+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 47

Thema: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

  1. #1
    Katukov
    Gast

    Standard Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Kleine Auswahl einer kleinen Auswahl der faschistischen Berichterstattung zum Sudetenkonflikt:



    Völkischer Beobachter, 15. September 1938

    - „Tschechischer Blutterror wütet weiter. Jetzt werdet ihr alle ausgerottet.“


    Miesbacher Anzeiger, 13. September 1938

    - „Tschechische Mordorgie im Sudetenlande. Feiger Überfall mit Dum-Dum-Geschossen.“


    Völkischer Beobachter, 20.September 1938

    - „Moskauer Mordkommandos mit Giftgas und Sprengstoff bereit zum Gemetzel“

    - „Grauenvoller Mordplan der Kommune aufgedeckt“


    Völkischer Beobachter, 20.September 1938

    - „Die tschechischen Bluthunde haben sie gejagt“


    Völkischer Beobachter vom 16.September 1938:

    - „Tschechisch-marxistischer Blutterror in Eger“


    Völkischer Beobachter, 17.September 1938

    - „Wie Prag die kommunistische Unterwelt mobilisiert“


    Völkischer Beobachter, 24.September 1938

    - „Das Blutbad auf Moskaus Befehl.“

    - „Die erste Regierungshandlung des Bolschewisten-Trabanten Syrovy: 50 Morde an Sudetendeutschen.“

    - „Moskau schafft sich ein neues Vorfeld."



    Völkischer Beobachter, 15. September 1938

    - „Fortgesetzte beispielslose Greuel der tschechichen Mordbanditen“

    - „Unglaubliche Bestialitäten. Schon 28000 Flüchtlinge der tschechischen Hölle entronnen.
    Gemeinste Racheakte: die Eltern Geflüchteter erschossen.“

    - „Schwangere Frauen mit Vergewaltigung bedroht“

    - „Vor der tschechischen Mordlust gerettet.“

    - „Mordlust und Hasspsychose überschlagen sich.“



    Völkischer Beobachter, 22.September 1938

    - „Das ist Beneschs Mordstaat“

    - „Organisierte Menschenjagd. Tschechischer Mordterror auf dem Höhepunkt“


    Völkischer Beobachter, 23.September 1938

    - „Die tschechische Weltbedrohung“


    Völkischer Beobachter, 28.September 1938

    - „Aushungern – ein neues Mittel der Tschechen“

    - „Deutsches Land unter tschechischer Knute“

    - „Mordterror ohne Ende“


    Quelle: Werner Röhr, September 1938. Diversion und Demagogie bei der Erzeugung einer Kriegspsychose durch den Hitlerfaschismus und seine fünfte Kolonne in der CSR, in Der Weg in den Krieg, Dietrich Eichholtz, Kurt Pätzold (Hrsg.), Berlin 1989

  2. #2
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.525

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Toll! Und jetzt? Geht Dir jetzt einer ab?
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  3. #3
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    3.762

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Er liebt anscheinend die Ostberliner Verlage der Rotfaschisten.

  4. #4
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.525

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Zitat Zitat von Fritz Fullriede
    Er liebt anscheinend die Ostberliner Verlage der Rotfaschisten.
    Von mir aus! Jedem das Seine!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  5. #5
    GESPERRT
    Registriert seit
    27.07.2005
    Beiträge
    1.903

    AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Zitat Zitat von sunbeam
    Toll! Und jetzt? Geht Dir jetzt einer ab?
    Katukovs Beiträge sind notwendig. Das sieht man an den Reaktionen seiner Gegner deutlich.

  6. #6
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    3.762

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Wenn er wenigstens sagen täte was uns das nun bringt oder was das soll könnte man ihn ja in der Luft zereissen,aber so bleibt ja doch bloss heisse Luft!

  7. #7
    Last Line Of Defense Benutzerbild von sunbeam
    Registriert seit
    12.11.2004
    Beiträge
    50.525

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Zitat Zitat von Fritz Fullriede
    Wenn er wenigstens sagen täte was uns das nun bringt oder was das soll könnte man ihn ja in der Luft zereissen,aber so bleibt ja doch bloss heisse Luft!
    Linke Spinner waren nie wirklich daran interessiert, mit Sinn zu glaenzen!
    When the night is done the sun starts smiling
    The ocean kisses the sky and the horizon

    It‘s a lovelee dae – and the sun is shining
    Everywhere I go – I see children smilin‘

  8. #8
    GESPERRT
    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    3.762

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Stimmt auch wieder.

  9. #9
    Katukov
    Gast

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Zitat Zitat von Fritz Fullriede
    Wenn er wenigstens sagen täte was uns das nun bringt oder was das soll könnte man ihn ja in der Luft zereissen,aber so bleibt ja doch bloss heisse Luft!
    Das soll zeigen wie ihr lügt, damals und heute.

  10. #10
    Sonderbehandelt Benutzerbild von Parabellum
    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    FFM
    Beiträge
    5.286

    Standard AW: Ein Beispiel für die faschistische Lügenpresse

    Zitat Zitat von Modena 360
    Diese Meldungen bewiesen doch nur, wie wichtig und richtig es war, die seit 1919 besetzten Ostgebiete zu befreien.
    Von Juden ?
    http://justpic.info/images1/eb4b/sigpic1722_3.gif.jpg

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben