+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

  1. #1
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Es ist ein dreister Propagandaschlag, eine kaum zu überbietende Provokation für die irakischen Sicherheitskräfte und die US-geführte Kriegsallianz: ein halbes Jahr nach dem Tod ihres Anführers Abu Musab Al-Sarkawi hat die irakische al-Qaida heute einen "islamischen Staat" ausgerufen.

    Die entsprechende Erklärung im Namen des "Ratgebergremiums der Mudschahidin", einem Terrorgruppen-Dachverband unter Führung der al-Qaida, wurde heute auf der einschlägigen und für solche Publikation bekannten Dschihad-Website veröffentlicht; sie liegt SPIEGEL ONLINE vor. Darin heißt es: "Die Mudschahidin im Irak geben allen Muslimen an allen Orten der Welt und den Sunniten im Irak im Besonderen die frohe Kunde bekannt, dass ein islamischer Staat ausgerufen wird". Dazu ist die Ansprache eines "offiziellen Sprechers" dieses "Staates" verlinkt.

    Bombenanschlag in Bagdad: "Islamischer Staat" wird eher virtuell sein
    Dass die Dschihadisten im Irak mit dem Gedanken spielten, einen wie auch immer gearteten Staat auszurufen, ist nicht neu. Wohl aber, dass sie bereits heute der Ansicht sind, dass dieses Unterfangen sich lohnt. Denn der heute verkündete Schritt bedeutet: Al-Qaida & Co im Irak glauben, dass keine andere Kraft, nicht die einheimischen Sicherheitskräfte und nicht die US-Armee, ihnen diesen Staat sofort zerstören können.

    Allerdings ist wohl davon auszugehen, dass der "islamische Staat" eher virtuell sein wird. Zwar benennen seine Ausrufer insgesamt sechs irakische Provinzen, die er umfassen soll - faktisch aber sind diese Gebiete keineswegs unter Kontrolle der Dschihadisten. Der "Staat" ist also eine Behauptung, eine Absichtsbekundung, ein Propagandainstrument - aber ein ernst zu nehmendes. So werden etwa die Muslime in der Welt aufgerufen, "Geld und Männer" in den Irak zu schicken. Nicht auszuschließen, dass auf der Kippe stehende potenzielle Rekruten jetzt den letzten Anstoß verspüren, in den Kampf zu ziehen.

    Internationale Gemeinschaft wird Schwächung nicht dulden

    Vorbild der irakischen Gotteskrieger ist dabei das Taliban-Regime in Afghanistan. Auch hier erklärte eine islamistische Gruppe einfach einen eigenen Staat - mit dem Unterschied freilich, dass in jenem Fall die Besatzer, also die Sowjetunion, bereits abgezogen war, und es keine internationale Präsenz am Hindukusch gab. Die Taliban mussten sich allein gegen andere Afghanen durchsetzen, nicht aber gegen ausländische Soldaten. Anders als in Afghanistan wird die internationale Gemeinschaft eine ernsthafte Schwächung des neuen, demokratisch legitimierten irakischen Staates nicht dulden.

    Auf der anderen Seite entbehrt der heute verkündete Schritt nicht einer gewissen - wenn auch zynischen - Logik. Denn militante Islamisten teilen miteinander die Überzeugung, dass die islamischen Staaten nicht legitim sind. Deren Herrscher, so die Vorstellung, sind keine wahren Gläubigen. Militante Islamisten streben deshalb einen einzigen islamischen Superstaat an, der die gesamte islamische Welt von Marokko bis nach China umfasst, am besten unter Führung eines Kalifen - eines "Nachfolgers" des Propheten Muhammad als weltlicher und geistlicher Führer.

    Mit größeren US-Operationen ist zu rechnen

    Der jetzt im Irak ausgerufene "islamische Staat" ist wohl als Teil solcher Bestrebungen zu verstehen, eine eigene staatliche Ordnung zu etablieren. Schon sehr häufig in der islamischen Geschichte haben radikale Außenseiter zu diesem Mittel gegriffen, weil sie als Untertanen Ungläubiger um ihr Seelenheil fürchteten. Es werde allein Gottes Recht gelten, verkündete denn auch al-Qaida heute.

    Allerdings hat die irakische al-Qaida nicht etwa ein Kalifat ausgerufen, ja nicht einmal ein Emirat - sondern lediglich die in islamistischen Augen am wenigsten anzustrebende Form, einen einfachen "Staat" eben. Ob damit signalisiert werden soll, dass es noch zu früh ist für die Einsetzung eines Emirs oder Kalifen, oder dass man den Taliban-Führer Mullah Omar als Oberhaupt akzeptiert, blieb heute erst einmal unklar. Die Anhänger werden aber erwarten, dass die "Staatsgründer" sich dazu noch genauer erklären.

    Noch ist vollkommen offen, wie genau die Ausrufung gemeint ist. Rechnen aber müssen al-Qaida & Co. im Irak nun damit, dass irakische und US-Kräfte mit allen Mitteln gegen sie vorgehen werden - größere Operationen dürfen in den kommenden Tagen erwartet werden.
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eine sehr kluge Entscheidung des Widerstands. Jetzt sind die Iraker gezwungen sich zu entscheiden. Entweder für den sakulären Staat auf Basis amerikanischer Bayonette oder für einen islamischen Staat auf Basis des Korans.

    Wie ich meine, ist das ein neuer Sargnagel für die amerikanische Besatzungsmacht.
    Siegen heißt Leben

  2. #2
    Die Erleuchtung Benutzerbild von Senf
    Registriert seit
    25.07.2005
    Ort
    Wien, Europa
    Beiträge
    374

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Die Amis sollen raus da... das hat einfach keinen sinn.. egal ob sie sofort oder in 5 Jahren abziehen: Dieses Land ist und wird in sich zusammenfallen, dafür sorgen schon nnoch genügend terror-organisationen.

  3. #3
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Zitat Zitat von Senf Beitrag anzeigen
    Die Amis sollen raus da... das hat einfach keinen sinn.. egal ob sie sofort oder in 5 Jahren abziehen: Dieses Land ist und wird in sich zusammenfallen, dafür sorgen schon nnoch genügend terror-organisationen.
    Doch es würde sich wieder erholen. Die drittgrößten Ölvorkommen der Welt sind eine sichere Gewähr dafür. Der Iran hat es vorgemacht.
    Siegen heißt Leben

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    06.01.2006
    Ort
    z.Z. Sydney / NSW - Australia
    Beiträge
    1.782

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    Eine sehr kluge Entscheidung des Widerstands. Jetzt sind die Iraker gezwungen sich zu entscheiden. Entweder für den sakulären Staat auf Basis amerikanischer Bayonette oder für einen islamischen Staat auf Basis des Korans.

    Wie ich meine, ist das ein neuer Sargnagel für die amerikanische Besatzungsmacht.

    Da Einwohner dieses Landes zu 80 % Analphabeten sind - werden sie sich zum
    " Islamistischen " Staat bekennen.
    Mohammeds Herdentiere ...
    werden sich aufmachen Europa zuzuscheissen !!!

  5. #5
    a.D. Benutzerbild von Gärtner
    Registriert seit
    13.11.2003
    Ort
    Im Gartenhaus
    Beiträge
    17.548

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    Doch es würde sich wieder erholen. Die drittgrößten Ölvorkommen der Welt sind eine sichere Gewähr dafür. Der Iran hat es vorgemacht.
    Wenn sich denn die drei großen Gruppen im Lande über die Anteile friedlich einigen können...
    Omnis mundi creatura
    Quasi liber et pictura
    Nobis est et speculum

  6. #6
    Vorstand der Stammchatter Benutzerbild von Mark Mallokent
    Registriert seit
    07.10.2005
    Ort
    Paris
    Beiträge
    13.338

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Im Ausrufen virtueller Staaten haben die Islamisten ja Übung. Wünsche viel Spaß dabei.
    Ich stehe hier, ein Herkules mit Fackeln! Sie sollen lodern, leuchten, knistern und auch knackeln!
    Mitglied der FDL

  7. #7
    Bereut nichts Benutzerbild von Kaiser
    Registriert seit
    20.05.2003
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    7.499

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Zitat Zitat von Der Gelehrte Beitrag anzeigen
    Wenn sich denn die drei großen Gruppen im Lande über die Anteile friedlich einigen können...
    Wieso friedlich?
    Siegen heißt Leben

  8. #8
    zur Mahnung und Gedenken Benutzerbild von Sterntaler
    Registriert seit
    21.03.2006
    Beiträge
    42.165

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    ...ein wichtiger Schritt zur Unabhängigkeit eines von Türken freien Kurdistans.
    Es kann nicht angehen, daß wegen Vorbereitung eines hochverräterischen Unternehmens bestraft wird, wer die Staatsform der Bundesrepublik abändern will, während der, der das deutsche Staatsvolk in der Bundesrepublik abschaffen und durch eine multikulturelle Gesellschaft ersetzen und auf deutschem Boden einen Vielvölkerstaat etablieren will, straffrei bleibt - Dr. Otto Uhlitz (SPD), in Aspekte der Souveränität, 1987

  9. #9
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    49

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Zitat Zitat von Kaiser Beitrag anzeigen
    Wieso friedlich?
    Blöde frage, Bei keinem gerechten Interessen ausgleich kommt/wird es im Irak wieder zum Kriegsfall kommen. Und die Cowboys aus Texas, sollten ihre Büffel nicht im Orient jagen und sich als Wolf im Schafspelz ihre Demokratische-Maske dummen Schafen aufbinden. Und die Machtteilung innerhalb der Iraq Petrol Company, das internationale Kartell zur Ausbeutung des mesopotamischen Öls, US-amerikanische und britische Ölkonzerne beanspruchen.

    Ganz einfaches Spiel...

    mfg Ali

  10. #10
    GESPERRT
    Registriert seit
    17.08.2006
    Beiträge
    49

    Standard AW: Islamischer Staat im Irak ausgerufen

    Zitat Zitat von Viewer Beitrag anzeigen
    ...ein wichtiger Schritt zur Unabhängigkeit eines von Türken freien Kurdistans.
    Unser "Mitläufer" hat sich mal wieder mit seinem gepinselten Politikwissen und
    seinen Anti-Türken Wortschwalls und seinem abstrakten Denkvermögen zu Wort gemeldet. Heute gabs wohl "Dönergratis" um dich zum Orient-Experten zu bekennen.

    mfg Ali 17

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Das Deutsche Reich existiert!
    Von O.v.Bismarck im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 70
    Letzter Beitrag: 14.03.2008, 16:19
  2. "Deutsche nie "Nazi" nennen!"
    Von Reinhard Rupsch im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 16:56
  3. Ausländerfeinde und Ausländerfreunde
    Von mig2 im Forum Deutschland
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 29.01.2007, 16:20
  4. Bundesrepublik Deutschland:Souveräner Staat oder noch immer unter Besatzungsrecht?
    Von Aufklärer im Forum Gesellschaft / Soziales / Arbeit / Bildung / Familie
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 20.08.2005, 21:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben