erfahren.
    Wer so etwas in die Hände von durchgeknallten Gender - Forschern legt, wer solche grünen Scheusale an der Wahlurne die Stimme gibt, wer sich als Industriekapitän gegen diesen ungebildeten, frechen Abschaum wie "Annalena Baerböck" nicht wehrt, der wird wohl einen hohen Preis zahlen müssen...
    Pommes frites-Belgisches Weltkulturerbe

  7. #7
    CO2-Produzent Benutzerbild von Schwabenpower
    Registriert seit
    28.02.2015
    Ort
    Augsburg / Senftenberg
    Beiträge
    53.543

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Ein Düngemittelwerk in Brandenburg soll schon stillstehen.
    Wenn die Produktion von Ammoniak und anderen chemischen Ausgangsstoffen in der BRD und in der EU zu teuer wird , kann man ja in Weißrussland produzieren oder dort kaufen.
    Ach Scheiße , die EU hat ja ein Boykott gegen weißrussische Produkte von Staatsfirmen verhängt.

    Und da der Start von Norstream 2 seitens der EU verhindert wird und die Russen kein Bock haben der Kiever Junta und den ukrainischen Oligarchen Geld zur Weiterleitung in den Rachen zu werfen,
    geht wohl bald das Erdgas aus. Ich hoffe das war jetzt nichts antisemtisches.

    Die Konsequenzen der Wahlentscheidungen der BRD Doofdeppen schlagen jetzt auf der Stelle in deren Fressen zurück.
    Ich bin mal gespannt mit was die Bauern nächstes Jahr düngen wollen und was passiert wenn die Ernte schlecht ausfällt.
    Das wäre BASF Schwarzheide. Das wüßte ich aber
    Ich bremse auch für Geimpfte

  8. #8
    SchwanzusLongusGermanicus Benutzerbild von ABAS
    Registriert seit
    27.09.2009
    Ort
    Hamburgum
    Beiträge
    50.447

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Panther Beitrag anzeigen
    Ein Düngemittelwerk in Brandenburg soll schon stillstehen.
    Wenn die Produktion von Ammoniak und anderen chemischen Ausgangsstoffen in der BRD und in der EU zu teuer wird , kann man ja in Weißrussland produzieren oder dort kaufen.
    Ach Scheiße , die EU hat ja ein Boykott gegen weißrussische Produkte von Staatsfirmen verhängt.

    Und da der Start von Norstream 2 seitens der EU verhindert wird und die Russen kein Bock haben der Kiever Junta und den ukrainischen Oligarchen Geld zur Weiterleitung in den Rachen zu werfen,
    geht wohl bald das Erdgas aus. Ich hoffe das war jetzt nichts antisemtisches.

    Die Konsequenzen der Wahlentscheidungen der BRD Doofdeppen schlagen jetzt auf der Stelle in deren Fressen zurück.
    Ich bin mal gespannt mit was die Bauern nächstes Jahr düngen wollen und was passiert wenn die Ernte schlecht ausfällt.
    Wir Deutschen Doofkartoffeln koennen immer noch chemische Produkte und
    Fluessigas aus nachhaltig toxischer Fracking-Produktion von unser " Freunden "
    in den USA zu unanstaendigen Wucherpreisen importieren, damit unsere " Freunde "
    mit uns transatlantischen Strichern maximalen Reibach erzielen.

  9. #9
    Ehemals Kaltduscher Benutzerbild von Esreicht!
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    dawodaKiniagwenis
    Beiträge
    21.335

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Filofax Beitrag anzeigen
    Ein Achse - Kommentator hat es gur zusammengefasst:
    ha,ha,ha, und diese Luisa/Gretl- Idioten* merken es nicht einmal und werden immer noch flankiert vom hirnlosen Medienmüll. Der Totalzusammenbruch könnte reinigende Wirkung haben......

    kd
    "A Deadly Pandemic of the Fully Vaccinated - Worldwide data from 185 nations proves the highest Covid-19 Death rates are in the most vaccinated countries"
    By The Exposé on November 3, 2021...https://dailyexpose.uk/2021/11/03/worldwide-data-proves-highest-covid-19-death-rates-are-in-most-vaccinated-countries/
    „Höhere Impfquote, mehr Tote...“(focus 01.11.21)

  10. #10
    Mitglied
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    11.643

    Standard AW: Weltweite Energiekrise im Anmarsch

    Zitat Zitat von Schwabenpower Beitrag anzeigen
    Paßt
    Die "Achse" ist eine furchtbar "designte" Internetseite, aber die Kommentare sind oft großartig und übertreffen die Artikel.

    Auch dieser Mann hier sagt Dinge, die sonst kaum jemand sagt:

    Lucius De Geer / 07.10.2021

    Sehr lobenswert, dass hier einmal die fatale Rolle der internationalen Finanzbranche (Pensionsfonds, Banken, Versicherer, Vermögensverwwalter) beim Krieg gegen die Kohleförderung thematisiert wird (natürlich mit Rückenwind voin UNO und EU - Stichwort “Dekarbonisierung”). Ziel ist eine staatlich gelenkte Energieplanwirtschaft, in der hochsubventionierte Energiequellen (Wind, Sonne, Wasserstoff) dominieren, welche der Finanzsektor vorfinanziert und für deren fast risikofreie Renditen die Bürger dann bluten dürfen. Nachdem der Zins von der geldpolitischen Priesterkaste praktisch abgeschafft wurde und risikoarme Anlagen daher nur noch Verluste einbringen, haben sich vor allem Wind"farmen” als Goldgrube für Großinvestoren erwiesen, da hier weiterhin verlässliche Erträge kassiert werden können (oft sogar, wenn der Wind nicht weht oder zu stark weht). Solange freilich keine Parteien gewählt werden, die sich klar gegen diesen Kurs aussprechen, und diese sogar verteufelt werden, habe ich keinerlei Mitleid, wenn sehr viele Leute in den nächsten Jahren aufgrund galoppierender Energiekosten verarmen.
    Da steckt viel Wahrheit drin. Leider ist es gerade eine West - AfD die aus ehemaligen CDU - Appartschicks besteht und meint, dem gutsituiertem, neoliberalem CDU - Pensionär hinterherlaufen zu müssen. (der sich dann aber im letzten Moment doch lieber entschließt, die Protestpartei "FDP" zu wählen, nachdem man monatelang drohte DIESMAL vielleicht doch die AfD zu wählen...).
    Die AfD muss endlich die Kurve bekommen und den "Klassenkampf" ausrufen, nicht gegen Unternehmer und Besserverdienede generell, aber gegen diejenigen aus diesem Umfeld, die tatenlos mitgewirkt haben bei der "Verannalenisierung" der Wirtschaft...
    Geändert von Filofax (09.10.2021 um 20:09 Uhr)

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Bitte um Rat, neuer PC im Anmarsch..
    Von Patriotistin im Forum Computer - Handy - Internet - Multimedia
    Antworten: 107
    Letzter Beitrag: 19.10.2017, 21:18
  2. Tausende Roma im Anmarsch?
    Von Houseworker im Forum Deutschland
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 19:07
  3. WM - polnische Hooligans im Anmarsch
    Von kritiker_34 im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 26.05.2006, 11:24

Nutzer die den Thread gelesen haben : 168

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben