+ Auf Thema antworten
Zeige Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Siebeneinhalb Jahre Haft für Blutfehde-Mord

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Daumen runter! Siebeneinhalb Jahre Haft für Blutfehde-Mord

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Siebeneinhalb Jahre Haft für Blutfehde-Mord

    Berlin (ddp-bln). Wegen heimtückischen Mordes an einem Familienmitglied einer verfeindeten türkischen Großfamilie hat das Landgericht Berlin heute einen 30-jährigen Mann zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Angeklagte, ein türkisch-stämmiger Deutscher, wurde nach dem Jugendstrafrecht verurteilt, weil er zur Tatzeit erst 19 Jahre alt war. Nach Angaben eines Justizsprechers hatte der Aushilfskoch im März 1995 aus Rache einen 26-jährigen Türken durch vier Schüsse in den Hinterkopf getötet. Motiv war eine seit 40 Jahren andauernde Blutfehde zwischen zwei türkischen Familienclans.

    In der nichtöffentlichen Verhandlung hatte der Angeklagte den Mord gestanden. Neben dem Geständnis wurde strafmildernd gewertet, dass er Angaben zur Tatwaffe machte und dass der Mord elf Jahre zurückliegt, wie der Staatsanwalt sagte. auszug aus LINK siehe oben
    .................................................. .................................................. ....

    Da sieht man, dass die Türken ihre "angebliche Kultur" in unser Land wie eine Seuche eingeschleppt haben.:rolleyes:

    CLAN + BLUTFEDE

    :rolleyes:
    Geändert von SAMURAI (10.05.2006 um 06:55 Uhr) Grund: txt

  2. #2
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.165

    Standard AW: Siebeneinhalb Jahre Haft für Blutfehde-Mord

    fast wäre man geneigt zu sagen , 2 weniger, bzw. aus dem Verkehr gezogen.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben