+ Auf Thema antworten
Seite 70 von 71 ErsteErste ... 20 60 66 67 68 69 70 71 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 691 bis 700 von 705

Thema: Der 17.JUNI..

  1. #691
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: Der 17.JUNI..

    Zitat Zitat von Lichtblau Beitrag anzeigen
    Und wie wurde der besiegt?
    Ein paar Panzer rollten ohne Schuss und dann war die Geschichte gegessen.
    Das soll ein "Aufstand" gewesen sein?
    Es war ein gewaltloser Aufstand, nämlich Generalstreik. Ein solcher macht jedem System den Garaus. Es sei denn, er wird mit Gewalt beendet.

  2. #692
    Mitglied
    Registriert seit
    14.10.2013
    Beiträge
    11.858

    Standard AW: Der 17.JUNI..

    Zitat Zitat von GnomInc Beitrag anzeigen
    Jepp ,es ist bekannt das eine grosse Anzahl Deutsche Mitglieder der NSDAP waren.Irgendwo existieren auch noch die Mitglieder-Listen. Sieh doch mal nach, ob nicht auch deine Grosseltern/Verwandten Mitgliederwaren. Das wäre gar nicht verwunderlich. Ehemalige Nazis waren auch Gründer von Blockparteien in der DDR , hohe
    Offiziere der NVA - es sollen sogar ehemalige Nazis in der Volkskammer gesessen haben. Mein Grossvater sagte : " Jung, die Nazis waren schlimm. Die sich heute Kommunisten nennen , sind schlimmer . Vor allem sind es noch viel mehr
    Schmarotzer als unter den Nazis." - das war 1964....
    Grossvater war kein Nazi -aber ein alter Stahlhelmler.
    Man erinnere sich, daß der Oberfehlshaber der 6. Arme im Stalingrader Kessel, Paulus, nach dem Krieg von den Russen gehätschelt und gepampert wurde. Sie wiesen ihm im Dresdner Nobelviertel Weißer Hirsch ein Villa mit Diener zu und angeblich durfte er sogar seine Dienstpistole behalten. Das deutsche Volk hat meines Wissens nie den Grund für diese Vorzugsbehandlung erfahren.

  3. #693
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    21.881

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Muninn Beitrag anzeigen
    (…)

    Wie die "Siegermächte" in der BRD auf einen Volksaufstand im Westen reagiert hätten wissen wir nicht. Denn der "Wessi" ist wohl der bessere Untertan als der "Ossi."
    Im Westen Deutschlands herrschte nach 1945 zu keiner Zeit ein politisches Klima für einen Volksaufstand.
    Whatever you do, do no harm!

  4. #694
    Mitglied
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    248

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Im Westen Deutschlands herrschte nach 1945 zu keiner Zeit ein politisches Klima für einen Volksaufstand.
    47-48 gab es eine Streikwelle die in einen Generalstreik mündete. 9 von 11 Millionen Arbeiter beteiligten sich. Ausgangssperre, Verhaftungen, Panzer.. alles wie in Ostberlin. Das nicht sein kann was nicht sein darf gab es nicht nur im Osten. Ein Geschichtsbuch der BRD lügt anders als eins der DDR, lügen tut es trotzdem.

  5. #695
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.716

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von suma Beitrag anzeigen
    47-48 gab es eine Streikwelle die in einen Generalstreik mündete. 9 von 11 Millionen Arbeiter beteiligten sich. Ausgangssperre, Verhaftungen, Panzer.. alles wie in Ostberlin. Das nicht sein kann was nicht sein darf gab es nicht nur im Osten. Ein Geschichtsbuch der BRD lügt anders als eins der DDR, lügen tut es trotzdem.
    Worum ging es bei der Streikwelle? Was war der Auslöser?
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  6. #696
    Mitglied
    Registriert seit
    22.06.2012
    Beiträge
    248

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    Worum ging es bei der Streikwelle? Was war der Auslöser?
    Es ging um Preise, Lohnerhöhung, Sonderschichten, Lebensmittelknappheit... wie im Osten

  7. #697
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.716

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Kurti Beitrag anzeigen
    Im Westen Deutschlands herrschte nach 1945 zu keiner Zeit ein politisches Klima für einen Volksaufstand.
    "AMI go Home!" - Stand an vielen Mauern und Hauswänden!
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

  8. #698
    Mitglied Benutzerbild von Tryllhase
    Registriert seit
    04.01.2015
    Beiträge
    12.392

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    "AMI go Home!" - Stand an vielen Mauern und Hauswänden!
    Ein sicheres Zeichen für die sich entwickelnde Demokratie. Hätte im Osten "Russki go home gestanden", hätte Stalin seine Liquidierung nach Quoten wieder aufgenommen.

  9. #699
    Mitglied Benutzerbild von Kurti
    Registriert seit
    06.02.2014
    Beiträge
    21.881

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Nereus Beitrag anzeigen
    "AMI go Home!" - Stand an vielen Mauern und Hauswänden!
    Allerdings ohne strafrechtliche Konsequenzen für die Narrenhände, die da beschmierten Tisch und Wände.
    Whatever you do, do no harm!

  10. #700
    Freigeist Benutzerbild von Nereus
    Registriert seit
    28.11.2011
    Ort
    Charlottenburg
    Beiträge
    9.716

    Standard AW: der 17. Juni

    Zitat Zitat von Tryllhase Beitrag anzeigen
    Ein sicheres Zeichen für die sich entwickelnde Demokratie. Hätte im Osten "Russki go home gestanden", hätte Stalin seine Liquidierung nach Quoten wieder aufgenommen.
    "IWAN go home" war gelgentlich auch zu lesen. Stalin wollte nur "Deutsche an einem Tisch" haben, wie die Wandparolen auch lauteten. Aber die Kalergi-CDUler träumten ab 1945 von Churchils "Vereinigte Staaten von Europa", wo alle liberalen Nichtrussen "Brüder seien können". Das "Gemeinesame Haus Europa" des Sowjetrussen Gorbatschows gefiel den CDU-Konsorten nicht: Damit war AMERIKA ausgesperrt und der US-ASPEN-Club mit Gedmin an der Berliner Spitze wählte schon 2003 die Zonenwachtel Merkel für ihre Ziele aus und steuerten so den BRD-Achsenbruch 2005 auf der Bilderberg-Konferenz in Rottach-Egern" für ihre Ziele! Auch Schily war vorgesehen für einen eventuellen SPD-Wahlsieg! Kanzler Schröder (SPD) durfte nur die internationalen Gäste im Hotel-Vorraum begrüßen ...
    Gehöre zu den Scharen, die zwischen Maas und Memel, Etsch und Belt, immer schon hier waren!

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 2

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben