+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Thema: Macht!

  1. #1
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard Macht!

    Ich mache mal hier weiter, damit der "Hexenstrang" nicht zugespammt wird.

    Ist Macht der Weg zum Ziel oder ist Macht das Ziel?

    Ich meine, dass es der Weg ist. Denn der Weg zur Macht ist das Ziel. Dieser Weg ist nie zu Ende. Hat man ein Ziel erreicht muss man weitergehen. Sonst wird man von der Meute überholt.

  2. #2
    Mitglied
    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    5.215

    Standard AW: Macht!

    Ich bin der Meinung, dass der Wile zur Macht das Ziel an sich ist.Hinter diesem Rausch an Führungskraft verblasst jedes andere Ziel was man sich einmal vorgenommen hatte.Es gibt sicherlich irgendwann den Zeitpunkt an dem ein Herrscher die Macht um ihrer selbst willen liebt und behalten will.

  3. #3
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Macht!

    Zitat Zitat von Waldgänger
    Ich bin der Meinung, dass der Wile zur Macht das Ziel an sich ist.Hinter diesem Rausch an Führungskraft verblasst jedes andere Ziel was man sich einmal vorgenommen hatte.Es gibt sicherlich irgendwann den Zeitpunkt an dem ein Herrscher die Macht um ihrer selbst willen liebt und behalten will.
    Es geht nicht um den Willen Macht zu erlangen. Ein Taubenzüchter- Vereinspräsident ist sicher am Höhepunkt seiner Macht. Wenn das sein Ziel war. Ein Machtmensch macht aber weiter. Er dehnt seine Macht aus. Immer weiter.
    Zum Beispiel Adolf Hitler. DER war mit Sicherheit KEIN Machtmensch. ER war für einige Machtmenschen das Vehikel. Er hatte Visionen, die andere für ihre Zwecke ausnutzten. Zu einem gewissen Grad war er auch an Macht interessiert, vielleicht fand er es einfach toll so vor der Menge zu stehen und alle jubeln ihm zu. Auch hatte er verquirlte Vorstellungen wie sich die arische Rasse an die Spitze der Welt setzen könne. Aber ein Machtmensch war er mit Sicherheit nie.
    Da gab es andere hinter und neben ihm.

    Natürlich will ein Machtmensch die Macht behalten um der Macht willen. Aber wer hat Macht: Der Mensch VOR der Chorus-Line? Oder die anderen direkt dahinter? Ich denke da wird es schwierig.

  4. #4
    Progressiver Nationalist Benutzerbild von mggelheimer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.098

    Standard AW: Macht!

    Zitat Zitat von Luzifers Friend
    ER war für einige Machtmenschen das Vehikel. Er hatte Visionen, die andere für ihre Zwecke ausnutzten.
    LOL! Das erinnert mich an die frühen Zwanziger, Hitler sollte nur der Trommler sein, doch ehe sie sich versahen, hat der Trommler sie abserviert, - er verstand es immer mehr und mehr Macht und Einfluß zu gewinnen.

    Hitler war mit sicherheit keine Marionette.
    Dem Kühnen allein ist das Glück hold
    Clausewitz

  5. #5
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Macht!

    Zitat Zitat von mggelheimer
    LOL! Das erinnert mich an die frühen Zwanziger, Hitler sollte nur der Trommler sein, doch ehe sie sich versahen, hat der Trommler sie abserviert, - er verstand es immer mehr und mehr Macht und Einfluß zu gewinnen.

    Hitler war mit sicherheit keine Marionette.
    Sicher war er eine Marionette. Vielleicht nicht in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Als aber die NSDAP größer und die SA immer mehr abgedrängt wurde, in dieser Zeit irgendwo erkannten einige, dass er eine gute Gallionsfigur abgeben könne. Er gehörte zur Elite und hat auch sicher seinen Teil dazu beigetragen, deshalb will ich ihn nicht kleinreden, aber die eigentliche Macht dahinter hatte ein Machtapparat. Er war nie der strahlende, blonde Arier. Sein Aussehen ließ es ja auch nie zu.

    Aber Hitler ist nicht das eigentliche Thema.

    Jedenfalls diese Machtelite kannte kein Ende. Macht ist so. Heute Deutschland - morgen die ganze Welt ... Es hätte nie aufgehört.
    Heute kann man es sehr gut an (zum Beispiel) den Fusionen der EON mit anderen Konzernen sehen.
    Oder an den Wahlen in Weißrussland. Oder an den Machtkämpfen in der Hard- und Softwareindustrie. Es hört nie auf. Sobald einer meint er sei am Ende seiner Wünsche, hört er auf zu existieren.
    Ein anderes ist Putin. Was für ein Machtmensch!

  6. #6
    Progressiver Nationalist Benutzerbild von mggelheimer
    Registriert seit
    04.05.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    4.098

    Standard AW: Macht!

    Zitat Zitat von Luzifers Friend
    Sicher war er eine Marionette. Vielleicht nicht in den zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts. Als aber die NSDAP größer und die SA immer mehr abgedrängt wurde, in dieser Zeit irgendwo erkannten einige, dass er eine gute Gallionsfigur abgeben könne. Er gehörte zur Elite und hat auch sicher seinen Teil dazu beigetragen, deshalb will ich ihn nicht kleinreden, aber die eigentliche Macht dahinter hatte ein Machtapparat. Er war nie der strahlende, blonde Arier. Sein Aussehen ließ es ja auch nie zu.

    Aber Hitler ist nicht das eigentliche Thema.
    Du hast Hitler ins Spiel gebracht! Darf ich fragen welche Biographien du gelesen hast?
    Allein die Aussage: "Er war nie der strahlende, blonde Arier. Sein Aussehen ließ es ja auch nie zu." lässt auf eine gewisse Inkompetenz schließen. - Jetzt daraus deinerseits jetzt bitte nicht die Schlußfolgerung ableiten Hitler wäre Blond gewesen.

    Welches war denn der MAchtapparat der Hitler steuerte? Die Iluminaten?
    Dem Kühnen allein ist das Glück hold
    Clausewitz

  7. #7
    Gründer der Luzipedia Benutzerbild von Luzifers Freund
    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    2.301

    Standard AW: Macht!

    Zitat Zitat von mggelheimer
    Du hast Hitler ins Spiel gebracht! Darf ich fragen welche Biographien du gelesen hast?
    Ich brachte Hitler als Beispiel. Ich hätte genauso gut sunbeam, Gk oder einen anderen Machtmenschen nehmen können.


    Zitat Zitat von mggelheimer
    Allein die Aussage: "Er war nie der strahlende, blonde Arier. Sein Aussehen ließ es ja auch nie zu." lässt auf eine gewisse Inkompetenz schließen. - Jetzt daraus deinerseits jetzt bitte nicht die Schlußfolgerung ableiten Hitler wäre Blond gewesen.
    Oh entschuldige! Adolf Hitler war natürlich 1,80 m groß, hatte blonde Haare und blaue Augen! Der typische Arier also. Hitler war klein, hatte einen Silberblick, hatte jüdische Vorfahren in seiner Familie, kam aus Österreich und war Drogenabhängig.

    Er soll auch homosexuell gewesen sein. Was ihn ein wenig symphatischen machen würde.

    Zitat Zitat von mggelheimer
    Welches war denn der MAchtapparat der Hitler steuerte? Die Iluminaten?
    Nein. Göring, Goebbels, Himmler und wie sie alle hießen. Illuminati? Es gibt keine Illuminati. Auch ein Märchen der Kirche.

    Kirche ist ein sehr gutes Beispiel zum Thema Macht! Die wussten wie man Macht erlangt. Da ist der Papst auch nur eine Gallionsfigur.

    Wer also an die Macht will, braucht eine Machtstruktur hinter sich. Alleine hat es noch nie einer geschafft.

  8. #8
    Ataman Benutzerbild von Jermak
    Registriert seit
    04.02.2006
    Beiträge
    647

    Standard AW: Macht!

    Also ich hatte mal einen Geschichtslehrer, der mal sagte, das amerikanische Banken Hitlers Wahlkampf finanziert hätten.

  9. #9
    frei
    Registriert seit
    29.01.2005
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    607

    Standard AW: Macht!

    Macht = Weg zu Macht.
    cacatum non est pictum (nikita s. chruschtschow)
    http://www.etzenhammer.de/hitl0r_zap...imm_hitl0r.gif

  10. #10
    Mitglied Benutzerbild von kritiker_34
    Registriert seit
    21.02.2006
    Beiträge
    7.071

    Standard AW: Macht!

    Zitat Zitat von Luzifers Friend
    Es geht nicht um den Willen Macht zu erlangen. Ein Taubenzüchter- Vereinspräsident ist sicher am Höhepunkt seiner Macht. Wenn das sein Ziel war. Ein Machtmensch macht aber weiter. Er dehnt seine Macht aus. Immer weiter.
    Zum Beispiel Adolf Hitler. DER war mit Sicherheit KEIN Machtmensch. ER war für einige Machtmenschen das Vehikel. Er hatte Visionen, die andere für ihre Zwecke ausnutzten. Zu einem gewissen Grad war er auch an Macht interessiert, vielleicht fand er es einfach toll so vor der Menge zu stehen und alle jubeln ihm zu. Auch hatte er verquirlte Vorstellungen wie sich die arische Rasse an die Spitze der Welt setzen könne. Aber ein Machtmensch war er mit Sicherheit nie.
    Da gab es andere hinter und neben ihm.

    Natürlich will ein Machtmensch die Macht behalten um der Macht willen. Aber wer hat Macht: Der Mensch VOR der Chorus-Line? Oder die anderen direkt dahinter? Ich denke da wird es schwierig.

    warum denn immer in der vergangenheit rumstochern?

    derzeit ist george w. busch der mächtigste mann der welt. egal ob man ihn hasst oder unterstützt. über die machtstruktur welche dahinter steht findest du im internet detailierte angaben.

    stichworte: pax americana, us-neocons, power of the white house,

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben