+ Auf Thema antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Es werde Licht

  1. #1
    This Day, is a Good Day Benutzerbild von Baxter
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    in einem Land vor meiner Zeit
    Beiträge
    4.363

    Standard Es werde Licht

    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So geht es mit allen Netzen, die privatisiert sind. Die Bahn in Großbritannien beweist es. Deshalb muss die Frage erlaubt sein: Sollte die Infrastruktur nicht wieder ganz in Staatshand sein – also Straßen, Schienen, Kabel – alle Netze?

    Meine Rede, die Infrastruktur muss zurück in Staatsbesitz. Damit würde der Staat Milliarden gewinn machen und die Steuern könnten wieder runter.

    Die Frage ist nur wollen unsere Politiker das.?? Ich fürchte nein.!

    Es scheint, die Unternehmen schmieren zu gut als das man sich diese Verdienstquelle selbst zuschüttet.
    Denken, ist doch noch erlaubt ?
    Animal Farm - Aufstand der Tiere

    Wenn das Volk kein Brot zum essen hat dann soll es doch Kuchen essen.

  2. #2
    Mitglied Benutzerbild von Preuße
    Registriert seit
    10.04.2006
    Ort
    MultiKultopia und Absurdistan
    Beiträge
    10.158

    Standard AW: Es werde Licht

    Aber der Staat hätte dann enorme Instandhaltungskosten und daher denke, dass das sehr gut durchdacht sein muss.

    Gruß Preuße

  3. #3
    This Day, is a Good Day Benutzerbild von Baxter
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    in einem Land vor meiner Zeit
    Beiträge
    4.363

    Standard AW: Es werde Licht

    Zitat Zitat von Preuße Beitrag anzeigen
    Aber der Staat hätte dann enorme Instandhaltungskosten und daher denke, dass das sehr gut durchdacht sein muss.

    Gruß Preuße
    Die Instanthaltungskosten liegen nachweislich unter den enormen Gewinnen. Das kann kein hinderungsgrund sein.
    Denken, ist doch noch erlaubt ?
    Animal Farm - Aufstand der Tiere

    Wenn das Volk kein Brot zum essen hat dann soll es doch Kuchen essen.

  4. #4
    GESPERRT
    Registriert seit
    30.10.2006
    Beiträge
    2.531

    Standard AW: Es werde Licht

    ich bin leiber ein beförderungsfall, als ein vom z.b. unternehmen bahn schleimscheißerich-beschissener kunde, deshalb: infrastruktur gehört in gemeineigentum, also staatsbesitz.

    ach ja, es gibt im grundgesetz übrigens immer noch den die gemeinwohlklausel für die bahn.

  5. #5
    in memoriam Benutzerbild von WALDSCHRAT
    Registriert seit
    14.05.2003
    Ort
    LK Schleswig-Flensburg
    Beiträge
    6.265

    Standard AW: Es werde Licht

    Zitat Zitat von Baxter Beitrag anzeigen
    [Links nur für registrierte Nutzer]

    So geht es mit allen Netzen, die privatisiert sind. Die Bahn in Großbritannien beweist es. Deshalb muss die Frage erlaubt sein: Sollte die Infrastruktur nicht wieder ganz in Staatshand sein – also Straßen, Schienen, Kabel – alle Netze?

    Meine Rede, die Infrastruktur muss zurück in Staatsbesitz. Damit würde der Staat Milliarden gewinn machen und die Steuern könnten wieder runter.

    Die Frage ist nur wollen unsere Politiker das.?? Ich fürchte nein.!

    Es scheint, die Unternehmen schmieren zu gut als das man sich diese Verdienstquelle selbst zuschüttet.
    Eine Grundvoraussetzung der Funktionsfähigkeit eines Staates ist dessen eigene Autarkie!!! Das geht vom Schienennetz über das Telekommunikationsnetz bis hin zu den Möglichkeiten der eigenen Primärversorgung, was Wasser und Energie angeht!!!

    Henning


    R E N E G A T
    *
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher."
    Franz-Josef Strauß


  6. #6
    in memoriam Benutzerbild von WALDSCHRAT
    Registriert seit
    14.05.2003
    Ort
    LK Schleswig-Flensburg
    Beiträge
    6.265

    Standard AW: Es werde Licht

    Nachschlag:

    Wenn wir hingehen und die oben beschreibenen Grundversorgungen bereit sind, aus der Hand zu geben, ins Privateigentum zu überführen, macht sich unser Staat abhängig von den Beliebigkeiten dieser künftigen Privateigentümer.

    DAS DARF IN MEINEN AUGEN NICHT SEIN!!!

    Henning


    R E N E G A T
    *
    "Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören - in ihre Löcher."
    Franz-Josef Strauß


  7. #7
    GESPERRT
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    In der Zukunft
    Beiträge
    17.225

    Standard AW: Es werde Licht

    Zitat Zitat von WALDSCHRAT Beitrag anzeigen
    Das geht vom Schienennetz über das Telekommunikationsnetz bis hin zu den Möglichkeiten der eigenen Primärversorgung, was Wasser und Energie angeht!!!

    Henning
    Wasser, Energie, Landwirtschaft, Kommunikationsnetze haben wir schon verloren;
    es werden weitere Netze folgen :

    Bahnnetz, Autobahnetz, Talsperren, Wasserstraßen (das unterirdische Kanalnetz, Marktvolumen/Wiederbeschaffungskosten, 600 Mrd. €, ist schon zu 1/5 verkauft) - Wer stoppt den Wahnsinn ?

  8. #8
    This Day, is a Good Day Benutzerbild von Baxter
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    in einem Land vor meiner Zeit
    Beiträge
    4.363

    Standard AW: Es werde Licht

    Zitat Zitat von WALDSCHRAT Beitrag anzeigen
    Nachschlag:

    Wenn wir hingehen und die oben beschreibenen Grundversorgungen bereit sind, aus der Hand zu geben, ins Privateigentum zu überführen, macht sich unser Staat abhängig von den Beliebigkeiten dieser künftigen Privateigentümer.

    DAS DARF IN MEINEN AUGEN NICHT SEIN!!!

    Henning
    Das sehe ich auch so, Henning. Bleibt bei mir nur die Frage offen warum zieht sich der Staat aus diesen Bereichen zurück. Um den politikern das leben zu erleichtern, damit sie sich bereichern konnen?

    Es ist einfach zu absurd, eine Politik zu betreiben die gegen das Volk gerichtet ist und dann noch zu erwarten das man Bejubelt wird.

    Das nennt sich dann wohl Demokratische Diktatur.??

    Irgendwas läuft gewaltig falsch in den Köpfen unserer Volksverkäufer.!!
    Denken, ist doch noch erlaubt ?
    Animal Farm - Aufstand der Tiere

    Wenn das Volk kein Brot zum essen hat dann soll es doch Kuchen essen.

  9. #9
    Maler-Ingo Benutzerbild von -jmw-
    Registriert seit
    18.06.2006
    Ort
    24321
    Beiträge
    58.078

    Standard AW: Es werde Licht

    Zitat Zitat von Baxter
    Die Bahn in Großbritannien beweist es.
    So nicht ganz richtig, denn:

    "- Das Schienennetz ist bereits während der Zeit als Staatsbetrieb vernachlässigt worden.
    - Railtrack und seine Tochterunternehmen, die für Netz und Sicherheit verantwortlich waren, waren Monopolisten. Was ein Zwangsmonopolist macht, ist klar.
    - Die Eisenbahnbetreiber erhielten Lizenzen nur für 7 Jahre, scheuten daher langfristige Investitionen.
    - Nicht marktgemäße Abrechnungspraktiken zwischen Railtrack und Betreibern führten zu falschen Anreizen.
    - Subventionen machen Effizienz weniger notwendig.
    - Unüberschaubare staatliche Regulierung.
    - Staatliche Preiskontrolle."
    (so der Nutzer "Antares" auf liberty.li).

    Wir sehen: Nicht so einfach, wie es scheint.

    mfg


    PS: Staatliche Infrastruktur ist in den meisten Fällen eine Form indirekter Unternehmenssubvention.
    KMU gehen viel schneller pleite, wenn ihren Konkurrenten von GlobalMegaCorp ne Autobahn in jeden Ort gebaut wird.
    Kalenderspruch, 34. Woche: To have none other gods, means to have no other law than God’s law. (R.J. Rushdoony, The Institutes of Biblical Law)

  10. #10
    This Day, is a Good Day Benutzerbild von Baxter
    Registriert seit
    10.08.2005
    Ort
    in einem Land vor meiner Zeit
    Beiträge
    4.363

    Standard AW: Es werde Licht

    Zitat Zitat von -jmw- Beitrag anzeigen
    So nicht ganz richtig, denn:

    "- Das Schienennetz ist bereits während der Zeit als Staatsbetrieb vernachlässigt worden.
    - Railtrack und seine Tochterunternehmen, die für Netz und Sicherheit verantwortlich waren, waren Monopolisten. Was ein Zwangsmonopolist macht, ist klar.
    - Die Eisenbahnbetreiber erhielten Lizenzen nur für 7 Jahre, scheuten daher langfristige Investitionen.
    - Nicht marktgemäße Abrechnungspraktiken zwischen Railtrack und Betreibern führten zu falschen Anreizen.
    - Subventionen machen Effizienz weniger notwendig.
    - Unüberschaubare staatliche Regulierung.
    - Staatliche Preiskontrolle."
    (so der Nutzer "Antares" auf liberty.li).

    Wir sehen: Nicht so einfach, wie es scheint.

    mfg


    PS: Staatliche Infrastruktur ist in den meisten Fällen eine Form indirekter Unternehmenssubvention.
    KMU gehen viel schneller pleite, wenn ihren Konkurrenten von GlobalMegaCorp ne Autobahn in jeden Ort gebaut wird.
    Aus fehlern kann man lernen, Bei den heutigen überhöhten Energiepreisen ist Verstaatlichung angesagt. Wenn alles so weiterläuft, werden Weltweit mit viel Glück zwei oder drei Unternehmen alles Diktieren von Energie bis Lebensmittel
    einfach alles unter Monopol von A bis Z. Es kann nicht der Sinn sein und geht Frontal gegen das Volksinteresse.
    Denken, ist doch noch erlaubt ?
    Animal Farm - Aufstand der Tiere

    Wenn das Volk kein Brot zum essen hat dann soll es doch Kuchen essen.

+ Auf Thema antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Grünes Licht für Billig-Apotheken
    Von Frank Bürger im Forum Deutschland
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 15.09.2006, 10:46
  2. Hartz-Reformen - Viel Schatten und wenig Licht
    Von SAMURAI im Forum Deutschland
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.05.2006, 20:29
  3. Das Licht der Zukunft ?
    Von SAMURAI im Forum Wissenschaft-Technik / Ökologie-Umwelt / Gesundheit
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2006, 13:27
  4. Europa im rechten Licht.
    Von Aufpasser im Forum Kunst - Literatur - Architektur - Musik - Film
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 14:17

Nutzer die den Thread gelesen haben : 0

Du hast keine Berechtigung, um die Liste der Namen zu sehen.

Forumregeln

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
nach oben