+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

  1. #1
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Augenzwinkern War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Ich bin etwas verwirrt aus der Sendung rausgegangen.

    Ich fand Grass nicht unglaubwürdigend, allenfalls beschönigend !

    Innenpolitik deswegen, weil Grass offenbar Deutchland spaltet.

    Wie saht ihr das ?
    Geändert von SAMURAI (17.08.2006 um 23:19 Uhr) Grund: ergänzung

  2. #2
    Dran! Drauf! Drüber! Benutzerbild von SLOPPY
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    5.569

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Zitat Zitat von SAMURAI
    Ich bin etwas verwirrt aus der Sendung rausgegangen. Ich fand Grass nicht unglaubwürdigend, allenfalls beschönigend ! Innenpolitik deswegen, weil Grass offenbar Deutchland spaltet.
    Wie saht ihr das ?
    ... relativierend auf jeden Fall.

    Das der knapp 17-jährige stramme HJ-Junge mit Begeisterung und Elan zur Waffen-SS ging, steht für mich nach diesem Interview auch fest.

    Als Reichsdeutscher distanziere ich mich ausdrücklich von allen Entscheidungen der brd-Regierung!

  3. #3
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Zitat Zitat von SLOPPY
    ... relativierend auf jeden Fall.

    Das der knapp 17-jährige stramme HJ-Junge mit Begeisterung und Elan zur Waffen-SS ging, steht für mich nach diesem Interview auch fest.

    Ja, relativierend.

    Ich nehme ihmdie Motivation zum Kohl/Reagen-Besuch auf einem Friedhof auf dem auch SS-Soldaten begraben waren nicht ab. Da hat er fürchterlich gelabert.

    Andere Dinge haben autentisch geklungen.

  4. #4
    Dran! Drauf! Drüber! Benutzerbild von SLOPPY
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Heimatfront
    Beiträge
    5.569

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Zitat Zitat von SAMURAI
    Ja, relativierend.

    Ich nehme ihmdie Motivation zum Kohl/Reagen-Besuch auf einem Friedhof auf dem auch SS-Soldaten begraben waren nicht ab. Da hat er fürchterlich gelabert.

    Andere Dinge haben autentisch geklungen.
    ... seh ich ebenso.
    Als Reichsdeutscher distanziere ich mich ausdrücklich von allen Entscheidungen der brd-Regierung!

  5. #5
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Es fehlte mir die Einlassung auf Kampf und Gefechte. Ein Panzerladeschütze läuft nicht in der Gegend rum. Ein Ladeschütze sitzt in der Kiste ist tot oder trifft. Ist dem Panzer der Sprit ausgegangen. Das kann Grass doch nicht entgangen sein.

    Da wurde was ausgelassen ! Wickert hat nciht nachgefragt !!!

  6. #6
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Der erste Satz klang nicht glaubwürdig - "Es lag bei mir begraben".

    Wenn dem so gewesen wäre, hat er an der Beerdigung kräftig mitgewirkt.

    Jede ANTIFA-Aktion müsste ihn erinnert haben !
    Geändert von SAMURAI (17.08.2006 um 23:48 Uhr) Grund: txt

  7. #7
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Ich fand sein Auftritt einfach das Letzte, und hat meinen Eindruck nur noch schlimmer gemacht. Es wurde nun überdeutlich, wie sehr das Ganze eine PR-Aktion ist. Er hörte ja gar nicht mehr auf, auf sein Buch zu sprechen zu kommen. Wickert forderte ihn auch noch auf, aus seinem Buch zu zitieren, und - o Wunder - erfand sofort die passende Stelle ! Während des gesamten Interviews hatte Grass offenbar kein ungutes Gefühl, sondern im Gegenteil genoss die Selbstdarstellung und das Interesse der Öffentlichkeit, wie es ihn angaffte.

    Ich bekam nun auch zu hören, dass er auch Christa Wolf die blöde X$%.-X und Andere verteidigt haben soll bezüglich der uns wohl bekannten Debatte. Es kann mir keiner erzählen, dass er da nicht an sich gedacht hat. An dem Buch hat er ja nach eigenen Angaben auch schon seit 3 Jahren gearbeitet - warum also überhaupt diese 3 Jahre übern Berg halten ? -> Reine PR-Aktion !

    Die Sendung war allerdings, wenn ich recht gesehen habe, eine Wiederholung. Die Äußerung, er würde zur ,,Unperson" gemacht werden, gibt's doch schon in den Medien. Was für ein Beschiss.

    Eine Laufbahn von der SS zur SPD - der könnte Lehrer werden. Bah ! Widerlich ! Bäh ! Da wird wieder typisch nach Joschka-Fischer-Manier durch Selbstkritik auf die Mitleids/Differenzierungs-Drüse gedrückt.

    Habt ihr übrigens gesehen, wie eine Wespe ganz nah an seinem Gesicht flog während des Interviews ? Die hat sich aber schnell verzogen - hatte wohl kein Interesse - denn GraSS kann sie auch auf der Wiese finden.

    Gruß,

    Kenshin.

  8. #8
    Genervter Benutzerbild von schnautzevoll
    Registriert seit
    23.03.2006
    Beiträge
    188

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Zitat Zitat von SAMURAI
    Es fehlte mir die Einlassung auf Kampf und Gefechte. Ein Panzerladeschütze läuft nicht in der Gegend rum. Ein Ladeschütze sitzt in der Kiste ist tot oder trifft. Ist dem Panzer der Sprit ausgegangen. Das kann Grass doch nicht entgangen sein.

    Da wurde was ausgelassen ! Wickert hat nciht nachgefragt !!!
    Weil Wickert keine Ahnung hat.

    Typen wie Grass nerven rum, da kommt bald ein neues Buch auf den Markt, ich könnte mir vorstellen das sich das jetzt noch ein wenig besser
    verkauft.
    Das ist doch alles bloß Mache.
    Die letzten Ergüsse vom Meister waren eher unter Durchschnitt und so könnte doch ein kleiner Skandal helfen die Auflage ein wenig zu steigern.

  9. #9
    Mitglied
    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    33.858

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Zitat Zitat von kenshin-himura
    Die Sendung war allerdings, wenn ich recht gesehen habe, eine Wiederholung. Die Äußerung, er würde zur ,,Unperson" gemacht werden, gibt's doch schon in den Medien. Was für ein Beschiss.

    Da wird wieder typisch nach Joschka-Fischer-Manier durch Selbstkritik auf die Mitleids/Differenzierungs-Drüse gedrückt.

    Gruß,

    Kenshin.
    Das ist wohl so zu sehen. Grass >-< Fischer, wer hat abgekupfert ?

  10. #10
    Kenshin-Himura
    Gast

    Standard AW: War Grass glaubwürdig bei Wickert ?

    Zitat Zitat von SAMURAI
    Das ist wohl so zu sehen. Grass >-< Fischer, wer hat abgekupfert ?
    Grass von Fischer, er kam ja danach. Allerdings ist das ja keine Erfindung von Fischer. Das sieht man ja immer wieder. Schröder zum Beispiel, als er seinen antidemokratischen Auftritt bei der ,,Elefantenrunde" an DEM Abend als ,,suboptimal" bezeichnete, um zu sagen: ,,Schaut her, ich bin auch nur ein Mensch, und ich stehe dazu, nun seid mal nicht so nachtragend".

    Gruß,

    Kenshin.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben