Umfrageergebnis anzeigen: Für wie wahrscheinlich haltet ihr die Existenz von komplexen Lebensformen im ALL ?

Teilnehmer
334. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • unmöglich

    8 2,40%
  • sehr unwahrscheinlich

    34 10,18%
  • recht wahrscheinlich

    53 15,87%
  • sehr wahrscheinlich

    87 26,05%
  • sicher, aber selten

    78 23,35%
  • sicher und häufig

    74 22,16%
+ Auf Thema antworten
Seite 2 von 132 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 12 52 102 ... LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 1314

Thema: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

  1. #11
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    16.312

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Zitat Zitat von kenshin-himura
    Ich denke natürlich dass ,,komplexe" Lebensformen auf anderen Planeten höchst wahrscheinlich sind. Weil es ja einfach ein großer Zufall wäre, wenn die Erde der einzigste Planet wäre. Ist ja auch gut so. Wäre schön, wenn man das demnächst endlich mal beweisen würde oder noch besser, Kontakt zu Arten aufnehmen könnte, von deren Technologie wir noch etwas lernen können.

    Bei komplexen Lebensformen muss es sich keineswegs um technische
    Zivilisationen handeln. Das Vorkommen von letzteren dürfte extrem selten sein.
    Auf der Erde daurte es über 4,5 Milliarden Jahre bevor eine solche entstand.
    Diese ist erst etwa 100 Jahre alt und steckt bereits in einer existentiellen Krise.
    Wenn man die Erde als Maßstab nimmt,es gibt auf ihr seit ewa 600 Millionen Jahre komplexe Organismen,so ergibt es,bei optimalen Bedingungen, etwa eine
    13 prozentige Wahrscheinlichkeit für höheres Leben auf einen Erdähnlichen Planeten und eine Wahrscheinlichkeit von etwa 1:46 Millionen für das vorhandensein einer technischen Zivilisation.

    Somit ist ein Kontakt sehr unwahrscheinlich, vermutlich sind wir die einzige
    zeitgenössige technisch versierte Spezies in unserer Galaxis.

  2. #12
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    hallo götz !

    du wunderst dich vielleicht, dass es hier so schleppend vorangeht.
    das liegt einfach daran, dass wir gerade im dez. zwei oder drei
    threads mit diesem thema hatten.
    es ist schon interessant, nur dein timing war halt schlecht.


    gruss twoxego
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  3. #13
    Familienbenutzer Benutzerbild von Settembrini
    Registriert seit
    27.04.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.873

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Zitat Zitat von twoxego
    hallo götz !

    du wunderst dich vielleicht, dass es hier so schleppend vorangeht.
    das liegt einfach daran, dass wir gerade im dez. zwei oder drei
    threads mit diesem thema hatten.
    es ist schon interessant, nur dein timing war halt schlecht.


    gruss twoxego
    Stimmt, wobei man sagen muss, dass der wissenschaftliche Ansatz Goetzens die von dir angeprochenen Straenge qualitativ durchaus in den Schatten zu stellen vermag (wenn ich mich recht erinnere).

    Fuer meinen Teil habe ich einfach zu wenig Zweifel an der hohen Wahrscheinlichkeit komplexen Lebens im All und somit keinen erhoehten Diskussionsbedarf.

    Die Tatsache, dass bislang keiner die Option "unmoeglich" angekreuzt hat, deutet auch auf eine allgemein einheitliche Ansicht zu diesem Thema hin, was einer Auseinandersetzung sicher auch nicht gerade foerderlich ist.
    the flat earth society is meeting here today
    singing happy little lies
    and the bright ship humana is sent far away - with grave determination
    and no destination

    Brett Gurewitz

  4. #14
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    es liegt auch daran, dass ein paar user, die da interessante sachen schrieben, einfach fort sind.
    woran das bloss liegen mag ?
    nicht jeder findet einen abschiedsstrang wichtig.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  5. #15
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Zitat Zitat von twoxego
    hallo götz !

    all das müsste zutreffen, wenn wir davon ausgehen würden, das diese lebensformen
    unbedingt den uns bekannten ähneln.
    dies muss aber nicht unbedingt der fall sein.
    selbst völlig abweichendes ist denkbar und wurde schon oft thematisiert.

    gruss twoxego
    Hallo,

    wir gehen immer zu sehr vom menschlichen Leben aus. Schon auf der Erde haben sich sehr unterschiedliche Lebensformen entwickelt. AUch unter Umweltbedingungen die man nicht für möglich hielt.

    Milliarden Sterne in Milliarden Galaxien.

    Ich habe mal eine schöne Anlalogie gelesen. Kann man jedes Leben überhaupt aus menschlicher SIcht erkennen.

    Der Vergleich war simpel. Wenn ein Lebewesen einen extrem langsamen Stoffwechsel hätte - so langsam wie Eisen rostet - wir würden es nicht erkennen.

    mfg

  6. #16
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Zitat Zitat von Götz
    Bei komplexen Lebensformen muss es sich keineswegs um technische
    Zivilisationen handeln.
    Ist mir klar. Wobei ja der Übergang zum Technologischen fließend sein dürfte.

    Zitat Zitat von Götz
    Das Vorkommen von letzteren dürfte extrem selten sein.
    Auf der Erde daurte es über 4,5 Milliarden Jahre bevor eine solche entstand.
    Diese ist erst etwa 100 Jahre alt und steckt bereits in einer existentiellen Krise.
    Wenn man die Erde als Maßstab nimmt,es gibt auf ihr seit ewa 600 Millionen Jahre komplexe Organismen,so ergibt es,bei optimalen Bedingungen, etwa eine
    13 prozentige Wahrscheinlichkeit für höheres Leben auf einen Erdähnlichen Planeten und eine Wahrscheinlichkeit von etwa 1:46 Millionen für das vorhandensein einer technischen Zivilisation.
    Quelle ?

    Zitat Zitat von Götz
    Somit ist ein Kontakt sehr unwahrscheinlich
    Denke ich bei Höherentwickelten Lebewesen als die unsrigen auch. Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass es beispielsweise auf dem Mars oder auf dem Mond zumindest ein paar Fische oder Quallen oder Ähnliches gibt.

  7. #17
    Mitglied Benutzerbild von esperan
    Registriert seit
    28.03.2006
    Beiträge
    9.872

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Zitat Zitat von Götz
    Ich halte ihre Existenz für sicher, wenn auch selten.

    Es müssen eine Menge Rahmenbedingungen stimmen.

    1. Stabiles Planetensystem mit ausreichend schweren Elementen um Planten mit fester
    Oberfläche zu bilden.

    2.Gasriesen in der richtigen Sternentfernung, um Kometen und Asteroiden von den
    Systemrändern "aufzusammeln".

    3.Der belebte Planet braucht einen großen Mond, um eine stabile Rotationsachse und
    ein stabiles Klima zu besitzen.

    4.Er braucht eine gewisse Rotationsgeschwindigkeit, um ein schützendes Magnetfeld
    zu erzeugen und um Klimaextrem zu vermeiden.

    5.Es dürfen keine "Riesensterne" die zu Supernovae werden in unmittelbarer Nähe sein.

    6.Der Stern des System darf nicht zu Massenreich sein, weil er sonst zu früh zum roten
    Riesen wird und die Zeit für die Entstehung von höherem Leben fehlt.

    7.Es darf kein enges Doppelsternsystem System sein, weil sonst in der Zone die
    Leben (ähnlich dem unseren) ermöglicht, keine stabilen Plantenbahnen existieren.
    Ist Leben wirklich an diese Klauseln gebunden ? Oder kann Leben esistieren, wo wir gar nicht begreifen, wie dieses Leben Leben kann ?

  8. #18
    Toxisch Benutzerbild von John Donne
    Registriert seit
    04.07.2003
    Ort
    Auf dem Weg nach Hause
    Beiträge
    4.119

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Ich habe für "sicher, aber selten" gestimmt und meine damit "sehr wahrscheinlich, aber selten" (diese Option gab es leider nicht). Ich halte mit der von Götz m.E. richtig vorgebrachten Argumentation ein paralleles Exististieren auf einem technischen Niveau, das Kommunikation erlaubt, für unwahrscheinlich. Der Zeitfaktor des zivilisatorischen Überlebens nach der technischen Entwicklung von Funk ist m.E. die größte Unbekannte.

    Grüße
    John
    putredines prohibet in amaritudine sua

  9. #19
    oberenglisch Benutzerbild von twoxego
    Registriert seit
    22.11.2005
    Ort
    genau hinter Dir
    Beiträge
    15.349

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    noch mal die, zugegebener massen etwas abstrakte, überlegung aus dem letzten thread:

    ein volk, dass auf der erde abgelegen lebend, nichts von der existenz, der weltweiten
    kommunikation wüsste, könnte sich sicher auch ziemlich einsam fühlen.

    soll heissen :
    möglicherweise sind wir einfach noch nicht auf dem technischen stand, uns an intergalaktischer kommunikation zu beteiligen b.z.w. bemerken sie nicht einmal.
    etwas weiter gedacht, könnte dies zugleich ein test sein.
    "Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.."
    S.L.Clemens



  10. #20
    "Viel Maul, viel Ehr !" Benutzerbild von Götz
    Registriert seit
    18.01.2006
    Beiträge
    16.312

    Standard AW: Umfrage über komplexe Lebensformen im All

    Zitat Zitat von twoxego
    noch mal die, zugegebener massen etwas abstrakte, überlegung aus dem letzten thread:

    ein volk, dass auf der erde abgelegen lebend, nichts von der existenz, der weltweiten
    kommunikation wüsste, könnte sich sicher auch ziemlich einsam fühlen.

    soll heissen :
    möglicherweise sind wir einfach noch nicht auf dem technischen stand, uns an intergalaktischer kommunikation zu beteiligen b.z.w. bemerken sie nicht einmal.
    etwas weiter gedacht, könnte dies zugleich ein test sein.

    Da stellt sich die Frage nach einer Alternative zur Kommunikation
    mittels elektromagnetischer Wellen.Deren gesamtes Spektrum wird von der
    Erde abehört, bis auf modulierte Röntgen oder Gammastrahlen.
    Eine Möglichkeit wären vielleicht exotische Partikel, oder die Modulation
    von Gravitationswellen.Auch eine uns völlig unbekannte Multidimensionale
    Physik wäre ja vorstellbar.Aber eine Zivilisation die zb Gravatationswellen benutzen würde, hätte eine derartige Wirkung auf die gesamte Galaxis,daß
    sie uns nicht verborgen bleiben könnte. Es sei denn ihre Auswirkungen hätten
    uns noch nicht erreicht.Sie könnte also höchstens 30000 Jahre auf diesem Niveau sein, falls sie sich in unserer Galaxis befindet.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben